Qualitätsanmutung W211

Diskutiere Qualitätsanmutung W211 im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; Ich habe mir bei der Präsentation am Salzufer die neue E-Klasse mal ganz genau angeschaut. Besonders interessiert war ich an der...

  1. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Ich habe mir bei der Präsentation am Salzufer die neue E-Klasse mal ganz genau angeschaut. Besonders interessiert war ich an der Qualitätsanmutung. Ich fahre aktuell einen W203 und bin alles andere als zufrieden mit der Qualität (Materialien, schiefe Türinnengriffe...) .
    Beim W211 war ich dagegen absolut begeistert: Erstklassige Materialien und Verabeitung, endlich wieder ein echter Mercedes.

    Was meint ihr: hat Mercedes die Talsohle überschritten, geht es endlich wieder bergauf?

    Grüße aus Berlin
     
  2. T*B*S

    T*B*S alter Hase

    Dabei seit:
    21.12.2001
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK 230 Kompressor Avantgarde
    Da bin ich eine Meinung mit dir. Ich war auch von der Qualität überrascht, die man seit dem W203 ja nicht mehr in der Form gewöhnt war, wie sie früher einmal war. Aber ich denke das es jetzt wieder mit der Qualität nach oben geht.
     
  3. aasubo

    aasubo Frischling

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes W202/W203
    Na ja!

    Also, wenn ich mir die Schalter und Knöpfe im Innenraum so anschaue, dann ist deren Haptik nicht gerade berauschend. Besonders schlimm, ist der Schalter für´s Schiebedach. Dieser hat fast einen halben Centimeter Spiel!

    Auch die Schalter der Mittelkonsole (besonders schlimm auch der Lichtschalter!)sind nicht mehr so massiv und wertig, wie es z.Bsp in meinem C180 von 1994!!

    Vom restlichen Auto bin ich allerdings auch sehr begeistert!

    Ich verstehe halt nicht, wieso man bei den Teilen, die der Fahrer unmittelbar fühlt, solche Lösungen verwendet. Schliesslich bewege ich mich hier bei Preisen an die EUR 50.000! Da muss doch wohl ein vernünftiger Schalter mit knackigem Druckpunkt drinnen sein, oder?

    Gruss

    aasubo
     
  4. #4 Dieselwiesel, 18.03.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo George,

    wollte gerne von Dir wissen ob die neue Niederlassung am Salzufer ein Besuch wert ist wenn man mal in Berlin ist, hatte davon schon einiges in den Mercedes-Magazin gelesen, was meinst Du?


    Gruß Christian
     
  5. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Salzufer und Schalter

    Hi Christian
    Ich glaube schon, dass du als Mercedes-Fan in der "Mercedes-Welt" auf deine Kosten kommen wirst.
    Bei einem Berlin-Besuch solltest du dem Salzufer auf jedem Fall einen Besuch abstatten.
    Es gibt ungefähr 10 neue E-Klassen zu begutachten.

    Zu den Schaltern: Den Unterschied den ich erkennen konnte, war der schwächere Druckpunkt und es hat "geklickt" statt wie Mercedes-üblich "geknackt". Ich empfand das als sehr angenehm. Mehr Spiel als bei den alten Schaltern war nicht zu erkennen (Ich fahre schon lange Mercedes).
     
  6. #6 Katharina, 18.03.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Ketzer kann ich hier nur sagen, erst die Serienproduktion für die Privatkäufer anwarten. Bei den ausgestellten Fahrzeugen handelt es sich um welche, die speziell zur Präsentation des neuen Modells vorgesehen sind.
    Ich/Wir hatten bisher mit Fertigungsproblemen bei Neuwagen noch keine Schwierigkeiten. Die auftretenden Fehler und Mängel traten erst im Fahrbetrieb auf.
     
  7. #7 Horst II, 19.03.2002
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda CX-5
    Neulich beim W211

    Hallo,

    habe mir die neue E-Klasse am Samstag natürlich auch angesehen und war sehr positiv überrascht. Besonderes der Innenraum finde ich sehr gelungen und luxuriös. Die Rundungen und das geschwungene Armaturenbrett machen einen netten Eindruck, allerdings wirkte der Innenraum dadurch subjektiv auch etwas enger als beim W210, obwohl er etwas breiter geworden ist. Persönlich empfand ich es ergonomischer als beim W210. Besonderes bei den Materialien hat Mercedes wohl wieder mal in alten Büchern geblättert. Zumindest habe ich kein Teil gefunden das wie beim Vorgänger schon bei leichter Berührung knirscht. Beim Schiebedachschalter habe ich allerdings so meine Bedenken, ob der ein Autoleben lang halten wird. Besonders skeptisch bin ich bei der zwar schönen aber riesigen und schweren Fond-Innenleuchte, die in Mitten des Daches genau dort montiert ist, wo der Dachhimmel wegen dem Schiebedach keine Befestigungspunkte hat. Schon beim leichten antippen schwingt die Lampe schon deutlich nach. Ob das auch Dauer gut geht, wird sich zeigen. Recht wizig fand ich die neuen Luftdüsen in der C-Säule. Ob da auch noch was rauskommt? Ach überraschend gut fand ich den serienmäßigen Sound der Musikanlage (weiß allerdings nicht ob dies ein Sonder-, oder Standard-Paket war). Im Kofferraum findet man statt einem Ersatzreifen nur einen Kompressor und eine Flasche "Tirefit". Gibt ist auf Wunsch auch ein richtiges Rad? Unter der Verkleidung befinden sich nun auch bei der E-Klasse nur noch grundierte, aber nicht mehr endlackierte Bleche, schade eigentlich. Rein optisch gefällt mir die neue Seitenlinie sehr gut. Das Heck ist mir zu rund und somit nicht ganz so mein Ding, aber das ist natürlich reine Geschmacksache. Denke, dass DCX mit dem W211 wieder auf alte Pfade zurückgefunden hat und sehr viel Erfolg mit diesem schönen Fahrzeug haben wird.

    Gruß
    Horst
     
  8. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Fahrzeuge speziell zur Präsentation?

    Wenn ich mich nicht irre, sind die ausgestellten Fahrzeuge sehr wohl 100%ige Serienkarossen. Denn 1. die ersten Endkunden bekommen sie in den nächsten Tagen ausgeliefert
    2. Wieviele "spezial" E-Klassen müsste es dann geben, wenn jede Mercedes-Vertretung im Durchschnitt 3 Fahrzeuge bekommt?
    3. Zur Präsentation am 15.1 gab es schon Pressebilder aus dem Werk wo viele E-Klassen montiert wurden.

    Die einzigen vorab-Fahrzeuge sind die Erprobungfahrzeuge und wahrscheinlich die E-Klassen die in Brüssel ausgestellt wurden.
     
  9. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Horst,

    Ich habe da was von der "kostenlosen" Sonderausstattung Code 690 gelesen: Reserverad als Notlaufrad Minispare 4J-17, 155/50 R17. Schade eigentlich.

    Gruß Dirk
     
  10. #10 Katharina, 19.03.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo George,

    da hast Du mich etwas falsch verstanden. Die Fahrzeuge stammen sehr wohl aus der Serienfertigung. Nach der Fertigung durchläuft jedes DCX Fahrzeug noch eine Endkontrolle. So gesehen dürfte es die beschriebenen Fertigungsmängel nicht geben, da Lackfehler und schräg eingesetzte Bauteile bei dieser Endabnahme auffallen sollten.

    Was mir nun aufgefallen ist – Fahrzeuge welche bewußt in Ausstellungsräumen landen haben solche Fehler nicht. Die W 211 wurde ja bisher für Pressevorführungen und Ausstellungsräume produziert.
    Es handelt sich nicht um Vorserien oder Erprobungsfahrzeuge, welche für den Normalkunden nicht zugänglich sind.

    Interessant ist nur, das DCX selbst Bilder des "A 21 AMG" veröffentlichte..........

    Re-Reserverad:
    Auf Wunsch wird anstelle von Tirefit ein Notlaufrad geliefert. {155/50 R 17 auf 4 J x 17" Felge}.
     
  11. #11 MarkusCLK, 20.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hallo Katharina,

    die wissen bei DCX wohl manchmal selber nicht was sie wollen..? *lächel*

    Gruss, markus


     
  12. #12 andreas1111, 25.03.2002
    andreas1111

    andreas1111 Stammgast

    Dabei seit:
    04.03.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI Aut. W211
    Hi Leute,
    finde die neue E-Klasse sehr gelungen. Anders als bei der C-Klasse kein Absturz ins subjektiv Pappige, und man kann den Stern auf der Haube weiterhin sehen. Die Verarbeitungsqualität scheint insgesamt auf dem Level des 210 zu bleiben. Die Türen ploppen allerdings beim BMW schon etwas satter...aber man kann eben nicht alles haben...
     
  13. Jörg

    Jörg Frischling

    Dabei seit:
    26.03.2002
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant
    Kleinigkeiten

    Folgende Sachen sind mir bei einem Ausstellungsfahrzeug der neuen E-Klasse aufgefallen:

    Die dünnen Hebel für das Öffnen der Staufächer in den Vordersitzen waren auf beiden Sitzen abgebrochen.
    Der Hebel für das Hochklappen der hinteren Sitzfläche lag auf dem Boden (muß wohl einer zu stark dran gezogen haben).
    Eine Holzverkleidung an der Mittelarmlehne war ab.
    Die Plastikklappe für das Hochklappen des Kofferraumbodens muß wohl auch zu fragil gewesen sein, da sie leicht beschädigt war.

    Ich weiß, daß das alles unwesentliche Kleinigkeiten sind, aber der erste Eindruck von der doch viel gelobten, guten Verarbeitung war dann doch etwas getrübt.
    Nun könnte man sagen, daß da irgendwelche Rüpel am Werk waren und man selber ja sehr viel schonender mit dem Auto umgeht. Na ja, das kann man aber z.B. Kindern nicht so einfach klarmachen.

    Auf jeden Fall denke ich, das an den zierlichen Plastikteilen, die als Hebel, Schalter o.ä. eingesetzt werden, noch viel verbesserungswürdig ist.
     
  14. #14 Katharina, 27.03.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    aus den Schäden an Ausstellungsfahrzeugen kann man recht wenig über die Qualität sagen. Am besten ist hier ein Amboß von 30 t Gewicht, einen solchen kann niemand beschädigen.
    Neben gestohlenen Inneneinrichtungen sind Abgebrochene Teile durch Vandalismus und sogar plattgestochene Reifen nicht ungewöhnlich.
     
  15. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Nach euren Eindrücken (Schalterspiel) und dem der AutoBild ("Kinderwagenplastik"-Sitzverkleidung, abgebrochener Mittelarmlehnen-Griff) habe ich mir die E-Klasse noch mal unter diesen Gesichtspunkten angesehen: Schalterspiel lag im üblichen Rahmen (auch Schiebedach), der Mittelarmlehnen-Knopf ist höchstens mit purer Gewalt abzureißen (typisch AutoBild), die Sitzverkleidung ist ok, jedenfalls besser als auf ein öliges Sitzgestänge zu blicken. Das Handschuhfach lässt sich wie bei fast jedem Mercedes schwer verschließen, die Spaltmaße sind 1A.
    Ein Auto was zumindest bei der Qualitätsanmutung in dieser Klasse Maßstäbe setzt, über die Langzeit-Qualität reden wir in ein paar Jahren.
     
  16. R230

    R230 Crack

    Dabei seit:
    25.02.2002
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    *
    Habe schon in dem anderen Thread über die ersten Fahreindrücke geschrieben, daß mir aufgefallen ist, daß bei den Classic Modellen, die ich hier in ddorf bei NL und VT gesehen habe jeweils die Blende zum öfnnen des Mittelarmlehnenfaches abgefallen war. Teilweise schon am ersten Tag. Muß wegen der hinteren Lampe Horst auch Recht geben. Das fand ich auch nicht so gelungen. Aber die Elegance und Avantgarde Versionen gefallen mir wirklich sehr sehr gut. Hätte ich garnicht gedacht. Auch vom Fahren war das sehr angenehm. Jedoch die Bereifung gefällt mir überhaupt garnicht, die ich bisher gesehen habe - aber das kann man ja ändern:p

    Olli
     
  17. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Ich habe die ersten Osterfeiertage mal dazu genutzt durch die Berliner Niederlassungen von Audi, Mercedes, BMW und Peugot zu schlendern.
    Besonders auf mein Lieblingsthema Qualitätsanmutung habe ich geachtet.
    Meine Rangliste:

    1. Der W211 ist ein Auto was nur in sehr wenigen Details (wie der Klappe des Sitzfaches) Schwächen aufweist. Nur ein W211 von ungefähr einem Dutzend hatte einen abgerissenen Mittelarmlehnenknopf (ein Elegance) und so konnte man sehr gut die Befestigungstechnik erkennen. Versehentliches Abreißen definitiv unmöglich!

    2. Beim A6 ist schon relativ deutlich das Alter zu erkennen. Spaltmaße genauso exakt wie bei den anderen Modellen. Allerdings hat er mehr Haptik-Schwächen als der W211 und liegt somit auf Niveau des W210.

    3. Der 5er ist am stärksten vom Alter betroffen, er stammt aus einer Zeit als das Wort Haptik noch nicht besonders verbreitet war. Trotzdem einwandfrei verarbeitet.

    4. Der 607 hat doch deulichere Haptik/Verarbeitungsschwächen.
    Trotzdem: Kein Vergleich mit früheren französischen Modellen.

    Ich bin der Meinung, dass der A6 doch zu sehr "gehypt" wird und es Mercedes von der Fachpresse unnötig schwer gemacht wird. Keine Frage, der A2 und A4 sind wesentlich besser verarbeitet als die Mercedes-Pendanten, aber deswegen den W211 schlecht machen?

    Jetz ist aber genug mit dem Qualitätswahn ;-)
     
  18. #18 Matthias, 02.04.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich muß sagen, mir gefällt der W211 außerordentlich gut. Wenn noch der geeignete Motor rauskommt und die Serienanlaufmängel beseitigt sind, wird das wahrscheinlich mein nächstes Fahrzeug. Die Autos, die ich (mehrmals) angeschaut habe, sind super verarbeitet ohne jeglichen Mangel. Gefahren bin ich jedoch noch keinen. Ich finde die Qualität ansprechend und für meine Ansprüche mehr als ausreichend (stelle aber hohe Ansprüche :) ). Etwas übertrieben finde ich den Chromzierrat im Ascher. Auch von unten gefällt mir der W211 sehr gut. Der von mir von unten angeschaute E500 mit AMG-Optik war toll und v.a. vollständig am Unterboden verkleidet.

    Was mir auch besonders gut gefällt ist der Türabschluß wo die Gummidichtung sitzt, also dort, wo angeblich einige W210 Rostprobleme aufweisen. Zieht man den Gummi etwas weg, erkennt man, daß Mercedes endlich dieses doppelt nach innen umgeknickte Metall abgeschafft hat und die Gummidichtung anders befestigt hat. Außerdem ist die Kofferraumbeleuchtung nun endlich an der richtigen Stelle und nicht so ungeschickt platziert, daß beim Hochheben der Matte das Staufach unbeleuchtet ist. Das war mir schon seit langem ein Dorn im Auge.

    Aber allgemein finde ich sollte man Qualität nicht nur danach beurteilen, wie sich die (sichtbaren) Materialien anfassen oder aussehen, sondern das Gesamtfahrzeug betrachten in Bezug auf Technik, Sicherheit, Konstruktion, Langlebigkeit, Service etc.. Und da ist m.E. Mercedes noch ungeschlagen. Mir ist ein Auto mit schlechter Haptik hundert mal lieber als ein VW (will ja Konkurrenz sein :p ) mit korrodierten "Anlasserkabeln", wo im nicht sichtbaren Bereich auf Teufel komm raus gespart und veraltete Technik eingesetzt und überteuert verkauft wird. Ein gutes Beispiel ist hier der W203. Viele beklagen sich über die Haptik, aber daß beim Crashtest die Fahrgastzelle sich keinen Millimeter verbogen hat, wo bei Konkurrenzfahrzeugen die A-Säule eingeknickt ist, sieht (fast) niemand. Ich fahre lieber mit einem Mercedes gegen einen Baum als mit einem anderen Fahrzeug. Oder wie einmal in Stern-Tv gebracht wurde, ist Airbag nicht gleich Airbag. Es wurde MB ein riesiger Vorsprung u.a. im Airbag-Bereich auf jeglichen Wettbewerber attestiert. Und das zählt für mich mit zur Qualität. Vorsprung durch Technik eben, hehe (ganz im Gegensatz zu dem Hersteller, der mit diesem Spruch wirbt; wo bitte schön ist hier die so propagierte überlegene Technik ?)


    Mfg,
    Matthias
     
Thema:

Qualitätsanmutung W211

Die Seite wird geladen...

Qualitätsanmutung W211 - Ähnliche Themen

  1. Mercedes W211 Radio spint auf MUTED

    Mercedes W211 Radio spint auf MUTED: Moin Leute, Ich besitze einen Mercedes w211 2003 und vorgestern wollte ich diese Nokia Handykit ausbauen ... ich hab den Kabel geschnitten und...
  2. W211 Adv. Federn hinten wechseln

    W211 Adv. Federn hinten wechseln: Hallo @ALL, Habe meine Sohn blauäugig versprochen die gebrochene Feder hinten zu tauschen. Wenn man sich die Videos ansieht autodoc ist das easy...
  3. W211 APS NTG1 Navi Problem

    W211 APS NTG1 Navi Problem: Grüßt euch Leute, Zunächst mein Navi lief jetzt ne längere Zeit mit SW 15/04 und die Karten von 2019. Vor ca. 2-3 Wochen hat es angefangen zu...
  4. Benötige Hilfe/Support W211 leidiges Thema AUX, BT usw.

    Benötige Hilfe/Support W211 leidiges Thema AUX, BT usw.: Hallo, ich bin der Oli und wie alle sehen können neu hier im Forum. Besitze einen W211 EZ. 22.03.06 und habe da einige Fragen dazu. Gerade das...
  5. W211 AMG Styling 3 19zoll Eintragung

    W211 AMG Styling 3 19zoll Eintragung: Hallo zusammen . Bin neu hier. Ich stelle mich kurz vor ich heiße Dominik bin 32 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Bad Kissingen. Ich fahre...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden