Vito 113cdi Elektronikdesaster

Diskutiere Vito 113cdi Elektronikdesaster im Forum Grossraumlimousinen & Nutzfahrzeuge im Bereich Andere Daimler-Marken - Hallo ich habe einen Vito 113 cdi 4 Zylinder Diesel Bj 7-2011 Schlüsselzahlen (1313-BQL) und folgendes Problem . Beanstandung Motor ruckelt ...
F

Foose1979

Frischling
Beiträge
5
Fahrzeug
Vito 639/4 1313-Bql
Hallo ich habe einen Vito 113 cdi 4 Zylinder Diesel Bj 7-2011 Schlüsselzahlen (1313-BQL) und folgendes Problem .

Beanstandung Motor ruckelt .

Der Fehlerspeicher war voll unteranderem Partikelfilter , Mengenkorrektur zylinder 1 fehlerhhaft und die ganzen anderen Fehler die in den Bildern zu sehen sind . Der Partikelfilter wurde erneuert angelernt so wie es sich gehört . Injektor Zylinder 1 Erneuert mengenkorrekturcode Programmiert . Diese Fehler sind nicht meihr aufgetreten . Und Ja ich weiss das wenn Diverse Fehler im Steuerteil abgelegt sind der Partikelfilter nicht Regeneriert wird . So dann ging es weiter . Das Saugrohr habe ich getauscht Da der Fehler der ladungsbewegungsklappe immer noch vorhanden war .Das Gaspedal wurde ersetzt. Sämtliche Bauteile wurden mit Stardiagnose angelernt Parameter Soll / ist verglichen alles erfolgreich . Nockenwellensensorspannung liegt bei 5 Volt . So jetzt ist es so das Wenn man das Fahrzeug beschleunigt Das ESP gefühlt eingreift . Man drückt das Gaspedal durch und hat keinen Vortrieb . Ich vermute das ESP greift ein . Auch das Gaspedal wurde gewechselt und die Parameter geprüft . Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee oder solch ein Problem schon einmal gehabt .Ich denke bei solchen Fehlern an ein Elektrisches Problem . Danke für eure Hilfe

P.S. Bitte nicht solche Tips geben wie Sicherungen überprüfen oder so . Ich habe selbst seit 20 Jahren eine freie Werkstatt
 

Anhänge

  • 1e.jpg
    1e.jpg
    149,6 KB · Aufrufe: 37
  • 2e.jpg
    2e.jpg
    197,3 KB · Aufrufe: 32
  • 3e.jpg
    3e.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 32
  • 4e.jpg
    4e.jpg
    186,2 KB · Aufrufe: 31
Servus Foose,

sind alle in den Bildern gezeigten Fehler aktuell noch vorhanden, oder war das die Ausgangssituation?

Hast Du den Kühlerlüfter der STG-Box mittlerweile ersetzt oder überprüft?

Und was ist mit den 11.33V Batteriespannung? War das nur nach längerer Diagnose ohne Batterie-Unterstützung?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
in der Ausganggssituation war noch der partikelfilter und der Injektor 1 (Mengenkorrekturfehler) Kühlerlüftermotor habe ich weder im Fehlerspeicher gefunden noch weiss ich das es solch einen gibt . Die Batteriespannung ist auf den Bildern so niedrig da ich während der Diagnose halt die Zündung anhaben muss und mein Batterieladegerät von ctec nur 6 oder 7 AH bringt . Diese Fehler sind vorhanden . kann ich löschen . eine Probefahrt machen und sie sind wieder drinn
 
So bevor ich wieder an ecke . Kannst du mir erklären wie du darauf kommst das dieser Gebläsemotor für diese Fehler sorgt ? Jetzt wo ich weiss das es diesen gibt gehe ich mal davon aus das dieser für die Kühlung der Elektronik zuständig ist . Ich werde diesen mal Prüfen gehe aber davon aus das bei den jetzigen Temperaturen nichts überhitzt in dem Bereich . Trotzdem danke . vielleicht ja ja noch jemand eine Konstruktive Idee bzw eine Lösung die konstruktiv und vernünftig erklärt ist . Danke
 
Aus der Ferne kann ich nur mutmaßen.
Du bist der Profi, hast das Werkzeug incl. SD vor Ort.

Wenn ich Deine 4 Bilder sortiere, sticht mir das Kühlgebläse schon mal ins Auge und das ist auf jeden Fall schon mal leicht abzuarbeiten.

Ich brauche Dir nicht erklären, dass Dein gesamtes Fehlerbild knifflig ist - zu viele Sensorenfehler auf einmal und ESP-CAN-Botschaft.

Vermutlich ist die STG-Box nicht erst seit kurzem überhitzt…

Manchmal hilft Ausschlussverfahren weiter, zumindest beim Eingrenzen.

Gruß
 
Ja okay danke ich habe glaube aufgehört zu lesen bei Gebläsemotor :-) Kann ich ja nicht wissen das in der Steuergerätebox ein Gebläse ist . Das kann aber auch damit zusammenhängen das ich den Wasserkasten und scheibenwischer im Moment demontiert habe . Trotzdem danke für den Konstruktiven Denkanstoss . Manchmal verrennt man sich in ein Problem . Ich beschäftige mich schon 4 wochen mit dem Wagen .
 
Ja okay danke ich habe glaube aufgehört zu lesen bei Gebläsemotor :-) Kann ich ja nicht wissen das in der Steuergerätebox ein Gebläse ist . Das kann aber auch damit zusammenhängen das ich den Wasserkasten und scheibenwischer im Moment demontiert habe. Trotzdem danke für den Konstruktiven Denkanstoss…
ich drücke Dir die Daumen !
Die finale Lösung wird es eher nicht sein, aber hoffentlich hilft es wenigstens beim Kürzen der Fehlerliste und Eingrenzen …
… Manchmal verrennt man sich in ein Problem…
Kann ich gut verstehen - geht doch jedem manchmal so.
… Ich beschäftige mich schon 4 wochen mit dem Wagen .
Wenn ich mir Bild2 und Bild3 anschaue:
> kannst Du ein Masse-Verbindungsproblem im Motorraum ausschließen?
 
Thema: Vito 113cdi Elektronikdesaster
Zurück
Oben