Corse, per sempré Corse - Impressionen F 136 ED

Diskutiere Corse, per sempré Corse - Impressionen F 136 ED im Oldtimer & Thoroughbred Forum im Bereich Daimler-Benz - Geschichte & Oldtimer; Hallo, wie bereits im Vorjahr angekündigt, hier einige Impressionen zu dem „F 136 ED“: [img] Der F 136 ED „Scuderia“ ist wie schon sein...

  1. #1 Otfried, 31.12.2009
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    wie bereits im Vorjahr angekündigt, hier einige Impressionen zu dem „F 136 ED“:

    [​IMG]

    Der F 136 ED „Scuderia“ ist wie schon sein Vorgänger „Challenge Stradale“ eine „leichtere“ Weiterentwicklung des Serienfahrzeuges, war es beim „Challenge Stradale“ der F 131 {„360 Modena“}, so ist es bei dem „Scuderia“ der F 136 E „F 430“ die Ausgangsbasis gewesen.

    Die Grundidee ist eine Gewichtsreduktion, welche durch Verzicht von Dämmmaterial radikal umgesetzt wurde. Der Fußraum des Fahrzeuges etwa ist unverkleidet, so daß etwa die Schweißnähte sichtbar sind..

    [​IMG]

    Angetrieben wird der „Scuderia“ von einem überarbeiteten 4.308 cm³ V 8-90° mit markentypischer „flacher Kurbelwelle“, welcher durch geänderte Steuerzeiten und ein überarbeitetes Ansaug- und Abgassystem 510 PS/8.500 1/min leistet und ein maximales Drehmoment von 470 Nm/5.250 1/min bietet. Der 2 x DOHC V 8-90° weist 4 Ventile je Zylinder auf. Der Nockenwellenantrieb erfolgt über eine Steuerkette

    [​IMG]

    Zur weiteren Steigerung der Performance ist ein neues Getriebeschaltprogramm. Mit dem „F1 SuperFast“ genannten System können Getriebeschaltzeiten von 60 Millisekunden erreicht werden. Zudem isst eine neue Traktionskontrolle verbaut, welche in einem System das elektronisch gesteuerte E-Diff Differential und das F1-Trac-Kontrollsystem integriert.

    [​IMG]

    Je nach „persönlicher Einschätzung“ bietet der „Scuderia“ dem Fahrer 5 verschiede Einstellungen des „Stabilitätsprogramms“, welche über den „Manettino“ am Lenkrad geschaltet werden, wobei man sich bewußt sein muß, das der Wagen, auch Bereifungsbedingt, einen sehr engen Grenzbereich hat.



    Im Alltagsbetrieb verhält sich der Motor bis ca. 3.000 1/min recht unauffällig, im Teillastbereich aggressiv knurrend, geht aber ab 3.000 1/min unter Volllast in ein schrilles jaulen über, und dreht in den unteren Gängen „Blitzartig“ bis zur Drehzahlgrenze.

    Schnell bewegt, d.h. „an der Drehzahlgrenze“ geschaltet, fällt die Drehzahl bei Schaltvorgängen nie unter ca. 6.000 1/min, wobei sich selbige mit jedem Gangwechsel um ca. 400 1/min erhöht.

    [​IMG]

    Im Alltagsbetrieb überzeugt der Motor mit einem guten Ansprechverhalten, wobei jedoch „subjektiv“ der Durchzug in den großen Gängen schlecht ist. „Elastizitätsduelle“ mit „großen“ OM sollte man meiden ;). Nutzt man jedoch die „Drehfreudigkeit“, so gibt es bis 260 km/h kaum ein Fahrzeug, welches in der Beschleunigung mithält, vor allem, wenn es keine „reine Längsbeschleunigung“ ist, sondern aus Kurven beschleunigt wird. Insgesamt ist der Wagen gut zu fahren und nicht zu hart abgestimmt, wie es bei manchem anderen Fahrzeug der Fall ist. Man sollte lediglich daran denken, die Reifen zuerst in einen betriebswarmen Zustand zu „versetzten“ als auch stehende Nässe zu meiden.

    [​IMG]

    Sehr standfest ist die Bremsanlage, welche Serienmäßig mit Brembo Carbon Ceramic Scheiben ausgeliefert wird.

    [​IMG]

    Nachteilig ist das „Sounddesign“, wo einerseits selbst Kiesel auf der Fahrbahn „laute Schläge“ in den Radkästen verursachen, andererseits der Motor-/Auspuffsound je nach Drehzahl sehr prägnant ist. Vor allem auf längeren Strecken in höherem Tempo ist das Motorgeräusch immer präsent.
    Die Verarbeitung ist, wenn auch spartanisch, sehr gut.

    [​IMG]

    Mit auf „weich“ geschalteter Vorderachsabstimmung liegt der Wagen bis in einen sehr hohen Grenzbereich neutral, wobei man nie vergessen darf, das auch diese Modell letztendlich – „heftig“ - übersteuert. Der minimalen Grenzbereich, bei welchem beim F 102 B die XWX Hinterreifen „sangen“, ein F 105 C das Kurveninnere Vorderrad hob, gibt es bei dem F 136 ED fast nicht. Auf einem sehr schmalen Grenzbereich geht der Wagen bei „Manettino“-CST Off Stellung in plötzlich sehr starkes übersteuern über.

    Bei betriebswarmen Corsas und weicher Vorderachse erreicht der Wagen auf kurvigen Streckenabschnitten Geschwindigkeiten, welche Wettbewerbsmodelle völlig deklassieren.

    Fahrdynamisch deklassiert er „Superleggera“/“Valentino Balboni“ und GT 2, distanziert sich bei „Quer- und Längsbeschleunigung“ von R 171.473 Code 98/C 209.377 Code 98 {„SLK/CLK BS“} sowie dem C 209.342/M 113.994 „CLK“, wobei bei Längsbeschleunigung, vor allen an Steigungen dieser ab ca. 260 km/h „aufholpotential“ zeigt. Persönlich bin ich schon auf den direkten Vergleich mit dem C 197.377 gespannt.

    [​IMG]

    einen guten Rutsch
    [​IMG]
    wünscht Otfried
    MBCM - AMG Owners Club e.V.
    Mitglied des Vorstandes - Bereich Historie/Technik
     
  2. #2 Dieselwiesel, 31.12.2009
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Otfried,

    deine Berichte sind Klasse und immer wieder schön sie zu lesen.
    Danke dafür.:)

    Wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Gruß Christian
     
Thema:

Corse, per sempré Corse - Impressionen F 136 ED

Die Seite wird geladen...

Corse, per sempré Corse - Impressionen F 136 ED - Ähnliche Themen

  1. Suche f. Mercedes 300 d Adenauer

    Suche f. Mercedes 300 d Adenauer: Suche für meinen Mercedes 300 d Adenauer die hinteren Chrom Ecken an den Fondtűren links und rechts
  2. Brabus Monoblock F 19" für Mercedes E-Klasse W212

    Brabus Monoblock F 19" für Mercedes E-Klasse W212: Hallo, ich biete einen Satz 19" Sommerräder für die E-Klasse W212 an. Vorne 245/35ZR19 Dunlop auf 8 1/2 x 19 ET 50 Hinten 285/30ZR19 Dunlop auf 9...
  3. Mercedes GLC F-Cell - Brennstoffzelle im E-Fahrzeug

    Mercedes GLC F-Cell - Brennstoffzelle im E-Fahrzeug: Neben der Batterie ist die Brennstoffzelle die bekannte "Alternative" geworden. Mercedes kombiniert nun beide Techniken in einem Fahrzeug, dem GLC...
  4. Impressionen: Mercedes-Benz auf der Los Angeles Auto Show 2017

    Impressionen: Mercedes-Benz auf der Los Angeles Auto Show 2017: Mercedes-Benz beschließt das Messe-Jahr 2017 mit der Auto Show in Los Angeles. Highlight der Präsentation im Convention Center ist die dritte...
  5. DTM 2017: Impressionen vom Fantreff beim 2. Hockenheim-Wochenende

    DTM 2017: Impressionen vom Fantreff beim 2. Hockenheim-Wochenende: Traditionell zum Start eines DTM Rennwochenendes hat das Mercedes-AMG DTM Team zahlreiche Fans zum „Fantreff“ eingeladen – die lockere Runde der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden