CHIP Tuning

Diskutiere CHIP Tuning im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hat jemand von euch erfahrung mit Chiptuning??? fahre selber einen 320 cdi mit 170 000 km lohn es sich überhaupt bei der laufleistung ??? Habe...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

bobausdort

Frischling
Beiträge
7
Fahrzeug
E-320 CDI
Hat jemand von euch erfahrung mit Chiptuning???
fahre selber einen 320 cdi mit 170 000 km
lohn es sich überhaupt bei der laufleistung ???

Habe selber so was gefunden und weiss nicht was ich darüber denken soll
Chiptuning von RaceChip - Prof. Motor Tuning gnadenlos preiswert

wie ist eure erfahrung und meinung???
 
Hallo - bin auch noch ein ziemlicher Neuling, aber wenn Du mal die Suchfunktion benutzt, wirst Du hier etliche emotional und technisch begründete Statements zum Thema "Chiptuning" finden.

Mein Eindruck beim Querlesen: Der überwiegende Teil der Autoren sieht das Chiptuning eher kritisch. Lieber sollte man sich gleich die angestrebte Leistung ab Werk besorgen.

GRuß
Sternbär
 
Bau Dir das Ding doch einfach ein, dann bist Du um eine Erfahrung reicher, um die wir Dich alle beneiden werden...

Hier im Forum bekommst Du dann tatkräftige Unterstützung und wertvolle Tipps wenn Deine Kolben Löcher bekommen, der Turbolader den Hitzetod stirbt, oder plötzliche Klopfgeräusche an den Pleuel- und Kurbelwellenlagern ihren Beitrag zum insgesamt echt geilen Sound leisten... :crazy:

Ist doch klar, die beim Daimler sind einfach zu blöd, das Steuergerät richtig zu programmieren. Da muß erst einer in seiner Waschküche einen Chip in ein Gehäuse basteln um es den Jungs mal richtig zu zeigen, wo der Hammer hängt... :hunter:
 
Bau Dir das Ding doch einfach ein, dann bist Du um eine Erfahrung reicher, um die wir Dich alle beneiden werden...

Hier im Forum bekommst Du dann tatkräftige Unterstützung und wertvolle Tipps wenn Deine Kolben Löcher bekommen, der Turbolader den Hitzetod stirbt, oder plötzliche Klopfgeräusche an den Pleuel- und Kurbelwellenlagern ihren Beitrag zum insgesamt echt geilen Sound leisten... :crazy:

Ist doch klar, die beim Daimler sind einfach zu blöd, das Steuergerät richtig zu programmieren. Da muß erst einer in seiner Waschküche einen Chip in ein Gehäuse basteln um es den Jungs mal richtig zu zeigen, wo der Hammer hängt... :hunter:

q.e.d. :)
 
Von so einer dubiosen Firma würde ich mir auf keinen Fall einen Chip einbauen. Kann nur DTE-Systems empfehlen.

Aber bei einer Laufleistung von 170.000km auf gar keinen Fall mehr. Lass den "alten" Motor noch etwas leben...
 
Mit obigem Angebot könnte ich zwar meinen A180CDI auf 139PS aufblasen, würde aber Motor und Getriebe mit Sicherheit ruinieren!
Das 6Gang beim A ist bis 300NM ausgelegt, der Chip bringt 318Nm bzw.mehr als 330Nm Drehmoment in der Race-Version!!
Und er soll tauglich sein fürs Automatgetriebe, aber da ist der A200CDI bereits Serienmäßig auf 280NM begrenzt, weil dieses Getriebe eben nur 280NM verträgt!

Hier würde das Belasten mit 330NM wohl innerhalb kurzer Zeit zum Defekt führen.

Chiptuning kann man machen, wenn man wies, daß gewisse Aggregate und Bauteile noch dementspr.Reserven haben und diese kann man dann dezent ausreizen.

Aber wenn man Blind ein Kästchen reinbaut, dann darf man sich nicht wundern, wenn binnen kurzer Zeit Schäden auftreten.

Und bei ner Maschine mit 170000Km da läst man Chiptuning ganz bleiben.
 
...eigentlich schade, das immer davon abgeraten wird.
So erfahren wir nie genau das Ergebnis des brumm brumm Gefühls oder die Auswirkung der betroffenen, hilferufenden Teile.
Dann noch das belämmerte Gesicht des Chippers nach dem Motor-Exitus als Datei Anhang hier im Forum gestellt,das hätte was.
Gruß
Günter
 
Hi Günter,

ich habe einen guten Bekannten welcher zur gleichen Zeit wie ich im W211 mit dem Carlsson Chip geliebäugelt hat.
Anfang des Jahres gabs einen Getriebeschaden in seinem ML ...

Hatte natürlich nichts mit dem Chip zu tun laut C. ... laut Mercedes natürlich auch nichts mit dem Getriebe :) ein Schelm ...

Olli
 
...Also lautet der Tenor: Bei einem Schaden steht man ganz schön im Regen... :crazy_girl:

Und der kommt... So sicher wie das Amen...

Was passiert eigentlich, wenn ich 2 Chips einbaue ? Habe ich dann nochmals eine Leistungssteigerung und der Verbrauch geht nochmals weiter herunter...? :coolio3:
 
Naja es muss wohl kein Schaden kommen. Ich kenne jemanden ganz gut, der in seinem 270´er nen Chip hat und bisher (nach zig Jahren) noch keinen Schaden hatte. Und der 270´er gilt ja als besonders anfällig wenn ich das richtig rausgehört habe.
Mir selbst ist das allerdings zu viel checkerei. Das ist wie mit dem gaseinbau - wenn ich so ein Auto hab, dann will ich auch immer dann schnell und konstant schnell fahren können, wenn es der Verkehr erlaubt. Ich will nicht immer im Hinterkopf haben müssen ... was ist, wenn ...
 
Zum Thema:

Ist doch klar, die beim Daimler sind einfach zu blöd, das Steuergerät richtig zu programmieren. Da muß erst einer in seiner Waschküche einen Chip in ein Gehäuse basteln um es den Jungs mal richtig zu zeigen, wo der Hammer hängt... :hunter:

Häufig ist die Zielsetzung beim Tuning die maximal mögliche Leistungssteigerung. Damit stellt sich die Frage, warum nicht bereits der Hersteller die maximal mögliche Leistung realisiert hat. Dafür gibt es drei Gründe. Ein Grund ist die Modellpolitik. Nicht selten wird ein Motor in verschiedenen Leistungsklassen angeboten. Die Unterschiede zwischen diesen Motoren sind meist gering, im Extremfall handelt es sich sogar um exakt gleiche Motoren, für die lediglich in der Software unterschiedliche Datensätze hinterlegt wird. Gegen Aufpreis bekommt der Käufer dann den „besseren“ Datensatz.
Ein weiterer Grund sind die Streuungen zwischen den Motoren. Selbst innerhalb eines Motors können sich die Zylinder bereits erheblich in ihrem Drehmomentbeitrag unterscheiden. Zwischen Motoren einer Serie ist mit noch größeren Streuunge zu rechnen. Eine individuelle Anpassung eines Datensatzes durch den Hersteller wäre aber recht teuer, deswegen ist der Datensatz eher für den Durchschnittsmotor einer Serie ausgelegt, in der Erwartung, dass auch statistische Randexemplare noch mit diesem Datensatz funktionieren. Eine Anpassung vereinzelter Parameter an Einzelmotoren erfolgt aber zunehmend automatisch durch „intelligente“
Lernfunktionen im Steuergerät.
Der dritte Grund ist, dass eine extreme Optimierung der Leistung immer zu Lasten anderer Eigenschaften (Lebensdauer, Verbrauch und Emissionen erfolgt). Die Hersteller kennen die Tuning-Tricks recht gut und bemerken bei Gewährleistungsansprüchen einen Tuninggeschädigten Motor auch dann, wenn der Eingriff zwischenzeitlich wieder rückgängig gemacht wurde.
 
Danke euch allen
die meinungen sind eindeutig
werde halt die finger davon lassen die 205 PS müssen reichen !!!

danke danke
 
...Also lautet der Tenor: Bei einem Schaden steht man ganz schön im Regen... :crazy_girl:

Und der kommt... So sicher wie das Amen...

Was passiert eigentlich, wenn ich 2 Chips einbaue ? Habe ich dann nochmals eine Leistungssteigerung und der Verbrauch geht nochmals weiter herunter...? :coolio3:

Na klaro, ab 5 Chips mußt Du alle 100km Treibstoff ablassen, damit der Tank nicht überläuft ...
 
Von so einer dubiosen Firma würde ich mir auf keinen Fall einen Chip einbauen. Kann nur DTE-Systems empfehlen.

Aber bei einer Laufleistung von 170.000km auf gar keinen Fall mehr. Lass den "alten" Motor noch etwas leben...



"alten" Motor!!!
Früher haben die gelacht, wenn du gesagt hast das deiner 170000Km drunter hat!!!
Die galten damals als eingefahren, wenn die Fahrzeuge 300.000Km drunter hatten!!! nichts Kulanz, nichts Rost
wie jetzt bei den Fahrzeugen, das kannten die gar nicht!!;)
 
Die galten damals als eingefahren, wenn die Fahrzeuge 300.000Km drunter hatten!!! nichts Kulanz, nichts Rost
wie jetzt bei den Fahrzeugen, das kannten die gar nicht!!;)


Was ist "früher" ? Wann war "damals" ?

"Früher" wurde ein Auto kaum so alt, mit Ausnahme von Taxis und Vertreterfahrzeugen...

Die Allgemeinheit hat damals (60er und 70er Jahre) noch nicht so viele km "gefressen"...

Vielleicht hätten die Motoren länger gehalten, aber in aller Regel war schon vor dem Exitus des Motors die Karosserie durchgerostet... :D

Wenn ich so an meine ersten Autos denke... Nach 7-8 Jahren war die Karosserie "fertig". Was nützte es mir, daß der Motor noch prima lief ?

Ich habe jedes Jahr einen neuen Auspuff gebraucht und mußte alle 3500 km zum Ölwechsel...

Klar, daß weniger Störquellen eingebaut waren, denn man hatte keine Servolenkung, keine el. Fensterheber, keine Zentralverriegelung, keine Motorelektronik... Selbst eine Uhr oder heizbare Heckscheibe gab es nur gegen saftigen Aufpreis...

Obwohl man damals schon glücklich war, überhaupt mobil zu sein, war vielleicht manches besser, vieles aber auch nicht.

So schön es auch war, am Samstag Nachmittag Zündung und Vergaser einzustellen, ich möchte dennoch nicht mehr in diese Zeit zurück...
 
Das was ich immer sage. Einfach mal ne 80´er AMS besorgen und im Anzeigenteil schauen wie viele Fahrzeuge dort mit AT Motor inseriert waren!
Danach hört man auf zu meckern ...

Früher haben halt auch die Brötchen nur 3 Pfenig gekostet ... und haben natürlich besser geschmeckt :)
 
Chip-Tuning

Das Motor-Manegement steuert die Kraftstoffmenge, die Einspritz- bzw.
Zündzeitpunkte, die End- und Leerlaufdrehzahl und gewährleistet damit einen Betrieb des Motors innerhalb der thermischen-, mechanischen und verbrauchsoptimalen- sowie umweltbelasteten Grenzen. Die geringste Veränderung an der Motoreinstellung (Chip-Tuning) macht die gesamte Motoren-entwicklung (je nach Baureihe 5-10 Jahre), und die Motor-Kennfeldoptimierung zunichte.
Dadurch können folgenschwere Veränderungen entstehen:
- Überschreitung des Verbrenungshöchstdruckes
- " der Druchanstiegsgeschwindigkeit dp/dt
- " der Abgasgrenztemperatur
- " der Turbinengrenzdrehzahl und Pumpgrenze
(Abgasturbolader)
- Überlastung des Einspritzsystems (bei Dieselmotoren)
- Erhöhung der Abgasemissionen und des
Kraftstoffverbrauchs
Am Ende sind Motorschäden, verkürzte Lebensdauer, Betriebsstörungenun, erhöhte Umweltschäden und Anstieg der Betriebskosten zu erwarten.
Gruß Vaneo-Fahrer
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: CHIP Tuning

Ähnliche Themen

Black Mamba Murabu
Antworten
1
Aufrufe
17K
coca-light
coca-light
S
Antworten
0
Aufrufe
6K
stefanhher
S
Q
Antworten
7
Aufrufe
8K
he2lmuth
he2lmuth
A
Antworten
3
Aufrufe
1K
Stier76
Stier76
V
Antworten
7
Aufrufe
2K
Otfried
Otfried
Zurück
Oben