Erfahrungen zum Thema "Lamellendach"

Diskutiere Erfahrungen zum Thema "Lamellendach" im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hi zusammen, da allem Anschein nach ein großer Teil der A-Klasse-Eigner mit Lamellendach Probleme damit haben, möchte ich gerne meine...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 monimon, 14.08.2006
    monimon

    monimon Frischling

    Dabei seit:
    19.04.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI
    BJ 2003 + A 140 BJ 1998
    Hi zusammen,

    da allem Anschein nach ein großer Teil der A-Klasse-Eigner mit Lamellendach Probleme damit haben, möchte ich gerne meine Erfahrungen zu diesem Thema hier einstellen:

    Das Dach repariert Euch keine DC Werkstatt, die tauschen gleich das ganze Dach aus, da dies günstiger ist, als der Arbeitslohn, der zum Wechseln der defekten Teile am alten. Kosten für den Wechsel beim DC-Händler zwischen € 1200,- und 1400,- inkl. Dach.

    Wenn ihr vorhabt, das alte Dach instand zu setzen, rate ich Euch davon ab! Ein Wechseln der defekten Teile (in den meisten Fällen sind das die sogenannten Gleitschlitten, die brechen) bringt leider keinen Erfolg, da sie beim nächste Öffnen spätestens wieder brechen (warum, weiß nur der Teufel)! Ich spreche hier aus leidvoller Erfahrung (zwei Versuche an der eigenen und ein Versuch an der A-Klasse eines Freundes) und möchte jedem unnötige Arbeit ersparen. Der Einbau bzw. Ausbau des Daches ist gar nicht so große Arbeit. Das Zerlegen und Austauschen der defekten Teile dagegen ist sehr aufwändig, da die Dachteile größtenteils mit einem Kleber (ähnlich Sikaflex) verklebt sind. Dreckig-klebrige Finger sind dabei vorprogrammiert! Und wenn der Erfolg nach dem Wechseln der Teile ausbleibt ist Frust groß!
    Wer es dennoch versuchen möchte, wende sich wegen der Ersatzteile besser gleich an Webasto, die sind kooperativer als ein DC Werkstatt!

    Kauft Euch besser ein neues Dach (nicht unbedingt bei DC) und baut es selber ein (wer regelmäßig selbst schraubt, wird keine großen Probleme bekommen) oder lasst es von einer freien Werkstatt einbauen (die haben meistens einen günstigeren Stundenlohn als Vertragswerkstätten. Unser jetziges Lammellendach ist ein Ebay-Schnäppchen, NEU und SOFORTKAUF für € 300,-. Habe insgesamt mit eigenem Einbau und Ersatzteile für meine Bastelversuche am alten Dach € 400,- ausgegeben! Das ist (wenn man die o.g. Preise betrachtet) weitaus günstiger!

    Wie schon gesagt, der Aus-/Einbau ist vom Aufwand her vertretbar! Es müssen sämtliche Anbauteile am Himmel abgenommen werden (Sonnenblenden, Haltegriffe usw.) und die Innenraumlampe hinten sowie die Schalter/Lichteinheit vorne ausgebaut werden. Die Übergangsblenden aus Kunststoff an den Türen und der Kofferraumklappe müssen ebenfalls entfernt werden. Jetzt noch die Gummidichtung zwischen Lamellendachrahmen und Himmel abziehen. Danach sollte sich der Himmel herausnehmen lassen (Vorsicht an den A-, B- und C-Säulen, hier die Kunststoffabdeckungen ein bisschen abziehen, um den Himmel dahinter herausziehen zu können)! Ist der Himmel erst mal raus, sind die Befestigungsschrauben vom Lamellendach schon sichtbar! Ich kann leider nicht mehr sagen wie viele es genau sind, aber ich glaube es waren jeweils drei für vorne und hinte / rechts und links. Zusätzlich befinden sich in den Ecken noch Schrauben zum Justieren des Daches (erkennbar an einer Sechskant-Hülse, in der sie sitzen). Dazu aber später mehr!
    WICHTIG!!! Zum Ausbau des Daches unbedingt eine zweite Person dazuholen, da dieses nicht gerade leicht ist! Zuerst sollten die Kopfstützen entfernt und die Rückenlehne der hinteren Sitzbank umgelegt werden! Das schafft Platz zum Arbeiten. Ich empfehle erst die Befestigungsschrauben vorne und hinten zu lösen! Das Dach hängt dann nur noch an den seitlichen Schrauben. Dann jeweils eine Person rechts und links positionieren und gleichzeitig die seitlichen Befestigungsschrauben lösen. WIEDER WICHTIG!!! Das Dach dabei immer festhalten, sonst saust es von allein nach unten! Dabei das Gewicht bitte nicht unterschätzen! Sind alle Schrauben gelöst, das Dach ins Auto absenken und über den Kofferraum aus dem Wagen heben!
    Der Einbau des neuen Daches erfolgt in umgekehrter Reihenfolge! Dabei darauf achten, dass die Dichtung zwischen Lamellendach und Karosserie an keiner Stellen hervorquillt, da sonst Wasser eindringen kann!
    Jetzt kommen die Justierungsschrauben wieder ins Spiel! Sie dienen dem Anheben bzw. Absenken Vorder- und Hinterseite des Daches an Vorder- und Hinterseite um Windgeräusche zu reduzieren! Dazu am besten mit dem Auto auf die Landstraße oder Autobahn und die Ohren gespitzt! Zwischendurch Anhalten, die Stellung der Sechskantmuttern durch Drehen ändern, weiterfahren und weiterlauschen bis ein brauchbares Ergebnis erzielt ist! Bei mir hat das Absenken des Lamellendach um ca. 3mm unter die vordere Autodachkante und eine Anhebung um ca. 3mm über die hintere Autodachkante als beste Lösung herausgestellt.
    Vor dem Wiedereinbau des Dachhimmels bitte noch eine Dichtigkeitsprüfung per Gießkanne oder Gartenschlauch machen und ggf. nacharbeiten.
    Der Einbau des Himmels erfolgt ebenfalls in umgekehrter Reihenfolge!
    Danach sollte alles erledigt sein und das neue Dach einwandfrei Öffnen und Schließen!
    Ich empfehle das neue Dach gleich nach dem Einbau und danach jeden Sommer „durchzuschmieren“, damit es nicht noch einmal gewechselt werden muss.
    Gruß,

    monimon
     
  2. s.w.

    s.w. Crack

    Dabei seit:
    24.07.2001
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160, SLK320
    Hallo,

    ich habe ganz andere erfahrungen gemacht.

    es ist deutlich einfacher das dach zu zerlegen und neue gleiter bzw schubstangen wie sie DC nennt einzubauen. (es gibt hierzu eine anleitung von DC)
    die teile gibt es einzeln unter der nummer: ZB Schubstange links A1687800176 und ZB Schubstange rechts A1687800076 . kosten: je 6,91€ +mwst. die Züge sind meist nicht kaputt.

    dazu noch 6 bis 8 stunden zeit und man kann den häufigsten fehler (>90%) des lamellendaches (dach hängt , nicht die erste lamelle!) selbst reparieren, ohne das dach auszubauen !

    man muß natürlich darauf achten, daß alle zerbröselten teile vollständig aus den führungen entfernt werden, sonst passiert was dir passiert ist, das dach lebt nicht lange !
    und das schmieren beim wiedereinbau nicht vergessen.

    man kann natürlich auch das ganze lamellendach wechseln, aber wer sagt denn, wie lange das ersatzdach noch funktioniert ?

    ich hab die gleiter gewechselt und das hat immerhin 4 jahre gehalten !

    :) :) :)
     
  3. #3 Dieselwiesel, 15.08.2006
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo monimon,

    schöner Bericht, Danke.

    Welches Bj. ist die A-Klasse?
    Ich meine beim Lammellendach gab es einmal ein deutlich Veränderung im Aufbau und jenachdem welches man hat gibt es einen Rep.-Satz bei DC oder eben nicht.

    Gruss Christian
     
  4. #4 monimon, 16.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2006
    monimon

    monimon Frischling

    Dabei seit:
    19.04.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI
    BJ 2003 + A 140 BJ 1998
    Unser A140 ist Baujahr 8/98.
    Kilometerstand 152 000.
    Hat seit Kilometerstand 60 000 keine DC-Werstatt mehr von innen gesehen!

    Außerplanmäßige Reperaturen bis jetzt:
    - Lamelendach getauscht bei ca. 135 000
    - neue Lichtmaschine inkl. Riemen und Rollen bei ca. 140 000
    - neues Zündmodul bei ca. 140 000
    - Querlenker vorn getauscht bei ca. 145 000 (freie Werkstatt)
    - Federn hinten getauscht bei ca. 150 000 (freie Werkstatt)

    Positiv aufgefallen:
    - kein Rost
    - erster Auspuff

    Demnächst fällig:
    - Radlager hinten

    @s.w.: bei unserem Dach waren nicht die Schubstangen sondern ein Gleitschlitten kaputt. Dafür hatte mein DC-Händler zwar eine Zeichnung, aber keine Art.Nr. parat. Die Schubstangen habe ich um Zuge der Dachzerlegung ebenfalls getauscht, leider wie oben schon gesagt ohne Erfolg! Konsequenz daraus war der Einbau eines anderen Daches, das ich wohlweislich als Neuteil gekauft habe! Hoffe, das dieses (mit regelmäßiger Schmierung) bis zum bitteren Ende unserer A-Klasse hält!!!
     
  5. #5 Stephan Täck, 31.08.2006
    Stephan Täck

    Stephan Täck Sternengucker

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W639 Viano 2,2CDI
    Hallo,
    mein Lamellendach wurde vor 5 Wochen repariert und es wurde hervorragende Arbeit abgeliefert,alles dicht,keine Windgeräusche und auch kein klappern.
    Aber nun zum eigentlichen.Bei mir wollten die Werkstatt für den Austausch des Daches ca.1800 €(1100 € Dach und 700 € Lohn) haben.Für die Reperatur des Daches wurde ein Festpreis gemacht von 1298,99 €,inkl.Lohn,Teile,Steuern und Ersatzwagen (B200 CDI).Ich glaube das Deine Werkstatt die Reperatur nur dewegen nicht machen wollte weil sie fast drei Tage dauert.
     
  6. #6 Schraubermitch, 31.08.2006
    Schraubermitch

    Schraubermitch Frischling

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Vectra B Kombi
    Hallo

    Nach meiner Erfahrung ist so ein Lamellendach fast immer, nicht ma so eben einzustellen.(Vor allem wenn man die Grundeinstellung nicht beachtet)
    Generell sollte man die Dichtung am Dachausschnitt mit erneuern und am besten mit Dichtmasse einsetzen.

    Und für alle Windgeräuschgeplagten aus Bereich 1erste Lamelle:
    geänderte Scharniere für den Spoiler.(Geräuschekit)
     
  7. #7 Stephan Täck, 31.08.2006
    Stephan Täck

    Stephan Täck Sternengucker

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W639 Viano 2,2CDI
    Da stimme ich Dir zu.Als ich den Wagen abholte sagte der Werkstattmeister zu mir das der Monteur allein für das einstellen fast einen Tag brauchte.
     
  8. #8 TH A160, 21.09.2006
    TH A160

    TH A160 Frischling

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160, BJ 06.98
    Hi.

    Also ich habe die letzten beiden Tage auch versucht das Dach zu reparieren. Zwei neue Gleiter und zwei neue Züge (die Züge waren zwar nicht kaputt aber ist ja nur ca. fünf Minuten Mehrarbeit der Austausch und dann auch neu).

    Das Ende vom Lied: Die Mühe hätt ich mir echt sparen können. Nach stundenlanger Arbeit funktioniert das Dach immer noch nicht richtig. Jedesmal wenn ich das Dach komplett zumache und dann wieder auf, fährt zwar das Dach zurück aber wenn ich dann wieder schließen möchte, fährt der Seilzug alleine und der Gleiter hat sich ausgehängt, d. h. die Lamellen bleiben stehen (offen). Dann muß ich den Zug alleine bis vor fahren lassen damit die erste Lamelle zugeht (dies allerdings nur bis zur Hälfte weil ja die hinterste nicht mitschließen kann. 1. Lamelle wieder aufstellen damit Mechanik in der Stellung abschaltet (man muß ja dann ein zweites Mal drücken, damit das Dach auffährt). Danach dann das Dach mit der Hand bis zum Anschlag vorne zuziehen bis es "Klick" macht. Dann funktioniert das Ganze wieder eine Tour. Bei zweiten Mal vollständig auf- und zumachen, wieder das Gleiche.

    Ich bin mit meinem Latein am Ende........................

    Vielleicht hat ja jemand ne Idee woran es liegen könnte. Das Dach baue ich aber nicht nochmal aus. Mußte währenddessen schon paarmal wg. diverser %"&//)$/&%$§$&()=/$% :mad: :mad: :mad: beim Einbau.

    Das ist der letzte Scheißdreck von WEBASTO. Normalerweise müßten die jeder A-Klasse mit defektem Dach ein überarbeitetes Dach zur Verfügung stellen. Schließlich ist es ja eindeutig ein Entwicklungsfehler!!!

    Gruß

    Thorsten
     
  9. #9 Vision A, 21.09.2006
    Vision A

    Vision A Crack

    Dabei seit:
    29.11.2002
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W168 A170 CDI
    Hallo, TH A160 !

    Nicht so aufregen. :D
    *Spassmode an*
    Also ich habe kein Lamellendach, und würde gerne gegen eins tauschen.
    Vieleicht gibt es ja ein Tiefseeblau W168 der gegen ein normales Dach tauschen möchte. ;)
    *Spassmode aus*

    Auf der Webside von Webasto gibt es extra Adressen von Werkstätten die für Schiebdachgeschichten da sind.

    Am besten da mal reinschauen.

    bye
     
  10. #10 Schrauber-Jack, 22.09.2006
    Schrauber-Jack

    Schrauber-Jack Crack

    Dabei seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    220CDI-T
    Als wir damals für unsere Familie 2 Elche gekauft haben habe ich extra drauf geachtet keine Alche mit Lammellendach und AKS zu kaufen, weil ich immer von Probleme hörte.

    kauf eine Tube schwarzes Silikon :D

    Das hilft dir jetzt nicht Wirklich weiter, aber ich würde es so machen.

    Als ich unseren Elch verkauft habe, riefen eh nur export-händler an, die den letzten preis haben wollten, denen wär das sicher auch egal, ob das Lammellendach funktioniert hätte.....
     
  11. s.w.

    s.w. Crack

    Dabei seit:
    24.07.2001
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160, SLK320
    @ TH A160 ich würde sagen du hasst das schon ganz schön gemacht, aber leider hast du die gleiter nicht in die mitnehmer des zuges eingehängt, sondern davor !

    Also alles noch mal auf !

    Geh zum DCX händler , und lass die anleitung zum wechseln der züge ausdrucken.
    damit sollte es klappen !

    und wie schon beschrieben, du mußt auf keinen fall das Dach ausbauen !!
     
  12. #12 TH A160, 01.10.2006
    TH A160

    TH A160 Frischling

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160, BJ 06.98
    @s.w.: Danke für die Antwort. Aber ich habe die Gleiter richtig eingebaut, denn der kleine Riegel hat genau in die dafür vorgesehene Aussparung im Zug gepaßt. Den Gleiter kann man gar nicht anders einbauen.

    Entweder ist vorne an der Mechanik der Windabweiserlamelle noch was kaputt oder es liegt einfach an der sensiblen Dacheinstellung.....

    Werd nochmal bei DC nachfragen.

    Gruß

    Thorsten
     
  13. Kocki1

    Kocki1 Frischling

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160
    Hallo,

    ich habe dieses Problem auch gehabt und zwar vor einem Jahr, es hat mich viel Nerven, Zeit und Geld gekostet, damit es den Beteiligten nicht aus so geht rate ich Euch geht zu MB und laßt euch ein neues einbauen oder wie hier so schön jemand meinte dichtet es ab und kümmert euch nicht mehr darum ...

    Lammellendach in eine freie Werkstatt gegeben, 3 Wochen lang versucht das zu richten, Kosten ca. 350 Euro

    Gebrauchtes Dach bestellt, Kosten 400 Euro, einbauen lassen, es hatte genau denselben Fehler wie das alte ... ( Habe Gott si dank das Geld wieder zurück bekommen ) 1 Woche hat das gedauert...

    Letztendlich geschlagen zu MB gefahren, nach 2 Monaten ohne Himmel, weil ständig an meinem Dach rumgeschraubt wurde und das Dach für einen Preis von insgedamt 1500 tauschen lassen in ein neues ....

    Was habe ich gelernt:
    Ich werde jetzt jedes Jahr die spezielle Wartung für das Lammeellendach in Anspruch nehmen ..

    Nice Rgds Nicolas
     
  14. #14 TH A160, 20.10.2006
    TH A160

    TH A160 Frischling

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160, BJ 06.98
    Hi Leutz,

    bräuchte nochmal kurz Eure Hilfe und zwar hab ich mir ein defektes Lamellendach geholt, bei dem die Gleiter gebrochen sind. Wahrscheinlich haben wir bei unserem noch eingebauten Dach vorne an der ersten Lamelle nochwas kaputt gemacht nachdem sie aufgrund der gebrochenen Gleiter nicht mehr zuging und wir mit Gefummel das Dach wieder zubekommen haben.

    Grund siehe mein Beitrag weiter vorne. Daher ein neuer Versuch mit anderem Dach welches auch jetzt vor mir liegt.

    Frage: Wie kann das Schiebedach im ausgebauten Zustand laufen lassen und sehen obs funktioniert? Klar mit Batterie anschließen aber wie rafft der Motor auf und zuzufahren. Nen Schalter habe ich ja net zur Hand. Gibts da nen Trick? Nicht das ich das Dach einbaue und es funktioniert am Ende dann doch net.............. :eek: :mad:

    Danke im voraus.

    Gruß

    Thorsten
     
  15. #15 TH A160, 22.10.2006
    TH A160

    TH A160 Frischling

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160, BJ 06.98
    Noch ein kurzes Update:

    Hab beim Zerlegen des Dachs gestern bemerkt, daß der rechte Halter der Windabweiserlamelle (also das Teil das auf jeder Seite in der Schiene vor und zurückfährt und die Lamelle hochschiebt) abgebrochen ist.

    VERDAMMT.

    Gibts das Teil auch einzeln? Die Dachmechanik funktioniert nämlich, nur das Teil ist hin. Wie kann ich das ausbauen? Habs gestern nicht hinbekommen, da das Teil sich nicht bewegen läßt. Entweder es hängt fest in dem Teil wenn die Lamelle aufgestellt ist oder halt im Seilzug wenn Dach in Schließstellung. Und Seilzug bekomme ich aber nur raus wenn Dach in Kippstellung und dann hängt das Teil aber wie gesagt in der Stellung fest......

    Ich dreh noch durch.............

    Will die Karre nämlich verkaufen.

    Danke und Gruß

    Thorsten
     
  16. Kocki1

    Kocki1 Frischling

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160
    Hallo schicke mir deine email Adresse ich habe den Plan des Lamellendaches als PDF dann schick ich Dir das zu... aber ich rate Dir kauf Dir ein neues also wirklich neu, wenn Du geschickt bist dann baust Du es selber ein. Dach kostet 900,- Euro. Bei Benz einbauen lassen 1500,- Euro inkl. Dach... MfG NB
     
  17. #17 monimon, 14.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2007
    monimon

    monimon Frischling

    Dabei seit:
    19.04.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI
    BJ 2003 + A 140 BJ 1998
    Mercedes A-Klasse W168 Lamellendach Video

    Schaut mal was ich gefunden habe:

    http://cgi.ebay.de/Mercedes-A-Klass...ryZ18421QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Ich zitiere:
    Ich biete hier ein Original Mercedes Video ,gibt es nicht im Handel zu kaufen.

    Thema: Wartungsarbeiten am Lamellendach der Mercedes A-Klasse W168

    1. Kompletter Aus- und Einbau des Lamellendach und wechsel der Sekundärdichtung
    2. Abdichtmaßnahmen
    3. Aus- und Einbau des E-Antrieb
    4. Aus- und Einbau einzelner Lamellen
    5. Aus- und Einbau des Faltenhimmels
    Alle Arbeiten werden am Fahrzeug durchgeführt.


    Ist schon komisch, dass Mercedes extra ein Video zur Reperatur des Lamellendach der A-Klasse produziert. ;)

    Wer´s ersteigert, schickt mir bitte eine Kopie davon (das ist mein voller Ernst)!!!
     
  18. #18 stef168, 05.04.2007
    stef168

    stef168 Frischling

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes A-Klasse
    Aktueller Kostenvoranschlag

    Meine Schwester war heute in einer DC Werkstatt, da ihr Lamellendach
    einenTotalausfall hatte.Nachdem es zerlegt wurde war die ernüchternde
    Diagnose:die komplette Mechanik und der Motor muß erneuert werden, Kostenpunkt ca 2000€!!!!Bei einem 8Jahre alten Elch weden wir den Ratschlag mi dem Silikon wohl befolgen!!!!!!
     
  19. #19 monimon, 16.04.2007
    monimon

    monimon Frischling

    Dabei seit:
    19.04.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI
    BJ 2003 + A 140 BJ 1998
  20. #20 monimon, 29.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2008
    monimon

    monimon Frischling

    Dabei seit:
    19.04.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI
    BJ 2003 + A 140 BJ 1998
Thema:

Erfahrungen zum Thema "Lamellendach"

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zum Thema "Lamellendach" - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit gzamotors.de ? GZA Motors

    Erfahrungen mit gzamotors.de ? GZA Motors: Servus, hat jemand postive wie negative Erfahrungen gesammelt mit GZA Motors Berlin/Bremen? Gzamotors.de Gazi Ahmad Strausberger Platz 13 10243...
  2. Hast du schon Mal deine HU oder einen Ölwechsel vergessen? Erzähl mir von deinen Erfahrungen!

    Hast du schon Mal deine HU oder einen Ölwechsel vergessen? Erzähl mir von deinen Erfahrungen!: Hallo allesamt! ich bin ein Hobby Programmierer und möchte meine Freizeit dafür nutzen, die Probleme von Fahrzeuginhabern zu lösen. :) Durch...
  3. Stimmt das wenn ein mal die Achse kaputt/schief ist bekommt man sie niewieder so hin - Erfahrungen ?

    Stimmt das wenn ein mal die Achse kaputt/schief ist bekommt man sie niewieder so hin - Erfahrungen ?: Hi morice hier meine Fragen : siehe bilder hatte einen Unfall schätzungsweise wie hoch ist der Schaden lohnt es sich ist es aufwendig oder bekomm...
  4. Felgen Frage bitte um Erfahrungen

    Felgen Frage bitte um Erfahrungen: Hallo zusammen,bitte um eure Unterstützung.GLC COUPE 300 4M Würde gern die LS 30 Felgen kaufen. Die bietet man mit ABE in VA 9.5x20 HA 9.5X20 255...
  5. Erfahrungen mit 18 zoll auf W245?

    Erfahrungen mit 18 zoll auf W245?: Hallo an die DB-Foruristii, habe nach mir einem Jahr MB-Abstinenz eine B-Klasse zugelegt. Letztes Jahr war der Kompressor-E mit einer gelängten...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.