Die ersten 3.000 km im B 200 CDI

Diskutiere Die ersten 3.000 km im B 200 CDI im B-Klasse Forum Forum im Bereich A- und B-Klasse; Hallo, ich wollte mal einen kurzen Erfahrungsbericht über meinen Elch-Nachfolger bringen. Ich habe Mitte Oktober meinen B 200 CDI im Werk...

  1. midope

    midope Frischling

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI L Classic Style
    Neu: B 200 CDI mit Sportpaket
    Hallo,
    ich wollte mal einen kurzen Erfahrungsbericht über meinen Elch-Nachfolger bringen.
    Ich habe Mitte Oktober meinen B 200 CDI im Werk Bremen abgeholt. Ich hatte keine Lust nach Rastatt zu fahren.
    Folgende Dinge habe ich mitbestellt:
    Getriebe Autotronic
    Sportpaket
    CD-Wechsler
    Radio Audio 20 CD
    Sound-System Surround
    Freisprecheinrichtung
    Tempomat
    Sitzheizung
    Anhängerkupplung abnehmbar
    Fensterheber 4-fach mit Funktionserweiterung
    Innenraum-Lichtpaket
    sowie einige Kleinigkeiten....

    Vergessen habe ich leider das Exterieur-Licht- & Sichtpaket zu bestellen, aber es geht auch so.

    Das Getriebe ist ungewöhnlich, z.B. Fahren auf der Landstraße bei 90 km/h und plötzlich geht die Motordrehzahl runter, aber die Geschwindigkeit bleibt konstant. Das sorgte bei mir für die eine oder andere Schrecksekunde. Wenn man sich daran gewöhnt hatm, verwöhnt das Getriebe die Fahrzeuginsassen mit einem extrem niedrigen Geräuschpegel aus dem Motorraum.
    Ansonsten ist die B-Klasse ein tolles Auto, in keinster Weise zu vergleichen mit der alten A-Klasse.
    Toller Motor, tolles Getriebe, sehr gute Verarbeitung und eine Strassenlage, wohl auch durch das Sportfahrwerk, die sehr sicher und ruhig ist.

    Dieselverbrauch liegt bei ca. 8,2 Liter bei zügiger Fahrweise und einem Autobahnanteil (ohne Geschwindigkeitsbegrenzung) von ca. 50 %.
    Die bisher erzielte Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tachoanzeige 200 km/h. Ich denke mehr ist auch nicht zu erzielen, ich mag die Quälerei nicht so.

    Das Soundsystem im Fahrzeug ist super, saubere Bässe, kristallklare Höhen, keine Klirren auch bei höheren Lautstärken. Alle bisher gespielten CDs kommen mit einem erstklassigen Klang rüber, der Wechsler liest alles, mp3, CD-RW und natürlich auch Originale.
    Das CD-Laufwerk im Radio ebenfalls, mit Ausnahme der MP3.
    Radioempfang ist sehr gut.

    Die Sprachqualität der Freisprechanlage (Nokia 6310i) ist nicht so besonders, habe ich von meinen Gesprächspartnern gehört.

    Die Übersichtlichkeit ist eingeschränkt, was aber die Parktronic wettmacht. Auch mit meiner Körpergröße (fast 1,90 Meter) kann ich das Auto nach vorne nicht überblicken.

    Die Lenkung ist ein Vergnügen, knackig und direkt, beim Einparken sehr leichtgängig.

    Ich hoffe, dass ich noch viel Spaß damit haben werde, es liegen noch ca. 97.000 km vor mir, bis ich das Fahrzeug wieder abgebe.

    Gruß
    Midope
     
  2. #2 gaia1960, 17.11.2005
    gaia1960

    gaia1960 Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 200 CDI
    Hallo auch an dich!

    Ich habe meinen B 200 CDI einen Monat länger und steuere so langsam auf die 3.000 km zu. Bei km 700 habe ich meinen Wagen auf den Betrieb mit 50 % Pflanzenöl umrüsten lassen, d.h. ich tanke nur noch 50 % mineralischen Diesel. Damit bin ich extrem zufrieden!! Sofern mein Chef einer Gehaltserhöhung zustimmt, werde ich auch auf 100 % umrüsten.

    Meine Erfahrungen im Vergleich zu dir:

    Mit meinen Bi-Xenon-Scheinwerfern habe ich immer perfekte Sicht; bin mit meinem 45 Jahren ja auch nicht mehr der Jüngste ...
    Das Schaltgetriebe schaltet alles andere als weich: Wenn ich in den 2., insb. aber den 3. Gang schalte, habe ich den Eindruck, als ob ich dort mechanisch etwas abschmirgel. Trotzdem: Zum Spritsparen ist es gut geeignet. Bis der Herbst so richtig anfing, lag ich bei 6,3 l im Stadtverkehr, jetzt sind ein rd. 7,3 l.
    Das Sportfahrwerk ist 1A!! Zusammen mit der Lenkung machen Kurvenfahrten richtig Spaß! Aber schneller als 160 km bin ich noch nicht gefahren, ich freue mich schon!
    Soundsystem: Ich habe nur die Vorrüstung genommen und dann ein hochwertiges Blaupunkt-System inkl. 10fach-CD-Wechsler selbst eingebaut. Der Sound ist bei richtig Lautstärke (ich höre vor dem Sport immer Techno) mangelhaft, da das Klirren relativ schnell anfängt. Hier werde ich bei mehr Geld (s.o.) noch mal investieren müssen.
    Ohne Parktronic: Keine Chance im Innenstadtbereich. Das eingebaute System ist einfach und super!

    Viel Spaß weiterhin beim Fahren! Ich werde weitere Erfahrungen immer mal wieder kundtun.

    Gruß Thomas
     
  3. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    50% Pflanzenöl ??
    Ich dachte immer Common Rail wollen den Pflanzensaft nicht so sehr ??
    Oder meinst Du Biodiesel ??
     
  4. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Der Pflanzensaft ist im Prinzip besser als Biodiesel, da er nicht so aggressiv ist.
    Das Problem beim Pflanzensaft ist, dass man ihn ordentlich warm machen muss, weil er sonst zu dickflüssig ist. Daher wird auch gemischt. Lohnt sich also nur wenn man längere Strecken am Stück fährt, da die ersten Kilometer (im Winter mehr als im Sommer) immer mit mineralischem Diesel zurückgelegt werden müssen.

    gruss
     
  5. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Ich hatte da aber was mit Verkokungsproblemen an den Injektoren im Hinterkopf...
    Mit meinem 220crd hab ich auch schon mal nen Test mit 10% Beimischung von Pflanzenöl probiert.. kein Unterschied erkennbar..
    Aber da spart man nicht genug, als dass das den Aufwand und das Risiko aufwiegen könnte.. 50% wären da schon interressanter...
     
  6. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Stimmt ich habe bislang auch noch nicht den riesen Spareffekt gesehen.
    Aber vielleicht kann midope ja mal schreiben was die Umrüstung so gekostet hat? ???

    gruss
     
  7. #7 gaia1960, 21.11.2005
    gaia1960

    gaia1960 Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 200 CDI
    Hallo,

    die Umrüstung habe ich bei einer Werkstatt in HH machen lasse. Über need-technolgy.com gibt es eine Liste autorisierter bzw. erfahrener Umrüster mit dem Need-Umrüstsatz. Bezahlt habe ich EUR 300, die sich recht schnell amortisieren. Ausgangsdaten:

    Diesel 110 Ct.
    Pöl 70 Ct.
    Verbrauch 7,5 l/100 km
    Laufleistung 15.000 km/a

    Dann amortisiert sich die Investition in 20 Monaten, d.h. die EUR 300 sind wieder in meinem Portemonnaie! Rendite 60 %. Jetzt im Winter startet der Wagen etwas schwergängiger, so dass ich wohl zukünftig bei 40 % Pflanzenölanteil liegen werde. Dann sieht die Amortisation natürlich etwas schlechter aus.

    Wer EUR 300 20 Monate auf dem Sparbuch liegen hat, bekommt rd. 1 %....

    Sparen = cash ist nur eine Seite der Medaille. Wer Pöl verfährt, produziert für diesen Anteil keinen Kohlendioxid, da das Kohlendioxid bei der Herstellung durch die Pflanze gebunden wird.

    Gruß Thomas
     
  8. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Wo bekommst du das Pöl dann so im allgemeinen her?

    Naja das ist genauso wie mit dem Biodiesel. Ist immer die Frage wem man das ganze CO2 für Herstellung (Traktoren, Dünger, etc.) und Transport in Rechnung stellen muss.
    Da sagt sogar manch Studie, dass solche Biokraftstoffe mehr CO2 in die Umwelt bringen, als wenn man den Autofahrer einfach Mineralöldiesel verbrennen lassen würde.

    gruss
     
  9. #9 Dieselwiesel, 22.11.2005
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Thomas,

    ich hoffe für dich das die Rechnung auf geht, denn wenn du was am CR-System hast, dann wird dir DC sicherlich keine Garantie gewähren, oder tut dies dein Umrüster?

    Gruss Christian
     
  10. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Für 300€?
    Wohl kaum.

    gruss
     
  11. #11 gaia1960, 23.11.2005
    gaia1960

    gaia1960 Frischling

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 200 CDI
    Hallo Christian,

    die Garantie ist tatsächlich zweitrangig für mich, da ich einen Schaden am Motor als äußerst wenig wahrscheinlich einstufe.

    Als Kaufmann bin ich zu wenig in der Technik drin, um über alle Eventualfälle diskutieren zu können. Mein Prinzip heißt: Alles muss einfach gehen, und wenn es einfach geht, kann auch nichts kaputt gehen. Meine Frage an die Werkstatt war: Kann der Motor das angewärmte Gemisch verbrennen, und geht das problemlos? Deren Antwort und meine heutige Erfahrung: Es geht so easy, dass es gar kein Thema sein sollte. Der Motor läuft mit a) Pöl-Gemisch und b) reinem Mineraldiesel immer gleich gut.

    Was ich im Erfahrungsbericht vergessen habe:

    1. Die Sportsitze sind zu kurz; ich bin 187 cm groß.
    2. Die Anbringung der Gurte an der B-Säule ist zu niedrig erfolgt: Ich habe das Gefühl, als würde mich der Gurt im Ernstfall nicht richtig schützen können.

    Gruß Thomas
     
  12. #12 Dieselwiesel, 23.11.2005
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Thomas,

    die Firma ist ja auch "überzeugt" von Ihrem Produkt siehe dazu die nicht gegeben Garantie auf den Motor und Anbauteilen

    der Motor selber wird sicherlich nicht kaputt gehen, gefährdet ist "nur" die Einspritzpumpe und die Injektoren, wenn es hier Probleme geben sollte dann rechnet sich das auch nach 100tkm sicherlich nicht im geringsten.

    Wünsche dir Allzeit gute Fahrt mit deiner B-Klasse und immer genug PÖL im Tank :D

    Gruss Christian
     
Thema:

Die ersten 3.000 km im B 200 CDI

Die Seite wird geladen...

Die ersten 3.000 km im B 200 CDI - Ähnliche Themen

  1. 320 CDI nur 5 Zylinder, Glühwendel an aber kein Fehler

    320 CDI nur 5 Zylinder, Glühwendel an aber kein Fehler: Hi Leute, ich weiß, dass ich neu bin und es unhöflich ist, einfach mit der Türe ins Haus zu platzen. Vorstellen werde ich mich aber ich hab...
  2. ML 400 w163 CDI Unterdruck Pumpe

    ML 400 w163 CDI Unterdruck Pumpe: Hallo Liebe Leute Ich bin stolzer Besitzer von meinem ML 400 CDI seit kurzen und habe jetzt ein Problem !!!! Die Unterdruck Pumpe wurde neu...
  3. Tempomat W202 220 Cdi

    Tempomat W202 220 Cdi: Hallo zusammen, bin mal richtig am verzweifeln was mein Tempomat betrifft! Nun, zwei neue Bremslichtschalter eingebaut ( mit betätigtem...
  4. Fehlercode: P0170 (Mercedes CLK 200)

    Fehlercode: P0170 (Mercedes CLK 200): Hey Leute, Ich bin neu im Forum und habe ein Problem mit meinem Auto. Es ist ein CLK Mercedes A209 Cabrio. Baujahr 2003. Die Werkstatt hat schon...
  5. Hebel klemmt in P - c 200 Sport Coupé Baujahr 2001

    Hebel klemmt in P - c 200 Sport Coupé Baujahr 2001: Hallo Leute, Ich fahre Mercedes c 200 Sport Coupé Baujahr 2001 Automatik, Kilometerstand 170000km. Ich habe letzte Samstag das Auto kurz gefahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden