Ladeluftkühler

Diskutiere Ladeluftkühler im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hi an Ottfried und alle anderen Experten, hab ma ne Frage bezgl. eines ladeluftkühlers. nachdem ich gestern auf der nordschleiufe wieder mal...

  1. #1 bartman, 11.03.2002
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a140
    Hi an Ottfried und alle anderen Experten,

    hab ma ne Frage bezgl. eines ladeluftkühlers.
    nachdem ich gestern auf der nordschleiufe wieder mal feststellen mußte das die Leistung meines Elches besch... ist, will ich nun versuchen sie etwas zu steigern. Man hatt mir mal gesagt dass man die leistung mit einem größerem Ladeluftkühler steigern kann; also würde es etwas bringen wenn ich einen aus einem A190, oder sogar A210 verbauen???
    Welche kosten Fallen da an???
    Bitte auch Artikelnummer angeben falls vorhanden.

    Was kann ich sonst noch machen? Nockenwelle, für wenig geld??? nicht die von brabus für 600€! gibt es einen Fächerkrümmer??? Ich hab auch nicht vor eine Hubraumerhöhung durchzuführen!

    MfG

    Marc
     
  2. #2 Julian-JES, 11.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hi bartman,

    soweit ich weiss hat der A 190 und A210 gar kein Ladeluftkühler weil sie keinen Kompressor bzw. Turbolader haben.

    Nur der A 170 CDI und der A 160 CDI haben einen Ladeluftkühler.
     
  3. #3 bartman, 11.03.2002
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a140
    was ist das denn für ein kühler hinterm grill bzw schürze?
     
  4. #4 maul335, 12.03.2002
    maul335

    maul335 alter Hase

    Dabei seit:
    06.02.2002
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes A 170 CDI Elegance
    Hallo!

    Da nur Motoren mit "Aufladung" (Turbo, evtl. Kompressor...) einen Ladeluftkühler besitzen, meinst du wohl den Ölkühler bzw. Klimaanlagenkühler den man durch den unteren Lufteinlass sieht.


    Gruß
     
  5. Mark

    Mark alter Hase

    Dabei seit:
    04.12.2001
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    k.A.
    Hi,

    der Ladeluftkühler befindet sich zwischen Verdichterrad des Abgasturboladers und dem Einlassventil. Es ist richtig, dass man den LLK im Bereich der Frontschürze sehen kann. Weiterhin sind dort jedoch Bauteile wie Kühlflüssigkeitskühler (schreckliches Wort), Ölkühler und Kondensatorkühler zu finden.
     
  6. #6 Otfried, 12.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Bartmann,

    die Funktionsweise eines Ladeluftkühler habe ich hier einmal erklärt: http://www.db-forum.de/showthread.php?threadid=1101&highlight=ladeluftk%FChler
    Da es sich bei den Elchen {V/W 168} mit Benzinmotor um Saugmotorfahrzeuge handelt, verfügen diese über keinen Ladeluftkühler.
    Die von Dir beschriebenen Kühler hat Maul 335 bereits beschrieben.

    Wie ich aus Deinem Profil fährst Du einen W 168.031 mit M 166.940. Hier bietet sich ja nach gewünschtem finanziellen Aufwand der Umbau bis auf 2.2 Liter an. Am kostengünstigsten ist die Leistungssteigerung über eine Sportnockenwelle.


    @ Mark - falscher Motor ;)
     
  7. #7 bartman, 13.03.2002
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a140
    welche firma bohrt denn den 1,4 auf 2,2 liter
    ich kenn nur brabus, die bohren nur den 1,9 auf und MKB die bohren auf 2,0!!!
     
  8. #8 Otfried, 13.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Bartmann,

    das mit dem Aufbohren ist eine schwierige Sache, da die Silumin Motorblöcke bei seriöser Arbeit danach wieder in den Ausholungen Oberflächengehärtet werden.

    Dieses Verfahren wird bei MKB angewendet, welche über das nötige Wissen verfügen.
    MKB verwendet für den Motor die Kurbelwelle des OM 668 mit einer 85.5 mm Bohrung eines HWA Motors. Dies ergibt einen Hubraum von 1.930 cm³. Verwende ich nun die 85.5 mm Kolben mit der 93.0 mm Kurbelwelle des M 166 E 21 erhalte ich einen Hubraum von 2.140 cm³.

    Wenn als Basismotor der M 166.940 dient, muß natürlich mehr verändert werden, als bei einem M 166.990.

    Als Frage muß man sich immer das Kosten-/Nutzen Verhältnis stellen: was bringen die wenigen cm³ Leistungsmäßig mehr und was kosten sie?
     
  9. #9 bartman, 13.03.2002
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a140
    kannst du mir die frage mit den kosten und leistung beantworten?
     
  10. #10 bartman, 14.03.2002
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a140
    hi ottfried

    hab gerad von eurem umbau gelesen

    was hatt das gekostet und wo habt ihr es amchen lassen, was war es vorher? A190
    wie siehts mit der bremsanlage aus??? E320 ???
    Wieviel Leistung bringt der wagen?? was ist mit dem getriebe und der kupplung?
    is die lebensdauer dadurch herabgesetzt???
    meiner hat erst 34000 kann ich das da noch machen?
     
  11. #11 Otfried, 14.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo bartman,

    mit der Leistung ist seriös erst etwas nach dem Umbau und der Einfahrzeit zu sagen.
    Grundsätzlich kann ich Dir ich folgende Eckdaten nennen:
    M 166 E 20 – 85.5 x 84.0 mm – ca. 140 PS/5.200 U/min – 195 Nm/3.500 U/min
    Treibstoff SuperPlus
    M 166 E 21 – 84.0 x 93.0 mm – ca. 142 PS/5.700 U/min - 205 Nm/4.000 U/min
    Treibstoff 95 Oktan – kann mit Metallkat und minimaler Zündzeitpunktverstellung auf folgende Daten gebracht werden {gemessen}: 152 PS/5.800 U/min - 221 NM/3.820 U/min
    M 166.990 2.2 Brabus – 85.6 x 93.6 mm – ich kenne von der Ursprünglichen Version folgende Daten: 145 PS/5.500 U/min - 210 Nm/4.000 U/min

    Die Umbaukosten liegen bei ca. 3.000,-- Euro für die Bremsanlage und die Scheibenbremsen, welche am W 168.031 modifiziert werden müssen. Das Fahrwerk kostet je nach Hersteller ca. 700,-- Euro {z.B. AMG}.
    Bereifung soweit nötig auf mindestens VR/ZR 195/50 R 16.
    Das Differential kosten ca. 600,-- Euro.

    Motorumbaukosten liegen zwischen ca. 6.500,-- Euro und 9.000 Euro,--.

    Hinzu kämen noch eventuell die Kosten für eine modifizierte Abgasanlage.

    PS: Wo hast Du denn von unserem Umbau gelesen???
     
  12. #12 bartman, 15.03.2002
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a140
    Hi

    hab im a-klasse forum gelesen:

    unser Elchi ist basiert auf einem W 168.032. Komplettausstattung, Federn/Dämpfer/Fahrwerksabstimmung AMG, 7 J x 17 mit Bridgestone MO Bereifung 205/40 ZR 17, Innenausstattung Designo X 09, vollautomatisches Getriebe. Bereits als Neuwagen wurde der Motor Hubraumvergrößert {2084 cm³} und entspricht dem M 166 E 21
    .
    .
    .
    .

    Wieso is denn die bremsanlage so teuer???
    Dafür bekommt man ja schon ne sportbremsanlage mit gelochten scheiben!! [www.movit-bremsen.de]

    Was kostet denn der umbau auf 2,1 liter 152 Ps

    Kann ich das bei mir noch machen mit 34 000KM???
    Wie sieht es mit der haltbarkeit des motors aus?

    also reifen haut schon hin
    hab die brabus 17" drauf
    beim fahrwerk is z.Z. nur die brabus federn drin, kommt vielleicht bald da kN rein!!!
    MFG
     
  13. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bartman,

    am besten den W 168.031 verkaufen und einen W 168.035 erwerben, der Umbau liegt dann minimal bei ca. 1.000,-- Euro,

    die Aufrüstung Deines W 168.031 veranschlage ich mit folgenden Bauteilen: Motor/Getriebe/Differential/Kühler/Bremsen/Federn/Stoßdämpfer/Felgen und Elektronikmodifikationen auf ca. >20.000,-- Euro incl. der AW.
     
  14. #14 Otfried, 19.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Marc,

    es handelt sich bei meinem Elchi um ein AMG Fahrzeug, d.h. Komplettausstattung W 168.032. Die Bremsscheiben der VA stammen vom "E 320" {W210.065}.
    Zusätzlich hat das Fahrzeug eine andere Auspuffanlage als der W 168.032, d.h. zweiflutig ab dem hinteren Schalldämpfer.

    Der Preis der Bremsanlage bezog sich auf Scheiben, Bremszangen etc. incl. Einbau und MWST.

    Den Umbau des Motors kannst Du noch mit 34.000 Kilometern machen, da es ein kompletter Neuaufbau der Maschine ist. Mit Deinem jetzigen Motor hat der 2.1 Liter wenig gemeinsam, außer dem Basisentwurf. Die Haltbarkeit dieser Maschine entspricht dem M 166 Serienstandard, da es keine "getunte" Maschine ist. I.e. Literleistung: 67.6 PS/Liter.
    Denn Umbau auf "152 PS" kann Dir niemand garantieren, da es eine auf dem Prüfstand gemessene Leistung ist, 10‘000 Kilometer vorher hatten wir 147 PS gemessen.
    Gegenüber der Nennleistung sind das +3,5/+7% mehr, was noch im Rahmen der zulässigen Toleranz liegt.
    Jedoch stellt sich mir die Frage, ob sich die Kosten des Motorumbaus, zzgl. Fahrwerk, Differential, Auspuffanlage, Kühler etc lohnen, da für diesen Betrag Du leicht Deinen W 168.031 verkaufen und Dir einen W 168.035 kaufen kannst.
    Die Unbedenklichkeitsbescheinigung bekommst Du nur im Zusammenhang mit dem entsprechenden Fahrwerksbauteilen, Brabus-Teile oder K&N Federn verschlimmern hier nur.
     
Thema:

Ladeluftkühler

Die Seite wird geladen...

Ladeluftkühler - Ähnliche Themen

  1. Entlüftung Sekundärkühlwasserkreislauf für Ladeluftkühlung

    Entlüftung Sekundärkühlwasserkreislauf für Ladeluftkühlung: Guten Tag, kann mir jemand sagen wie der der Sekundärkühlwasserkreislauf für die Ladeluftkühlung nach Tausch der Umwälzpumpe vorn gewissenhaft...
  2. Zeichnung (Explosionszeichnung) vom Ladeluftkühler und den Schläuchen

    Zeichnung (Explosionszeichnung) vom Ladeluftkühler und den Schläuchen: hallo leute, hat jemand von euch zufällig eine zeichnung mit den ganzen teilen, welche im Ladeluftkühler-kreis enthalten sind. bei mir hängt...
  3. Ladeluftkühler tauschen

    Ladeluftkühler tauschen: Hallo zusammen, mein Schrotthaufen hat mich mal wieder im Stich gelassen.... nette 900km von zuhause weg. Naja was erwaret ich es ist halt ein...
  4. Suche LLK (A112 500 0000)

    Suche LLK (A112 500 0000): Hat sich inzwischen erledigt!!!
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden