Ladeluftkühler nachrüsten?

Diskutiere Ladeluftkühler nachrüsten? im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo, ich fahre seit kurzem einen W124 E 300 turbodiesel und habe mich gewundert, daß dieser Motor ohne Ladeluftkühler auskommt! Kann man den...

  1. schulz

    schulz Frischling

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 turbodiesel W124
    Hallo,

    ich fahre seit kurzem einen W124 E 300 turbodiesel und habe mich gewundert, daß dieser Motor ohne Ladeluftkühler auskommt!
    Kann man den vielleicht nachrüsten, um so noch etwas Drehmoment und Leistung zu bekommen?
    Der W210 (177PS) mit diesem Motor hat im Vergleich zum W124 (147PS) ja etwas mehr Leistung. Hat dieser einen LLK? Was wäre noch zu ändern? Fördermenge an der Einspritzpumpe? Ladedruck?
    Hat das schonmal jemand gemacht oder davon gehört?
    Was würde so ein Umbau kosten?

    MfG
    HOLGER
     
  2. #2 ravens1488, 17.09.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Hallo, habe einen E300TD im 210er und der hat einen LL. Hast du schon Abgasrückführung? Ist aber eigentlich kein Problem den Ladeluftkühler nachzurüsten, sofern Platz und Handwerkliches Geschick vorhanden ist! Es muss halt etwas gebastelt,... werden!

    Chris
     
  3. schulz

    schulz Frischling

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 turbodiesel W124
    Hi Chris,

    danke für deine Antwort.
    Jetzt weiß ich schonmal, von welchem Fahrzeug ich die Teile beziehen könnte.
    Kannst du mir vielleicht mal ein Bild von deinem Motorraum machen? Dann könnte ich mal sehen, wie die Leitungen vom Turbo zum LLK liegen und wieder zurück zum Ansaugkrümmer.
    Und wo ist der LLK denn eingebaut? Vielleicht ist es dir ja möglich, einige Fotos zu machen. Wäre schön.

    MfG
    HOLGER
     
  4. #4 ravens1488, 18.09.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Fotos sind scheisse, aber ich versuchs mal zu beschreiben:

    Also, der Ladeluftkühler ist vor den Wasser bzw. Klimakühlern in der mitte der Stosstange, da wo auch die Luftgitter sind! Der eine Schlauch kommt direkt vom Turbo (da musst du abziehen und neu verbinden) und der andere geht weiter zum Saugrohr (das wird die grössere Bastellarbeit!)!

    Chris
     
  5. #5 AtzeC280, 18.09.2002
    AtzeC280

    AtzeC280 Crack

    Dabei seit:
    11.07.2001
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W202 C280 W168 A140 W163 ML350
    Hi,

    bei unserem www.Mercedes-Forum.com Treffen am 25.09.2002
    tauchte plötzlich dieser W124 ???Diesel auf:
    [​IMG]

    Das "Gerät" hat beim Anfahren mächtig gepfiffen. Nicht die Reifen, sondern Turbo:D

    Leider weiß ich keine Details über den Wagen:confused:

    Mehr Bilder von diesem Wagen gibt`s bei:www.fan-gallerie.de

    Gruss
    Atze
     
  6. davtho

    davtho alter Hase

    Dabei seit:
    16.09.2001
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2000 A 160 CDI
    Also Ich habe den Ladeluftkuehler bei menem A 160 CDI nachgerustet, War einfach easz. Quickverbindungen links und recht abgemacht. Kuehler anstecken und tschuess. Plug and Plaz das wars halb stund arbeit wofuer die meiste Yeit verbraten wurde beim abbau der Stoss Stange
     
  7. #7 ravens1488, 18.09.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Ja, da ist Platz bei der A-Klasse, beim 124er wars noch nicht richtig vorgesehen, dadurch wird es etwas schwieriger!

    Chris
     
  8. schulz

    schulz Frischling

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 turbodiesel W124
    Was mir wichtiger ist als die Platzverhältnisse sind sonstige Änderungen!
    Kann mir vorstellen, daß nur der LLK alleine nicht effektiv genug ist.
    Ich habe mal einen Ladeluftkühler-Satz für einen Golf II gehabt (aber nicht selbst montiert), und bei dem mußte man die Fördermenge an der Pumoe ändern und den Ladedruck etwas erhöhen.
    Erst dann war der Umbau effektiv.

    HOLGER
     
  9. #9 ravens1488, 18.09.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Wenn du das auch noch haben willst, solltest du dich mal nach nem Chip umschauen!

    Chris
     
  10. schulz

    schulz Frischling

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 300 turbodiesel W124
    Kann man denn Fördermenge und Ladedruck bei diesem Fahrzeug/Motor mit einem chip ändern?
    Habe bestimmt schon bei 20 Anbietern nach chips gesucht aber keinen gefunden. Beim W210 mit dem 300 turboD Motor geht das, aber bei meinem?

    MfG
    HOLGER
     
  11. #11 Otfried, 23.09.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Holger und Chris,

    der Unterschied ist einfach dahingehend zu erklären, das im W 124.133 der OM 603 D 30 A eingebaut ist, ein 3 Liter Reihensechszylinder mit einer obenliegenden Nockenwelle und 2 Ventilen je Zylinder sowie Garrat-ATL.
    Dieser Motor leistet 147 PS/4.600 U/min und 273 Nm/2.400 U/min.

    Im W 210.025 hingegen ist der OM 606 D 30 LA eingebaut, ebenfalls ein 3 Liter Reihensechszylinder mit ATL, welcher jedoch 4 Ventile je Zylinder aufweist, welche über 2 obenliegende Nockenwellen betätigt werden.
    Dieser Motor hat im Gegensatz zum OM 603 D 30 A einen kleineren ATL, Natriumgefüllte Auslaßventile, Ölgekühlte Kolbenböden, und ein elektronisch gesteuertes Waste-Gate.
    Das Triebwerk verfügt auch über einen Kühlmittelkreislauf mit mehr Inhalt.
    Leistung: 177 PS/4.400 U/min.

    @ Holger – ich gehe davon aus, das sich Deine Frage damit erledigt hat.
    Technisch sieht es so aus, das der OM 603 D 30 A ein mechanisches Waste-Gate aufweist. Wenn dieses in der Einstellung geändert wird, sowie der Einspritzzeitpunkt verstellt und die Einspritzmenge erhöht wird, entsteht mehr Abgas, welches wiederum zu mehr Ladedruck führt. Inwieweit das der Lebensdauer des Motors zuträglich ist, brauche ich nicht näher zu erläutern.
     
Thema:

Ladeluftkühler nachrüsten?

Die Seite wird geladen...

Ladeluftkühler nachrüsten? - Ähnliche Themen

  1. CL500 C215 BJ02 MOPF Scheinwerfer nachrüsten

    CL500 C215 BJ02 MOPF Scheinwerfer nachrüsten: Hallo zusammen, ich stehe momentan vor dem Problem, das meine nachgerüsteten Mopf Scheinwerfer leider nicht vollständig funktionieren. Die...
  2. W203 MP3 Radio / Bluetooth nachrüsten (Audio 20 verbaut)

    W203 MP3 Radio / Bluetooth nachrüsten (Audio 20 verbaut): Habe einen W203 C200 Kompressor Baujahr 2005 mit dem Original Audio 20 verbaut. Leider spielt das Radio keine MP3 ab. Ich würde gerne gegen ein...
  3. ML 420 Jg. 2007 - USB nachrüsten

    ML 420 Jg. 2007 - USB nachrüsten: Wie rüste ich meinen ML 420 jg 2007 mut USB beim AUX nach ?
  4. DAB beim Comand Online nachrüsten - S205, Baujahr 09/2016

    DAB beim Comand Online nachrüsten - S205, Baujahr 09/2016: Guten Tag! Ich würde gerne DAB Radio nachrüsten. Jedoch bekomme ich immer wieder wiedersprüchliche Angaben im Netz. Einmal die Nachrüstung für...
  5. Anhängerkupplung Nachrüsten GLC AMG Design mit Comfortentriegelung

    Anhängerkupplung Nachrüsten GLC AMG Design mit Comfortentriegelung: Hallo GLC-Fahrer Ich bin auf der Suche nach einer Nachrüstungsmöglichkeit für eine AHK. Ich habe folgendes Problem das ich bisher nur die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden