E 320 CDI Chiptuning

Diskutiere E 320 CDI Chiptuning im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo Leute, bin seit heute neu hier! Habe das Forum durch Zufall bei der Suche nach Hintergründen zum Chiptunig gefunden. Hätte nicht im...

  1. #1 TRupszus, 11.02.2002
    TRupszus

    TRupszus Frischling

    Dabei seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Hallo Leute,

    bin seit heute neu hier!

    Habe das Forum durch Zufall bei der Suche nach Hintergründen zum Chiptunig gefunden. Hätte nicht im Traum daran gedacht das es sowas bei MB Fahrern gibt.

    Also zur Sache.

    Ich möchte meinen E 320 CDI Tunen.

    Habe schon viele Sites im Internet nach Infos durchsucht aber noch nicht die richtigen Antworten gefunden. Entweder wird strickt abgeraten oder in höchsten Tönen gelobt.

    Eine telefonische Anfrage bezüglich Chiptuning bei MB Haustuner AMG ergab:" Machen wir bei Dieseln prizipell nicht da hierbei nur die Mitteldrücke erhört werden was wiederum zu einer thermischen Überlastung führen kann und den Motor verrußt".

    Bei Brabus hingegen versicherte man mir telefonisch:" Die Laufleistung des Motors werde nicht wesentlich verkürzt. Außerdem seien in das Zusatzssteuergerät Sicherungen eingebaut, die die Mehrleistung gegenüber der Serie nur bei bestimmten Situationen zulassen. Bei z.Bsp.: einer Unter- oder Überschreitung einer bestimmten Öl- und Motortemperatur schalte die Elektronik der Zusatzbox ab um den Motro zu schützen. Finde ich zum Beispiel super! Aber ist Dieses, einen doppelt so hohen Preis gegenüber fast allen anderen Chiptunern gerechtfertigt, oder zahlt man wieder mal nur den Namen?

    Falls also jemand Anmerkungen oder sogar schon Erfahrungen hiermit gemacht hat, bitte Antworten.

    MfG

    Thorsten
     
  2. #2 Otfried, 11.02.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Thorsten,

    dann sage ich erst einmal willkommen im Forum.

    gegenüber dem Bottroper "Tuner" habe ich so meine Bedenken. Alleine das Kleingedruckte seiner Geschäftbedingungen sagt genug. Auch die Nennleistungen der Motoren wird "nicht immer - ;)" erreicht.
    Zudem wirst Du niemals bei einem kalten Motor Vollgas geben. Also die Zusatzsicherung von Brabus ist eigentlich völlig unnötig.

    Die Aussage, welche Du von AMG hast, beschreibt genau die Arbeitsweise des Chiptuning. Über eine Erhöhung der Einspritzmenge im Teillastbereich wird mehr Abgas und dadurch mehr Ladedruck erzeugt.

    Das Getriebe des W 210.026 veträgt ein maximales Drehmoment von 580 Nm. Väth Motorentechnik bietet eine Leistungssteigerung für den OM 613 DE 32 LA auf 240 PS bei einem Drehmoment von 545 Nm an.
    Grundsätzlich ist die Firma sehr kulant. Sprich doch diesen Punkt einmal mit Wolfgang Väth durch. +49 6021 51318

    Alternativ dazu bietet sich eine Leistungssteigerung Erhard Melcher, Jo Konrad, Burgstall an. Hier werden für den W 210.026 ebenfalls 240 PS/545 Nm geboten. Als Kontaktperson empfehle ich Pavlos Avramidis {vorher AMG} +49 7195 91610 durch
     
  3. #3 TRupszus, 12.02.2002
    TRupszus

    TRupszus Frischling

    Dabei seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Hallo Otfried,

    Danke für die schnelle Antwort.

    Aber noch mal vom Grundsatz her. Ich habe in den letzten Stunden hier vieles Interessantes gelesen und bin bei vielen Beiträgen auf Deinen Namen gestoßen. Und es scheint hier im Forum bei der Mehrheit der Teilnehmer auch nicht gerade an Fachwissen zu mangeln sodaß ich annehme in Deiner Person einen kompetenten Ansprechpartner gefunden zu haben.

    Wie ist also Deine Meinung zum Chiptuning und der Haltbarkeit der Motoren?

    Habe im Archiv einen Beitrag von Horst vom 10.08.2000 gelesen, der seinen W220 ( Ist wohl eine S-Klasse) Chipgetunt hat. Leider war dem Beitrag nicht zu entnehmen ob 320 CDI oder 400 CDI - oder sollte der Hinweis auf die 245/45 - 18 Zoll Winterreifen ein Hinweis auf 400 CDI sein? Er wollte seine weiteren Erfahrungen bezüglich Haltbarkeit und Endgeschwindigkeit kunt tun. Es gab aber keine weiteren Einträge. Desweiteren nannte er sein Fahrzeug W220 AMG !? Aber AMG macht ja wiederum kein Chiptuning bei Dieselfahrzeugen. -- Aber Egal --

    Glaubst Du denn, dass die Mannen bei Brabus nicht wissen was sie tun? Eigentlich hätte ich denen noch als erstes Vertraut weil ich dort eine gewisse Nähe zum Mercedes Konzern vermutet hätte. Auch habe ich einen Testbericht vom Brabus D6 gelesen der den genialen Titel " Stern nagel Voll" trug. Den habe ich gerade schon gesucht aber leider bis her noch nicht wieder gefunden, sonst hätte ich ihn mal geposted.

    MfG

    Thorsten
     
  4. #4 TRupszus, 12.02.2002
    TRupszus

    TRupszus Frischling

    Dabei seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
  5. #5 stricki, 12.02.2002
    stricki

    stricki Crack

    Dabei seit:
    12.02.2002
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Range Rover V8 Vogue &

    A 150 Elegance
    Hallo Thorsten,

    ich habe vor 2 Wochen den D4 Tuning Kit von Brabus in meinen ML 270 CDI bauen lassen und kann bisher nur positives Berichten.
    Die angegebenen Leistungsdaten halte ich für realistisch obwohl ich das natürlich nur subjektiv beurteilen kann.
    Die Vmax stieg von 185 km/h auf 200 km/h und der Drehmomentzuwachs ist täglich spürbar und zwar in dem Moment wo der Motor ca. 60 °C erreicht hat.
    Nach diesem Einschalten des Steuergerätes nimmt der Motor sehr viel williger Gas an und beschleunigt besser. Besonders gut merkt man das wenn man in dem Moment wo das Gerät einschaltet eine Straße mit gleichbleibender Geschwindigkeit befährt dann muß man wirklich etwas Gas wegnehmen um nicht schneller zu werden.
    Mit Langzeiterfahrungen kann ich leider nicht dienen aber DC holt doch bei den selben Motoren nach einer MOPF auch mehr Leistung raus ich denke das wird auch nur mit der Motorelektronik gemacht.
    Ständiges Vmax fahren macht sicher den Motor eher kaputt aber ich bin größtenteils im Teillastbereich unterwegs da dürfte kaum was passieren und in diesem Bereich macht die Wirkung des Tuning am meisten Spaß.

    MfG Mario
     
  6. #6 Julian-JES, 12.02.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo,

    würde Dir auch zustimmen, Brabus Tuning ist schon eine seriöse Sache.

    Die tunen auch was für die Umwelt.

    So erfüllt der S 400 CDI mit D8 Tuningkit die EU 4 Abgasnorm!! Das Serienmodell S 400 CDI dagegen nur EU3!
     
  7. #7 Otfried, 12.02.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Thorsten,

    mit der Nähe zu AMG oder DCX liegst Du bei Brabus falsch, diese ist bei andern Tunern vorhanden.
    Brabus baut sehr schöne Innenausstattungen, die auch sehr sauber verarbeitet eingebaut sind. Felgen, Auspuffanlagen und Zubehör sind Geschmacksache, haben aber auch hohe Qualitätsstandards.
    Jedoch werden bei den Felgen viele Typen durch Zentrierringe für die verschiedenen DCX Modelle "passend" gemacht.
    Meine Frau hat an ihrem Purzel Cabrio Smart Teile, über welche man sich in diese Hinsicht nicht beklagen kann.
    Was ich meine ist, das bisher jedes auf einem Motorprüfstand gemessene Fahrzeug mit Brabusmotor die angegebene Leistung nicht erreichte, d.h. alle Modelle hatten eine Serienstreuung nach unten {geprüfte Motoren M 104/M 119/M 120}. Extrem war der Purzel {M 160} meiner Schwägerin mit 13% zu wenige Leistung. Brabus selbst weicht hierbei bei der Antwort aus.
    Interessant ist auch das der ursprüngliche M 166 2.2 Brabus nur 145 PS aufwies und erst später im VK als 155 PS verkauft wird. Ist aber ein anderes Thema.

    Der Wagen von Horst ist ein W 220.028 {OM 628 DE 40 LA/"S 400 CDI"}. Probleme gab es nur mit der Traktion der serienmäßig montierten 225/60 R 16 W Michelin Bereifung.
    Deswegen ist der Wagen im Sommer mit meinen alten 18" Felgen und Bridgestone S-02 unterwegs, womit die Traktionsprobleme gut behoben sind. Das Fahrzeug läuft jedoch zumeist Langstrecke mit oder ohne Hänger.
    Ich sage Horst, das er mehr dazu schreiben soll, das Fahrzeug geht jedoch jetzt weg und wird durch einen W 211 ersetzt.

    Bei dem OM 613 DE 32 LA, welchen DCX mit 204 PS/500 Nm im W 211 anbietet, wurden Kurbelgehäuse, Kurbelwelle, Kolben und Pleuel verstärkt, der VTL-Lader geändert und Common-Rail-Injektoren der zweiten Generation eingebaut.
    Mit diesen Maßnahmen will DCX den DCX-Standard bei den Motoren aufrechterhalten. Wie hoch jedoch genau die Laufzeitvorgaben für die Diesel sind, wird ja nicht bekannt gegeben. Ich persönlich gehe davon aus, das leichtes Chiptuning die Lebensdauer in einem Rahmen verkürzt, welchen ein "Normalfahrer" nicht feststellt. Wie gestern geschrieben, wende dich einmal an die beiden Adressen und höre Dir deren Aussagen an.
     
  8. #8 Otfried, 12.02.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Mario,

    für die minimale Leistungssteigerung hat DCX den OM 612 DE 27 LA erheblich modifiziert. Der Einspritzdruck der Common-Rail-Injektoren wurde durch den Einbau von Injektoren der 2 Generation von 1350 auf 1600 bar erhöht.
    Die Gasführung am Zylinderkopf wurde überarbeitet. Der VTL-LA wurde ebenfalls modifiziert und bewirkt zusammen mit den Änderungen an Injektoren und Kolben einen um 7% erhöhten maximalen Kolbendruck.
    Am OM 612 wurden Kurbelgehäuse {!} Pleuel, Kolben und Kurbelwelle verstärkt.
    Insofern wurde die Mehrleistung nicht einfach durch Erhöhung der Einspritzmenge gewonnen, wie es bei Chiptuning geschieht.

    Was Du mit dem Leistungsmehrgewinn schreibst glaube ich sofort, da 99% aller Fahrer subjektiv nicht bemerken, wie viel Leistungsgewinn tatsächlich erzielt worden ist.
    Ich persönlich finde es speziell bei einem Motor verwunderlich, wenn spezifisch die höchste Leistung aller Tuner angegeben wird, die Testmessungen jedoch unterhalb von AMG, Carlsson und Väth Motoren gleichen Aufbaus liegen.
    Ist jedoch meine persönliche Meinung.
     
  9. #9 stricki, 13.02.2002
    stricki

    stricki Crack

    Dabei seit:
    12.02.2002
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Range Rover V8 Vogue &

    A 150 Elegance
    Hallo Ottfried,

    danke für deine aufschlussreichen Ausführungen. Ich bin leider nicht Fachmann genug um deine Motornummern zu entschlüsseln aber das ist auch nicht dringend erforderlich.
    Ich gebe dir Recht das Brabus auf dem Papier immer vorn sein will und damit wahrscheinlich auch den Preis der ja auch vorn ist zu rechtfertigen.
    Das diese recht einfache Art des Tunings nicht so teuer sein muß beweißt unter anderem auch Carlson die so um die 900,00 € für ihre Steuergeräte verlangen.
    Die von dir gelobte Firma Väth benutzt aber auch nur die Chips von H&S zumindest geht das aus einem Angebot von Väth an mich hervor. In diesem Angebot lag das Leistungsdiagramm von H&S.
    Übrigens hatte ich das Glück das D 4 Kit bei Ebay für 250,00 € zu ersteigern. Der Anbieter hatte es nicht eindeutig als Brabus ausgeschrieben so das sich außer mir niemand dafür interessiert hat sonst wäre der Preis sicher höher gewesen.
    Bei diesem Preis kann ich damit leben das die versprochene Leistung nicht erreicht wird.

    Bis bald Mario
     
  10. #10 TRupszus, 13.02.2002
    TRupszus

    TRupszus Frischling

    Dabei seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Hallo alle Miteinander,

    wollte einfach mal nur so nebenbei einstreuen das ich es gut finde, dass jetzt hier so viele Meinungen auf ein Thema - welches ich eigentlich als Gegessen erachtet hatte - zusammen kommen.

    Nur weiter so - hiervon lebt ein Gutes Forum !


    Ich werde mal Otfrieds Rat folgen und bei Väth anrufen.
    Ergebnis berichte ich dann heute Abend.

    MfG

    Thorsten
     
  11. #11 Otfried, 13.02.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Mario,

    mit Brabus sehe ich es ähnlich, letztendlich mißt kaum ein Käufer die Leistung nach und im normalen Straßenverkehr ist es egal ob es 379 oder 403 PS sind.

    Zum Thema Väth muß ich folgendes anmerken: Meine Erfahrungen mit dem jetzigen Tuner beziehen sich auf klassisches Tunen und die Sauberkeit und Maßgenauigkeit der Arbeiten selbst, wie Zylinderkopfpolieren, Motorblockbearbeitung etc., sowie dem Ein- und Zusammenbau von Motoren und Teilen.
    Das Angebot in diesem bereich ist seriös und die arbeiten werden gut durchgeführt, Kulanzgewährung ist vorhanden, ebenfalls die Erfahrung.
    Zum Thema Chiptuning bei Benzinmotoren kennst Du meine Meinung, bei TD funktioniert es, jedoch je nach "Tuner" mit Einschränkungen.
    Meine Empfehlung war, sich mit den beiden Adressen einmal über deren Meinung und Möglichkeiten zu unterhalten.

    Meine persönliche Erfahrung bezieht sich auf mehrere Turbo-Fahrzeuge mit Chiptuning, von denen jedoch bisher lediglich ein Volvo bei einer Leistungssteigerung von 20% eine Laufleistung von > 150.000 Kilometer zurückgelegt hat.
     
  12. #12 c-classdriver, 24.02.2002
    c-classdriver

    c-classdriver Frischling

    Dabei seit:
    24.02.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c220
    chips

    bei dem ganzen chiptuning sollte man sehr vorsichtig sein. es sollte eine genaue abstimmung erfolgen, sonst bekommt ihr probleme mit eurer ladedrucküberwchung und der motor geht in einen sogenannten notlauf. na viel spass euer vp freut sich. es gibt allerdings auch firmen meines wissens die das originalsteuergerät verwenden ohne es zu öffnen oder chips umzulöten. dort wird ein neues kennfeld errechnet und aufgespielt ( flashroms im original) gruss
     
  13. #13 MarkusCLK, 27.02.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hallo Ottfried

    Hallo Ottfried,

    ich interessiere mich ebenfalls sehr für ein solides Chiptuning für einen ML270cdi (OM612)und hätte dazu 2 Fragen:

    1.Gilt das untenstehende (Motorumbau) auch ab März für den OM 612 im W163 (M Klasse)? Meines erachtens ändert sich nämlich nur im W211 die Nennleistung in PS, Katharina hat aber irgendwo gepostet, dass auch in der M Klasse zumindest der Einspritzdruck ebenfalls auf 1600bar erhöht wird (müsste eigentlich schon irgendwie die Motorleistung beeinflussen..)

    Wo steht das?

    Besten Dank im vorraus,

    Viele Grüsse,

    Markus
     
  14. #14 Otfried, 27.02.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Markus,

    welchen Abschnitt des markierten Textes meinst Du?
     
  15. #15 MarkusCLK, 28.02.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hi

    Hallo Ottfried,

    sorry für die missverständliche Frage, ich hatte meine Frage mitten in dein Zitat reingeschrieben, deswegen hast du es vielleicht überlesen (s.oben).
    Aber ok, es geht mir um folgendes:
    Ich habe auch Interesse an einem soliden Chiptuning für den W163 ML270CDI und u.a. mir das Brabuskit angeschaut. Du hast geschrieben, dass es Testmessungen gäbe, die die verschiedenen Kits vergleichem, und bei denen hätte Brabus schlecht abgeschnitten.
    Wo kann man diese Testmessungen für den CDI270 Motor nachlesen, die verschiedene Tuner vergleicht? Hab im Internet nix gefunden. Der weiter oben beschriebene Link zu einem SWR Artikel bezieht sich nur auf ein A6 Tuning.

    Beste Sterngerüsse aus Tübingen & Danke im voraus für die kompentente Antwort

    Markus


    PS: Ist dir bekannt, ob beim W163 noch vor Modellwechsel 2004/5 weitere Motoren geplant sind?
    (z.B. der überarbeitete 270CDI aus dem W211?)
     
  16. #16 Otfried, 28.02.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Markus,

    ja, das hatte ich überlesen.
    Meine Aussagen zu den Brabus Leistungsdaten beziehen sich Messungen auf einem Leistungsprüfstand von Kundenfahrzeugen zweier DCX VT. Bei den DCX Fahrzeugen ging es hierbei bisher immer um großvolumige Saugmotoren von AMG/Väth/Brabus/Carlsson.
    Meine Schwägerin hat ihrem Smart den Brabus Kit 70 PS, auf dem Prüfstand erbrachte er nur 63 PS.......

    Lies Dir bei Brabus jedoch einmal das Kleingedruckte der Garantiebedingungen durch.
     
  17. #17 MarkusCLK, 01.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    also welches jetzt...?

    Hallo,

    also, dass Brabus einen durchweg negativen Tenor bekommen hat , habe ich verstanden. Aber welches Tuningkit kann man DEZIDIERT empfehlen für einen ML 270cdi (BJ 01-2002):
    Carlsson, Lorinser, Väth oder ein anderes?

    Bitte auch genau dazuschreiben warum, denn alle 4 genannten (Brabus übrigens auch) geben eine Leistungssteigerung auf 205PS / 45Nm an, wer bietet sie tatsächlich??

    Ausserdem, gibt es abgesehen von der Leistungscharakteristik Unterschiede, die die Lebensdauer des Motors beieinflussen?

    Danke!

    Beste Sterngrüsse,

    Markus
     
  18. #18 Otfried, 01.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Markus,

    die genauen Leistungskurven der einzelnen Tuner sind mir nicht bekannt. Väth ist ein "klassischer" Tuner, dessen Produkte sich auf Leistungssteigerung herkömmlicher Art beziehen. Das Diesel Chiptuning ist ein Zusatzangebot und wird von einem Dritten bezogen.
    Was ich schon weiter oben schrieb würde ich bei Väth und Erhard Melcher, Jo Konrad, Burgstall einmal Nachfragen.
    Klar muß ich nach meinen neuesten Unterlagen aussagen, das DCX den OM 612 für ausgereizt hält und ablöst. Erkundige Dich am besten bei den beiden Tunern nach „ihrer" Meinung für das Chiptuning des OM 612.
    Meine Meinung: - Wie lange möchtest Du den Wagen noch fahren? Antwort folgt.
     
  19. #19 MarkusCLK, 01.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hallo Ottfried,

    "meinen" ML270cdi gibt es noch gar nicht, hab im Moment nur ein starkes Interesse einen zu bestellen. Da beim W163 im Moment zwischen dem ML270cdi und dem ML400cdi sowohl leistungsmässig als auch preislich eine grosse Lücke klafft (und der 400cdi mir einfach zu teuer ist), dachte ich an einen ML270cdi mit solidem chiptuning. das Zusatzsteuergerät würde also in einen Neuwagen eingebaut werden....
    Wie lange will ich ihn fahren? hmm schätze ca. 5-7 Jahre, ca. 20000Km per anno.

    Andererseits...
    Die Lieferzeiten sind wieder hoch gegangen nach dem Facelift, im Moment vor Jahreswechsel 02/03 nix drin sagt mein Händler. Andererseits, wenn ich daran denke, dass bereits wenig mehr als ein Jahr später der Wechsel zum W164 geplant ist, und wie Du sagst, der OM612 ohnehin auslaufen soll, bin ich nachdenklich, ob es nicht besser ist, zu warten auf den Nachfolger. Aber nix genaues weiss amn bisher über den neuen ML. Hoffe auf einen ML320cdi (V6) oder einen starken 5 Zylinderdiesel mit 200 PS, wäre ideal. Den kann man ja auch noch tunen... :-)

    Beste Sterngrüsse,

    Markus

     
  20. #20 Otfried, 04.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Markus,

    die Lieferzeiten für den W 163.113 und W 163.128 bewegen sich wirklich in dem von Dir angegeben Bereich. Bei einem Neuwagen würde ich jedoch aus Kulanzgründen den Motor nicht "Chiptunen". Mit dem OM 647 haben die "Chiptuner" auch bisher keine Erfahrung ;), was passiert, wenn er gesteigert wird, kann man nur erahnen.
    Vom Block/Kurbelwelle/Pleuel und Kolben sollten jedoch deutlich mehr Reserven als beim OM 612 vorhanden sein.
    Bei einer Fahrstrecke von 100.000 Kilometern sollte bei vernünftiger Fahrweise kein Schaden bei seriösem Chiptuning auftreten, aber bis 140.000 Kilometer würde ich einen solchen Motor nicht unbedingt fahren.
    Welche Motoren im W 164 kommen werden, weis ich leider nicht.
     
Thema:

E 320 CDI Chiptuning

Die Seite wird geladen...

E 320 CDI Chiptuning - Ähnliche Themen

  1. Kompression - Sprinter 211 CDI

    Kompression - Sprinter 211 CDI: Hallo liebe Leute, fahre einen Sprinter 211 CDI und bin ganz zufrieden damit, ich würde gerne wissen was die Motoren neu für eine Kompression...
  2. G400 CDI Felgen - HSN Nummer

    G400 CDI Felgen - HSN Nummer: Moin zusammen, Egal wo im Internet ich schaue, ich finde nichts mit der HSN Nummer für meinen G400 CDI aus 2001. Welche Felgen passen noch? Jemand...
  3. Neues Jahr neue Probleme! Falsche SG Software beim 320 CDI

    Neues Jahr neue Probleme! Falsche SG Software beim 320 CDI: Hallo, kaum ein Anhänger dran, neue Probleme: Bj.2006 W251.122 Lange Version mit sollte man meinen 165KW Leistung!!! Hin und wieder musste was...
  4. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  5. Lenkradschloß ausbauen ML 270 CDI W163

    Lenkradschloß ausbauen ML 270 CDI W163: So langsam treibt mich der ML einer Freundin in den Wahnsinn, und ich hatte gedacht,schlimmer als mein Discovery könne nichts sein... Es fing...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden