Wartungsvertrag....

Diskutiere Wartungsvertrag.... im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; So, gestern ist Elchi dann zum Assyst A gegangen.. Nachdem ich dann noch einige "Beschwerden" protokolliert hatte (CD Wechsler wird nach...

  1. MiMi

    MiMi Stammgast

    Dabei seit:
    30.10.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    So, gestern ist Elchi dann zum Assyst A gegangen.. Nachdem ich dann noch einige "Beschwerden" protokolliert hatte

    (CD Wechsler wird nach Zündung ab und an nicht erkannt - da hat man im November vergangenen Jahres einen Akku zusätzlich irgendwo eingabaut - / Seitenscheibe knarrt bei warmen Aussentemperaturen / Regensensor wischt sich nen Wolf bei Nieselregen / Scheibenwischer verweigert ab und an den Dienst - seit Sonntag vor einer Woche / Fahrertüre fällt sehr schwer zu)

    wollte Elchi dann doch noch eine Nacht in der Niederlassung verbringen, die Meister sind nicht fertig geworden...

    Da ich einen Leihwagen habe und den zweiten Tag nicht zu zahlen brauche soll es mir recht sein...

    Nun habe ich doch noch eine Frage:

    Ich habe mir einen Wartungsvertrag durchrechnen lassen - nicht zuletzt wegen der Diskussionen hier im Board.

    36 Monate a 20.000 KM sollen 64Euro im Monat kosten...

    Kann mir jemand den genauen Umfang des Wartungsvertrages verraten ?

    Wenn ich beispielsweise ein Assyst B (nächstes Jahr) mit etwa 400Euro veranschlage (33 Euro pro Monat) dann ist der Wartungsvertrag "nur" 30 Euro Teurer als die monatliche Rücklage...

    Aber es interessiert mich halt was der Service Vertrag alles Abdeckt ! Gibt es einen kostenlosen Leihwagen für die Dauer der Inspektion der Reparatur ???

    Wer weiss da was drüber ?

    Vielen Dank und herzliche Grüße

    Michael
     
  2. Steffi

    Steffi Stammgast

    Dabei seit:
    20.11.2001
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200 K Avantgarde Bj. 05.04
    Hallo Michael,

    was ich von einem Wartungsvertrag halte, habe ich schon des öfteren in verschiedenen Threads von mir gegeben und bekomme dann auch regelmäßig von einem großen Fan (Dietmar Lehmann) dieses Vertrages die passende Antwort. Dietamar findet es super gut, dass er im Rahmen des Wartungsvertrages auch Glühlämpchen und Scheibenwischergummis kostenlos ersetzt bekommt; das sind für mich "Kinkerlitzchen" im kleinen €-Bereich.
    36 Monate x € 64,00 = € 2.304,00
    - 2 mal Assyst A = € 400,00 (eher weniger)
    - 1 mal " B = € 400,00
    - 1 mal Bremsen v+h = € 400,00
    ---------------
    Rest € 1.104,00 + Zinsausfall

    Wofür ? In den ersten 3 Jahren darf nun wirklich kein Motor-/Getriebeschaden oder ähnliches anfallen und wenn, dann Garantie oder Kulanz.
     
  3. MiMi

    MiMi Stammgast

    Dabei seit:
    30.10.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Hallo Steffi :-)

    Vielen Dank für Deine Antwort... Klar hab ich Eure Wortgefechte zum Thema Wartungsvertrag gelesen, aber auch die vielen Themen hier über kaputte Kupplungen etc... Natürlich dürfte in den beiden oder sogar ersten drei Jahren nix passieren.

    Aber warum hat es dann mein CD-Wechlser nicht getan als ich den Wagen in Rastatdt abgeholt habe? Oder warum hat jetzt der Scheibenwischer Aussetzer ?

    *lächel*

    Für mich sähe das dann leicht anders aus, der Wagen ist jetzt fast 1 Jahr alt also nur noch ein Jahr Gewährleistung.. in einen dreijährigen Wartungsvertrag fallen dann also 3 x Assyst B...

    Grundsätzlich fand ich 64Euro nicht sooo übetrieben teuer, werde mir heute, wenn Elchi aus der Wertstatt kommt mal ganz genau durchlesen, was für Leistungen da wirklich enthalten sind.

    Im Grunde ist es wie mit einer Versicherung... Brauchst Du wirklich eine Hausratversicherung oder eine Privathaftpflicht ??? Wann ist Dir das letzte mal die Bude abgebrannt oder wann hast Du jemanden geschädigt ?

    Aber ein besseres Gefühl ist es doch...

    Schöne Grüße

    Michael
     
  4. #4 christin, 06.11.2002
    christin

    christin Stammgast

    Dabei seit:
    20.06.2002
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160CDI
    3*b???

    Hallo Mimi,

    wieso fallen in einem 3 jährigen Wartungsvertrag 3*B Assysts an?
    Deine KM-Leistung war doch 20.000 KM pro Jahr oder?

    CU

    Christin
     
  5. MiMi

    MiMi Stammgast

    Dabei seit:
    30.10.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Hi, Christin,

    iah bin da ein wenig pingelig une meine einmal im Jahr sollte der Wagen schon mal durchgecheckt werden.... ;-)

    Grüße

    Michael
     
  6. #6 christin, 06.11.2002
    christin

    christin Stammgast

    Dabei seit:
    20.06.2002
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160CDI
    Hi MiMi,

    glaube jedoch nicht, dass dies mit dem Wartungsvertrag abgedeckt ist... Hierin sind nur die üblichen 20,40,60,80 tausender (nach Anzeige im KI) enthalten....

    CU

    Christin
     
  7. #7 Dietmar Lehmann, 06.11.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    Hallo Steffi, welch eine FREUDE mal wieder etwas von dir und deiner Spitzen Feder zu hören, ups - zu lesen -

    Nur mal gut, das wir das mit der Rechtschreibung hinter uns haben. ( Weiter oben lesen in deinen Beitrag ) :p

    Nun zum Thema
    Du musst nur die Tatsachen richtig wiedergeben.

    Das ich mich freue, das ich in rahmen des wartungsvertrages auch Glühlämpchen, scheiberwischergummi kostenlos bekomme ist doch nicht schlecht. Im Laufe der 4 Jahre kommen so etliche Scheibenwischergummis und Glühbirnen zusammen. Ca. 8 X Scheibenwischergummi wechseln sind doch auch schon ein paar €. Für Frau Bänkerin sind das Kinkerlitzchen im kleinen € Bereich. Dein Ehemaliger Chef hat zu 52 Millionen Verlust Pinatz gesagt.
    Oh Oh, ich glaube ich wechsel die Bank, wenn man so über Geld denkt.

    Dann, habe ich den Vertrag über 4 Jahre und insgesamt 160 000 Km abgeschlossen.
    In einen Beitrag schreibst du, das dir wegen den Kupplungproblemen Angst und Bange ist und du für etwas geld einen anderen wagen in betracht ziehst.

    Steffi lese mal weiter oben deinen letzten satz genau durch.
    ... die ersten 3 Jahre .....wenn dann Garantie oder Kulanz.
    Warum wird dir denn Angst und Bange????
    Tja Steffi mit Garantie oder Kulanz kannste bei einer Kupplung nicht rechnen, egal bei welchen Hersteller, es sei denn, das die Kupplung,durch materialfehler ihren Geist aufgegeben hat, oder man ein Auto mit AKS hast und da liegt eine Störung vor. Ansonsten ist das Verschleiß.
    ( Auto vom Bekannten - ein Ford - 2 Jahre alt 25 000 Km Kupplung hinüber Null Kulanz.)

    Wie du in anderen Beiträgen lesen kannst, und ich habe die Abrechnung der Kupplungserneuerung hier liegen, kommen da kosten auf einen zu, von ca. 1500 €.
    Steffi, ich fahre ca. 5 000 Km mit Elch und Wohnwagen, auch in die Schweiz, und da sind ein paar Berge, die etwas anders sind als die " Kassler Berge"
    Bis zum Ende der Laufzeit in ca. 40 Monaten schätze ich mal, das ich eine Neue Kupplung brauche. Viel Stadtverkehr und dann eben der Urlaub. Tja und dann lege ich mich entspannt zurück und lache und freue mich, das ich mein Geld besser angelegt habe, als eine Bänkerin meint, Geld Anlegen zu können.

    Falsch ist deine Aussage zu den Bremsen.
    1 X Bremsklötze und Bremsscheiben sind ca. 300 € Was die Bremse hinten erneuern kostet, weiß ich nicht.

    Steffi und dann nehme Abschied von der Meinung, das man einen Rechtsanspruch auf Kulanz hat.

    Habe ich nicht irgendwo gelesen, das Steffi zum Assyst selber Öl mitgebracht hat, weil es Preiswerter ist als das Öl in der NL.
    Also Steffi, was für ein Wiederspruch, mal sind das kleinigkeiten im unteren Eurobereich und dann gehste auf der suche nach Preiswerten Öl und stellt das der NL hin zum Assyst.



    @ MiMi
    So wie du schreibst, habe ich auch die Versicherungen - Hausrat - Haftpficht - und noch nie gebraucht und ärgere mich über die Prämien , aber man hat halt das sichere Gefühl.

    Stelle mir vor, das ich mit den Fahrrad einen Fahrfehler mache, Steffi weicht aus, fährt ihren Elch Schrott und ich bin weg, bevor Steffi richtig mitbekommen hat, was los ist. Steffi steht jetzt ganz bescheiden da, weil sie das Geld für die Kaskoversicherung gespart hat, und das lieber Gewinnbringend angelgt hat. Ups Steffi nimms nicht so ernst, sage mir die Geldanlage, wo man 500 € ( Vollkasko für ein Jahr 100% ) für ein Jahr fest anlegen kann und am Jahresende 17 000 € bekommt. ( so viel müßte ein Elch nach einen Jahr und 20 000 km noch wert sein )


    Steffi, mein Angebot steht noch immer:
    Ich gebe dir monatlich 100€, du legst es gut an und bezahlst jeden Werkstattaufenthalt.
    Wenn das bei der Schlußabrechnung zu wenig war, dann legst du zu, bleibt was über, dann gehört es dir. Alles kein Problem wenn ich die Banküblichen sicherheiten bekomme.


    Elchgrüße

    Dietmar
     
  8. Relax

    Relax Aspirant für CLS Coupé

    Dabei seit:
    27.04.2002
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kultmercedes 190 (W201) & Fremd-fahrzeug(e)
    Hallo Mädels und Jungs,

    Viele versichern nur grosse Risiken und tragen kleine Risiken selbst.

    Ich finde das ein gutes Konzept?
     
  9. MiMi

    MiMi Stammgast

    Dabei seit:
    30.10.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI
    Live is Risky

    Hi,

    nun, ich arbeite bei einer Versicherung... Was ist ein kleines und was ein großes Risiko ?

    Ich denke es hängt von der Situation ab und der Dicke des Geldbeutels zum entsprechenden Zeitpunkt *g*

    Wenn Du wählen darfst ob Du den geplanten Urlaub machst oder vielleicht doch lieber die Kupplung vom Auto ? *lach*

    Jedem sein Konzept, aber "Live is risky" ;-)

    Michael
     
  10. Relax

    Relax Aspirant für CLS Coupé

    Dabei seit:
    27.04.2002
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kultmercedes 190 (W201) & Fremd-fahrzeug(e)
    Hi MiMi,

    Yes, life is risky!

    Kleines Risiko: Du zahlst den Schaden aus der Portokasse ohne mit der Wimper zu zucken, z. B. unter 3000 Euro.

    Grosses Riskio: Ein solcher Schaden ruiniert deinen Urlaub und dir fehlt das Geld für eine neue Kupplung, die Miete und das Essen für deine Familie, z. B. über 10000 Euro.
    Warum entweder oder? Lieber sowohl als auch. Also Urlaub und neue Kupplung. Don't worry!
     
  11. #11 sunny_caps, 07.11.2002
    sunny_caps

    sunny_caps Crack

    Dabei seit:
    02.06.2002
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B200 CDI, Bj. 01/08; SLK 230, Bj. 03/02;E 220 CDI T, Bj. 08/05
    @MiMi: Auch ich habe verschiedentlich zum Servicevertrag schon etwas geschrieben. Aber exklusiv für Dich: Bei Elchi I (A160, Bj. 11/98) ging in Dez. 2000 bei rd. 27.000 KM das Getriebe nebst Kupplung und Schaltung kaputt. Der Spaß hat etwas über 5.000,00 DEM (Isocode für die Bankerin *hihi*) gekostet. Elchi I hatte zuvor keine Anzeichen für einen
    entstehenden Defekt gegeben. Effektiv gekostet hat mich das nur meine Nerven, denn der Servicevertrag ersparte mir die Kosten. Die damalige Rate waren süße 59,00 DEM bei drei Jahren und jährlich 15.000 KM.
    Bei Elchi II (A160, Bj. 07/01) kostet der Spaß nun 51,00 aber dafür EUR (auch ein Isocode).
    In Anspruch nehmen mußten wir diesen Vertrag gelücklicherweise noch nicht, wobei die Stabis gerade anfangen "von sich reden" (klappern) zu machen und die guten Kunstledersitze der Avantgarde quitschen. Mal sehen was die NL da so ausrichtet wenn Elchi im Dez./Jan zum Assyst A mit 14.000 KM kommt. Wobei ich denke, dass dieses ohnehin kulantenweise (d.h. auch ohne Servicevertrag) von der NL beseitigt würde.

    Für den Vertrag bekommt man neben Glühbirnen und (vollständigen!) Scheibenwischern, die übrigens nach meinem Dafürhalten mit 43,23 EUR doch schon reichlich teuer sind, auch alle übrigen defekten Teile (inkl. Einbau und Entsorgung) getauscht. Beim Abholen des Elchs in der NL heißt es dann nicht: "Da macht dann 347,24 Euro - zahlen Sie bar oder per EC?" Sondern es heißt dann: "Ihr Wagen steht in Reihe E (wie Elch). Die Kosten für die Reparatur übernimmt DaimlerChrysler Services für Sie."
    Denn im Servicevertrag sind neben den Wartungen A/B auch TÜV- und AU-Abnahme und Reparaturen enthalten. Ausgeschlossen ist (natürlich) der Reifenverschleiß - okay, das leuchtet sogar im Dunkeln ein.

    Einen Mietwagen für die Zeit des Assyst-Aufenthalts mußt Du allerdings selber tragen.

    Obige Beispiele zeigen die Risiken auf, die urplötzlich auftreten können und alles andere als billig sind.

    Auch ich will mich mal aufschwingen und eine Rechnung aufstellen:

    mtl. 51,00 EUR bzw. 1.836,00 EUR Gesamtsumme bei 36 Monatsraten

    Assyst A bei 15.000 KM = 300 EUR
    Assyst B bei 30.000 KM = 500 EUR
    Assyst A bei 45.000 KM = 300 EUR
    Assyst B bei 60.000 KM = 500 EUR
    Summe: 1.600 EUR

    Nun noch Bremswechsel lt. Steffi: 400 EUR
    TüV- und AU-Abnahme sicher mehr als 0 EUR
    und alle Teile im Klein-EUR-Bereich sicher auch mehr als 0 EUR

    Es scheint aufzugehen...

    Für "No risk - no fun"-Leute ist der Servicevertrag sicher nichts. Für kalkulierende Elchfahrer kann der Spaß (Servicevertrag) sich durchaus gut rechnen.

    Soweit meine Meinung...

    sunny_caps
     
  12. #12 Dietmar Lehmann, 07.11.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    @ Sunny-Caps

    Es ist wirkich ein schönes gefühl, wenn man den Wagen abholt und nicht die frage gestellt bekommt. Bar oder EC karte.

    Bei deinen ersten Elch hat sich der Wartungsvertrag ja gelohnt.

    Elchgrüße

    Dietmar
     
  13. #13 Steffi, 08.11.2002
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2002
    Steffi

    Steffi Stammgast

    Dabei seit:
    20.11.2001
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200 K Avantgarde Bj. 05.04
    Lieber Dietmar,

    für meinen Beitrag zur Rechtschreibung habe ich mich entschuldigt und ich habe auch nie mehr Stellung dazu genommen, obwohl sich nichts verändert hat ! Ich war Neuling in diesem Forum und andere Mitglieder haben mich freundlichst darauf hingewiesen, dass es hier weniger auf Rechtschreibung - ich meine damit keine Vertipper -, sondern auf den Inhalt der Beiträge ankommt. Das ist auch so in Ordnung.
    Das mein
    Aber es darf mir doch wohl gestattet sein, anderer Meinung - speziell beim Wartungsvertrag - zu sein als du.
    Mein Mann und ich haben vor der A-Klasse 2 andere Benz (E und C-Klasse) gehabt, die fast problemlos mit einer Kupplung 150.000, bzw. 120.000 Km gelaufen sind. Mit "mir wird Angst und Bange" meine ich, was wir da eventuell für ein Problem-Modell gekauft haben. Bisher ist bis auf den Austausch der Stabi´s aber nichts gewesen.
    Das es keinen Rechtsanspruch auf Kulanz gibt, geht ja sicherlich schon aus der Definition "Kulanz" hervor.
    Das mein ehemaliger Chef 52Mio als Erdnüsse (Peanuts) bei einem damaligem Gewinn von 1 Milliarde bezeichnet hat, war wohl eher unglücklich. Ich stehe hinter solchen Sprüchen auch nicht und der Aufsichtsrat der Dt. Bank wohl auch nicht.
    Auf der einen Seite bis Du erstaunt, dass Mercedes beim Ölwechsel 0 W 40 verwendet, auf der anderen Seite schreibst Du, dass im Rahmen des Wartungsvertrages das billigste Öl genommen wird. Das spricht doch schon für sich.
    Im übrigen gehe ich nicht auf die Suche nach preiswertem Öl, sondern mein Bruder (Mitarbeiter bei ARAL) liefert mir ARAL Tronic 0 W 40 zu einem Preis von € 3,80/l frei Haus an. Genau dieses Öl wird auch an die Niederlassung geliefert. Wie viel MB dann berechnet weis ich nicht, aber € 20,00 dürten es wohl sein, so dass ich pro Ölwechsel € 73,00 spare. Das sind sind die Kosten die mir MB für einen Assyst A in Rechnung stellt !
    Ich denke schon, dass man für € 400,00 neue Bremsbeläge für vorne und hinten bekommt. Nach 60.000 km sind die Scheiben i.d.R. noch nicht fertig.
    Dass Du dich hier aber als Menschen outest (offenbarst), der bei eigenem Versagen zur Fahrerflucht neigt, wundert mich schon. Das hätte ich nicht erwartet. Für meine Kasko-Versicherung bei einem Eigenanteil von € 150,00 bezahle ich € 213,63/Jahr.

    Also Dietmar, lass uns doch auf einem anderen Niveau kommunizieren, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind. Selbstverständlich werde ich auch weiterhin die Mängel mit den für mich entstandenen Kosten hier einstellen. Wir werden dann ja sehen, ob sich der Wartungsvertrag lohnt oder eben nicht.
     
  14. #14 Dietmar Lehmann, 08.11.2002
    Dietmar Lehmann

    Dietmar Lehmann Guest

    Hallo Steffi
    Zuerst einmal entschuldige wegen meinen Kommentar zur der Rechtsschreibung, Es ist richtig, das du dich damals entschuldigt hattest und damit sollte das Thema erledigt sein.
    Nun zu unser gegenteiligen ansichten:
    Natürlich kannst du anderer Ansicht sein. Du schreibst: Früher E und C Klasse. Verstehe es bitte nicht falsch aber früher für ich einen Mercedes /8 .- W 123 und W 124. Beruflich einen 320 SE. Da konnte kein ESP – ABS – ASR –usw. Steuerteil den Geist aufgeben, weil es so etwas nicht gab. Früher, da waren weniger Fahrzeuge auf den Straßen, aber mehr Verkehrstote und Schwerverletzte, weil es die Sicherheitseinrichtungen nicht gab. Diese Sicherkeitseinrichtungen können natürlich mal Störungen haben und dann sagen wir, früher war alles besser. War es das wirklich. ? Früher starb man halt bei einem Unfall schneller als heute, weil es eben diese Dinge wie ESP usw. nicht gab.
    Zur Kupplung: Früher hatten wir keine Turbolader, früher verbrauchten wir auch 10 – 12 l. Diesel, früher brauchten wir so ca, 30 sek. Von 0 auf 100 Km/H.
    Eine Kupplung sollte in der heutigen zeit schon 200 000 Km und mehr Km halten.
    Aber macht das die Kupplung ?
    Zu den Peanuts: Mich stört nur, das du Scheibenwischer, Glühlämpchen in den Unteren Eurobereich, Kinkerlitzchen schiebst.

    Zu den Billigen Öl im Wartungsvertrag:
    Das Öl darf beim Wartungsvertrag maximal 7,66 Euro kosten. Wenn man z.b. Mobil 1 haben will muss man zulegen. Bei uns in HF kostet bei Mercedes das Mobil 1 so ca. 20 Euro der Liter
    Steffi ich rege mich nicht auf, das beim Wartungsvertrag nur Preiswertes Öl verwendet werden darf/soll, sondern es taucht die Frage auf: Ist das Preiswerte Öl so viel schlechter oder ist das teure so viel besser. Oder stoßen die KFZ – Meister nur Offene Türen beim Kunden auf: Das Teuerste ist grade gut genug für ihr so geliebtes Auto. (Manche Männer vergöttern ja Ihr Auto mehr als Ihre Frau)
    Tatsache ist doch: Wenn mein Motor den Geist aufgibt, sei es durch Billiges ÖL, so bekomme ich das durch den Wartungsvertrag ersetzt. Warum geht der Wartungsvertragsgeber ein Risiko mit dem Preiswerten Öl ein, oder geht der gar kein Risiko mit Billigen Öl ein??? Ist das GUTE aber TEURE ÖL nur Abzocken. Was Sparen wir an Kraftstoff, durch das 0W 40 Öl ??
    Wir sparen weniger Kraftstoff auf 15 / 20 000 Km als das sich die Mehrkosten von ca. 50 Euro rechnen. Öl mitbringen: Berechnet die NL – Bi nicht dann Altölentsorgung?? Hat die NL früher gemacht.
    Zu der Fahrerflucht, wie du es nennst. Das war ein Beispiel, weil du ja so aufs Geldanlegen stehst. Man kann auch am falschen ende sparen. Wenn ich mist mache, dann stehe ich dafür ein. Deshalb habe ich ja auch eine Privat Haftpflicht, auch wenn ich die noch Nie gebraucht habe, Ich zahle da ein und hole nichts raus, genauso, wie du das mit dem Wartungsvertrag siehst, aber soll ich die Versicherung deswegen, weil ich die noch nie gebraucht habe abschaffen. So sehe ich das auch mit dem Wartungsvertrag.
    Also ich habe bisher mit dem Wartungsvertrag folgende Ausgaben gespart.
    2 X Scheibenwischergummis
    2 X Komplette Scheibenwischer
    1 X Assyst A
    Preise werde ich nachreichen.
    Zum anderen Niveau: Bisher haben wir uns, wenn ich das mal so sagen darf, unsere Meinungen um die Ohren Gehauen, wir sind aber dabei nicht beleidigend geworden. So soll es auch in der Zukunft sein.

    Eventuell sieht man sich ja mal, ist ja nicht so weit auseinander.


    Ganz liebe Grüße nach Bielefeld

    Dietmar
     
  15. #15 Elchvater, 13.03.2005
    Elchvater

    Elchvater Stammgast

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI W 203
    Wartungsvertrag

    @ Steffi,

    wenn ich mich recht erinnere, wollte ich dir mitteilen, ob der Wartungsvertrag sich bei mir Rechnet oder " wie du sagst das Geld Besser angelegt hättest. "

    Im Jahr 2004 hätte ich ohne Wartungsvertrag gut 5 000 Euro
    in worten "fünftausend " Euro für Assyst und Reparaturen bezahlt.

    Injektor, Kupplung, Bremse, Klima, Sicherheitsgurt, Bremsen, Kombiinstrument usw.

    Nun macht das Getriebe Probleme und muss wohl neu, wird so um die
    2 000 Plus liegen.

    Garantie oder Kulanz ist nicht, da die Vorausberechneten Km , pro Jahr 40 000 Km , also 120 000 KM im Feb.2005 erreicht wurden.

    Liebe Steffi, bei solchen Reparaturen lege ich mich ganz entspannt zurück, denn nichts kann mich überraschen bez, ein Loch in meinen Etat reißen dank wartungsvertrag.

    Gruß
    Dietmar

    Ach so: habe in der NL vor kurzen vorne neue Bremsscheiben und Klötze bekommen und werde nächste woche, wenn ich wieder in Ostfriesland bin, den Wagen dort zur NL bringen denn die Bremse hinten ist auch fällig.

    TÜV / ASU wurde auch gemacht

    Assyst B ist auch fallig.
     
Thema:

Wartungsvertrag....

Die Seite wird geladen...

Wartungsvertrag.... - Ähnliche Themen

  1. Wartungsvertrag

    Wartungsvertrag: hallo an alle! ich höre zwischendurch immer wieder von fahrern, die einen wartungsvertrag abgeschlossen haben. rechnet sich diese...