Chip-Tuning A140

Diskutiere Chip-Tuning A140 im Forum A- und B-Klasse im Bereich Mercedes-Benz - Es ist sicherlich ein Thema, dem viele mit Ablehnung und Protest gegenüberstehen....... Jedenfalls hab ich unseren A140 Classic Fun Bj:2000...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
V

voroh

alter Hase
Beiträge
66
Fahrzeug
A140 Classic-Fun
Es ist sicherlich ein Thema, dem viele mit Ablehnung und Protest gegenüberstehen.......
Jedenfalls hab ich unseren A140 Classic Fun Bj:2000 (63000km) ein Chiptuning der Fa. SKN http://www.skn-tuning.de/DesktopDefault.aspx?lang=de-DE verpassen lassen. Nach langer Überlegung und der Möglichkeit eines Neuwagens mit mehr Leistung hab ich mich zu der erstmal günstigeren Variante entschlossen.
Grundsätzlich ist unser 140er mit dem Sportgetriebe ohnehin nicht lahm.
Messung 0...100km/h 10,5s und 190km/h lt. Tacho in der Ebene ist akzeptabel denke ich. Der Mercedes-Servicemeister bemerkte ebenfalls das die Maschine wohl gut im Futter steht.
Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus: Ansprechverhalten des Motors ist besser. Durchzug ebenfalls. Kaltstartverhalten und Warmlaufphase (-4°C) wesentlich besser.
Um die vorherige Fahrweise zu realisieren, muß das Pedal wesentlich weniger durchgedrückt werden. Überholvorgänge jenseits der 100km/h laufen rascher ab. Zur Endgeschwindigkeit kann ich noch nix sagen, aufgrund der Winterreifen.
Verbrauch ist zumindest nicht mehr geworden. Insgesamt ist der Spaßfaktor des Autos doch erheblich gestiegen.
Die angegebnene Leistungssteigerung von 11 PS und 10 Nm konnte noch nicht gemessen werden, aber mein Gefühl sagt mir zumindest eine annähernd gleiche Veränderung des Autos.
Vor dem Chiptuning hatte ich schon einen K&N-Filter verbaut.

Vielleicht hilft es demjenigen, der mit ähnlichen Gedanken spielt....

Gruß und guten Rutsch :)
Volki
 
Hallo Volki,

in welcher Gemischeinstellung lief Dein M 166.940, bevor er „getunt“ wurde :D
Jetzt steht er auf „Fett“ :D – was jede DCX VT NL vornehmen kann.
Zum Thema Chiptuning bei Saugmotoren siehe Suchfuntion.
 
Hallo Otfried,

verstehe ich das jetzt richtig, dass Du durch die Blume sagen willst, dass allein durch die Gemischeinstellung auf "fett" der Motor diese 11PS?? mehr Motorleistung hat?

Gruß,
Christoph
 
Ich würde es eher so formulieren: Die Mehrzahl der 11PS sind Plazebo und ein paar gehen auf die Gemischanfettung. Andere Möglichkeiten gibt es beim Saugmotor nicht (zumindest softwareseitig ohne wirklich Umbauten).

gruss
 
Ich bin sicherlich kein Fachmann in dem Bereich. Vermute aber stark, das das Gemisch auf mager stand. Sollte das wirklich so einfach sein??

Volker
 
Hallo,

ich will es so ausdrücken: Brabus, welche ich schon zu den „optimistischen“ seriösen Tunern rechne, bietet solche Leistungssteigerungen nur in Verbindung mit mechanischen Veränderungen am Motor {NW} sowie geändertem Kennfeld an.
Ein Motor läuft in bestimmten Kennfeldbereichen, welche bei den heutigen Motoren in der Software des MSG hinterlegt sind und von den Sensoren überwacht werden. Grundsätzlich wird hier die optimale Verbrennung angestrebt, d.h. es wird mit einem Gemisch gefahren, welches sehr sauber verbrennen soll.
Nachteilig ist hier etwa die Neigung etwas früher zu klopfender Verbrennung zu neigen, als andere Gemische. Variiere ich nun diese Einstellung, so verbrennt das Gemisch im Teillastbereich unter einer höheren Gasentwicklung, woraus sich ein höherer innerer Kolbendruck ergibt, zudem ist die Neigung zu klopfender Verbrennung geringer, woraus sich der Zündzeitpunkt auf dem am weitesten vor 0°T hinterlegtem Wert hält, wodurch der Motor sehr gut am Gas hängt und sehr kräftig wirkt.
Persönlich kenne ich mehrere Personen, auch hier im Forum ;), welche mit der beschriebenen Motoreinstellung im Rahmen der vorgegebenen Kennfelder dachten, einen völlig neuen Motor zu fahren.

http://mitglied.lycos.de/otfriedschneider/O31122005.jpg
einen guten Rutsch wünscht

Otfried
AMG OCE Moderator Historie/Technik
 
Wenn ich mir die Chips und die Daten bei SKN so ansehe, so kann ich nur abraten!
Beim 140er wirds wohl gehen, ist der kleinste Motor, da sind im Getriebe noch Drehmomentreserven drin.
Aber ab dem A160CDI rate ich ab, 210-240Nm Eingangsmoment bei nem FSG180 Getriebe dass für maximal 180Nm Eingangsmoment ausgelegt ist, dass schreit quasi schon nach Bruch!
Ausserdem macht dass z.B.beim 95PS A170CDI die Kupplung nicht mit, da gibts keine stärkere, folglich wird die 180Nm Scheibe schneller verschleissen oder schlicht verbrennen.
Auch bei den Neuen A's ist es problematisch, zwecks Eingangsdrehmoment.
Ich würde sagen, Chiptunig ist mit Vorsicht zu geniessen und sollte nur vom Spezialisten gemacht werden, der auch ne Garantie auf sein Tuning gibt.
 
Hallo Thomas,

Du darfst nicht vergessen, bei ATL Motoren ist es einfach über den „Ladedruck“ zu bewerkstelligen die Motorleistung zu erhöhen. Bei Saugmotoren sind 10% Mehrleistung nur über mechanische Veränderungen möglich.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Chip-Tuning A140

Ähnliche Themen

Black Mamba Murabu
Antworten
1
Aufrufe
17K
coca-light
coca-light
S
Antworten
0
Aufrufe
6K
stefanhher
S
B
Antworten
19
Aufrufe
10K
Vaneo-Fahrer
V
Q
Antworten
7
Aufrufe
8K
he2lmuth
he2lmuth
A
Antworten
3
Aufrufe
1K
Stier76
Stier76
Zurück
Oben