W245 - Kurvenlicht defekt - Lampenkunde und völlige Verwirrung

Diskutiere W245 - Kurvenlicht defekt - Lampenkunde und völlige Verwirrung im Forum B-Klasse Forum im Bereich A- und B-Klasse - Hallo zusammen ich beschäftige mich seit einigen Wochen mit einem Thema an dem ich nichtmehr weiterkomme. Ich hoffe, dass hier jemand ist der...
K

kasiw245

Frischling
Beiträge
6
Fahrzeug
W245
Hallo zusammen
ich beschäftige mich seit einigen Wochen mit einem Thema an dem ich nichtmehr weiterkomme.
Ich hoffe, dass hier jemand ist der vielleicht etwas Klarheit verschaffen kann oder sogar zur Fehlerbeseitigung beitragen kann.

Mein Grundproblem ist, dass ich für den TÜV die Fehlermeldung "Kurvenlicht defekt bitte Werkstatt aufsuchen" weg bekommen möchte ohne es in der NL machen zu lassen.(Die Scheinwerfer kosten ja 1k pro Stück).

Auf dem Weg der Fehlersuche habe ich aber realisiert, dass ich nicht weis ob mein Fahrzeug Abbiegelicht oder Kurvenlicht hat bzw. was davon gemeint ist etc.
Hintergrund:
https://www.elchfans.de/attachments/scheinwerfer-png.30295/
Auf dem angehangenen Bild ist in rot eine H7 Birne eingekreist von der ich nicht weis wann sie angehen sollte.
Einige Quellen behaupten dies sei das Fernlicht das zugeschaltet wird weil der xenon zu langsam wäre. das abbiege licht wäre in solchen fällen wohl über die Nebelscheinwerfer realisiert.
Andere Quellen besagen, dass dies das Abbiegelicht wäre.

ich habe im Moment daher folgende konkrete Fragen:
1. Wofür ist diese H7 Birne in rot und wann muss die angehen ? und kann man das im stehen testen oder erst bei 40kmh ?
2. in meinem Sicherungsschaltplan des Wagen ist 55 56 62 für Kurvenlicht xenon vo li + re zugeordnet. Heist das jetzt das ich kein Abbiegelicht sondern doch kurvenlicht also xenon mit stellmotor habe ?
3. kann man beides haben also abbiege UND Kurvenlicht ?
4. was ist dann hier dann für ein Artikel ? sieht jetzt schon wieder nach ner birne für die nebelscheinwerfen aus oder ? https://www.elchfans.de/attachments/abbiegelicht-png.30296/ -
5. Wenn meine Fehlermedung Kurvenlicht anmeckert, kann es damit auch abbiegelicht meinen oder hätte das dann ne separate Fehlermeldung.

mal als beispiel eine der Quellen wo gesagt wird das a) die gesuchte H7 Birne Fernlicht wäre (was sie bei mir nicht ist, da der Xenon bei fernlicht weiter aufdreht) und b) das Abbiegelicht beim 245 über die Nebelscheinwerfer realisiert wäre.
link ginge zum birnentyp


ich hoffe ich versteht, warum ich so maximal verwirrt bin.
denn um den Fehler irgendwann zu finden muss ich ja erstmal wissen was überhaupt funktionieren muss am Ende.

P.S.
um schonmal zur nächsten Frage zu kommen um das eigentliche Problem zu lösen:
-es wid nur die Kurvenlicht meldung angezeigt nicht ESP oder so. ich gehe daher davon aus das der Lenkwinkelsensor in ordnung sein müsste oder ?
- Sicherungen habe ich alle kontrolliert. alle in Ordnung
- die beiden ominösen H7 Birnen sind kontrolliert und in Ordnung/gewechselt
- Kabel sehen optisch(soweit ich sie verfolgen kann nicht angeknabbert aus

was könnte ich sonst noch prüfen ?

Nachtrag der Rückfragen:
xentry tüv prüfgerät sowie freies prüfgerät geben nur aus dass kurvenlicht defekt ist sonst ist keine weitere meldung oder hinweis auf eine Ursache vorhanden,
 

Anhänge

  • scheinwerfer.png
    scheinwerfer.png
    247,7 KB · Aufrufe: 60
  • abbiegelicht.png
    abbiegelicht.png
    101,6 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:
Hallo
seit Wochen bist du damit beschäftigt?
Fahr zu jemand der ein anständiges Diagnosegerät hat damit ist der Fehler nach 15 Minuten gefunden.
Gruß
 
Diagnosegeräte haben bislang leider nur ausgespuckt, dass das Kurvenlicht defekt ist.
sonst liegen keine Fehler vor.
 
Mein Grundproblem ist, dass ich für den TÜV die Fehlermeldung "Kurvenlicht defekt bitte Werkstatt aufsuchen" weg bekommen möchte ohne es in der NL machen zu lassen.(Die Scheinwerfer kosten ja 1k pro Stück).

Auf dem Weg der Fehlersuche habe ich aber realisiert, dass ich nicht weis ob mein Fahrzeug Abbiegelicht oder Kurvenlicht hat bzw. was davon gemeint ist etc.
Hintergrund:
https://www.elchfans.de/attachments/scheinwerfer-png.30295/
Auf dem angehangenen Bild ist in rot eine H7 Birne eingekreist von der ich nicht weis wann sie angehen sollte.
Einige Quellen behaupten dies sei das Fernlicht das zugeschaltet wird weil der xenon zu langsam wäre. das abbiege licht wäre in solchen fällen wohl über die Nebelscheinwerfer realisiert.
Andere Quellen besagen, dass dies das Abbiegelicht wäre.

ich habe im Moment daher folgende konkrete Fragen:
1. Wofür ist diese H7 Birne in rot und wann muss die angehen ? und kann man das im stehen testen oder erst bei 40kmh ?
Servus Namenlose(r),

zu 1)
Es ist die Leuchte für das Abbiegelicht.

Sie leuchtet (bei eingeschaltetem Fahrlicht) jeweils nur dann links oder rechts, wenn der Blinker betätigt wird und auch beim einlenken zum Abbiegen.

Es lässt sich im Stand testen.

2. in meinem Sicherungsschaltplan des Wagen ist 55 56 62 für Kurvenlicht xenon vo li + re zugeordnet. Heist das jetzt das ich kein Abbiegelicht sondern doch kurvenlicht also xenon mit stellmotor habe ?
3. kann man beides haben also abbiege UND Kurvenlicht ?

zu 2. und 3.)

W245 mit Sonderaustattung BELEUCHTUNG Code 615 haben
> Bi-Xenon mit Kurvenlicht
> UND Abbiegelicht

4. was ist dann hier dann für ein Artikel ? sieht jetzt schon wieder nach ner birne für die nebelscheinwerfen aus oder ? https://www.elchfans.de/attachments/abbiegelicht-png.30296/ -
zu 4.)
Das ist ein 24V Leuchtmittel und nicht für PKW bestimmt.


5. Wenn meine Fehlermedung Kurvenlicht anmeckert, kann es damit auch abbiegelicht meinen oder hätte das dann ne separate Fehlermeldung.
zu 5.)

Wenn Kurvenlicht meckert, dann ist Kurvenlicht gestört.

Abbiegelicht wird mit Abbiegelicht…
angezeigt.


mal als beispiel eine der Quellen wo gesagt wird das a) die gesuchte H7 Birne Fernlicht wäre (was sie bei mir nicht ist, da der Xenon bei fernlicht weiter aufdreht) und b) das Abbiegelicht beim 245 über die Nebelscheinwerfer realisiert wäre.
link ginge zum birnentyp
Beim W245 mit Bi-Xenon ist das Abbiegelicht, wie oben beschrieben, im Hauptscheinwerfer.


Nachtrag der Rückfragen:
xentry tüv prüfgerät sowie freies prüfgerät geben nur aus dass kurvenlicht defekt ist sonst ist keine weitere meldung oder hinweis auf eine Ursache vorhanden,
Wie Stin schon sagte,
suche eine Werkstatt mit XENTRY, welche damit umzugehen weiß.



Grüße
 
ok an der stelle schonmal vielen Dank. das war ja mehr als hilfreich schonmal und sorgt für viel Klarheit.
Einige Folgefragen resultieren:
- falls ich nicht rausbekomme ob mein Fahrzeug 615 eingetragen hat. gibt es denn verschiedene varianten von Kurvenlicht oder hat mein Scheinwerfer zu 100% stellmotoren dafür ?

- Abbiegelicht habe ich jetzt getestet so wie du das beschrieben hast leider ohne Erfolg. sowohl auf Zündung 2 als auch mit laufendem Motor gehen diese Birnen nicht an bei Blinker + Lenkrad Einschlag. vielleicht doch ein Hinweis auf ein gemeinsames Problem was ja eigentlich nur Steuergerät LWS oder Blinker sein kann ?

- gibt es eine Möglichkeit das kurvenlicht zu testen ? (da hatte ich gehört dass das erst ab 40kmh geht)
- Wäre es möglich das Kurvenlicht auf deaktiviert zu programmieren, damit der Fehler verschwindet ? (das wäre vllt eine zwischenlösung damit ich jetzt erstmal schnell Tüv bekomme), man könnte es ja dann wieder aktivieren und den Fehler in Ruhe beheben.

- info: laut VIN hat mein Fahrzeug tatsächlich die 615 (Bi Xenon mit aktivem Kurvenlicht) und die 619 (Abbiegelicht) und K10 Software für statisches Kurvenlicht. Also habe ich Abbiegelicht und Kurvenlicht, allerdings Kurvenlichtlicht das statisch durch die selben Lampen wie das Abbiegelicht geregelt wird? also doch keine Stellmotoren ?

- Müsste ich wenn ich aktives Kurvenlicht habe, nicht auch beim starten diesen Effekt haben, dass die stellmotoren einmal zentrieren, also das man merkt das der Lichtkegel sich links/rechts bewegt ?
Der Bi-Xenon Scheinwerfer als Erssatzteil scheint zwar immer Leuchtweitenregulierung mit verbaut zu haben, aber ich habe dafür nicht das Stellrad im Cockpit. daher weis ich nicht ob der stellmotor deswegen dann zusätzlich auch hoch/runter zentrieren würde :x

viele Grüße
Florian
 
.,, verschiedene varianten von Kurvenlicht oder hat mein Scheinwerfer zu 100% stellmotoren dafür ?
Hat er, Florian…

- Abbiegelicht habe ich jetzt getestet so wie du das beschrieben hast leider ohne Erfolg. sowohl auf Zündung 2 als auch mit laufendem Motor gehen diese Birnen nicht an bei Blinker + Lenkrad Einschlag. vielleicht doch ein Hinweis auf ein gemeinsames Problem was ja eigentlich nur Steuergerät LWS oder Blinker sein kann ?
Es muss auch das Fahrlicht eingeschaltet sein.
- gibt es eine Möglichkeit das kurvenlicht zu testen ? (da hatte ich gehört dass das erst ab 40kmh geht)
Letzteres stimmt - hilft Dir aber nichts, weil eben Dein Kurvenlicht aktuell gestört ist.
- Wäre es möglich das Kurvenlicht auf deaktiviert zu programmieren, damit der Fehler verschwindet ?
Nein - und wenn, dann nur per SD/XENTRY

(das wäre vllt eine zwischenlösung damit ich jetzt erstmal schnell Tüv bekomme), man könnte es ja dann wieder aktivieren und den Fehler in Ruhe beheben.

- info: laut VIN hat mein Fahrzeug tatsächlich die 615 (Bi Xenon mit aktivem Kurvenlicht) und die 619 (Abbiegelicht) und K10 Software für statisches Kurvenlicht. Also habe ich Abbiegelicht und Kurvenlicht, allerdings Kurvenlichtlicht das statisch durch die selben Lampen wie das Abbiegelicht geregelt wird?
Nein
also doch keine Stellmotoren ?
Doch
- Müsste ich wenn ich aktives Kurvenlicht habe, nicht auch beim starten diesen Effekt haben, dass die stellmotoren einmal zentrieren, also das man merkt das der Lichtkegel sich links/rechts bewegt ?
Können sie nicht, wenn defekt.

Der Bi-Xenon Scheinwerfer als Erssatzteil scheint zwar immer Leuchtweitenregulierung mit verbaut zu haben, aber ich habe dafür nicht das Stellrad im Cockpit. daher weis ich nicht ob der stellmotor deswegen dann zusätzlich auch hoch/runter zentrieren würde :x
Alle Fahrzeuge mit Xenon oder Bi-Xenon haben und müssen sogar eine Automatische Leuchtweiten-Regulierung haben.


Nochmal Florian, es muss erst die Ursache eingegrenzt werden und wie Stin auch schon sagte, geht das am schnellsten per SD - vielleicht stellt sich heraus, dass genau Deine ALR klemmt… aber alles Spekulieren bringt Dich nicht weiter.

Gruß
Peter
 
Danke nochmals Peter.
Fahrlicht war übrigens an beim testen des Abbiegelichts.
die frage aber nochmal gestellt:
selbst wenn defekt. normalzustand ist aber dass die scheinwerfer beim Zündung geben/anlassen IMMER einmal auf grundposi fahren und man das sieht am Lichtbild ja ?
 
Thema: W245 - Kurvenlicht defekt - Lampenkunde und völlige Verwirrung
Zurück
Oben