Heckfahrradträger

Diskutiere Heckfahrradträger im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Heckfahrradträger Ich habe mir im Frühjahr bei DCX für 260 Eur einen Heckfahrradträger für meinen A gekauft. Die Installation war recht...

  1. Ansgar

    Ansgar Guest

    Heckfahrradträger


    Ich habe mir im Frühjahr bei DCX für 260 Eur einen Heckfahrradträger für meinen A gekauft.

    Die Installation war recht einfach, da eigentlich alle Vorrichtungen fürd den Anbau schon vorhanden sind.

    Nun war ich in der letzten Woch an der Nordsee und mußte nach meiner Rückkehr feststelllen, dass durch die oberen Befestigungen an der Heckklappe Lackbeschädigungen an der rechten und linken Innenfalz der Klappe verursacht haben. Offensichtlich hat sich die Klappe in irgendeiner Fortm verzogen und so die Karosserie beschädigt.

    wer hat von Euch ähnliche Erfahrungen und wie soll ich jetzt am besten vorgehen?

    Danke Für Eure Tipps,

    viele Grüße,

    Ansgar Mertens
     
  2. #2 G400.cdi, 13.07.2002
    G400.cdi

    G400.cdi Crack

    Dabei seit:
    06.07.2002
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 168 A 170 cdi L ATM
    Hallo Ansgar,
    ich habe unter Vorzeigen meines Fahrradgepäckträgers Alustyle bei meinem DCX Händler einen neuen Grundträger für Elchi geordert. Es gibt sogar einen besonderen für den langen Elch, der allerdings in der Online Doku von DCX fehlt. Man muss da auf den herkömmlichen Ordner mit ECHTEM Papier zurückgreifen. Bei diesem Teil passt aber, wie ich erst drei Monate später festgestellt habe, der Fahrradträger nicht rauf:confused: :mad:

    Ich muss da nochmal mit den Jungs reden, weil ganz so gülden ist das nicht.

    Und ausserdem ist der einzige Grundträger, der was taugt, für das T modell entwickelt worden, dadurch, das er an der Reling "andockt" können Lackschäden vermieden werden. Alle anderen sind Schrott. Ich muss bei Elchi immer erst eine Decke aufs Dach legen, auf der ich den Träger ablegen kann, bevor ich in VORSICHTIGST einhake. Das ist keine vernünftige Lösung. mal abgesehen davon, das man, wenn man Elchi aus Platzgründen mit einem Dachsarg ausrüstet, man nur noch knappe 20 KG Zuladung hat, da ja nur 50 KG Dachlast!!!:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Das ist doch ein Witz!!!


    G400.cdi

    PS: Ich trinke jetzt erstmal einen Tee, der beruhigt...
     
  3. baron

    baron Frischling

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI Piccadilly Classic, Automatik, EZ 11/2003
    Hallo Ansgar,

    habe mir im Frühjahr besagten Heckfahrradträger als Gebrauchtteil von privat gekauft und ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht. Anfangs traten die kleinen Scheuerstellen im Lack in den Falzen der Heckklappenöffnung (nicht der Klappe !) noch nicht auf, aber nach einer längeren Tour auf teilweise schlechten Straßen (die A 13 ist leider noch nicht komplett erneuert) war es dann doch passiert. Ich nehme an, bei schlechten Straßen "arbeitet "der Träger doch zu stark und das wird von den oberen Befestigungswinkeln nicht kompensiert. Die DC-Niederlassung Rhinstraße in Berlin reagierte auf meine Anfrage bezüglich des Problems recht hilflos und meinte, dass die Befestigungswinkel nicht "nachgebogen" werden könnten, um etwas mehr "Luft" zu schaffen.
    Ich habe die vorerst stecknadelkopfgroßen "Scheuermale" mit Teflonband überklebt und mir aus dem Baumarkt selbstklebende Filzstreifen geholt, die ich genau dort in den Falz klebte, wo die Befestigungswinkel Kontakt haben könnten. Ich gebe zu, die Lösung ist nicht besonders professionell, aber sehr wirksam. Natürlich gewinnst Du mit diesem Behelf keinen Schönheitspreis mehr (eventuelle farbliche Unterschiede zwischen Lackierung und Teflonband bzw. Filz), aber soviel ist bei geschlossener Heckklappe dann auch nicht zu sehen. Mein Meteorgrau "verträgt" sich mit schwarzem Band bzw. Filz aber ganz gut.

    MfG aus Berlin
     
  4. #4 Dietmar Lehmann, 14.07.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    @ Baron

    Aufgrund deines berichtes habe ich bei mir mal nachgeschaut.
    Hinten links habe ich eine kleine scheuerstelle.

    Jetzt weiß ich auch, warum der Meister mir sagte: Etwas Fils einkleben, das es nicht scheuert.

    Hast du schon mal versucht etwas Fils direckt auf den Halter zu kleben? Ich werde es so versuchen, denn dann hat man nicht den Fils in der Falz und nach dem Sommer kommen die Oberen halter wieder ab.
    gefahren.

    Am Samstag geht es in den Urlaub ( mit Wohnwagen ) und wir werden ca. 2 500 Km mit den Fahrrädern am Heck Fahren. Da kam dein Tipp genau richtig um schäden zu verhindern

    @ G400.cdi
    Warum nimmst du nicht ein Heckträger. Wenn man auf der A - Klasse ein Dachträger für Fahrräder hast, musste ja eine Leiter mitnehmen um die Räder zu befestigen.

    Gruß
    Dietmar
     
  5. Ansgar

    Ansgar Guest

    Hallo Dietmar, hallo baron,

    ich war am Freitag bei der DC NL Dortmund, wo ich den Träger im April gekauft habe.

    Man verwies mich dort an den Lack-/ und Karosseriemeister, der jedoch erst morgen wieder im Hause ist.

    Die erste Auskunft war, dass das Teil ordnungsgemäß angebaut ist - man konnte sich die Beschädigungen auch nicht erklären.
    Da ich jedoch neben den Lackabreibungen auch leichte Dellen in der Karosserie habe, werde ich mich nicht mit der Aussage abspeisen lassen, dass man da was drunter kleben sollte. Mal sehen, wie die reagieren.

    Aber für Eure Tipps vielen Dank, ich werde das wohl dann so machen müssen, obwohl ich schon überlegt habe, den Dacjgepäckträger AluStyle zu kaufen. Die Problematik, dass der A sehr hoch ist und man wirklich eine Leiter braucht, um aufs Dach zu kommen, hat mich allerdings damals schon bewogen, den Heckgepäckträger zu kaufen.

    Wie ist das denn mit dem Windwiderstand beim Dachgepäckträger?

    Ich habe einen um ca. 1,5 l höheren Verbrauch ( 7,1 l ) bei meinem A 160 CDI bei konstant 120 km/h.

    Habt Ihr damit Erfahrungen?


    Viele Grüße,

    Ansgar Mertens
     
  6. #6 Yeti, 15.07.2002
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2002
    Yeti

    Yeti Stammgast

    Dabei seit:
    22.11.2001
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190
    Hallo Dietmar

    habe ich deinen Bericht richtig verstanden ???

    Du kannst an der A-Klasse den Wohnwagen ziehen und trotzdem 2 Fahräder mit dem Heckgepäckträger transportieren????

    Ist dann nicht die Achslast hinten viel zu groß?

    Ist noch genügen Platz zwischen Wohnwagen und Fahrrädern?

    Bei uns ist es jetzt bald so weit. Wir werden uns als erstes die Anhängerkupplung anbauen.

    Dann soll der Fahradträger folgen und wenn alles klappt der Wohnwagen.

    Durch deinen Bericht komme ich aber ins grübeln welcher Träger nun der richtige ist. Der für die Anhängerkupplung oder der für die Heckklappe.

    mfg

    Yeti
     
  7. baron

    baron Frischling

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI Piccadilly Classic, Automatik, EZ 11/2003
    @ Dietmar

    Natürlich kannst Du den Filz auch auf die Haltewinkel kleben, das sollte ebenso den gewünschten Effekt haben. Die selbstklebenden Filzstreifen müssen sicher ohnehin von Zeit zu Zeit erneuert werden, denn so witterungsbeständig dürfte der Kleber kaum sein, dass er einer ganze Heckträgersaison standhält.

    MfG aus Berlin

    Baron
     
  8. #8 Dietmar Lehmann, 15.07.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    Heckträger

    @ Baron.
    Nach einer schlaflosen Nacht bin ich zu dem Ergebnis gekommen.

    Klebt man den Fils auf den Halter, so wird dieses auf der Falz scheuern. Da der Fils etwas hart ist. Die Heckklappe hat ja immer etwas Spiel/ Bewegung beim fahren.
    Klebt man jedoch den Fils in der Falz, scheuert der Fils auf den Halter, der ja am ende des Sommers wieder abkommt.
    Also kann man dann vorsichtig den Fils abmachen und alles ist wieder Orginal.
    Werde aber wegen dem Problem meine VT ansprechen.

    Gruß
    Dietmar
     
  9. #9 Dietmar Lehmann, 15.07.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    @ Yeti

    Mit den A 170 CDI haben wir schon ca. 5 000 Km und Wohnwagen zurückgelegt. Macht riesig spaß, besonders in den
    " Kassler Bergen " wenn man die anderen Gespanne locker überholen kann.

    Mit Fahrräden und Wohnwagen sind wir noch nicht gefahren, aber es ist genug " Luft " zwischen Wohnwagen und Heck.

    Zu der Wahl des "Trägers"

    Wenn du einen Träger für die AHK nimmst, kannste keinen Wohnwagen mehr ziehen und die Fahrräder mitnehmen.

    Wenn du einen Träger hast, der auf die Wohnwagen deichsel kommst, kannste solo keine Fahrräder mitnehmen.

    Es bleibt also nur die Möglichkeit einen Heckträger oder Dachträger zu verwenden.


    Zur Achslast.

    Der Heckträger plus 2 Fahrräder hat ein Gewicht von 48 KG. das Passt mit der Achslast, werde am Samstag morgen beim TÜV vorbeifahren und alles auf der Waage stellen.


    Gruß

    Dietmar
     
Thema:

Heckfahrradträger

Die Seite wird geladen...

Heckfahrradträger - Ähnliche Themen

  1. Heckfahrradträger auf Anhängevorrichtung

    Heckfahrradträger auf Anhängevorrichtung: Hat schon einer Erfahrungen mit einem Heckfahrradträger auf der Anhängevorrichtung gesammelt? Würde mir gern so ein Teil für drei Fahrräder...
  2. Heckfahrradträger

    Heckfahrradträger: Hallo Weiss jemand zuverlässig ob der Heckfahrradträger von MB für die B-Klasse schon freigegeben wurde oder sind noch immer techn. Probleme...