Klima-Leistung bei schneller Fahrt gering?

Diskutiere Klima-Leistung bei schneller Fahrt gering? im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; Hallo Sternen-Freunde, ich habe am letzten Sonntag folgende kuriose Entdeckung gemacht: Bei einer Außentemperatur von rd. 30-33° C (lt. KI)...

  1. #1 Holgi C200K, 10.06.2003
    Holgi C200K

    Holgi C200K leise schnurrt die Katze

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    derzeit "indisches" Fabrikat
    Hallo Sternen-Freunde,

    ich habe am letzten Sonntag folgende kuriose Entdeckung gemacht:

    Bei einer Außentemperatur von rd. 30-33° C (lt. KI) und einer geschätzten Luftfeuchtigkeit nach Regen und vor Gewitter von irgendwo um die 70% bin ich nach einem Besuch und auf der Flucht vor dem Gewitter schnell mit meinem W203 C200K über die Autobahn nach Hause. Der Motor war noch warm, so dass ich, als ich nach rd. 10KM Fahrt die Autobahn erreichte, auch sofort schnell beschleunigte und dann mit rd. 200 - 220 KM/h 25 KM nach Hause fuhr.

    Meine Thermotronic habe ich meistens auf 15° C eingestellt (geht im W203 leider nicht tiefer temperaturgeregelt ;) - ich weiß, habe ein etwas anderes Temperaturempfinden). Nun hatte ich erstmals das Gefühl, dass bereits beim Beschleunigen die Kühlleistung deutlich nachließ (m.E. war eine höhere Luftfeuchtigkeit, wie beim plötzlichen Abschalten der Klima, fühlbar). Auch während der rd. 25KM Autobahnfahrt fand die Kühlleistung m.E. nicht zu alten Werten zurück. Rein von meinem subjektiven Empfinden her behaupte ich, dass erst nach rd. 1KM Landstraße die Kühlleistung wieder in den gewohnten Bereich ging.

    Gibt es hierfür eine logische Erklärung (ist mir bisher weder beim W203 noch beim 211 oder gemopften 220 aufgefallen - waren aber vielleicht auch sehr ungünstige klimatische Außenbedingungen) ?

    Viele Grüße
    Holgi
     
  2. #2 Patrick, 10.06.2003
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Klimaanlage

    Also beim besten Wohlwollen! Du betreibst die Klimaanlage an ihrer Leistungsgrenze (Innen 15 °C, aussen 33 °C) und wunderst Dich über Einfüsse auf die Leistung bei wechselnden Fahrzuständen?! :D :confused: :D :confused: :D


    Ciao,


    P.S. Im übrigen ist eine solche Einstellung recht ungesund für den Kreislauf und führt auch schnell zu Erkältungen im Hochsommer, was durch die richtige Einstellung (22 - 24 °C) einfach zu verhindern wäre! :eek:
     
  3. #3 IanPooley, 10.06.2003
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    HI,

    auch ich kann das problem hier nicht ganz nachvollziehen...

    MfG,
     
  4. #4 Horst II, 10.06.2003
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2003
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda CX-5
    Hallo Holgi,

    eine logische Erklärung gibt es dafür natürlich. Zwar gibt es in diesem Forum Leser denen die folgende Erklärung zu "wissenschaftlich" erscheinen mag, aber diese sollten sich dann mit der Antwort von Patrick begnügen und hier nicht weiterlesen.

    Die Wärmetauscherleistung im Verdampfer errechnet sich wie folgt:

    Q = mp * cp * (t1 - t2)

    wobei:
    mp = Luftvolumenstrom
    cp = spezifische Wärmekapazität der Luft
    t1; t2 = Lufttemperaturen bei Ein- bzw. Austritt aus dem Wärmetauscher

    Durch unterschiedliche Geschwindigkeiten (Fahrtwind) wird unabhängig von der Ventilatoreinstellung der Luftvolumenstrom am Wärmetauscher verändert. In der Formel ist das der Faktor mp. Wenn wir nun die Kälteleistung des Wärmetauschers und die spezifische Wärmekapazität der Luft als konstant annehmen, verändert sich durch mp also auch die Temperaturdifferenz.

    Fazit:
    Bei konstanter Kühlleistung Q verändert sich die Temperaturdifferenz (t1 -t2) im Wärmetauscher proportional zum Luftvolumenstrom! Also alles ganz logisch! :)

    Gruß
    Horst
     
  5. #5 cobraeins, 10.06.2003
    cobraeins

    cobraeins Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    15 Grad?? :D - das nützt dir nichts!

    Soviel ich weiß, kann eine normale Klima eine Innenraumtemperatur von max. 7-8 Grad (je nach Lackfarbe und Innenausstattung) unter der A-Temp. erreichen..!

    Bei 33 Grad wären also nie weniger als 25-26 Grad Innentemperatur möglich. Gebläse max. Stufe 4....

    Ist das Richtig so? Oder liege ich da total falsch? Wer weiß dazu nähreres?
     
  6. #6 Horst II, 10.06.2003
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda CX-5
    So ist das!

    Die Anlagen sind so ausgelegt das mit der vorhandenen Kälteleistung automatisch ein gleitender Temperaturanstieg im Fahrzeug erfolgt. Man kann aus o. a. Grund bei sehr hohen Außentemperaturen kein Gefrierschrank aus dem Autoinnenrraum machen egal was man einstellt. Und das ist auch gut so.

    Gruß
    Horst
     
  7. #7 Otfried, 10.06.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Holgi,

    ganz nachvollziehen kann ich das Problem nicht, da ich es bei noch keinem meiner/unserer DCX Fahrzeuge beobachten konnte. {Thermotronic o. Klimaautomatik}.
    Ich fahre jedoch auch auf einer Temperatureinstellung von 22°C. Allerdings erhöht sich bei hoher Geschwindigkeit der Luftdurchsatz {siehe Berechnung von Horst}.
    Ich würde denselben Test einmal mit geschlossenen Lufteinlässen ausprobieren {Innenluftschaltung}
     
  8. mzi

    mzi Crack

    Dabei seit:
    22.10.2001
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c180 sportcoupe
    moin holgi,

    ich kenne das auch.. bei meinem seligen citroen XM war das ziemlich ausgeprägt - so ab 200 ging da nur noch herzlich wenig mit der klima.. hatte das gefühl, als ob der kompressor abgeschaltet würde um dem fahrer die volle motorleistung zur verfügung zu stellen. oder vielleicht vertägt der kompressor nicht so hohe drezahlen unter vollast - keine ahnung . aber auch bei meinem c180 hab ich das gefühl daß die klima nachläßt wenn ich aufs gas trete.. mit dem ergebnis, daß feuchte und warme luft hereingeblasen wird. so ganz trau ich der wissenschafltichen erklärung nicht - ist halt son gefühl...

    gruß

    martin.
    p.s. und sie dreht sich doch ! wahrscheinlich stimmt die wissenschaftliche erklärung ;-)
     
  9. #9 Holgi C200K, 11.06.2003
    Holgi C200K

    Holgi C200K leise schnurrt die Katze

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    derzeit "indisches" Fabrikat
    Hallo Zusammen,

    zunächst erst mal vielen Dank für Eure Antworten.

    Als technischer Laie ist mir nicht bewusst, dass ich die Anlage an ihrer Leistungsgrenze betreibe. Wenn mir schon die Einstellung 15°C möglich ist (und beim W211 und W220 sogar noch darunter) dann gehe ich auch davon aus, dass ich diese Einstellung auch nutzen kann – unabhängig von der Außentemperatur. Sonst würde es m.E. ja keinen Sinn machen, eine Gradzahl vorzugeben sondern man müsste vielmehr vorgeben, ich möchte die Innentemperatur um X°C unter Außentemperatur kühlen.

    Soweit ich weiß, werden die Fahrzeuge doch u.a. auch in irgendwelchen Wüstengebieten getestet. Und wenn die dort vielleicht bei 45°C Außen und eingestellten 22°C Innen fahren, ist dass doch die gleiche Relation.

    Ich verwende diese niedrige Temperatureinstellung eigentlich auch erst, seit ich nur noch Fahrzeuge mit Klima-AUTOMATIK fahre, da die Automatik irgendwann freundlicherweise den Luftstrom soweit zurücknimmt, dass es MEINEM Empfinden nach nicht kühl genug ist. Dies z.B. auch gerade dann, wenn die Luft schon eine angenehm niedrige Temperatur hat, der Wagen aber so aufgeheizt ist, dass vom gesamten Interieur noch eine enorme Wärme abgestrahlt wird. Die Alternative wäre, mit 18°C und manueller Luftmenge auf 5 oder 6 zu fahren. Gesundheitliche Probleme hatte ich bei meiner Einstellung noch nie (ich weiß, ich bin auch kein Maßstab für solche Dinge).

    Meine Frage ging in die Richtung, dass ich es bisher eben bei keinem der aktuellen Modelle hatte, dass diese auf wechselnde Fahrzustände so mit der Klimaleistung reagieren (wie auch zuletzt von Martin beschrieben). Ich habe z.B. keine Probleme im Stand oder Stadtverkehr bei niedrigen Drehzahlen.

    Logisch erscheint mir tatsächlich die Erklärung von Horst II, wonach offensichtlich durch den Staudruck der Luft der Luftvolumenstrom ansteigt und somit bei unveränderter Kühlleistung der Luft nicht mehr so viel Wärme und Feuchtigkeit entzogen werden kann. Aber wie gesagt, mir ist das bisher noch bei keinem Wagen aufgefallen, auch nicht beim W203. Vielleicht waren es wirklich ungünstige klimatische Bedingungen am Sonntag..

    Danke auch für den Tipp von Otfried, es einmal mit Umluftschaltung zu probieren. Das werde ich, sofern das „Problem“ noch mal auftritt, auch tun. Nur müsste m.E. eine Klima-AUTOMATIK, wenn sie feststellt, dass die Kühlleistung nicht mehr ausreicht, diese Einstellung nicht auch alleine vornehmen (wie z.B. auch nach dem Starten des in der Sonne aufgeheizten Fahrzeugs)?

    Viele Grüße
    Holgi
     
  10. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Holgi

    Der Umluftbetrieb ist eine Ausnahmefunktion, die je nach Außentemperatur und Klimaanlagenfunktion (ein oder aus) maximal 30 Minuten aufrechtgehalten wird. Damit soll gewährleistet werden, daß die verbrauchte Athemluft mit Frischluft ausgetauscht wird.
    Eine bessere Kühlleistung bringt die Umlufttaste auch nur dann, wenn die angesaugte Innenluft eine niedrigere Temperatur hat als die Außenluft. Die Umluftfunktion bei aufgeheizten Innenraum zu verwenden bringt nichts. Deshalb auch der Hinweis im jedem Handbuch : ... bei geöffneten Fenstern fahren, damit die aufgeheizte Luft schneller entweichen kann....

    So nun noch eine Feststellung meinerseits : Bei Vollast wird bei mir der Klima-Kompressor zurückgeregelt. Besonders gut zu merken ist dies bei durchgetretenem Gaspedal. Ich habe einen normalen Schalter mit Thermatic.

    Gruß Dirk
     
  11. #11 Patrick, 11.06.2003
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Klimaanlage

    @Diwi

    Stimmt nicht ganz. Um den Innenraum bei heissen Aussentemperaturen schnell abzukühlen, ist der Umluftbetrieb schon ratsam, da die Luft so recht schnell heruntergekühlt wird.

    Bei aufgeheiztem Auto:

    - (Via Komfortschliessung) alle Fenster und Dach kurze Zeit öffnen und losfahren
    - Klima auf niedrigste Temperatur (und AUTO)
    - Nach einiger Zeit alle Fenster schliessen
    - Umluftbetrieb aktivieren
    - Nach ausreichender Vorkühlung Temperatur auf 22 °C stellen und Umluftbetrieb ausschalten


    Ciao,
     
  12. #12 Holgi C200K, 11.06.2003
    Holgi C200K

    Holgi C200K leise schnurrt die Katze

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    derzeit "indisches" Fabrikat
    Hallo,

    Patrick´s Aussage mit der schnelleren Kühlung im Umluftbetrieb kann ich nur bestätigen.

    Allerdings macht das nach meiner Erfahrung, zumindest die Thermotronic, automatisch, wenn die eingestellte Temperatur nicht erreicht werden kann.

    Viele Grüße
    Holgi
     
  13. #13 Horst II, 11.06.2003
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda CX-5
    Bei der ganzen Diskussion sollte man noch folgendes berücksichtigen:

    - wir haben es mit einem sehr kleinem Volumen zu tun.
    - die Luft die rein kommt, muß auch wieder raus.
    - der Innenraum heizt sich auf Grund seiner Konstruktion sehr schnell auf.
    - die Luftaustrittstemperatur am Verdampfer ist nicht beliebig niedirig, da sonst der selbige vereist.

    Man kann also mit einer begrenzten Luftauseintrittstemperatur am Verdampfer (4 - 8C°) und einem begrenzem Luftvolumenstrom (kein Tornado im Innenraum) physikalisch nur eine begrenzte minimale Temperatur im Innenraum erreichen. Das gilt auch für Fahrzeuge, die bei 45° in der Wüste rumfahren.

    Gruß
    Horst
     
  14. #14 Holgi C200K, 11.06.2003
    Holgi C200K

    Holgi C200K leise schnurrt die Katze

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    derzeit "indisches" Fabrikat
    Ich werde mal "zur weiteren Aufklärung" bei den nächsten Fahrten die über das Thermotronic-Display abrufbaren Sensor-Werte (für Wärmetauscher, Verdampfer, Kältemitteldruck ...) notieren.

    Vielleicht kann ich daraus auch ohne großes technisches Wissen das Verhalten der Anlage bei verschiedenen Fahrzuständen ableiten.

    Viele Grüße
    Holgi
     
  15. #15 E320TCDI, 11.06.2003
    E320TCDI

    E320TCDI Crack

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S211

    wie geht das?
     
  16. voegel

    voegel Crack

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E320CDI
    Ein Bekannter hat einen A8. Dort ist es so, dass bei maximaler Beschleunigung der Klimakompressor vollständig abgeschaltet wird, damit die Leistung zum "fahren" zur Verfügung steht. Da aber Beschleunigung nicht gleich Geschwindigkeit ist, weiss ich nicht, ob es da noch andere Zusammenhänge gibt.

    Grüsse
    Sebastian
     
  17. #17 Holgi C200K, 11.06.2003
    Holgi C200K

    Holgi C200K leise schnurrt die Katze

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    derzeit "indisches" Fabrikat
  18. chembo

    chembo Crack

    Dabei seit:
    29.11.2001
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200 K Sportcoupe
    Bj 2001
    Bei meinem früheren Fahrzeug einem SAAB 900 wurde (jetzt weiss ich die genauen Werte nicht mehr) ab 80% Gaspedalstellung der Klimakompressor für mehrere Sekunden abgeschaltet, damit der Wagen die volle Leistung zum beschleunigen verwenden kann. Ebenso lief der Kompressor bei Standgas erst nach 20 s an. Das war ausführlich im Handbuch erläutert. Fals es bei Mercedes auch so sein sollte, fehlt der Hinweis im Handbuch?
     
  19. #19 Holgi C200K, 11.06.2003
    Holgi C200K

    Holgi C200K leise schnurrt die Katze

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    derzeit "indisches" Fabrikat
    für die Experten:

    Bin eben mal 30 min. mit dem W203 gefahren (Thermotronic beide Seiten auf 18°C, Außentemp. lt. KI zwischen 25°C und 27°C):

    Zündung an - Motor noch aus:
    Anzeige 04 - Wärmetauschersensor: 23°C
    Anzeige 07 - Kältemitteldruck (bar): 6

    ca. 15 Min Stadtverkehr
    Anzeige 04 - Wärmetauschersensor: zwischen 1°C und 3°C
    Anzeige 07 - Kältemitteldruck (bar): zwischen 12 und 15

    ca. 15 Min Landstraße
    Anzeige 04 - Wärmetauschersensor: zwischen 1°C und 3°C
    Anzeige 07 - Kältemitteldruck (bar): zwischen 8 und 10

    Für Autobahnwerte hatte ich eben leider nicht die Zeit, wird nachgeliefert!

    Viele Grüße
    Holgi
     
  20. Julian

    Julian Stammgast

    Dabei seit:
    12.06.2001
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
    Hallo!

    Deine Klimautomatik hat den Vorteil, daß sie dem höheren Luftdruchsatz bei größerer Geschwindigkeit mit dem definierten Schließen der Umluftklappe (Staudruckklappe) begegnen kann. Somit läuft zum Wärmetauscher im Armaturenbrett immer die gleiche Luftmenge, egal, wie schnell Du fährst.

    Prinzipbedingt wird bei höherer Geschwindigkeit auch der Kondesator vor dem Kühlmittelkühler besser gekühlt werden und damit die Kühlleistung der Anlage höher sein, als z.B. im Stop&Go-Verkehr. Hier kann man dieses Kühl-Manko aber etwas durch den Einsatz von den Kühllüftern kompensieren.

    Wenn Du -wie Du schreibst- beim Beschleunigen das Empfinden der geringeren Kühlung hast, weise ich darauf hin, daß der Kühlmittelkompressor bei hoher geforderter Motorleistung kurzzeitug abschaltet und auskuppelt, damit die volle Motorleistung zur Verfügung steht. Bei den Außentemps momentan fällt das recht schnell auf, wenn kurzzeitig nicht mehr gekühlt wird.

    Ev. würde ich den Fehlerspeicher Deiner TT auslesen lassen und einen Stellgliedtest durchführen lassen. Bei meiner Climatronic (allerdings VW) war der Stellmotor von der Umluftklappe defekt und die Kühlleistung lies deutlich nach und es zog bei schneller Fahrt im Fahrzeug auch.

    btw: zum schnellen Abkühlen des Fahrgastraumes wird von der TT die Umluftklappe automatisch für kurze Zeit geschlossen, damit der Raum schneller abkühlt. Manuelle Einstellungen verbessern da die Situation kaum. ;)
     
Thema:

Klima-Leistung bei schneller Fahrt gering?

Die Seite wird geladen...

Klima-Leistung bei schneller Fahrt gering? - Ähnliche Themen

  1. Anhängekupplung fährt nicht ein

    Anhängekupplung fährt nicht ein: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner elektrischen AHK (original - und eingebaut von MB). Sie fährt nicht mehr ein - Sicherungen sind alle i.O....
  2. W124 E500 keine volle Leistung

    W124 E500 keine volle Leistung: Hallo Leute, Ich habe ein problem mit meinem E500 W124 Baujahr 93 mit original 130.000 km gelaufen, wie bekannt ist muss man bei gewissen...
  3. cls 320 airmatik fährt nicht mehr hoch

    cls 320 airmatik fährt nicht mehr hoch: zuerst mal ein hallo in die runde ich bin fred, nicht mehr der jüngste und auch nicht ganz doof was auto betrifft will heissen-ich kann mit...
  4. W203, C 180 K, 2002, kleine Klima, Stellhebel, Bedieneinheit, Lüftungsregulierung

    W203, C 180 K, 2002, kleine Klima, Stellhebel, Bedieneinheit, Lüftungsregulierung: Hallo. Ich habe die Tiefen des Internets weiß Gott noch nicht ergründet und war auch noch nie in Foren tätig. Soll soviel heißen : "entschuldigt...
  5. W220 320 Benziner motor ruckelt/wenig Leistung

    W220 320 Benziner motor ruckelt/wenig Leistung: Hallo, mein W220 320 Benziner EZ 09/2000 / 0710 | 408 ruckelt extrem und hat sehr wenig Leistung. Nun will ich natürlich heraus finden woran es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden