Hilfe - Reifenprobleme beim CLK230K - Ärger mit der Niderlassung

Diskutiere Hilfe - Reifenprobleme beim CLK230K - Ärger mit der Niderlassung im CLK & SLK Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, ich fahre seit knapp 3 Jahren ein CLK Cabrio 230 Kompressor. Meine Sommer- und Winterreifen habe ich jeweils als Kompletträder, die im...

  1. #1 MarkusCLK, 07.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hallo,

    ich fahre seit knapp 3 Jahren ein CLK Cabrio 230 Kompressor. Meine Sommer- und Winterreifen habe ich jeweils als Kompletträder, die im Wechsel für mich jeweils bei der DCX NL aufbewahrt werden.
    Im März 2001 kaufte ich komplett neue Sommerreifen (Pirelli P 6000, 225/50 R16), da die alten abgefahren waren. Als diese Sommerreifen dann im letzten November runter kamen, war ich mit ihnen 15000 Km gefahren. Die gemessene Profiltiefe betrug beim Einlagern 4 mm (!) auf allen Rädern.
    Heute war ich wieder bei DCX zum Kundendienst und Wechsel auf diese Sommerreifen zurück,

    prompt kam ein Anruf, man hätte ausgemessen, die Reifen hätten nur noch eine Profiltiefe von 3mm vorne bzw 2mm hinten und empfahl mir dringend neue Reifen zu kaufen.

    Folgende Fragen hierzu:
    1. Liegt der Unterschied der gemessenen Profiltiefe zwischen November (4mm) und heute (3v bzw. 2h)im Rahmen der Messgenauigkeit, denn die Reifen waren ja den Winter über eingelagert und wurden nicht bewegt, haben dabei also sicherlich keine Profiltiefe verloren??

    2. Ein Reifenabrieb von max. 6mm Profiltiefe über nur 15000 km ist doch sicherlich nicht normal, oder? (wenn man davon ausgeht, dass ich nicht wie ein Henker mit quietschenden Reifen um jede Kurve fahre und auch nicht oft auf der Autobahn bei höhern Geschwindigkeiten unterwegs bin)?
    Kann der Fehler an den Reifen selbst liegen bzw an meinem Auto?

    3. Habe ich irgendeine Chance, neue Reifen über Kulanz zu bekommen?

    Ich weiss, viele Fragen auf einmal. Bin für jeden Tip dankbar, den ich gegenüber DCX anwenden kann, wenn ich mein Fahrzeug abhole.

    Viele Grüsse,

    Markus
     
  2. #2 Sunny_1966, 08.03.2002
    Sunny_1966

    Sunny_1966 Stammgast

    Dabei seit:
    21.02.2002
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK 320
    Hallo,

    ich hatte meinen damaligen SLK umbauen lassen (Tiefer) und habe mit Conti Sport Contact (255/35-18) genau nur 7850 KM hingelegt.

    Meines erachtens (hat leider der Reifenhändler nicht zugegeben) war die Spur hinten total falsch eingestellt, so das es zu exteremen Abnutzungserscheinungen kam.

    Bei mir war Conti nach 4 maligem Kontakt bereit 60% als Kulanz zu erstatten, frag einfach auch mal den Reifenhersteller !

    Gruß
    Jörn
     
  3. #3 Otfried, 08.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Markus,

    zu den Aussagen bezüglich der Profiltiefe Deiner Reifen seitens der NL kann ich nir nur 3 Gedanken machen.

    -

    Das die Reifen der HA nach einer längeren Fahrzeit etwas weniger Profil aufweisen als an der VA ist normal. Ich Fahre die Größe 225/50 ZR 16 auch auf meinem "E 32" und F 105 C, halte jedoch eine Fahrstrecke von 15.000 Kilometern für normal. Wie schnell fährst Du auf der Autobahn? Ich habe festgestellt, das die Reifen bei mir {Bridgestone/Michelin/GoodYear/Dunlop} je nach Fabrikat auf dem Mercedes ca. 15.000 Kilometer {Autobahn ca. immer 220 – 250 km/h} bis 30.000 Kilometer {Autobahn ca. max. 150 km/h} halten. Auf dem F 105 C komme ich kaum über 10.000 Kilometer, bei schneller Kurvenfahrt weniger.

    Bei schneller Kurvenfahrt währen auch die seitlichen Profile der VA stärker abgenützt, da die Reifen mehr abstützen müßten.
     
  4. #4 Wilfried, 08.03.2002
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Die Möglichkeit besteht, daß
    a] die Profillehrenspitze abgenutzt und somit keine genaue Anzeige bietet (wenn kein qualitativ hochwertiger Profilmesser verwendet wird)
    b] irrtümlich am Abriebsindikator gemessen wurde.

    2) Der CLK-Kompressor erfordert nun einmal einen „D-Zug-Zuschlag", jedoch ist die Laufleistung bei einem harten Pirelli doch etwas niedrig,

    3) Wenn der Reifen, bzw. seine Shore-Härte, bei dem Hersteller geprüft werden, kann, soweit keine anormalen Abriebserscheinungen vorliegen, eine eventuelle Kulanz - bei nicht natürlichen „Verhältnis" - gegeben sein.
    4) Wenn, wird nur die Differenz zwischen der vom Hersteller hochgerechneten -(Fahrzeug bedingten) Gesamtleistung un dem tatsächlichen Zustand des Reifens und der vollbrachten Fahrleistung, prozentual erstattet werden – (Niemals neue Reifen zum Null-Tarif!)
    Dein Reifenhändler nimmt Dir die Arbeit des „Einreichens" beim Hersteller ab! - Dies ist der einzige Weg; oder als Möglichkeit: Das persönliche vorsprechen in der Kundendienstabteilung des Herstellers nach vorheriger Absprache.
     
  5. #5 tobic200t, 15.03.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Markus,
    Mit so viel Fakten wie dir vorangegangenen Postings kann ich leider nicht aufwarten, jedoch war der P6000 auf einem W210 300Turbodiesel (tja, ich weiß leider nicht die genaue Nummer 210XXX) meines Vaters auch nicht für die Ewigkeit bestimmt!
    Die mußten nach 20tkm runter.
    Was Pirelli angeht habe ich bisher aber nur positive Erfahrungen gemacht! Hatte mal einen Satz P7000, der nicht sauber lief. Da bekam ich nach 7tkm KOSTENLOS einen Satz PZero (die 7000er haben mich sogar so geärgert, daß das Profil schon nicht mehr ganz gut war -wenn Du weißt was ich damit meine ;-))!

    MFG
    Tobias
     
  6. Bobby

    Bobby Frischling

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK 230 Komp
    Reifenprobleme

    Hallo Markus,
    15000 km mit eimen satz ist ja noch ganz OK.
    Mein CLK hat nur 8000 KM davon ca. 2000 km BAB gebraucht um die Vorderräder , besonders den Linken zu fressen.
    Auch hier wurde mir seitens der NL eine Fahrweise aller Wildsau bescheinigt.
    Nur ein Tip : mein Wagen wurde inzwischen gewandelt.
    Den zum Reifenverschleiß kam ein versetzen nach rechts ab Tempo 220.
    Ach ja und die Hinterreifen waren nach 8000 KM fast wie neu. Das nur zum Fahrstil.
    Du solltest mit deiner NL ein paar nette Worte wechseln und evtl. Dekra oder TÜV das Fahrzeug vermessen lassen. Viel Erfolg
    Gruß Bobby
     
Thema:

Hilfe - Reifenprobleme beim CLK230K - Ärger mit der Niderlassung

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Reifenprobleme beim CLK230K - Ärger mit der Niderlassung - Ähnliche Themen

  1. CL 500 c216 Parkbremse zieht Strom Hilfe

    CL 500 c216 Parkbremse zieht Strom Hilfe: Guten Abend zusammen, fahre einen CL 500 4 matic mit dem m278 Motor aus dem Jahre 2011. Jetzt fängt die Leidensgeschichte an : die...
  2. Mercedes S320 CDI W221 Start Probleme dringend Hilfe

    Mercedes S320 CDI W221 Start Probleme dringend Hilfe: Hallo erstmal, ich habe ein Mercedes w221 s320cdi bj 2007, Vor 1 Monat hat alles angefangen und trat nur ab und zu auf, sobald der Schlüssel in...
  3. C216 CL 500 Anlasser Geist aufgeben im Urlaub Hilfe

    C216 CL 500 Anlasser Geist aufgeben im Urlaub Hilfe: Hi zusammen stehe mit meinen c216 cl 500 Baujahr 2011 Biturbo 4 matic in Portugal fest wagen springt nicht mehr an. Wagen abgeschleppt und steht...
  4. HILFE !!! beim SLK R172

    HILFE !!! beim SLK R172: Ich habe ein Problem mit meinem SLK R172 (bj 2011). Wenn ich abrupt das Gaspedal durchtrete erhalte ich eine Fehlermeldung:"...
  5. Hilfe!! A-Klasse W176 Seitenschweller Zierleiste schwarz machen?!

    Hilfe!! A-Klasse W176 Seitenschweller Zierleiste schwarz machen?!: Hey Leute ‍♂️, ich fahre einen w176 und habe ein paar optische Schönheiten vollzogen. Ich würde nur noch gerne meine Seitenschweller in der...