Spur und Sturz bei Tieferlegung?

Diskutiere Spur und Sturz bei Tieferlegung? im 190er Forum im Bereich C-Klasse, CLC & 190er; mein 190er: 190E 2.6 - BJ 88 Hallo, habe wiedermal ein Probelm: habe jetzt die Federn bei ATU (nicht hauen) tauschen lassen (vorne 60 und...

  1. jff2k

    jff2k Crack

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200KT
    mein 190er: 190E 2.6 - BJ 88

    Hallo,

    habe wiedermal ein Probelm: habe jetzt die Federn bei ATU (nicht hauen) tauschen lassen (vorne 60 und hinten 40mm - obwohl ich eigentlich vorne und hinten 40mm haben wollte) und neue Räder drauf gemacht (15" 205/50). Der Monteur sagte mir, dass man den Sturz nicht mehr richtig einstellen könne... Ist das wahr?

    Noch etwas: Die ABS Leuchte brennt manchmal und manchmal nicht... woran liegt das?

    Und zum Schluss: das Auto war seit September 01 stillgelegt und nun hat er 14,1 l /100km gebraucht... normal oder nicht normal? Was kann man machen?

    Danke im Voraus!
     
  2. #2 Otfried, 20.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Benny,

    wollte schon Fragen was mit dem Fahrzeug geschehen ist, aber – you are a pain.....
    das Problem liegt daran, das ich vermute das ATU Müll eingebaut hat. Bei jedem vernünftigen Fahrwerk läßt sich Sturz und Spur genau einstellen. Ich vermute eine "billig" Tieferlegung mit bescheidener Straßenlage. Muß mal nach Daten suchen. Wenn jedoch das Fahrwerk nicht vermessen wird, kann der Wagen nach der Seite ziehen oder aber der Grund für übermäßigen Reifenverschleiß sein. Meine Idee wäre weniger Tief mit 17" Bereifung, eventuell 16". Für die 205/50 R 15 {1790 mm} muß ich einmal den Abrollumfang gegenüber den serienmäßigen 185/65 VR 15 {1895 mm} vergleichen.
    Hier wird klar, das die jetzt montierten Reifen nicht zulässig sind und eine Tachometeranpassung stattfinden muß.
    Das die ABS leuchte brennt kann folgende Gründe haben: Defektes system {wäre schlecht}, defekte Sensoren oder aber falsche Daten, was ich vermute, wenn man bedenkt was so alles an dem Wagen gebastelt wurde.
    Schaue selbst doch einmal nach, ob alle Sensoren und Steckverbindungen in Ordnung sind. Denkbar ist auch ein Kabelbruch.
    Auch die richtige Reifengröße könnte das Problem beheben.
    Denn Verbrauch von 14.1 Liter muß man relativieren. Im Stadtverkehr zu vertreten, ansonsten etwas zu hoch. Auf Strecke liege ich mit meinem "E 32" bei 10 – 10 ½ Litern, der "E 34" liegt jetzt bei 12 ¾, ist jedoch noch nicht eingestellt und überprüft worden.

    Ich rufe heute Abend einen Freund an, welcher nebenher einen W 124.026/M 103.940 fuhr, bis ihn seine Tochter zerlegte und frage nach, wie hoch der Verbrauch lag.
     
  3. jff2k

    jff2k Crack

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200KT
    Hallo Otfried,

    danke für deine Antwort. War auch gleich nochmal bei ATU, der Sturz wird nochmals gratis nachgestellt - angeblich geht das aber nur begrenzt durch die Tiefe - Höherlegen wäre nur mit anderen Stoßdämpfern möglich... oder mit einer anderen Gummischeibe von DB möglich: 5mm höher? Ist das alles so richtig?
    :confused:

    Zu den 205/50 R15: ich hab ein TÜV-Gutachten, nachdem es keiner Tachoeinstellung mehr bedarf... 195-50R15 81V steht sogar im Fahrzeugschein eingetragen... hoffe dass es da keine weiteren Probleme gibt, oder?

    Kannst Du mir bitte noch kurz erklären, wo ich die ABS-Sensoren finde? Liegen die an den Bremsscheiben?

    Was hat dein Freund zum Verbrauch gemeint? ATU meint man müsse eine "große Inspektion" machen, mit Luftfilterwechsel und Zündkerzenwechsel... übertrieben? bringt das was?
     
  4. #4 Wilfried, 22.03.2002
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Benny

    Ich habe in alten Unterlagen nachgesehen: Die ab Werk montierte Reifengröße bei den Modellen W 201 betrug 185/65 R 15 mit einem Abrollumfang von 1895 mm.
    Hiervon abweichend war nur der W 201.034/.035 =190 E 2.3-16 V/190 E 2.5-16 - mit 205/55 R 15 Bereifung - 1850 mm Abrollumfang, welche ebenfalls in den Sportline Fahrwerken angeboten wurde.

    Der W 201.036 = EVO I wurde mit 225/50 R 16 Reifen - 1930 mm Abrollumfang und der W 201.037 = EVO II mit 245/40 R 17 Bereifung - 1915 mm Abrollumfang ausgeliefert.
    Eine Sonderstellung stellt der W 201.029 = 3.2 AMG mit seinen 225/45 R 16 Reifen - 1855 mm Abrollumfang – dar.
    Für die von Dir angegebne Reifengrößen 205/50 R 15 fand ich diverse Auflagen in bezug auf Freigängigkeit des Rades als auch auf eine nötige Tachometeranpassung, welche in den TÜV Gutachten gefordert wird. Dasselbe gilt für 195/50 R 15 reifen, welche ohne Freigängigkeitsauflagen montiert werden können, jedoch einer Tachometeranpassung bedürfen.
    Wurde bei dem Fahrwerksumbau bei ATU die Bremskraftverstärkung dem veränderten Massepunkten des Fahrzeuges angepaßt?
     
  5. jff2k

    jff2k Crack

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200KT
    Hallo Wilfried,

    Das Fahrzeug war bereits so tief, bzw 1-2cm tiefer... es kamen nur neue Federn rein. Das TÜV-Gutachten ist vom TÜV-Pfalz, demnach keine Anpassung, nicht einmal TÜV-Abnahme nötig für 15" Modelle (!!!)
     
  6. #6 Otfried, 22.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Benny,

    mit der Bereifung kann ich Dir nur viel Glück wünschen.

    Zum Motor: Ich würde, bevor ich Geld in den Wagen stecke, wie schon geschrieben die Kompression prüfen, sowie das Kühlmittelsystem abdrücken.
    Bei dem geringen Abrollumfang kann der reifen kann der Motor eventuell überdreht werden und hiergegen ist der M 103 "etwas empfindlich". { http://www.db-forum.de/showthread.php?threadid=1867 & http://www.db-forum.de/showthread.php?threadid=1819}
    Danach würde ich das Motoröl, Ölfilter und Luftfilter wechseln, sowie den Motor neu einstellen lassen – Kerzenwechsel natürlich inbegriffen.
    Eine "große Inspektion" wäre mir persönlich etwas wenig. Den W 124.031/M 104.980 3.4, welchen ich im Januar erwarb, wird praktisch zerlegt und neu zusammengesetzt.

    Irgendwie traue ich dem Motor Deines Wagens nicht.

    Andreas verbrauchte mit dem W 124.026 {Automat} um die 10 Liter Super. Der Verbrauch lag bei 9 ¾ bis 11 ½ Liter, der W 124 hat einen höher Luftwiederstand als der W 201 in Serienversion, wobei die "Keilform" eher negativ den Verbrauch beeinflußt.
    Lasse ebenfalls die Lambdasonde überprüfen. Viel zu fettes Gemisch wirkt auch sehr verschleißfördernd auf die Kolbenringe und Einlaßventilschaftdichtungen.

    Die Raddrehzahlsensoren des W 201 sitzen jeweils an einer VA sowie vor dem Differential {Sensor für HA}. Wenn sie dauernd leuchten und die Bordspannung ist in Ordnung, wurde bei Einbau der Feder eine Leitung beschädigt {Kabelbruch}, oder das System kommt mit der Tieferlegung „bergab" nicht klar, was ich ebenfalls für denkbar halte, da es die Fahrzeuglage als „Notbremsung" interpretiert..
     
  7. #7 jff2k, 23.03.2002
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2002
    jff2k

    jff2k Crack

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200KT
    Hallo Wilfried,

    hab jetzt mal selbst gemessen und kam auf 1840mm Abrollumfang, was zur Standardbereifung mit 1895mm auf 100km einen Unterschied von 2,9km ausmacht. Ist das noch im Toleranzbereich?


    Hallo Otfried,

    ja, das hattest du schon erwähnt - jetzt interessiert mich, inwiefern Du dem Motor nicht "traust"? :( Für mich läuft der Motor echt gut...

    Zur ABS-Leuchte: ich hab das mal näher beobachtet:
    - wenn ich ihn starte und losfahre (übern Dinkelberg) bleibt die Leuchte aus
    - sobald ich aber länger stehe, auf jemanden warte, den Motor laufen lasse oder auch den Schlüssel länger in Position 2 (? bei der die Leuchten brennen) habe, bleibt die Leuchte beim Starten und Fahren hiernach an...
    :confused:


    Am Montag bin ich bei ATU und werde die "netten Herren Meister" mal auf Eure Hinweise ansprechen.
     
  8. #8 Wilfried, 25.03.2002
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Benny,

    der Abrollumfang, welchen Du angibst, paßt zu 225/50 R 15 Bereifung. Ich habe Dir hier eine Abrollumfangtabelle angefügt.
    [​IMG]
     
  9. #9 Otfried, 25.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Benny,

    hier könnte es sich auch um ein Problem mit der Bordspannung handeln. Hast Du die Lichtmaschine schon einmal untersuchen lassen? Erreicht sie noch ihre Nennleistung.
    Mit dem Motor denke ich mir folgendes. Das Fahrwerk wurde nicht eingetragen, ist jedoch „Billigst-Tuning". Der Motor verbraucht viel Treibstoff. Die letzte Wartung liegt eher länger zurück. Ist eine lückenlose Wartung nachweisbar?

    - Ich gehe davon aus, das der Wagen nicht erste Hand ist. Also stellt sich mir die Frage warum er seit dem letzten TÜV Besuch tiefergelegt wurde, nun jedoch plötzlich verkauft wird.

    Ich z.B. habe mir vor 3 Jahren ein Fahrzeug gekauft - 3. Hand, Wartung nicht nachweisbar. Nicht zugelassener Plastikspoiler montiert, tiefergelegt. - Alleine der Preis war gut. Rate einmal den Gesamtzustand?
     
  10. jff2k

    jff2k Crack

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200KT
    kleiner Zwischenbericht:

    hab jetzt alle von ATU gemachten Fehler beheben lassen - jetzt haben die mir da auch noch berechnet... weil die Lenkhebel ausgeschlagen waren *argh* dann gäbe es keine Garantie... Dann haben se mir noch den Schaltknüppel abgerissen... 20% auf nen neuen Rabatt gegeben - das ich nicht lache...

    Auf jeden Fall war ich bei unsrer netten MB NL und hab mim Meister geredet... ich werde jetzt wieder dorthin gehen, wegen Lambdasonde und ABS, ist im Endeffekt günstiger...

    Werde berichten, sobald alles fertig ist

    @Otfried: jep, musste schon noch viel gemacht werden... (Teifergelegt wurde er vor dem letzten TÜV... trotzdem keine Ahnung wie der da durchgekommen ist... Vorbesitzer hatte ihn seit 1996) ... aber es ist ein echt schönes Auto! Fährt klasse und sieht guuut aus ;) aber schon hab ich wieder was gefunden: heute Morgen hat der rechte Blinker ganz schnell geblinkt... 5 min später wieder ganz normal... was könnte das sein?
     
  11. #11 Grosche, 02.04.2002
    Grosche

    Grosche A 140 AMG BJ 11/99

    Dabei seit:
    01.11.2001
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 140
    das ist normalerweise das Zeichen, dass eine Birne kaputt ist. Das er aber nach einer Weile wieder funktioniert hat, tippe ich auf einen Wackelkontakt an den Verbindungssteckern bzw. auf einen Kabelbruch...

    Sowas kann man ja einigermaßen durch "abklopfen" rekonstruieren!
     
  12. #12 Otfried, 03.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Benny,

    ich sehe es wie Grosche. Überprüfe doch einmal, ob alle Birnchen fest eingesteckt/geschraubt sind. Ansonsten wie schon beschrieben einfach einmal ums Fahrzeug laufen und schauen, ob ein Birnchen nicht "blinkt". Sollten alle "blinken", das Blinkerrelais austauschen.
     
  13. #13 tobic200t, 03.04.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    .......
    Hallo Benny,
    da kann ich Dir vielleicht auch mal einen hilfreichen Kommentar dazu abgeben:
    Mein 190er (mein BESTER!) Bj. 1/89 hatte das Blinkerspinnen auch von Zeit zu Zeit. Bei mir waren´s schlechte Kontakte der Lampen in den Rückleuchten. Ich hatte die Lampenaufnahme dann irgendwann mal rausgenommen, die Kontakte mit Kontaktspray gereinigt und etwas nachgebogen (mehr Druck auf die Kontaktfläche!;) )dann hatte ich Ruhe damit.........
     
  14. jff2k

    jff2k Crack

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200KT
    Vielen Dank für Eure Tipps!!! Der Fehler ist aber nicht mehr
    aufgetreten, wenn er doch wieder auftritt, werde ich Eure
    Ratschläge umsetzen!

    Kurz noch 2 pics von meinem Schmuckstück:
    [​IMG] [​IMG]
    große Versionen gibt's auf meiner Page unter "Infos...", aber der Foto-
    apparat war nicht mehr der Beste, worunter die Quali leidete...
     
Thema:

Spur und Sturz bei Tieferlegung?

Die Seite wird geladen...

Spur und Sturz bei Tieferlegung? - Ähnliche Themen

  1. E Klasse Sturz und Spureinstellung

    E Klasse Sturz und Spureinstellung: Hallo liebes Forum, ich hatte Probleme mit der Einstellung des Sturzes von meiner Eklasse W213. Der linke reifen hat sich außen extrem abgefahren...
  2. Mercedes cla 220cdi c117 Sturz einstellen

    Mercedes cla 220cdi c117 Sturz einstellen: Hallo, Ich habe folgendes Problem, und zwar fährt sich mein linker Reifen äuserlich mehr ab. Gelenktechnisch ist alles ganz ich denke der...
  3. Probleme nach Spur einstellen

    Probleme nach Spur einstellen: Guten Abend zusammen. Habe ein Problem mit meinen 211er. Da das Lenkrad leicht schief stand, war ich vor einer Woche beim Reifenhändler, um mir...
  4. Tieferlegen - 485 Agility control fahrwerk mit selektivem dämpfungssystem

    Tieferlegen - 485 Agility control fahrwerk mit selektivem dämpfungssystem: Hallo, ich bräuchte eure Hilfe. Ich besitze einen W205 Limousine der hoch ist wie ein Geländewagen. - 485 Agility control fahrwerk...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden