Asr

Diskutiere Asr im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; Hallo, mich würde mal interessieren wie eigentlich das ASR funktioniert, denn selbst bei aktivem ASR drehen die Räder durch (W168). Ist das...

  1. Werner

    Werner alter Hase

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wie eigentlich das ASR funktioniert, denn selbst bei aktivem ASR drehen die Räder durch (W168). Ist das normal? Wo wird die Raddrehzahl gemessen? Nur vorne oder auch hinten?

    Gruss

    Werner
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephan Täck, 27.08.2001
    Stephan Täck

    Stephan Täck Sternengucker

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Die Raddrehzahlen für das ASR werden nur an den angetriebenen Rädern gemessen,beim W168 also die Vorderachse.Das ASR muß zwischen zwei Fahrbahnzuständen unterscheiden,1. unterschiedliche Haftung zwischen linker und rechter Fahrbahnseite und 2. gleicher Haftung auf beiden Seiten.

    Zu 1: Dreht das Rad auf einer Seite durch wird es durch den Einsatz der Bremse an dem betreffenden Rad abgebremst und die Antriebskraft wird auf das andere Rad umgeleitet.

    Zu2: Drehen beide Räder durch wird die Motordrehzahl herrunter geregelt um eine gleichmäßige Verteilung der Antriebskraft auf beide Räder zu gewährleisten,was in diesem Fall nicht durch eine Bremseingriff geschehen kann.

    Das das ASR mit zeitlicher Verzögerung eingreift liegt daran das das ASR-Steuergerät erst dann eingreift wenn es merkt das,zu 1. die Raddrehzahlen nicht gleich sind, zu 2. Motordrehzahl und Geschwindigkeit nicht zusammen passen.Die Geschwindigkeit wird beim W168 an der Hinterachse gemessen.
     
  4. #3 Otfried, 29.08.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner,

    das ASR Steuergerät erhält seine Impulse von den ABS Radsensoren. Das System dient der Erhöhung der Traktion und damit auch der Fahrstabilität. Durch die Entwicklung des ASR wird in den heutigen {leistungsstarken} Fahrzeugen auf den Einsatz eines Sperrdifferentiales verzichtet.
    Die Funktionsweise von ASR muß in zwei Geschwindigkeitsbereiche unter trennt werden.

    Als Basis zum Einsatz des ASR dienen die "Schlupfwerte" aller vier Räder. Mit zunehmendem Schlupf der Antriebräder findet eine Verringerung des Kraftschlusses zur Fahrbahn statt und die Fahrstabilität würde negativ beeinflußt. Beginnt eines der angetriebenen Räder schneller zu drehen als es der Fahrzustand {i.e. bei Kurvenfahrt} erfordert. Im Fahrbetrieb erfolgt in der Regel bei beginnendem Schlupf eine Verstellung des Zündzeitpunktes bei Benzinmotoren gegen 0°T, bei Dieselmotoren wird der Einspritzzeitpunkt gegen 0°T verschoben, um das Drehmoment zu reduzieren.
    Beim anfahren wird/werden zusätzlich die durchdrehenden Räder abgebremst.

    Das ASR die Räder minimal durchdrehen läßt, liegt wie Stephan schrieb am Trägheitsmoment des Systems. Im Stand funktioniert ABS auch nicht, in der Regel blockieren ab 5 km/h die Räder völlig. Im Fahrbetrieb jedoch regelt ASR wesentlich harmonischer {beim W 168 nur schwer nachzuvollziehen}.
     
Thema:

Asr

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden