W220: Fahrwerk poltert

Diskutiere W220: Fahrwerk poltert im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo zusammen, vielleicht kennt jemand mein Problem: W220 S500, Bj. 99: ich habe ein starkes Poltern an der Vorderachse links: bei der...

  1. tzmm

    tzmm Frischling

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W220 S500
    Hallo zusammen,

    vielleicht kennt jemand mein Problem: W220 S500, Bj. 99: ich habe ein starkes Poltern an der Vorderachse links: bei der TÜV-Prüfung wurde nichts beanstandet und auch meine freie Werkstatt sagt, dass wohl so weit alles i. O. sei - es sei wohl eine Verschleißerscheinung des Dämpfers - allerdings ist das Niveau ok und auch die Höhenverstellung funktioniert bestens. Gibt es hier eine typische Ursache? Kann ich diese ohne ohne Dämpferwechsel beheben?

    Danke für Antworten.

    Grüße
    tzmm
     
  2. #2 alexis sorbas, 17.01.2011
    alexis sorbas

    alexis sorbas Stammgast

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E38
    Wenn Du ein sarkes Poltern vorne links hast dann ist das der Stoßdämpfer oder das Domlager, beides erneuern.

    Lass sie Ersetzen und dann ist alles wieder bestens.

    MfG Dimi
     
  3. #3 mephisto7, 18.01.2011
    mephisto7

    mephisto7 nach Hause telefonieren

    Dabei seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    210.035 + 202.018
    du sagtest ja bereits , dass das niveau und der federungskomfort normal, resp. in ordnung sind?! (airmatic)...

    defekte domlager oder dämpfer wäre beim tüv mit sicherheit aufgefallen...

    ich tippe sehr stark auf verschlissene koppelstangen...
     
  4. #4 Otfried, 18.01.2011
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo tzzmm,

    weiter Informationen zu Deinem W 220.075 weitere Laufleistung, Originalzustand etc. wären äußerst Hilfreich.
    Hast Du schon den Gummidämpfer des Stabilisator gepüft? Bei meinem V 220.175 Code 957 - > 190.000 - sind selbige beim kommenden Assyst auch nötig.

    @ Dimi,

    wie auch bei dem L 403 gilt bei DAI Modellen, Stoßdämpfer/Federn immer zumindest beidseitig ersetzen.
     
  5. #5 CL 500-MD, 19.01.2011
    CL 500-MD

    CL 500-MD Frischling

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CL 500, EZ: 04.03.03
    Poltern VA = Motorlager, Querlenker, Koppelstangen

    Also ich tippe auf die üblichen verdächtigen... Querlenker, Zugstreben und Koppelstangen. Lass es bitte in der Werkstatt deines Vetrauens machen wo nicht die absoluten Billigteile zum Einsatz kommen.
    Ich bin sonst jemand, der gerne alles so billig wie möglich schiesst, aber hab bei meinem damaligen w220 mich dumm und dämlich getauscht weil das Problem immer kurz weg und dann wieder da war bis ich einmal in der früheren Werkstatt meines Vertrauens war und die auch die Teile bestellt haben. Danach wars weg! Falls es dann nicht weg ist, dann versuch es mal mit den Motorlagern...ab 100Tsd auf abwegen!
     
  6. #6 The real Deal, 19.01.2011
    The real Deal

    The real Deal Crack

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S600 W220, Bj.04.2005.
    Toyota RAV4 Bj. 05.2010.
    BMW 335i, Bj.03.2007
    Zu hoher Reifendruck wäre auch eine Möglichkeit.

    MfG
     
  7. #7 rowes-hh, 19.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2011
    rowes-hh

    rowes-hh Stammgast

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GLK 350 CDI 4matic BRABUS
    Was die Werkstätten aus für mich unverständlichem Grund oft tun, ist brav die Streben und ihre Gelenke auf Spiel zu überprüfen, dabei aber das Traggelenk außen vor zu lassen. Also da mal gezielt einen Blick drauf werfen lassen, denn wenn das Spiel kriegt, dann wird die Nummer gleich richtig laut. HINWEIS: Oft gern zusammen mit der Strebe, auf der es sitzt. Während die Original-Teile (Gelenk + Strebe) bei MB als Original-Teile gern 600 EUR kosten (pro Seite, empfohlen wird dann auch gern, immer beide Seiten zu wechseln) als reiner Teilepreis ohne Arbeit, bekommt man bei Zulieferern (z.B. Matthies, Hamburg) diese Teile sogar in "Heavy Duty" Variante (also verstärkt und damit längerlebig) für zusammen sage und schreibe ca. 250 EUR / Seite. Kein Wunder, daß MB so was gar nicht im Programm hat ... ;-) ... und sogar hier in Hamburg der Kundendienstmeister behauptet, davon gar nichts zu wissen und Lieferanten wie z.B. Matthies gar nicht zu kennen. Deshalb kann es also passieren, daß MB sich außerstande erklärt so was zu besorgen und man es dann selbst oder über die befreundete freie Werkstatt besorgen lassen muss. Dann kann man es da auch gleich einbauen lassen, ist überhaupt keine schwarze Kunst. Wichtig nur: der Mechaniker soll beim Einbau darauf achten, die Schrauben mit dem vorgegebenen Drehmoment anzuziehen. Wenn da statt dessen rohe Kräfte sinnlos walten, dann ist die Grundlage für den nächsten und dann ziemlich kurzfristigen Exitus schon gelegt.
     
  8. tzmm

    tzmm Frischling

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W220 S500
    Danke!

    Hallo, die Herren!
    Hätte nicht gedacht, dass es solche Anteilnahme an meinem Problem gibt.
    Werde jetzt zunächst mal auf dem Prüfstand die Stoßdämpfer testen lassen.

    Wenn die i.O. sind (Bj. 99, Gesamtlaufleistung 102.000 km!?), soll meine Werkstatt eben neu zu suchen beginnen - Eure Anreegungen drucke ich aus und lege sie dort vor.

    Mich wundert halt nur, dass weder der TÜV noch meine Jungs bisher - trotz gründlicher Untersuchung von beiden - die Ursache finden.

    Es klappert richtig heftig bei kurzen Stößen, nur vorne links.

    Grüße und ciao
    Thilo (tzmm)
     
  9. #9 Thomas H, 20.01.2011
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    B200 W246
    Werkstatt und TÜV können wahrscheinlich deshalb nix finden, weil sie nicht fahren oder ne Strecke, wo es keine solche Bodenunebenheiten gibt, das dieses Poltern hervorruft.
    Auf dem Stoßdämpferprüfstand müßte es aber zu hören sein, wenn es vom Domlager kommt.
     
  10. #10 hecknbrunza, 20.01.2011
    hecknbrunza

    hecknbrunza Guest

    Motorlager wäre auch ne Möglichkeit.
    Geräusche übertragen sich gerne.

    Ich hatte mal einen anderen Fall an meinem SLK.
    Ich dachte das Vario-Dach wäre kaputt, weil es oft richtig geknallt und gekracht hat, als über Unebenheiten gefahren bin.
    Tja, es war ne Feder die an der ersten Windung gebrochen war. Hat sich nur so stark übertragen...

    Also auch mal über ganz andere Ursachen nachdenken ;)
     
  11. #11 RuedigerV8, 29.01.2011
    RuedigerV8

    RuedigerV8 W220 S500 4MATIC

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    mit Vialle LPi7 Gasanlage
    Zum Poltern an sich:

    Es gibt verschiedene Gummiringe in den Airmatic-Federbeinen, die die Geräuschübertragung an den Aufbau verhindern sollen. Die können weich werden und ausschlagen. Dadurch entsteht ein undefinierbares Poltern das nur wenige Werkstätten den Dämpfern zuordnen.


    Zu den üblichen Stoßdämpfertests:

    Es gibt keine Möglichkeit, Luftfahrwerke auf einem Rütteltester so zu prüfen, daß man ein aussagefähiges Ergebnis dabei herauskommt!

    Das hat mir die Dekra bestätigt und ebenfalls eine MB-Niederlassung.

    Das gilt nicht nur für die Airmatic, sondern auch z. B. Audi Allroad, etc.


    Eine nachlassende Dämpferwirkung kann man als erfahrener Autofahrer auch so erkennen, ein Indiz dafür ist ein "Nachtrampeln" nach Unebenheiten.

    Ich würde mal die 300.000 km als Richtwert bis zum verschleißbedingten Austausch der Airmatic-Federbeine beim W220 nehmen, soweit ich bisher darüber gehört und gelesen habe. Natürlich nur, wenn sie bis dahin nicht undicht geworden sind.

    Eine Erklärung der Niederlassung war, daß die Airmatic nachregelt, so daß der Prüfstand kein sauber verwertbares Ergebnis anzeigt.

    Nochmal etwas tiefer in die Materie geschaut:

    Die Airmatic ersetzt die bei Standardfahrwerken üblichen Stahlfedern.
    Die Federn gleichen Bodenunebenheiten aus.

    Die Feder haben aber das Problem, daß sie nach dem Zusammendrücken nicht sofort in ihre Ausgangsposition zurückgehen, sondern nachschwingen.
    Das kann man mit einem Flummi (Gummiball) vergleichen. Wenn man den zu Boden fallen läßt, springt er mehrfach wieder hoch, wobei seine Sprünge immer kleiner werden.

    Weil wir aber nicht Rodeo reiten wollen, sondern angenehm fahren möchten, gibt es die Stoßdämpfer.
    Die sorgen dafür, daß das Nachschwingen der Feder begrenzt wird.

    In Autos ist diese Technik meist eher primitiv.

    Ich habe im Motorrad ein Federbein, das ist aufwendiger und teurer als ein Airmatic-Federbein. Dort kann ich für verschiedene Belastungung die Feder unterschiedlich vorspannen. Außerdem kann ich die Zugstufe (relevant für das Verhalten des Dämpfers, wenn er auseinandergeht) und die Druckstufe (relevant für das Verhalten des Dämpfers, wenn er zusammengedrückt wird) einzeln verstellen.

    Ich fahre damit auf der Rennstrecke und die unterschiedlichen Einstellungen bewirken ein sehr unterschiedliches Fahrverhalten.
    Nicht umsonst hört man z. B. bei der Formel 1, wie wichtig die richtige Abstimmung ist...


    Zurück zum W220:
    Neben dem Airmatic-Teil ist zusätzlich der Dämpfer (ölgefüllt) in allen 4 Airmatic-Federbeinen verbaut.
    Beim W211 sind z. B. Airmatic und Federbeine hinten getrennt verbaut.

    Im Dämpferteil entsteht Verschleiß, der sich in einer nachlassenden Dämpferwirkung äußert, deshalb dann erhöhtes Nachschwingen.
    Das kennen viele sicherlich von Standardfahrwerken, da müssen die Dämpfer auch irgendwann ab ca. 150.000 km ausgetauscht werden.

    Da der Luftfederteil (also die Airmatic) auf dem Prüfstand versucht, ebenfalls die Unebenheiten auszugleichen, kann der Prüfstand nicht unterscheiden, welche Meßergebnisse wirklich dem Dämpferteil zuzuordnen sind.

    Deshalb kann man auf einem Stoßdämpfer-Prüfstand keine Luftfahrwerke richtig testen, sprich, die Ergebnisse sind sehr ungenau.

    Ich hoffe, ich habe das verständlich genug erklärt.

    Also von einem Stoßdämpfertest nicht zuviel erwarten.


    lg Rüdiger:-)
     
Thema:

W220: Fahrwerk poltert

Die Seite wird geladen...

W220: Fahrwerk poltert - Ähnliche Themen

  1. w220 S320 startet nicht mehr (nur klacks beim Startversuch)

    w220 S320 startet nicht mehr (nur klacks beim Startversuch): Hallo liebes Mercedes Forum! :) Ich bin seit einer Woche glücklicher w220 Fahrer (S320, 99, Benziner) und bin echt beeindruckt! Heute ist leider...
  2. ABC Fahrwerk Störung - Erfahrungsbericht Werkstattabzocke

    ABC Fahrwerk Störung - Erfahrungsbericht Werkstattabzocke: Hi, wollte an dieser Stelle mal einen kleinen Erfahrungsbericht über einen Werkstattbesuch bei einer MB-Werksniederlassung mitteilen: Fehler:...
  3. W220 Airmatic läuft nur mit Abblenlicht

    W220 Airmatic läuft nur mit Abblenlicht: Hallo, bin besitzer eines S500 L Mopf und habe folgendes problem mit Airmatic.. Youtube Link zum Fehler : [MEDIA] Das Auto ist seit 3 Jahren...
  4. Kofferraumklappe beim W220 geht nicht auf (Komfortschliessung)

    Kofferraumklappe beim W220 geht nicht auf (Komfortschliessung): Hallo habe gerade folgendes sehr nerviges Problem: verm. aufgrund Falschbehandlung in einer "Werkstatt" hat die Schliessung einen abbekommen und...
  5. W220 320 Benziner motor ruckelt/wenig Leistung

    W220 320 Benziner motor ruckelt/wenig Leistung: Hallo, mein W220 320 Benziner EZ 09/2000 / 0710 | 408 ruckelt extrem und hat sehr wenig Leistung. Nun will ich natürlich heraus finden woran es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden