B-Klasse-Erfahrung

Diskutiere B-Klasse-Erfahrung im B-Klasse Forum Forum im Bereich A- und B-Klasse; Hallo Gemeinde, ich möchte mich in Sachen B -Klasse an diesem Forum beteiligen. Es handelt sich um einen B-200 Autotronic der seit 08.08.2006...

  1. Frusti

    Frusti Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B-180 Sports Tourer 7G-DCT
    Hallo Gemeinde, ich möchte mich in Sachen B -Klasse an diesem Forum beteiligen. Es handelt sich um einen B-200 Autotronic der seit 08.08.2006 gefahren wird und mehr als 17000km absolviert hat. Mein Forumsname dokumentiert schon meinen Gemütszustand bezüglich dieses PKW. Obwohl ich vom Raumkonzept der B-Klasse überzeugt bin, bedauere ich einen Umstieg von Audi auf MB.
    Außer weiteren Details finde ich folgend beschriebene Funktionen weniger gelungen bis unangemessen bei einem Premium –Auto mit Premium –Preis. An Fachgremien von MB gestellte Fragen brachte entweder gar keine Antworten, unkonkrete Deutungen bis Achselzucken.
    1.Die Lenkung geht mir über alle Geschwindigkeitsbereiche wesentlich zu schwer und somit ermüdend vor allem auf längeren Strecken( schwerer als alle mir bekannten PKW) und es soll angeblich nichts verändert werden können.
    2.Die Bremsen karren mit wenigen Ausnahmen ständig wie ein alter Ackerwagen und das soll auch normal sein.
    3. Eine Parktronic (661,00 €) , die unverständlicher Weise ca. einer Sekunde benötigt um eine Distanzänderung anzuzeigen ( bei 1km/h werden 20,78 cm zurückgelegt!) und unter 20 cm gar keine Änderung mehr signalisiert, har für mich einen zweifelhaften Gebrauchswert. Damit ist wohl auch eine Frage eines Forumteilnehmer beantwortet, der sich nach dem Sinn dieser Einrichtung erkundigte.
    4. Die Serienausstattung elektrischer Fensterheber (vorn) ist eine Primitivlösung ohne Einklemmschutz (!) und eines Mercedes nicht würdig.
    5. Ein „Audio 20“ ohne bei Nachrüstgeräten ab 60,00 Euro übliche MP3-Funktion beim CD-Player ist ein Armutszeugnis von Mercedes. Ich ärgere mich darüber, nicht nur die Radiovorrüstung bestellt zu haben. Ich hätte bei besserer Technik 400,00 Euro sparen können. Nachrüstgeräte passen gewöhnlich weniger gut in das Vorhandene Design. Dies fällt der bei der B-Klasse weniger ins Gewicht, genügt doch die Gestaltung des Armaturenbrettes sowieso eher einem Wohnmobil.
    Warum bis Audio 20 nicht die in der Heckscheibe sowieso vorhandene Antenne verwendet wird, konnte ich bisher noch nicht erfahren. Kann doch eine Heckscheibenantenne weder geklaut (mir schon 2x), in der Waschanlage zum Problem werden usw..
    6. Nun kommt das ärgerlichste , die Höchstgeschwindigkeit erreich kaum 180 km/h ( es soll am Lernmodus der Schaltautomatik liegen!?) und das bei einem hohen Durchschnittsverbrauch und in gewohnt und immer praktizierter sparsamer Fahrweise (laut Anzeige der letzten 11000 km von 8,9 l/100km). Mit dem monatelangen Drama bezüglich misslungenen Verbrauchs- und Leistungsmessungen will ich die Gemeinde nicht langweilen.

    Gibt es Hinweise oder total andere Erfahrungen?????
     
  2. #2 cola1785, 29.06.2007
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Bobbycar
    Da ist die MB-Parktronic aber schon eines der besten Parksysteme, viele Systeme (zum Beispiel Land Rover) melden schon ab 50 cm den geringsten Abstand zum Vordermann...

    P.S.: Willkommen im Forum :hello:
     
  3. W221

    W221 Monopolkapitalist

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 180 K (W204)
    Wenn du deinen Umstieg bedauerst, mit welchem Audi vergleichst du die B-Klasse denn? Mit einem A2 oder einem A4?

    Wenn du mit dem Umfang der Sierienausstattung nicht zufrieden bist warum hast du dir das Fahrzeug denn gekauft?

    Hast du die originale Parktronic oder eine Nachrüstung. Wie Cola1785 schon erwähnte etwas viel besseres gibt es nicht.

    Ich halte die B-Klasse nicht für ein Premium Auto! Das ist eine E- oder eine S-Klasse. Fahr doch einfach mal einen Touran oder Zafira das sind die Autos an oder mit denen MB sich in diesem Segment messen muss.
     
  4. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Die meisten Deiner Kritikpunkte, hättest Du aber schon vor dem Kauf sehen und wissen können.
    Die Wohnmobilanmutung konnte man vom ersten Tag an in jeder MB-Niederlassung begutachten.
    Bei Audi kostet das kleinste mp3 fähige Radio 825 Euro.
     
  5. #5 Langsamfahrer, 29.06.2007
    Langsamfahrer

    Langsamfahrer Crack

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI T Mopf
    Hallo Frusti,

    ich kann Dich ein wenig verstehen. Aber die meisten Punkte hättest Du doch vor dem Kauf klären können.

    Auch mir hat die A/B-Klasse gefallen. Dann bin ich mehrmals mit A und B (180 CDI, 150, 170) gefahren (immer wenn der S211 in der Werkstatt war). Im Vergleich zu einem Golf fand ich den A/B viel ruhiger und auch "wertiger". Fahren, lenken, bremsen war i. O., wenn einem das Van-artige Sitzgefühl gefällt.

    Jetzt aber mal das was mir nicht so gefallen hat.
    Die Preise sind aus meiner Sicht für die Extras zu hoch,bzw. elektrische Fensterheber etc. sollten seriemäßig sein (glaube aber, dass das beim A4 bei kleinen Motoren auch so ist).

    Mit der Automatik konnte ich mich nie anfreunden. Es ist zwal lustig, dass die Drehzahl bei konstanter Geschwindigkeit auf der Landstraße immer weiter sinkt oder die Drehzahl beim Überholen konstant (hoch)bleibt und der Wagen dann beschleunigt, aber mir hat das nie gefallen.

    Das alles bedeutet aber nicht, dass der Wagen schlecht ist; bloß er ist nicht "mein Ding".

    Da wir ein freies Land sind und ich nicht verurteil wurde des Wagen zu kaufen, hab ich ihn auch nicht gekauft. Wir bleiben beim Golf (obwohl Mercedes Fan).

    Wenn Dir das aber alles nicht gefällt, wieso kaufst Du denn den Wagen? Radio, Fensterheber, Automatik, Lenkung, Parktronic, all das sind doch Dinge, die man vor dem Kauf sieht oder "erfährt".
     
  6. W221

    W221 Monopolkapitalist

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 180 K (W204)
    @ Langsamfahrer

    Der A4 ist auch nicht das Vergleichsfahrzeug für eine B-Klasse, da muss man schon die C-Klasse kaufen und da ist das auch Serie.
     
  7. Frusti

    Frusti Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B-180 Sports Tourer 7G-DCT
    :hello: Ich muss feststellen, dass meine Kritiken an der B-Klasse nicht richtig verstanden wurden. Inden nächsten Tagen werde ich dies konkretisieren.
     
  8. #8 coca-light, 01.07.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Nur zu...

    Na dann... Nur zu :D

    :hello:
     
  9. Pilger

    Pilger Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 170
    Erfahrung und Bilanz und Urteil
    Die letzten 24 Jahre fuhr ich MB w123 und w124, Letzteren als 250D mit Automatik+Tempomat. Beide bewährten sich auf Langstrecken im Osten (daher Diesel) und in den Dolomiten bei Bergtouren (auch hier war Diesel konkurrenzfähig. Ausnahme: vor mir „Feierabend-MB-Fahrer“, die durch jede Kurve schlichen, dann aber mit viel Gas zeigten, was Stuttgart konnte.) Sehr zufrieden war ich ansonsten immer .
    Doch inzwischen gab es praktischere Karossen, daher stieg ich um auf B 170. Es wurde doch wieder ein Benziner, weil mir CDI noch nicht ausgereift schien und meine Bedarfs-Analyse ergab, daß Neue Diesel mich auf Dauer nicht zufrieden machen würden. DIese Einsicht habe ich diesem Forum zu verdanken. Diesen Dank will ich hiermit abstatten.
    Mit der neuen Technik an allen Stellen aller Autos mußte ich mich erst auseinandersetzen, das Ver-trauen der Allgemeinheit in sie war ja nicht sehr groß. Der Ruf deutscher Hersteller schien z. T. rui-niert.
    Für meine Entscheidung entschloß ich mich erst einmal zu Leihwagen. In diesen riß ich mehr als 2000km runter, bevor mein Urteil gefallen war: Berg-Tauglichkeit der Automatik, vor allem beim Anfah-ren (diese verdammte Wandler-Überbrückung!), in Kurven Kurs-Stabilität (der B180CDI bescherte mir mal feuchte Hände, noch nie erlebt), Langstrecken-Tauglichkeit dieser aufgeblasenen Kleinwagen bzgl. entspanntem Muskel- und Nerven-System (die A-Klasse wurde gestrichen), Bequemlichkeit in diesen und anderen Lebenslagen (Audi und VW fielen aus), Komfort und Elastizität des An-triebs+Getriebe („Golf“ mit seinem Getriebe könnte es sein, wenn nicht *** - gestrichen).
    Aus früheren noch übersichtlichen Autoleben waren mir alle Antriebsarten vertraut: wie Käfer, Front-triebler (Audi und VW) und MB W123. Jetzt sah ich neu Audi, VW, MB die R-Klasse - zu wuchtig.
    Die Entscheidung für B 170 war nicht leicht wegen des vorhandenen zuverlässigen, hinreichend komfortablen w124. Mißtrauen plagten mich. Die neue Technik schien mir undurchschaubar. Vor al-lem das Getriebe konnte mich krank machen. Ich fluchte auf die störrischen Hersteller, wußten sie selbst nicht, was sie verkaufen?
    Das erste Jahr der zurückhaltenden Gemeinsamkeit mit dieser Technik im B 170 brachte einiges an Erkennnissen. Sie wurden besiegelt durch eine kleine Beule im Kotflügel, weil alle Konturen nach dem Einsteigen unsichtbar werden. „Parktronic“ erwies sich als sehr gut und hilfreich beim Parken, aber als es in der Garage um 10 bis 14mm ging, hörte ich Anderes. Auch Technik darf man nicht überfordern. Den überraschend großen Wendekreis muß das Gehirn erst einbauen.
    Das einfach erscheinende, im Detail aber sehr schwer bis gar nicht zu durchschauende Autotronic-Getriebe erwies sich als eine hervorragende und ungekannt komfortable Konstruktion. Als einfacher Luxus in dieser Klasse bei imponiernder Vielfalt für verchiedene Lagen: sportlich zu handhabender Manueller Betrieb - ein Genuß. Wird es halten? Ich vertraue auf die Vergangenheit. Nie hatte ich über 280.000km mit w123+w124 ein Problem.
    Als ich damals Audi100 gegen w124 testete, sah ich der Motorkennline des Audi an, daß sie nicht geschaffen ist für das Automatik-Getriebe. Daher also dieses unruhige Fahrzeug. Bei MB versprachen die Kennlinien, was das Fahrzeug hielt. Daher auch mein Vertrauen jetzt. Mein Hinterteil und meine Wirbelsäule sagen mir nach 4 Stunden Fahrt B 170, daß sie noch gut in Form sind. Vorher zeigten mir Messungen, daß die Sitz-Anlagen ergonomischen Bedingungen genügen. Sowohl in E- als auch B-Klasse. Natürlich bietet E mehr Komfort. Es gibt Sonderfälle, die in einem VW-Touran besser aufge-hoben sind, ich nicht.
    Sollte ich Zeitgenossen beneiden, die beim Auto-Kauf zufrieden sind, wenn die Farbe oder der Sitzbe-zug stimmen? Ich möchte doch jahrelange Zuverlässigkeit und Bequemlichkeit. Die kosten zunächst viel Zeit und viele lästigen Fragen, denen der Verkauf nicht mehr gewachsen ist Laßt es doch die Verkäufer wissen. Ich Skeptiker müßte als persönliche Niederlage verbuchen, wenn sich später her-ausstellte, daß doch nur die Farbe wirklich entscheidend ist ?? Noch wehre ich mich und – hoffe trotz-dem.
    Pilger
     
  10. Frusti

    Frusti Frischling

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B-180 Sports Tourer 7G-DCT
    Nachschlag B-200

    Leider komme ich erst heute dazu meinen Beitrag zur B-Klasse mit Ergänzungen und auch Antworten zu Antworten fortzusetzen..

    Noch einmal. Es geht mir um die Bewertung eines Autotyps einer unzweifelhaften Premiummarke. Nicht um einen „Dacia Logan“!!! Bei der Fahrzeugwahl bin ich unter anderem auch vom mercedeseigenem Slogan „Ein Mercedes darf nirgendwo durchschnittlich sein und er muss, so das Glaubensbekenntnis des Hauses, im Fahrkomfort die Maßstäbe setzen.“ Entsprechend waren deshalb meine Erwartungen.
    Ein Primitiv-Fensterheber ohne Einklemmschutz, knarrende Bremsen, eine schwergängige Lenkung, eine fehlende MP3-Funktion beim Audio 20 und anderes mehr sowie eine schlecht arbeitende Schaltautomatik setzen eben keine Maßstäbe.

    Dem Vorwurf, dass man sich ja vorher informieren kann, möchte mit folgendem begegnen. Es fehlte mir die Möglichkeit eines wirklich intensiven Testes, Prospekte haben nicht die erforderliche Aussagekraft, Hotlines von Mercedes sind ungenügend kompetent erforderliche Aussagen zu machen, Verkäufern fehlen eindeutig Kenntnisse über Details und versuchen das durch positive Vermutungen und das Versprechen von nachträglichen Korrekturmöglichkeiten auszugleichen. Wenn man noch hinzunimmt, dass ich bis zum heutigen Tage keine wirklichen Antworten von offiziellen Stellen (einschließlich des Vorstandes von Merecedes) zu meinen Fragen erhalten habe, wird wohl meinen Frust deutlich.
    Da kann ich einfach gar nicht akzeptieren, wenn mir Leute antworten, dass die MP3-Funktion bei Audi mit noch mehr Euro zu bezahlen ist und die Parktonic bei einem Geländewagen schon bei 50cm aufhört den Abstand anzuzeigen. Übrigens, bei Audi sind seiner Zeit meine Erwartungen erfüllt worden.

    Noch eine allgemeine Meinung meinerseits. An diesem Forum sollte sich nur aktiv beteiligen, wer eine persönliche Erfahrung mit und, oder Fachkompetenz dem betreffenden Objekt besitzt!!!
     
  11. #11 X-R230-X, 09.07.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Muss ich dazu noch objektiv sein, oder darf ich meine subjektive Meinung über Deine Person äußern?

    Olli

    P.S.: Mir ist es zu müßig auf alle Punkte einzugehen! Aber generell denke ich (so objektiv geschrieben wie es mir gerade möglich ist), dass jemand der so engstirnig ist und eine so klar definierte Erwartungshaltung hat, doch in der Lage sein sollte sich VOR dem Kauf eines Fahrzeuges über dessen Eigenschaften klar zu werden und bei etwaigem Nichtgefallen vielleicht in das ein oder andere Extra zu investieren, oder aber direkt eine andere Marke zu wählen! Ich komme zum Beispiel mit der PDC in unserem "B" sehr gut klar und habe da so gut wie nichts auszusetzen!
     
  12. #12 Patrick, 09.07.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Forum

    Es ist schön für Dich, dass Du dieser Meinung bist.

    Allerdings halten wir es so, dass sich bei uns jeder mit Interesse beteiligen darf, mit oder ohne Fachkompetenz/Erfahrung.


    In diesem Sinne,
     
  13. #13 X-R230-X, 09.07.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    So jetzt die subjektive Meinung:

    Jemand der in seinem 3. Beitrag in einem Forum mit dieser Mitgliederzahl und dieser Frequenz sich so ein Auftreten anmaßt - der hat noch ganz andere Probleme als die von Dir geschilderten Fahrzeugprobleme!
     
  14. #14 Patrick, 09.07.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    AUTOTRONIC

    In BR 245 ist keine "Schaltautomatik" (was immer das sein mag?! :confused: ), sondern ein stufenloses Automatikgetriebe, ein sogenanntes CVT (continuously variable transmission) verbaut. Das Schaltverhalten dieses Getriebes kann mit einer herkömmlichen Wandlerautomatik (wie z.B. in BR 203 oder 211 verbaut) nur bedingt verglichen werden.


    Ciao,
     
  15. #15 StephanCDI, 09.07.2007
    StephanCDI

    StephanCDI Crack

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    S202 MOD2000
    .."Premium" kommt mir bekannt vor. Hast Du mal bei AUDI gearbeitet?? :D

    (Nach einer verlässlichen Insiderquelle hat sich die Bezeichnung "Premium" bei AUDI jetzt in ein schlichtes "TOP" gewandelt, wie also z.B. TOP-Segment, TOP-Hersteller, TOP-Service etc. pp.)

    Grundsetzlich kann ich Deinen Frust gut verstehen.
    Generell würde mich aber interessieren, was genau und wie formuliert Du etwaige Fragen an den Vorstand von Mercedes Benz gestellt hast. Denn dass Du eine Beschwerde schreibst, weil Du Dich zur falschen Ausstattung entschieden hast, kann ja bestimmt nicht Dein Ernst sein. :rolleyes:

    Die Angelegenheit mit dem Fensterheber finde ich auch ärgerlich, da ist sicherlich noch Nachbesserungsbedarf da. Aber als "gefrusteter" so auf den Putz zu hauen, das erscheint mir doch ein wenig übertrieben.

    Denken wir doch nur mal an die Reklame, die uns vorgaukelt, dass Oxidation (wir wissen alle, was das z.B. beim Auto bedeutet :D ) weißere Wäsche wäscht, oder dass wir mit einem "leichten Kredit" ( ;) )
    alle mit diamantbesetztem Gebiss rumlaufen, ohne dafür grade stehen zu müssen, dann wird doch schnell klar, dass man bei so gut wie JEDER Investition, und sei es nur in die weißmacher Zahnpasta, selbst zu entscheiden hat, wie sinnvoll das Angepriesene tatsächlich ist.

    Als Lösungsvorschlag würde ich meinen, gib Deinen B wieder ab und erfreue Dich an super-ehrlichen und allesamt studierten Premium-Segment-Verkäufern, bei denen absolut jeder nur Dein wohlstes im Sinn hat und wenn das nichst hilft, gibt es doch bestimmt auch noch Domian zum anrufen.. :)

    LG Stephan
     
  16. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
  17. Pilger

    Pilger Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 170
    „Motorausfall während der Fahrt“ hieß ein Problem von NOGi zum MB Typ E 200 K - Bj. 2005.
    Diese Mitteilung löste bisher viele Vermutungen aus, zumal sie der Schrecken dieser elektrifizieten Komfort-Kisten ist.
    Dazu meine Bemerkung zur B-Klasse: Bevor ich mich zu B 170 entschloß haderte ich mit Stuttgart darüber, daß bei Batterie-Ausfall
    # der Wagen nicht mehr von Hand manövriert werden kann, weil dann die Lenkung gesperrt ist,
    # die Hecktür nicht mehr geöffnet werden kann, weil ein Hand-Eingriff fehlt.

    „Dies ist der Stand der Technik“ , also ein miserabler Stand, der Technik unwürdig, wohl für Bürokraten typisch. Für MB-Verkäufer kleinliche Meckerei, für Techniker organisierter Schwachsinn.
    Die Entriegelung der Autotronik, ggf hilfreich, war auch manchem MB-Meister fremd. Über Verkauf zu schweigen. (Gewiß, andere Hersteller sind nicht besser. Na und?)

    Batterien haben zwar respektable Lebensdauer, aber heute verabschieden sie sich von jetzt auf nachher. Und passende Fehler sind nicht auszuschließen. Siehe NOGI.

    Die Lenkung meines B 170 hatte ich getestet: bei in Fahrt gezogener Sicherung funktionierte die Lenkung weiter. Eine Sorge weniger.
    Hecktür: Warndreieck+Erste-Hilfe-Tasche liegen immer vorne, damit zusätzlich das Gepäck den Zugriff nicht blockiert.

    Dies sind leicht vermeidbare und daher unverzeihbare Mängel, die m. E. sogar eine Betriebserlaubnis fragwürdig werden lassen, weil diese Mängel Gefahren erzeugen können.
    Gruß Pilger
     
  18. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Hast Du ja selbst getestet. Ansonsten würde dem Auto gar keine Zulassung zuteil werden.

    Die B-Klasse ist ein Kombi.
    Bei dieser Fahrzeugklasse gibt es einen direkten Zugang vom Passagierabteil in den Kofferrraum.
    Wo ist denn jetzt Dein Problem ???
    Im Notfall eine der Rücksitzlehnen nach vorne klappen und durch eine Fondtür rausgehen, bzw. das dringend benötigte Gepäck oder Verbandskasten auf diesem Wege herausholen.
    Das Warndreieck, ist meines Kenntnisstandes soundso hinter einer der Fondslehnen untergebracht. Und fliegt nicht lose herum, wie in vielen anderen Autos die ja früher ach so gut waren.
     
  19. Pilger

    Pilger Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 170
    Nun, ob ich selbst etwas herausfinde oder nicht – der Sachverhalt ist für mich entscheidend, hier ein unnötiger Mangel im Konzept. Dies sollte entscheidend sein.
    # Sperre Lenkrad. Mein früherer w124 war mal zugeparkt + Batterie zuende. Nur durch lenkbares freischieben konnte Batterie ausgetauscht werden. Damals, zur Zeit der Mechanik, ging das noch. Wenn jetzt auf der Autobahn („Fall NOGI“) zum Pech der Wagen (B 170) in der linken Spur zum Stehen kommt (wer kann immer Geistesgegenwart + Möglichkeit garantieren, mit letztem Schwung den rechten Rand zu erreichen?), dann steht er. Da hilft es nur: Verbraucher ausschalten und warten und hoffen, daß die Batterie sich etwas erholt um dann mit diesem Rest (alle Verbraucher aus!) wie gewohnt die Lenkung freizuschalten und vorsichtig weiterzurmachen. Die Lenkungsverriegelung benötigt wenig Leistung.
    # Hecktür = Warndreieck+Erst Hilfe: Beides ist hinten im linken Seitenfach. Natürlich kommt man dran, wenn man rumpackt. Ich denke nicht an den Parkplatz bei ALDI sondern an die Autobahn oder Landstraße. Es wäre doch sicher einfach, eine Entriegelung vorzusehen. Übrigens – die alte A-Klasse hatte an der Hecktür ein entsprechendes Schloß, damit war das Problem nicht vorhanden. Allerdings hatte jener Wagen das Warndreieck unter den Gepäckboden verbannt --- nicht sonderlich intelligent.
    Lange hatte ich wegen solcher Mängel (und wegen der Autotronik) mit der B-Klasse gehadert. Jetzt fahre ich ihn zwar gerne B 170, wäre aber entspannter, wenn es obige Punkte nicht gäbe.
    Übrigens – bei meinem Wagen fehlte hinter der Fondlehne re die Ablage. Diese hatte ich mir selbst eingebaut. Die Diskussion mit DC deswegen hätte länger gedauert als mein Einbau. Dabei hatte ich festgestellt, daß durch die Blechkonstruktion am Boden ein Fach entstand, in das genau 1Flasche mit 1L ÖL paßt. Fest und kippsicher. Sage jetzt niemand „die haben an alles gedacht“. Siehste, Öl ist immer im Wagen, warum dann nicht andere Dinge bedenken?
    Und B 170 ein „Kombi“? Weiß DC dies? Und wenn?
    Und mein Warndreieck fliegt nicht lose herum – warum denkst Du das? – sondern liegt gut unter dem Fondsitz rechts, so daß man gut durch die rechte Hintertür daran kann. Schnell und gefahrlos.
    Trotzdem: ein gutes Auto. Bis auf einige Strümpereien.
    Gruß Pilger
     
  20. #20 X-R230-X, 03.08.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Öh naja wir wollen ja mal nicht übertreiben ... ich denke wer auf der linken Spur fährt, der fährt schneller als 50 km/H ... und wenn man schneller fährt, dann sollte man schon "geistesgegenwärtig" genug sein um auf den Standstreifen rollen zu können! Im Stau ist ein stehendes Fahrzeug links zwar ein Hinderniss - aber sicher keine Gefahr!

    Olli
     
Thema:

B-Klasse-Erfahrung

Die Seite wird geladen...

B-Klasse-Erfahrung - Ähnliche Themen

  1. Mercedes C Klasse (C63 AMG)

    Mercedes C Klasse (C63 AMG): Hallo Leute, Ich möchte informationen mit Ihnen teilen. Ich habe das Carplay-Modul auf meinem Mercedes C-Klasse (C63 AMG) installiert. :D Das...
  2. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  3. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  4. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  5. Stimmt das wenn ein mal die Achse kaputt/schief ist bekommt man sie niewieder so hin - Erfahrungen ?

    Stimmt das wenn ein mal die Achse kaputt/schief ist bekommt man sie niewieder so hin - Erfahrungen ?: Hi morice hier meine Fragen : siehe bilder hatte einen Unfall schätzungsweise wie hoch ist der Schaden lohnt es sich ist es aufwendig oder bekomm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden