Frage zu einem A160 CDI

Diskutiere Frage zu einem A160 CDI im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo ich habe bei einem Autohändler heute eine schöne A-Klasse gefunden, und zwar ist es ein A160 CDI, nun würde mich mal Interessieren was der...

  1. maitho

    maitho Frischling

    Dabei seit:
    31.07.2002
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a 160
    Hallo ich habe bei einem Autohändler heute eine schöne A-Klasse gefunden, und zwar ist es ein A160 CDI, nun würde mich mal Interessieren was der Wagen Jährlich an Steuern kostet, ich hoffe es kann mir jemand sagen.
    Desweiteren würde mich mal Interessieren wie weit ich mit einer Tankfüllung komme?
    Ausserdem interessiert mich noch was besser ist einen Elch zu haben als Benziner oder als Diesel, was gibt es für unterschiede?

    Danke schon mal für eure hilfe.
     
  2. #2 littlemike1005, 11.08.2002
    littlemike1005

    littlemike1005 Guest

    A160CDI

    Also was der A160CDI an Steuern kostet kann ich Dir nicht sagen müsste aber genau wie der A170CDI bei ca. 244 € liegen. Da der A160CDI auch 1,7 Lieter Hubraum hat und die Steuer ja nach Hubraum geht. Aber ob es da eine Sonderregelung oder im ersten Jahr befreiung gibt das kann ich nicht sagen.

    Wie weit Du mit der Tankfüllung kommst rechne Dir da doch aus geh auf die Mercedes - Seite schau Dir an was er so im drittelmix brauch und teil das auf 54 Liter Tankvolumen. Ist zwar auch nicht genau aber auf den Fahrstiel kommt es ja auch an.

    Ob es besser ist einen Diesel oder Benziner zu kaufen ist ansichts sache. Kommt drauf an wie deine KM leistung im Jahr ist wenn du 10 000 km im jahr fährst wird es sich vom Geld nicht lohnen einen Diesel zu kaufen. Wenn Du aber 40 000 km und viel auf der Autobahn bist dann lohnt ein Diesel. Weil für einen Diesel gibt es nicht schlimmeres als kurz Strecke.

    Aber wer so eine Diesel Fan ist wie ich der will keine Benzinschleuder. Habe einmal einen A160 gehab für 10 Monate man war das eine Affen karre. Die Diesel also zumindest die A170CDI habe genau soviel Drehmoment wie der A190. Der A160CDI weniger. Ich habe vor ca 3 Wochen einen A160CDI (60PS) als Leihwagen gehabt und ich als A170CDI Fahrer fand in ziemlich Laaaaaahhhhhmmmmm. Aber gut ist auch ansichtssache.

    Also rechne dir aus was du im Jahr fährst und reche aus vieviel Benzin und wieviel Diesel du brauchst. Dafür sind die Dirttelmixwerte gut geeignet.

    Viel Spass beim Rechen.
     
  3. Ansgar

    Ansgar Guest

    A 160 CDI

    Hi,

    ich fahre seit etwwa mehr als 1 Jahr einen A 160 CDI:

    Die Steuern belaufen sich auf 238 Eur, der Verbrauch liegt bei sehr bedächtiger Fahrweise sogar unter 5 Liter, ansonsten etwa 5,5 l. Die Reichweite liegt vollgetankt dann zwischen 900 und 950 km.

    Im großen und ganzen reicht die kleine Diesel-Maschine meiner Ansicht nach aus, der Preis ist ja auch bei den Gebrauchten um etwa 1000 Eur geringer.

    Viele Grüße

    Ansgar
     
  4. #4 Dr. Low, 12.08.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    Ich würde den A170 cdi bevorzugen, weil der da, wo beim 160 cdi schon die Puste ausgeht, noch Dampf bringt!
    Ich bin halt der Meinung, daß Sparen um jeden Preis oftmals auch nix bringt!
    Wenn du aber eine kompromisslose Spardose haben willst, solltest du den 160 cdi nehmen, wenn dir noch was an Fahrspass liegt, nimm besser den 170 cdi!

    Gruß Micha (in dessen Familie es 2 170 cdi und einen 160 Benziner gibt...)
     
  5. maitho

    maitho Frischling

    Dabei seit:
    31.07.2002
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    a 160
    Es würde mich mal Interessieren wie die unterschiede zwischen einem A160 CDI mit 60PS sind zu einem mit 75PS?

    Was haltet ihr ausserdem von einem A160 CDI, BJ 2001 (Model 2002), 16000km runter, 75PS, Klimaanlage ... für 12650€ ???
     
  6. #6 Calimero, 12.08.2002
    Calimero

    Calimero Frischling

    Dabei seit:
    18.06.2002
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI L
    Hallo auch....

    Sagt mal, wieso sollen für einen Diesel Kurzstrecken schlechter sein als für einen Benziner....??? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.... Kaum ein Taxi fährt ja wohl viel Langstrecke?!
    Ich fahre mit meinem 170er viel Kurzstrecken und kann mich sogar beim Verbrauch nicht beschweren. Komme trotz Automatik und immer laufender Klima nicht über 6.5 l. Wo soll da der Haken sein??

    Calimero
     
  7. #7 Alexander, 12.08.2002
    Alexander

    Alexander Stammgst A 160 CDI 6/01

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B200CDI /A150
    A160 CDI

    Hallo und guten Tag,
    da ich seit 2 Jahren einen 160 CDI fahre muss ich sagen ich bin voll zufrieden, der Verbrauch ist auf jeden Fall Spitze, ein Tank reicht gut 1000 km bei gleichmaessiger Fahrt auf der Autobahn so ca 120 km/ bis 140 km/h habe ich auch schon 1400 km rausgebracht. Was mich am 170 CDI stoert, den ich als Ersatzwagen schon öfters hatte ist das hoehere Drehzahlniveau, ich fahre bei Bodenblech so um die 3.000 U/min das sind dann laut Tacho so 170 -180 , 180 bei Rueckenwind und bergab :)
    Beim 170 CDI ist man halt ziemlich schnell bei 4.000 U/min und hoeher, das macht sich dann am Geäusch bemerkbar.
    Gleich eine Frage von mir hat denn der 170CDI Automatik ein niedrigeres Drehzahlniveau ?
    Ansonsten bin ich ja sehr zufrieden, Lamellendach immer noch dicht und auch sonst bei jetzt 71tkm keine Probleme.
    Das fehlende Tempo kommt bei meinen Strecken kaum zum tragen, wenn ich nach München fahre darf ich auf der Autobahn eh nur 120 km/h fahren und da macht ELchi locker mit, und in der Stadt merkt man die 60 PS auch kaum da er gut wegzieht, habe noch einen BEnziner Suzuki der 8 PS mehr hat , die merkt man aber gar nicht.
    VIele Gruesse
    Alexander
     
  8. #8 littlemike1005, 12.08.2002
    littlemike1005

    littlemike1005 Guest

    Diesel und Kurzstrecke

    Hallo Calimero

    Taxis haben den Vorteil das sie fast nie kalt werden. Aber wenn Du mit Deinem A170 immer kurze weg fährst dann Fahr mal einen der auch mal Langstrecke bekommt der ist viel agieler.

    Weil ich habe meine letzten 170CDI BJ anfang 2000 nach ca 6000km 80% City reklamiert das er zu wenig Leistung hat nach prüfung der Turbos usw. Hat man mir geraten mal eine Längere Strecke zu fahren ich. OK Also führ ich überers Wochenende mit meine Freundin nach München. Auf den ersten 300km habe ich in kaum auf 150km/h gebracht (man war ich sauer) ok weiter aber so langsam mit den KM ging er immer schneller. Auf der Rückfahrt fast zu Hause habe ich in auf fast 190mk/h bekommen.

    ich habe bei einem Bekannten (er ist Meister in einer anderen DC) nachgefragt ob das nur einbildung ist oder sein kann wenn man einen CDI nie oder fast nie heiß fährt das die immer träger werden (beschleunigung). Ja das ist so wiel die dir CDI´s setzen Ölkohle an z.B. auf den Ventilen usw.
     
  9. #9 Dieselwiesel, 12.08.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Maito,

    unser 160 CDI verbraucht im Schnitt seit ca. 20.000km 5,5 Liter und wird dabei zügig bewegt.


    @littlemike1005

    Speziell beim Diesel ist ein Durchpusten immer ganz hilfreich:D :D :D


    Gruß Christian
     
  10. #10 littlemike1005, 12.08.2002
    littlemike1005

    littlemike1005 Guest

    Durchpusten

    Aber erst voll aufs Gas wenn der Diesel warm ist sonst ist das nix gut.
     
  11. #11 Katharina, 14.08.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Calimero,

    wie littlemike schon geschrieben hat, sind CDI für Kurzstreckenverkehr noch weniger geeignet als Benzinmotoren. Im Kurzstrecken erreichen moderne CDI Motoren aufgrund ihrer Konstruktion nicht mehr ihre Betriebstemperatur, eon Problem, welches auch bei den neuen CGI Motoren auftritt. Neben dem verkohlen von Auslaßventilen, Oxidationskat und Krümmer erreicht auch das Motoröl nicht seine Betriebstemperatur, so daß ein erhöhter Motorverschleiß auftritt. Problematisch ist auch, hohe Drehzahlen zu fahren.
    Bei viel Kurzstrecke würde ich einen W 168 mit M 166 vorziehen.
     
Thema:

Frage zu einem A160 CDI

Die Seite wird geladen...

Frage zu einem A160 CDI - Ähnliche Themen

  1. Ich finde oft Kratzer an meinem Auto. Habe da mal ein paar Fragen.

    Ich finde oft Kratzer an meinem Auto. Habe da mal ein paar Fragen.: Sagt mir mal ob nur ich ein solcher Unglückskeks bin und Kratzer an meinem Auto finde? Ich bin ganz vorsichtig was das angeht, und ich bin mir...
  2. Ein paar kleine Fragen zu meinem E240

    Ein paar kleine Fragen zu meinem E240: Hallo erstmal, also wie man schon an der Titel lesen kann hätte ich einige Fragen und würde mich über eine antwort freuen. Also vor dem E240 hatte...
  3. Einige Fragen zu meinem S 210

    Einige Fragen zu meinem S 210: Hallo zusammen.Ich stelle mich erst einmal vor bevor ich euch mit meinen Fragen löchere.Ich heiße Björn und fahre seit gestern einen MB E-Klasse...
  4. möcht nach einem OBD2 fragen

    möcht nach einem OBD2 fragen: Guten Morgen, möchte mir gerne ein Obd 2 zulegen. Vaneo ist Baujahr 2003. Da ja manche von Euch einen besitzen, wollt ich gern ne Empfehlung und...
  5. Ein paar Fragen zu meinem Sternchen

    Ein paar Fragen zu meinem Sternchen: Hallo hatte diese Frage zwar schon mal gestellt, aber bin nicht wirklich weiter gekommen: 1. Wenn mein Motor kalt ist und ich ihn anlasse...