Rostvorsorge bei DC

Diskutiere Rostvorsorge bei DC im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Mir stellt sich nach dem Rostposting an einem W202 die Frage wie´s mit der Vorsorge bei Mercedes aussieht? Vor einigen Jahren -seit Audi ganz...

  1. #1 tobic200t, 07.04.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Mir stellt sich nach dem Rostposting an einem W202 die Frage wie´s mit der Vorsorge bei Mercedes aussieht?

    Vor einigen Jahren -seit Audi ganz Stolz auf Ihre Vollverzinkung ist- sagte mir ein DC-Verkaufer auf Audi´s Zink angespitz, daß Mercedes die gleiche Menge Zink drauf hat wie Audi, jedoch nur an den Stellen, wo´s braucht. Also ging ich bis jetzt davon aus, daß die Front und die Einstiege verzinkt sind!
    Verwendet Mercedes eigentlich noch Zink:confused:
     
  2. #2 Willi220CDI, 07.04.2002
    Willi220CDI

    Willi220CDI Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-KLasse W211 220cdI
    Rostvorsorge

    Hallo
    Zu deiner Frage kann ich Dir einige techn. Anmerkungen machen.
    Durch verzinken tritt eine Schwächung des Stahlblechs ein.
    Ebenso ist der Grund warum man bei DC nicht soviel Alu verarbeitet wie Audi eine techn Frage. Aluminium hat keine definierbare Bruchgrenze d.h. es nicht vorausberechenbar wann Alu bricht. Möchtest Du ein Fahrzeug was nach 100000Km unter Umständen "weichgefahren" ist? Ich nicht.
    Der Ersatz Unfallreparaturen ist ebenfalls teurer, weil Alu aufwändiger zu Schweißen ist als Stahlblech.
    Viele Grüße

    Willi
     
  3. Heiko

    Heiko Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C220CDI T
    Hallo,

    ich habe das Thema auf Grund eines Steinschlages in der Motorhaube meines W203 mal in der Werkstatt angesprochen und bekam die Auskunft, dass die Bleche "phosphatiert" und somit gegen Rost geschützt sind?!

    Grüsse ... Heiko
     
  4. #4 tobic200t, 07.04.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Na wenn da nicht einer Phosphatmangel hat.........
     
  5. #5 Horst II, 08.04.2002
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda CX-5
    Re: Rostvorsorge

    Hallo Willi,

    Original geschrieben von Willi220CDDI:
    >Zu deiner Frage kann ich Dir einige techn. Anmerkungen machen.
    >Durch verzinken tritt eine Schwächung des Stahlblechs ein.

    Diese "Schwächungen" sind minimal und können durch entsprechnede Profelierung bzw. Dimmensionierung leicht ausgeglichen werden und ist wahrlich kein Argument gegen Verzinkung. Bei DCX werden nur besonders gefährdete Teile verzinkt. Bei entsprechend guter Lackiertechnik und Holraumschutz macht es IMHO auch wenig Sinn große Flächen wie ein Autodach voll zu verzinken. Rosten darf's dann natürlich nicht.

    >Ebenso ist der Grund warum man bei DC nicht soviel Alu
    >verarbeitet wie Audi eine techn Frage. Aluminium hat keine
    > definierbare Bruchgrenze d.h. es nicht vorausberechenbar
    >wann Alu bricht.

    Eine sehr interessante These! Bei den verschiedenen Aluminium-Legierungen sind die Materialeigenschaften und somit auch die Elastizitäts,- Streck- und Bruchgrenzen eigentlich bestens bekannt. Die Zugfestigkeit liegt bei bestimmten Legierungen bei fast dem von Stahl bei 1/3 des Sathlgewichtes. Der um 1/3 niedrigere Elastizitätsmodul von 70.000 N/qmm (Stahl = 210.000 N/qmm) verursacht unter gleichen Belastungen allerdings die dreifachen elastischen Verformungen. Dieses Manko kann aber durch entsprechende Profile mit hohen Trägheitsmomenten ausgeglichen werden und ist lediglich eine Frage der Konstruktion. Des weiteren sind bei den Konstruktion die unterschiedliechen Ausdehnungskoeffizienten zu Stahl zu berücksichtigen.

    >Möchtest Du ein Fahrzeug was nach 100000Km unter
    >Umständen "weichgefahren" ist? Ich nicht.

    Steigst Du eigentlich in ein Flugzeug welches hauptsächlich aus Aluminium-Legierungen besteht? Ich schon!

    Gruß
    Horst
     
  6. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Re: Re: Rostvorsorge



    :D:D:D da spricht doch ein Maschinenbauer oder nicht ?

    Ich sehe die Aussagen über Vollverzinkung von Audi, Opel und anderen eher als Marketinggeschrei, da gerade diese Marken früher massive Probleme mit der Rostvorsorge gehabt haben. Notwendig ist eher eine Rostvorsorge a la Mercedes bei besonders gefärdeten Karosserieteilen.
    Im Gegensatz dazu ist der Einsatz von Aluminium in Teilen der Karosserie, Fahrgestell und Motor als Zukunftsweisend, da dadurch eine Reduktion des Fahrzeuggewichtes in erster Linie erreicht werden kann. Zusätzlich macht sich der Einsatz von Aluminiumlegierungen im Motorenbau oder bei Achskonstruktionen durch eine geringere kinnetischen Energiepotential (geringere bewegte Masse) bemerkbar. Jedoch ist beim Einsatz von Aluminium / Stahl Kombinationen, wie Horst geschrieben hat, viele zusätzliche Punkte zu beachten. Was dabei falsch laufen kann, kenn jeder, der eines der Ersten Kettler ALU Räder in den 80er gekauft hat: Nach einigen Jahren bricht unverhofft die Vorderachsgabel an der Stelle, an der eine Stahlhülse zur Verstärkung eingebracht wurde.

    Gruß Dirk
     
  7. #7 Horst II, 08.04.2002
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda CX-5
    Re: Re: Re: Rostvorsorge

    Vielleicht... ;)

    Gruß
    Horst
     
  8. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Phosphatierung

    Soviel ich weiss sind die Bleche welche Steinschlag ausgesetzt sind teilverzinkt.
    sicher ist :
    Die ganze A-Klasse Karrosserie wird vor dem Lackieren duch eine KTL ( Kathodische tauch Lackierung ) geschickt.
    Das Ganze ist eine große Badewanne für Karosserien.
    In der Brühe schwimmen Phosphat und Zinkpartikel.
    Die Karrosserieen hängen am Pluspol. Das Schwimmbecken (aus Belch) ist mit ca. 400-750 Volt Gleichspannung der Minuspol.
    Durch den physikalischen Stromfluss ( von Minus nach Plus ) versuchen sich die Lackpartikel an die Karrosserie zu haften.
    Wenn eine genügend dicke Lackschicht entstanden ist, ist dieser Teil der Karosse quasi isoliert und die Lackpartikel strömen an die Stellen an denen noch keine Lackschicht haftet.
    Man sieht auch wenn eine Karosse in das Becken fährt ist die Stromstärke am höchsten und lässt je länger die Karosse drin ist ganz nach. Wenn kein Strom mehr fliesst ist die Karosse vollständig und an jeder Stelle mit der Phosphatierung beschichtet und somit Korrosionsgeschützt.

    Gilt auch für die C-Klassen.
     
  9. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Ein Flugzeug muss weich sein !!! Sonst würde es bei Turbolenzen zerbrechen, denn es hat ja kein Fahrwerk drunter wie ein Auto.
    Ausserdem find ich dass Flugzeuge extrem viele Klapper und knistergeräusche aufweisen, welche man eben nur bei genauem Hinhören bemerkt, denn die Triebwerke sind so laut.

    Ausserdem (das weiss ich aber nicht ganz genau) sind in den Flügeln und unter den Passagieren Stahlträger , welche eine definierte Elastizität ermöglichen.
     
  10. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Ach sooo ist das, und deswegen ist der A2 so EXTREM viel leichter als die A-Klasse. Jetzt verstehe ich ................
    Im A2 ist unter der hinteren Stosstange ein Blei ( oder anderes Schweres Material) Gewicht von 50 KG , damit der den Elchtest schafft verbaut.

    Aluminium im Autobau ist meiner Meinung nach:

    Energietechmisch gesehen eine absolute Verschwendung.
    (Alu braucht mehr Energie in der Herstellung , als es jemals durch seinen Gewichtsvorteil einsparen kann)

    Unsicher (wegen oben beschriebener Weichheit , und undefinierten Bruch, Beigepunkten)

    Teuer , da schwer herzustellen, und extrem schwer zu reparieren.
     
  11. #11 Jürgen L., 10.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2005
    Jürgen L.

    Jürgen L. Frischling

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Astra GSi 16V
    Hallo,

    hat sich bei der C-Klasse in Sachen Verzinkung inzwischen eigentlich etwas geändert, oder wird nach wie vor nur teilverzinkt?

    Denn die Vollverzinkung muß ja doch Vorteile bringen, weil sich DC z.B. beim R171 - meines Wissens nach - für die Vollverzinkung entschieden hat.



    MfG
    Jürgen L.
     
  12. #12 wwunsch, 13.07.2005
    wwunsch

    wwunsch Stammgast

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    203 C220 CDI Kombi
    Verzinkung ist nicht gleich Verzinkung.....
    Während VW/Audi feuerverzinktes Material (billiger) verarbeiten, verarbeitet DC elektolytisch Verzinktes Material (teurer) und in besonders gefährdeten Teilen ein granu-beschichtetes (noch teurer).
    Die Anforderungen an uns als Lieferant sind hinsichtlich Qualität extrem hoch! Ist halt ein Premium-Hersteller.
    Das Zeug muss mind. 30 Jahre dem Rost standhalten.
    Deswegen war ich verwundert, wieviele Rostprobleme hier im Board (vor mopf) zur Sprache kamen.
    Muss ein Problem in der Fertigung bei DC gewesen sein, also ich vertraue da voll auf meinen Arbeitgeber und auf DC (hab ja bestellt und warte....)
     
  13. #13 Jürgen L., 15.07.2005
    Jürgen L.

    Jürgen L. Frischling

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Astra GSi 16V
    Verbaut Porsche nicht auch feuerverzinkte Bleche?
    In den ganzen Gebrauchtwagentests sind manche Baureihen von Mercedes in Sachen Rost leider auffällig (auch der W203; siehe AutoBild) - im Gegensatz dazu habe ich schon lange nichts mehr von Rost bei Porsche/Audi gelesen.

    MfG
    Jürgen L.
     
Thema:

Rostvorsorge bei DC

Die Seite wird geladen...

Rostvorsorge bei DC - Ähnliche Themen

  1. DC trifft GT: Wenn David Coulthard im neuen Mercedes-AMG GT die Sporen gibt #AMGGT

    DC trifft GT: Wenn David Coulthard im neuen Mercedes-AMG GT die Sporen gibt #AMGGT: Wenn David Coulthard auf die 510 PS des neuen AMG GT S treffen, kann das durchaus interessant werden. Wenn der ehemalige Formel 1 Rennfahrer,...
  2. Rostvorsorge W211/S211: Welche Teile wurden geändert?

    Rostvorsorge W211/S211: Welche Teile wurden geändert?: Hallo, ich hatte bereits Probleme mit Rost an der Heckklappe meines S211. Unter der Chrom/Griffleiste fing es an zu rosten, weil die Leiste wohl...
  3. Airmatic DC Auto immer hoch

    Airmatic DC Auto immer hoch: Moin, also Auto ist immer hochgefahren und hoppelt ziemlich. Im Display steht ...Werkstatt aufsuchen. Ist da denn wohl die Pumpe kaputt? Kann...
  4. Kosten für Service bei DC

    Kosten für Service bei DC: Hallo Sternfahrer/innen, bitte um eine Rückmeldung zu den aktuellen Kosten für eine B-Inspektion beim S203. Im Forum hab´ ich schon was dazu...
  5. DC auf Phaeton-Umsteiger gesucht

    DC auf Phaeton-Umsteiger gesucht: Hi, gibt es hier jm. de von DC auf Phaeton umgestiegen ist und mir ein paar Infos geben kann? Danke
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden