AW Glühkerze wechseln

Diskutiere AW Glühkerze wechseln im Forum Recht im Bereich Allgemeines - Hallo, Ich hoffe, ich bin hier richtig. Ich benötige Rat bezüglich einer Reparatur, die in einer offiziellen Mercedes-Benz-Werkstatt...
A

Angonfe

Frischling
Beiträge
4
Fahrzeug
MB Marco Polo 250 CDI 4Matic
Hallo,

Ich hoffe, ich bin hier richtig.
Ich benötige Rat bezüglich einer Reparatur, die in einer offiziellen Mercedes-Benz-Werkstatt durchgeführt wurde. Vor ein paar Tagen leuchtete beim Starten unseres V250 am Morgen für einige Sekunden die Vorglühlampe auf, gefolgt von der Motorkontrollleuchte. Ich begab mich zum Autohaus, wo man nach einer Diagnose sagte, dass eine Glühkerze ausgetauscht werden müsse. Die geschätzte Zeit laut dem Mechaniker betrug zwischen 30 Minuten und einer Stunde, abhängig von der Motortemperatur. Letztendlich dauerte der Wechsel der Glühkerze etwa eine Stunde, ich war nämlich vor Ort die ganze Zeit. Beim Erhalt der Rechnung stellte ich fest, dass mir 33 AW in Rechnung gestellt wurden, was etwa 3 Stunden und 20 Minuten für den Glühkerzenwechsel entspricht, insgesamt also 597,20 € ohne Mehrwertsteuer (unsere Firma hat ihren Sitz jenseits der Grenze, daher die Rechnung ohne Mehrwertsteuer). Ich beschwerte mich beim Werkstattleiter, aber er sagte mir, dass es nicht wirklich wichtig sei, wie lange die Reparatur tatsächlich gedauert habe, dass dies die Vorgaben von Mercedes seien und sie sie einfach umsetzen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist diese Abrechnung normal und berechnet Mercedes tatsächlich dreimal mehr Zeit als nötig? Ist der Preis von etwa 600 € plus Mehrwertsteuer für den simplen Austausch einer Glühkerze nicht übertrieben?
 
Servus,

wurde eine oder alle Glühkerzen erneuert?
Was steht alles im Detail auf der Rechnung?

Gruß
 
Hallo,

und vielen Dank für die Antwort. Es wurde nur eine Glühkerze erneuert. Es ist noch schlimmer: nachdem sie erneuert wurde, kam der Mitarbeiter zu mir und sagte, dass er für mich eine gute und eine schlechte Nachricht hatte. Die gute war, dass die Glühkerze erfolgreiche gewechselt worden war, die schlechte, dass der Motorkontrollleuchte weiter leuchtet und dass in der Tat auch der Vorglührelais defekt ist und zu erneuern ist. Das heisst, dass das Problem mit 600€ ohne MWst. nicht einmal behoben werden könnte.

Die Rechnung ist angehängt.

Grüße
 

Anhänge

  • Rechnung Mercedes.pdf
    2 MB · Aufrufe: 83
Hallo,

bei dem beschriebenen Sachstand würde ich diese Rechnung nicht
bezahlen und den zuständigen Werkstattleiter zur Rede stellen!!
 
Leider, da es sich um einem Firmenwagen handelt und die Firma nicht in Deutschland ansässig ist (nur einen Fluss trennt uns, aber..) hat man mich "eingeladen", die Rechnung sofort zu bezahlen.

Mit dem Werkstattleiter haben wir gesprochen, er behauptet, mit einer gewissen Arroganz, dass diese 33 AW die Vorgaben von MB sind und dass es ihm völlig egal ist, dass die Reparatur nur eine Stunde gedauert hat. Das einzige, dass er uns angeboten hat, ist beim Erneuern vom Vorglührelais nur die Teile in Rechnung stellen. Es ist sehr ärgerlich, 600 € zahlen zu müssen und mit demselben Fehler nach hause fahren zu müssen.

Eine andere Frage wäre, ob der ursprüngliche Fehler doch nicht vom Vorglührelais kam und ob die Glühkerze dann umsonst gewechselt worden ist. Er hat uns angeboten, uns die defekte Glühkerze zu zeigen, aber es gibt keine Garantie einigen Tagen danach, dass es sich um unsere defekte Kerze handelt.

Was ich nicht verstehe, wenn seine Behauptungen stimmen, wie MB 33 AW (über drei Stunden) vorgibt, für eine Arbeit, die in einer Stunde oder sogar weniger erledigt wird. Und vor allem wie das Erneuern einer einzigen Glühkerze über 700 € Kosten kann.

Vielleicht wisst ihr, was es tatsächlich kosten sollte und wie ist es mit dem MB Vorgaben.

Grüße
 
Servus,

genau das sind die zwei Punkte:

A)
ob es dann Eure „defekte“ Glühkerze ist, lässt sich nicht mehr beweisen.

B)
Es ist richtig dass nach AW gerechnet wird, egal wie lange dafür benötigt wird, also kürzer oder auch länger.
Die Richtigkeit der Vorgabe von 33AW für 1 Glühkerze zweifle ich genauso an.
Kann Dir aber leider nicht das Gegenteil belegen… dazu bräuchtest Du einen Insider.
Bis dahin seid Ihr ausgeliefert.

Wenn Ihr die „AW-Info“ noch auftreiben könnt, würde ich spätestens dann in Maastricht anklopfen.

Gruß
 
AW Vorgaben hin oder her, diese Differenz ist zu hoch.
600€ für den Tausch 1er! Glühkerze und dann wird das Fahrzeug
nicht fehlerfrei dem Kunden übergeben.

Ganz ehrlich… die betteln doch förmlich um Ärger und diesen
Wunsch würde ich denen erfüllen.

Wie wurde die Bezahlung vorgenommen? Vielleicht könnt Ihr diese
rückgängig machen… und dann die Reklamation schriftlich anzeigen.
 
Es ist schwer oder gar nicht möglich die Zahlung rückgängig zu machen. Mit der Zahlung haben wir natürlich das wichtigste Druckmittel verloren, deswegen ist es schwer jetzt mit ihnen zu handeln. Ihr letztes Angebot war bei der Erneuerung des Vorglührelais die Arbeitslohn zu übernehmen, so dass wir nur die Ersatzteile bezahlen müssen. Um Überraschungen zu vermeiden, habe ich nachgefragt, was genau die Reparatur kosten würde. Da würden nur 9 AW gerechnet. Als Laie scheint es mir ja merkwürdig, dass für die Erneuerung des Relais die Vorgabe nur 9 AW sind, für die Erneuerung einer einzigen Glühkerze aber 33 AW. Der Arbeitsumfang kann nicht fast vierfach, oder?

Vielleicht gibt es hier einen Insider, der uns die AW-Vorgaben für beide Arbeiten bestätigen kann. Es wäre super.

Auf jedem Fall vielen Dank für eure Antworten.

Gruß
 
Guten Morgen,

mit Insider-Wissen bzgl. der AW-Bewertung kann ich leider nicht dienen.

Nichts desto trotz würde ich die Werkstatt nicht so einfach davonkommen
lassen. Eventuell mit dem Vorgesetzten des „arroganten“ Werkstattleiter
den Kontakt suchen, diesem den Sachverhalt ruhig und sachlich vortragen.
Ergebnis sollte sein, dass die Geschichte mit dem Vorglührelais komplett
kostenfrei nachgebessert wird. Wenn es dazu kommt ist es mit gesamt
600 € immer noch fürstlich bezahlt!

Für die Zukunft… Reparaturausführung immer erst nach Rücksprache mit
dem Kunden, da kann noch hinterfragt werden und ggf. eine zu teure
Reparatur abgelehnt werden bzw. darüber preislich verhandelt werden.

Leider ist Dein Erlebnis kein Einzelfall, Seriosität sieht jedenfalls anders
aus. Sollte da kein Entgegenkommen stattfinden, würde ich zukünftig
um diese Werkstatt einen riesigen Bogen fahren.
 
Thema: AW Glühkerze wechseln
Zurück
Oben