ML 400 CDI Motorenprobleme

Diskutiere ML 400 CDI Motorenprobleme im M-, G-, GL-, GLK- & R-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo Gemeinde, bin seit ca. 1 Monat begeisterter ML 400 CDI Exclusive User. Leider haben sich jetzt ein paar kleinere Probleme eingestellt....

  1. hjp

    hjp Frischling

    Dabei seit:
    20.01.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ML 400 CDI Exclusive
    Hallo Gemeinde,

    bin seit ca. 1 Monat begeisterter ML 400 CDI Exclusive User. Leider haben sich jetzt
    ein paar kleinere Probleme eingestellt. Vielleicht weiß von Euch jemand weiter. Laufleistung ca. 16000 km:

    1. Das Treibwerk brummt seit kurzem recht laut, tritt nur auf wenn er richtig warmgefahren ist.

    2. Wenn die Maschine Ihr maximales Drehmoment aufbaut, ist ein nerviges Pfeiffen zu hören
    (sehr hohe Frequenz, hört sich an wie die Lader der guten alten 911 turbos). Geräusch tritt
    ab ca. 1800 U/Min auf und nur wenn man der Machine die volle Leistung abverlangt.

    3. Noch etwas an die Tuningsezialisten. Das Fzg. soll angeblich mit einem Chip ausgerüstet sein (hoffe, dass die o. a. Probs nicht damit zu tun haben). Wenn der 400 CDI gechippt wird,
    weiß jemand wo der Chip üblicherwiese eingebaut wird? Kann man den ohne Probleme
    entfernen, um mal zu testen ob die Geräusche dann immer noch auftreten?

    Thx!
     
  2. #2 Otfried, 23.01.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo hjp,

    ohne Deine Erwähnung des Tunings hätte ich auf einen zu hohen Ladedruck als Ursache für das Pfeifgeräusch getippt. Das Pfeifen stammt nach meiner Meinung vom Waste-Gate der beiden VTL-ATL, wo der "Überdruck abgeblasen" wird.
    Problematisch ist die Diagnose des "wo", da es verschiedene Varianten des Eingriffs in die Motorsteuerung gibt. In den Fahrzeugpapieren müßte jedoch der Hersteller vermerkt sein, über welchen man den Einbauplatz des Chip/Software vielleicht bestimmen kann.

    Das brummende Geräusch hängt mit großer Wahrscheinlichkeit mit der Kraftstoffvoreinspritzungen zusammen.
     
  3. hjp

    hjp Frischling

    Dabei seit:
    20.01.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ML 400 CDI Exclusive
    Hallo Otfried,

    Danke für Deine Infos. Mal ein kurzes Update. War letzte Woche beim DCX Händler. Der Meister war der Meinung das Pfeiffen kommt von den Turbolader und hat beider Lader austauschen lassen (Garantie)!?! Pfeiffen ist etwas leiser geworden, aber immer noch
    nicht ganz weg. Soll angeblich bei diesem Motor normal sein. Einer meiner Kollegen hat im Januar einen ML400 Mietfzg. von Sixt gefahren. Der hat zumindest definitv nicht gepfiffen.

    Nichmal zum Chip. Der Cip ist nicht eingetragen, so dass ich darüber keinen Rückschluß auf den Hersteller bekomme. Der Vorbesitzer hat was gefaselt von einer schwarzen Box (Zigarettenschatelgroß) im Bereich des Sicherungskastens. Das Teil soll neben der Verkabelung zwei Schläuche haben, die unter die Motorabdeckung laufen sollen.

    Gibt es Chips die so verbaut werden, wozu die Schläuche? Habe die Abdeckung mal demontiert aber weder so einer Box gefunden noch die Schläuche. Entweder hat der ML keinen Chip oder es wurde irgendwie anders gemacht. Bei meinen Elfern haben die immer direkt das Steuergerät mit neuer SW geladen, wie wirds normalerweise beim ML 400 gemacht. Kennt jemand da eine Standardvariante?

    @Otfried: In Sachen Brummen, kannst Du mir da noch etwas mehr Input geben.

    Danke und Gruß HJP
     
  4. #4 StephanHD, 14.02.2003
    StephanHD

    StephanHD Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ML270CDI
    ... die "schwarzen" (wobei Farbe egal wäre :-) Schläuche ermitteln
    Drücke im Ansaugtrakt und die "kleine Schachtel" macht daraus
    ein Signal "Spritmenge erhöhen" und gibt das an die ECU weiter.

    Das ist eins von drei Verfahren die ich kenne;

    Variante2:
    Man ermittelt die benötigten Daten elektronisch und veräppelt
    so die Motorelektronilk

    Variante3:
    Man past die EPU Software gleich an und verändert Kennfeld für
    Ladedruck (bei Benzinern Zündkennfeld), evtl Nockenwellenverstellungen;
    Wastegate-Druck und so weiter.

    (Frage in die Runde: wie wird denn der VTL Lader angesteuert ?
    per Geber (elektrisch oder elektromechanisch von der ECU?) oder
    direkt per [Fliehkraft, Druckdose,...] ?


    Eigene Erfahrung:

    Ich habe ein paar tausend KiloMeter den BRABUS D4 gefahren, dann testweise das
    Carlsson Kit. Der Erfolg ist schooooon spürbar; aber IHMO ziemlich dümmlich.
    Ich habe das D4 Kit mal untersucht und herausgefunden, dass tatsächlich auch
    hier nur 4 Parameter gelesen (ob die ausgewertet werden kann ich leider nicht mal
    sagen) und genau EINER, nämlich die Einspritzmenge verändert wird.

    Ich fahre jetzt das Chiptuning von /*WERBUNG-AN*/ Chip-tuning München /*WERBUNG-AUS*/
    und kann den Laden, Service und das Produkt nur empfehlen !
    Das Verhalten vom geänderten Chip ist überhaupt nicht vergleichbar
    mit z.B. dem D4 Kit. Alles "fühlt sich besser und runder" an; der Getriebeautomat
    hat sich auch irgendwie an den geänderten Chip gewöhnt (wie auch immer der das
    gemacht hat). Die Leistungsentfaltung ist viel ausgewogener und nach "oben hin"
    deutlich gesteigert.
    Kurzum: ich bin zufrieden
    Aber: mein Turbo (oder das WG) pfeift seit dem auch ...

    Mich störts nicht, denn die beiden Turbos in meinem Audi S4 spielen auch
    immer das" Lied vom Tod" .... ;-)(


    p.s. /*Mutmassung-on*/
    GLaube es zwar nicht und Doppelblind habe ich nciht gemacht:
    Ich fahre auch einen K&N Filter; das Ansaufgeräusch ist definitiv lauter;
    evtl. ist das Pfeifen somit auch lauter ?
     
  5. hjp

    hjp Frischling

    Dabei seit:
    20.01.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ML 400 CDI Exclusive
    Hi,
    besten Dank für die umfassenden Infos. So langsam komme ich ins Thema und die Sache ergbit für mich einen Sinn. Werde die Turbos jetzt pfeiffen lassen, den Chip hat der Vorbesitzer bestimmt vorher ausgebaut und mich übers Ihr gehauen. Aber das ist ein andere Problem. Kannst Du mir bitte noch die Webadresse bzw. Kontaktdaten vom Chiptuning München geben?!

    Gruß und Dank (& sorry für die bllden Fragen!)

    HJP
     
  6. #6 stricki, 18.02.2003
    stricki

    stricki Crack

    Dabei seit:
    12.02.2002
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Range Rover V8 Vogue &

    A 150 Elegance
  7. #7 StephanHD, 19.02.2003
    StephanHD

    StephanHD Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ML270CDI
    ich bezweifle das der ebay "Lorinser Chip" ein Chip ist; ist wahrscheinlich
    auch ein Zusatzgerät.....
    Ist aber auch egal...

    www.chiptuning-muenchen.de ist der Link zu dem Tuner meines Vertrauens.

    Bin immer noch zufrieden mit dem geänderten Steuergerät in meinem ML270!
    Bin selbst wieder am 28.02.2003 mit unserem Volvo V40 da und lasse die
    Prozedur auch hier machen.... :-)

    Viele Grüße, Stephan
     
  8. #8 Otfried, 21.02.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo HJP,

    die "Box" verfälscht die Daten, welche die Original-Motorsteuerung liefert und erzeugt über die schon vielfach erwähnten und von Stephan geschrieben Veränderungen – i.e. Einspritzmenge einen höhere Abgasmenge.
    Beim OM 628.963 werden die VTL-ATL elektronisch gesteuert. Ich vermute das die beiden "Kabel" an die elektrischen VTL Stellmotoren angeschlossen waren und für eine andere Flügelstellung als original Programmiert gesorgt haben.
    Persönlich bevorzuge ich die Änderung des Kennfeldes direkt.
    In wieweit das Laderpfeifen "normal" ist, läßt sich von hier schwer sagen. Kleine ATL "pfeifen" deutlich hörbarer als größere Einzellader. Zudem kommt es auf die Dämmung an.
    Bei manchen Fremdfabrikaten nerven die IHI Lader auf längeren Strecken schon mit ihrem Zahnarztbohrergeräusch, wohingegen der OM 628.960 nach meiner Erfahrung relativ unhörbar läuft. Allerdings habe ich auch hier nageln und pfeifen vernommen, gelte jedoch auch als heikel :D.
     
Thema:

ML 400 CDI Motorenprobleme

Die Seite wird geladen...

ML 400 CDI Motorenprobleme - Ähnliche Themen

  1. Motorenprobleme beim S400 CDI?

    Motorenprobleme beim S400 CDI?: Hallo, auf der Suche nach einem neuen (besser anderen - also grauchten) Auto, fallen der BMW 740d (E38) und der Mercedes S400 CDI in die...
  2. W140 350 TD - Motorenprobleme

    W140 350 TD - Motorenprobleme: @all, möchte mir eigentlich eine alte S-Klasse kaufen - am liebsten einen 350 TD - jetzt habe ich in der möblie.de mal geschaut was so...