W 203: ideale Bereifung?

Diskutiere W 203: ideale Bereifung? im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Hallo Fachleute! Kann mir jemand einen Tip geben? Habe meinen neuen C 200 CDI mit Winterrädern (195/65/15) bestellt und denke jetzt über ideale...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dietmar

Dietmar

Coupéfahrer
Beiträge
70
Fahrzeug
MB C 180 Coupé AMG (C204) cupritbraun (EZ 06.2011) und MINI One interchange yellow (EZ 04.2011)
Hallo Fachleute!
Kann mir jemand einen Tip geben? Habe meinen neuen C 200 CDI mit Winterrädern (195/65/15) bestellt und denke jetzt über ideale Sommerbereifung nach.
Einerseits gefällt mir eine satte und sportlich breite Reifenkombination, andererseits bin ich aber viel über Landstraßen unterwegs die in immer schlechterem Zustand sind und daher möchte ich nicht zuviel Komforteinbußen hinnehmen.
Hatte zuvor einen 3er BMW/E46 mit Sportfahrwerk und 8x17" Alus. Sah sehr harmonisch aus und machte viel Spaß auf guter Fahrbahn aber auf den Landstraßen "tanzte manchmal der Bär" und es wurde nervig.
Eine 17" oder 18" Alufelge ohne Sportfahrwerk, finde ich, sieht auf dem W203 nicht aus, da der Abstand zwischen Reifen und Kotflügel zu groß ist. Ein Sportfahrwerk mindert den Komfort. Deshalb dachte ich evtl. an eine 16" Felge die der Serienoptik nahe kommt. Bei DC im Zubehörkatalog habe ich dann gesehen, daß es 16" Räder mit Mischbereifung für C und CLK-Klasse gibt: Vorne 7x16"ET37 mit 205/55/16 und hinten 8x16"ET32 mit 225/50/16.
Das hört sich für mich gut an und könnte ein Kompromiss zwischen Optik und Komfort sein. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Gibt es irgendwelche Nachteile bei dieser Kombination? Im Fahrzeugbrief sind diese Größen sogar schon eingetragen.

Gruß
Dietmar
 
Mischbereifung gibt es bei der C-Klasse relativ häufig (AMGs) und stellt keine Probleme dar.
Die vordere Achse behält relativ schmale Reifen und somit lässt sich das Fahrzeug noch gut lenken.

Daher von mir ein Pro für die Mischbereifung. :)
 
Mischbereifungan haben halt den nachteil, das man nicht vorne und hinten tauschen kann, wenn z.b. die hinteren innen abgefahren sind und die vorderen aussen.

auch der grenzbereich und die gutmütigkeit eines wagens, zuerst hinten leicht auszubrechen verändert sich ein wenig (ähnlich wie bei spruverbreiterungen, ist aber eher unerheblich.

ansonsten ist der 205/55(Z)R16 ein ausgwogener reifen in günstiger preisklasse und mit gutem komfort.

natürlich nicht der optische reisser....
 
Hallo Dietmar,

ich fahre auf meinem „E 32“ die von Dir genannten Größen {allerdings als Michelin Pilot SX MXX 3 ZR MO}. Diese Reifen harmonieren recht gut mit der Fahrwerksabstimmung und bieten den nötigen Restkomfort. Wenn der wagen sehr gut haften und weich abrollen soll, würde ich zu Bridgestone Potenza S-03 greifen.
 
Kann die 205/55/16 Bridgestone Sommerreifen nur empfehlen - waren bei mir Serie. Ist angeblich der weichste Sommerreifen (fährt sich daher möglicherweise auch rascher ab - was bei meiner Fahrleistung aber egal ist). Bin sehr zufrieden damit (die Pirelli-Winterreifen sind deutlich härter).
 
Eines dürfte wohl klar sein kein Pirelli!
 
Sommerreifen W203

Die Suchfunktion dürfte für gleiche Bereifung auf beiden Achsen einiges hergeben. Auch ohne die leicht breiteren Reifen der Hinterachse hat man mit einem 205/55 R 16 Reifen schon einen recht ordentlichen Kompromiss zwischen guter Strassenlage und Komfort. Ausserdem kann man, wie von Schrauber-Jack schon erwähnt, dann auch jede Saison die Reifen der beiden Achsen gegeneinander tauschen.

Ich bin mit meinem Sommerreifen (ab Werk) bisher sehr zufrieden. Es ist der Michelin Pilot Primacy 205/55 R 16 91 V (Zur Zeit habe ich den Continental WinterContact TS 790 in 205/55 R 16 91 H drauf).


Ciao,
 
Ohne Worte...

Original geschrieben von Benzdriver2002
Eines dürfte wohl klar sein kein Pirelli!

Ich galube das muss man nicht kommentieren.:D
Andere schwören auf Conti.:D

@Dietmar

Mit die besten Reifen die es gibt sind die aus dem Hause Michelin!

Fahre im Sommer selber die 205/55 R 16 91 H von Conti auf meinem 202 CDI.
Wie bereits von Patrick erwähnt, ist das die Kompromissgrösse schlecht hin.
Auf der VA erreichte ich 46500km, auf der HA waren es knapp 37000km.
 
Danke an Alle für die Tips!

Habe von meinem DC Vertrieb ein Angebot vorliegen für die glanzgedrehte Felge "Cygnus" vom aktuellen CLK in 7x16"ET37 vorne und 8x16"ET32 hinten komplett montiert mit Mischbereifung Dunlop SP 9000, 205/55/16 und 225/50/16 für insgesamt 1170.-€.
Finde das Angebot nicht schlecht, zumal mir die glanzgedrehte Felge ganz gut zu meiner Lackierung ("Perlitgrau"/747) gefällt.

Eine Alternative wäre die OZ Titan in 7,5x16"ET35 mit Michelin Reifen 205/55/16 jeweils für vorne und hinten. Soll bei meinem Reifenhändler ca. um die 1000.-€ kosten.
Auch nicht schlecht, oder?

Grüße aus dem "Windecker Ländchen"
Dietmar
 
Hallo Dietmar,

der SP 9000 stellt einen idealen Kompromiß zwischen den Bridgestone und dem Michelin dar.
 
Hallo Spezies,

habe von A.T.U. einen Satz LM-Räder im AMG Design in der der Größe 8" x 17" ET 35 komplett mit "General" Reifen 225/45/17 inklusive Montage und allem für 740,--€ angeboten bekommen.
Ist natürlich ein Hammerpreis für 17"er, die Felgen sollen bei RH vom Band laufen, haben ein poliertes Horn. Der passende Mercedes Stern wird mitverkauft. Aber die Reifen "General" sagen mir gar nichts. Das Angebot gilt nur in dieser Kombination.

Was sagt Ihr dazu?
 
Original geschrieben von Dietmar
Hallo Spezies,

habe von A.T.U. einen Satz LM-Räder im AMG Design in der der Größe 8" x 17" ET 35 komplett mit "General" Reifen 225/45/17 inklusive Montage und allem für 740,--€ angeboten bekommen.
Ist natürlich ein Hammerpreis für 17"er, die Felgen sollen bei RH vom Band laufen, haben ein poliertes Horn. Der passende Mercedes Stern wird mitverkauft. Aber die Reifen "General" sagen mir gar nichts. Das Angebot gilt nur in dieser Kombination.

Was sagt Ihr dazu?

Ich würde in jedem Falle nur zu Markenreifen von namhaften Herstellern raten. Pirelli empfehle ich nicht, da dieser Reifen laut abrollt und auf Nässe, wenn er ein bissel älter ist, schwimmt.

RH-Felgen sollen qualitativ nicht so gut sein - Lack geht recht schnell runter -.

Die 205 55 16 stellen eine gute Kombination für die C-Klasse dar.
 
Hallo Dietmar,

kann ich mich dem Vorgänger nicht anschließen wegen der Qualität von RH, habe selber RH-Felgen gefahren, waren nach 3 lang gefahrenen Sommer immer noch im Schuß, man muß halt nur mit richtigen Mitteln zum putzen ran.

Würde mir lieber Vergleichsangebot reinholen mit Markenbereifung, unter www.rh-alurad.de kannst du schon mal selber ausrechnen, wie teuer die Felge allein kommt und kannst dir somit deinen Satz selber zusammenstellen.

Gruß

Südpolgang
:D
 
Original geschrieben von suedpolgang
unter www.rh-alurad.de kannst du schon mal selber ausrechnen, wie teuer die Felge allein kommt.
:D

Hallo Dietmar,

Bei den rh-Preisen handelt es sich aber nur um den Listenpreis.

unter www.reifen.com findest du eine große Auswahl an Alu-Rädern mit Bereifung oder ohne Bereifung und das TÜV-Gutachten kannst du dir auch gleich ausdrucken.

Wenn du bei einer Filiale von denen anrufst oder vorbeifährst ist meist auch noch ein kleiner Preis-Nachlass drin.

Gruss Christian
 
Hallo Dietmar,

„General“ ist ein amerikanischer Hersteller, welcher besonders auf dem Offroad Sektor aktiv sind. Persönlich habe ich die von Dir angegebene Größe noch nicht von „General“ gesehen! Ich würde auch keine „General“ PKW Reifen empfehlen.

Falls Du dich anders entscheidest, achte darauf das es keine P 225/45 R 17 Reifen sind.
 
Danke für Eure Tips!

Irgendwo sagt mein Bauch ich solle besser doch original Mercedes Felgen nehmen!
Natürlich sind die etwas teurer, aber nur so habe ich auch als 16" durch die Mischbereifung die Möglichkeit auf eine vernünftige Breite. Es bleibt halt der Kompromiss zwischen einerseits hohem Querschnitt für den Komfort bei den 16" und andererseits die Optik bei den 17".
Aber ich glaube, daß das original Rad "Cygnus" in 16" nicht zu klein aussieht und in der Optik und Dimension mit Mischbereifung auch der breiteren Spur des "gemopften" W 203 recht nahe kommt.
Wenn ich RH oder ähnliche Räder nehme komme ich mit ordentlicher Markenbereifung auch auf rund 1000.- bis 1100.-€. Und das Angebot von meinem DC-Verkäufer Originalrad "Cygnus" komplett mit Dunlop SP 9000 Mischbereifung für 1170.-€ steht nach wie vor. Zu diesem Preis erscheint mit der original Radsatz dann doch nicht als zu teuer, oder?
Am Montag will ich mit dem Verkäufer telefonieren.

@Wilfried: Was sind denn P 225/45/17 Reifen? Kenne die Bedeutung für das "P" nicht.

Wünsche allen schönen Samstag!
 
Danke Patrick, alles klar!

Bei den angebotenen Reifen handelte es sich aber ausnahmelos um "V" oder "W" Reifen. Wußte gar nicht das es auch "P" gibt; dachte immer "T" sei die kleinste Geschwindigkeitsgröße.
 
P

P-Reifen:

Es ist wohl eher das hier:

P-Reifen (amerikanische Klassifizierung, Kennzeichung z.B. P 225/60 R 15...). Sie dürfen verwendet werden, wenn sie entsprechend der ECE-R30 gekennzeichnet sind, d.h. ihre Betriebskennung muß der in diesem Informationsblatt dargestellten Form entsprechen.

http://www.adac.de


http://www.gwagen.de/Felgen_und_reifen_deutsch.htm
 

Anhänge

  • p-reifen.jpg
    p-reifen.jpg
    29,5 KB · Aufrufe: 136
Zuletzt bearbeitet:
Oder du wartest noch mit dem Kauf!Und kaufst dir gleich die Felgen vom Mopf!

Aber die vom CLK schaun auch super aus...

M.f.G.
Schuette :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: W 203: ideale Bereifung?

Ähnliche Themen

H
Antworten
3
Aufrufe
321
coca-light
coca-light
K
Antworten
3
Aufrufe
394
coca-light
coca-light
Cobra-AH-1
Antworten
1
Aufrufe
1K
Cobra-AH-1
Cobra-AH-1
Zurück
Oben