ZV {ELCODE} Schwierigkeiten beim W 203.065

Diskutiere ZV {ELCODE} Schwierigkeiten beim W 203.065 im AMG C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich C-Klasse, CLC & 190er; Hallo, dieser Kommentar paßt sehr gut zu den im A-Klasse Forum beschriebenen Schwierigkeiten mit der ZV {ELCODE}. Ich war mit meinem W 203.065...

  1. #1 Katharina, 28.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dieser Kommentar paßt sehr gut zu den im A-Klasse Forum beschriebenen Schwierigkeiten mit der ZV {ELCODE}.
    Ich war mit meinem W 203.065 am Samstag in der Tiefgarage eines Kaufhauses {für Insider: Migro Winterthur-Neuwies}. In der zweiten Etage fand ich einen Parkplatz, stellte den wagen ab und versucht ihn mittels Fernbedienung zu verschließen, jedoch geschah nicht. Also Standardprozedur 5 Minuten lang, Batterien ausbauen, Kontakte polieren, Batterien einbauen, es half jedoch nichts.
    Als auf der anderen Seite eine Parklücke frei wurde, stellte ich meinen Kleinen dort hin. Aussteigen, „Verriegelung" auf der ZV gedrückt, 3 x Aufblinken und zu...
    Neben dem anderen vorherigen Parkplatz befand sich ein Tür mit der Aufschrift Transformatorenraum. - ich meine, was haltet ihr davon.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Horst II, 29.10.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    um Rückschlüsse auf die Ursache (Elektrosmog o. ä.) ziehen zu können müsste man den Effekt reproduzieren können. Du hättest noch mal auf Deinen alten Parkpatz zurückwechseln sollen um zu sehen ob der Effekt wieder aufgetreten wäre. In den Trafos in solchen Gebäuden innerhalb eines Stadtgebietes werden übrigens in der Regel Mittelspannungen von 10kV auf 230V transformiert.

    Ich wohne in der Nähe eines Umspannwerks. Dort stehen riesige 110 kV Trafos nur wenige Meter neben der Straße. Kann ja bei Gelegenheit mal einen Selbstversuch starten und neben einem den Trafos mit der Funkfernbedienung spielen.

    Gruß
    Horst
     
  4. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kattharina und Horst,

    Vieleicht interessiert es jemanden ...

    Elektrosmog und dergleichen werden hauptsächlich von wechselden elektrischen Feldern verursacht. Da der Elektromagnetismus direkt mit den elektrischen Feldern zusammenspielt, auch der.

    Die Feldstärke (E) ist dabei quadratisch proportional zur Entfernung (r) der Quelle (V) und linear zum Dilelektrikum (d) (das, was dazwischen ist).

    E ~ d ~ V ~ 1/(r^2)

    Luft und Vacuum leiten dabei gleich schlecht, wärend Wasser in der Luft widerum die Feldstärke ansteigen lässt. Durch Dein Umparken hasst Du unbewusst die Feldstärke um einen vielfachen Faktor gesenkt.

    Nun, ein konstantes elektrisches Feld macht eigentlich nichts aus. Kritisch sind Änderungen im Feld. Diese Änderungen erzeugen Spannungen dort, wo sie nichts zu suchen haben oder überlagern Wellen, wie bei der Funkfernbedienung.

    Gruß Dirk
     
  5. #4 Katharina, 29.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst,

    wäre interrasant, ein ähnlicher Fall ist mir mit unserem "Elchi" neben einem Transformatorhäuschen schon einmal passiert, was ich im A-Klasse-Forum beschrieben hatte. {War damals der Transformator auf dem Parkplatz von Möbel Walter in Gründau-Lieblos}.
     
  6. #5 Katharina, 29.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,

    danke für die Ausführungen – das je weiter der wagen von einem Transformator wegsteht die Elektrowellen abnehmen, war mir klar. Wie siehst Du jedoch die Luftfeuchtigkeit in diesem Zusammenhang. In wirklichen Trockenperioden hatte ich diese Probleme noch nie.
    Das heißt für mich, das z.B. bei Nebel oder gerade jetzt im Herbst neben Transformatoren eine wesentlich stärkere "Strahlung" sein könnte als an trockenen Sommertagen.
     
  7. #6 Diwi, 30.10.2001
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2001
    Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    Da liegst Du wahrscheinlich ganz richtig.

    Ich kann mich noch daran erinnern, daß früher gerade im Herbst bei Radio und Fernsehsender Probleme mit Überreichweiten gab.

    Wichtig ist die absolute Luftfeuchtigkeit, also das effektive Verhältniss zwischen Luft und darin enthaltener Feuchtigkeit. Nebel ensteht dadurch, dass die relative Luftfeuchtigkeit gegen 100% geht. Die relative Luftfeuchtigkeit ist das Verhältnis der tatsächlichen Luftfeuchtigkeit zur maximalen Luftfeuchtigkeit (maximale absolute Luftfeuchtigkeit die erreichbar ist). Erwärmst Du kalte Luft, sinkt die relative Luftfeuchtigkeit, weil sie nun mehr Wasser aufnehmen kann. Kühlst Du warme Luft ab, erhöht sie sich. Interessant ist, daß bei klarem kalten Winterwetter die Luftfeuchtigkeit am geringsten ist oder in großen Höhen das Aufnahmevermögen von Wasser in der Luft sinkt.

    Deshalb frösteln die Stenengucker so gerne im Winter oder in hohen Höhen, weil dann die Sicht klarer ist, wie im Sommer. (Gruß an alle Leidensgenossen)

    Schau mal die Meßwerte für Luftfeuchte(rel) und die Temperatur von Heute, 30.10.2001 in Frankfurt Ost (Quelle www.hr-online.de)

    Uhrzeit 08 09 10 11 12
    Luftfeuchte 77 75 73 68 62
    Temperatur 12 12 13 14 15

    Hier siehst Du schön, wie die relative Luftfeuchtigkeit bei höherer Temperatur abnimmt.

    Die genauen Werte für die Dielektizitätskonstante von Wasser (destilliert) werde ich mal Zuhause in meinen alten Physikbüchern nachschlagen.

    Gruß Dirk

    P.S.: Wo ist den beim Möbel Walter das Transformatorenhäuschen ?
     
  8. #7 Katharina, 30.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,

    danke für die Ausführungen. Danke für den Tipp mit HR-Online Link. Die Regionen, in welchen die Fehler auftreten sind hier ja enthalten. Kann ich bei erneutem Auftreten ja die Luftfeuchtigkeit nachsehen.

    Das Transformatorhäuschen steht bei Möbel Walter links neben den 3 Haupteinkaufgebäuden. Wenn Du von der Autobahn bei Gründau-Lieblos abfährst, am McDo vorbei, Kurve links an den Fertighäusern vorbei, dann auf den Hauptparkplatz, bist Du vor der Drehtür. Dann Richtung Ausfahrt, ist rechts ein Ausweichparkplatz. Auf diesem bis zum Ausgang Bäderabteilung fahren, steht links das Transformatorhäuschen für die Energieversorgung der Möbelhäuser.
     
  9. #8 Horst II, 05.11.2001
    Horst II

    Horst II Dieselfahrer

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    0
    Selbstversuch

    Hallo Katharina,

    habe bez. Deiner ELCODE-Probleme am Wochenende mal extra für Dich den angekündigten Selbstversuch durchgeführt und bin zum Umspannwerk um die Ecke gefahren. Das Objekt meiner Begierde ist schätzungsweise 6m lang, 3m breit und 3m hoch: Ein 110KV Trafo der vermutlich die 110KV der Fernleitung auf 10kV Ortsmittelspannung transformiert und direkt an der Straße steht.

    Ich parkte meinen Kleinen also parallel zum Trafo in ca. 3m Entfernung, stellte den Motor ab, zog den Schlüssel, stieg aus, und drückte den Verschlussknopf der aus ca. 2m Entfernung zum FZ. Und jetzt rate mal was passiert ist!

    Es ist gar nix passiert - zumindest nix ungewöhnliches. Das FZ verschloss sich - wie ich es erwartet hatte - mit dreimal blinken einwandfrei. Danach drückte ich wieder der Öffnerknopf, bin wieder eingestiegen, startete den Motor und bin weggefahren.

    Ich kann mich der Aussage von Dirk nur anschließen. Auch ein starkes konstantes elektromagnetisches Feld darf dem Funkverkehr nichts anhaben so mal die Fernbedienung nicht mit 50Hz sendet, es sei denn das Steuergerät selbst ist nicht EMV-geschützt. Dann hat der Hersteller ein Problem.

    Gruß
    Horst
     
  10. #9 Katharina, 05.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Horst,

    mit der Abschirmung der Geräte sehe ich es genauso wie Du. Bei unserem Elchi und W 220.173 wurden die Geräte 11/00 auch getauscht – gegen solche "welche auch besser abgeschirmt" wären. Was ich nun besonderer Beachtung unterziehe ist die Luftfeuchtigkeit, die Schwierigkeiten traten bei uns zumeist bei beobachteter hoher Luftfeuchtigkeit aus.

    PS – Danke für Deinen "Selbstversuch".
     
  11. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    ich habe das Buch gefunden

    Luft hat einen Dielektrizitätswert von ca. 1 Wasser hat 81 ! Also wie vermutet erheblich höher.

    Gruß Dirk
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    Ich habe Gestern Abend auch unfreiwillig einen Selbsttest vorgenommen. Mein W203/220CDI stand dabei direkt neben einem Trafo-Häuschen (<1m Abstand zur Fahrerseite). Ich hatte keine Probleme den Wagen zu schließen. Wie rum stand den Deiner ?

    Es war mir aber ganz schön mulmig zu Mute. Ach ja, die absolute Luftfeuchtigkeit war gering, trotz Regenschauer : Es war ja ganz schön kalt geworden.

    Gruß
    Dirk
     
  14. #12 Katharina, 10.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,

    in Neuwies stand mein W 203 ca. 3 Meter entfernt mit der Beifahrerseite zum Transformator. Es hatte geregnet und auch in der Tiefgarage war Wasser = Luftfeuchtigkeit.

    Elchi stand in Gründau-Lieblos ebenfalls mit der Beifahrerseite zum Transformator. Schnauze Richtung Ausfahrt. Die Entfernung betrug 3 {leere} Parkplätze. Kalt und nebliger Tag.
     
Thema:

ZV {ELCODE} Schwierigkeiten beim W 203.065

Die Seite wird geladen...

ZV {ELCODE} Schwierigkeiten beim W 203.065 - Ähnliche Themen

  1. Startschwierigkeiten C 270 CDI

    Startschwierigkeiten C 270 CDI: Hallo! Habe einen C 270 CDI Bj 2002 mit Startschwierigkeiten. Ich habe auch schon einiges dazu gelesen und daraufhin Folgendes versucht: -...
  2. Startschwierigkeiten bei Kälte insbesondere nach kurzer Standzeit

    Startschwierigkeiten bei Kälte insbesondere nach kurzer Standzeit: Hallo, in den letzten Tagen, als es so kalt war, hatte ich morgens teilweise Probleme beim Starten des Motors. Er ging nach kurzer Zeit wieder...
  3. Klimaanlage mit Startschwierigkeiten

    Klimaanlage mit Startschwierigkeiten: Hallo Zusammen, die Klimaanlage meines Autos (E-Klasse 210) hat bei dem heißen Wetter leider stets Startschwierigkeiten! Sobald ich in mein Auto...
  4. W202, C180 Kombi; Startschwierigkeiten

    W202, C180 Kombi; Startschwierigkeiten: Hallo! Ich habe seit einiger Zeit das Problem, das beim "Erststart" morgens des Fahrzeugs, unabhängig vom Sommer oder Winter, der Motor extrem...
  5. Startschwierigkeiten E240, W210

    Startschwierigkeiten E240, W210: Hallo, ich habe seit einiger Zeit gelegentlich leichte Startschwierigkeiten bei meinem W210.061 (E240, Bj.98). Im kalten Zustand springt der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden