Probleme mit Elektrik / ABS / ESP

Diskutiere Probleme mit Elektrik / ABS / ESP im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo Zusammen, kurz zu meiner Kiste: TModell, E200 Kompresssor, 163 PS,. BJ 2001, MOPF Seit ich die Kiste habe, gibt es in der kalten...

  1. eflyer

    eflyer Frischling

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T-Modell W210, 200 Kompressor, 163 PS, MOPF, BJ 2001
    Hallo Zusammen,

    kurz zu meiner Kiste: TModell, E200 Kompresssor, 163 PS,. BJ 2001, MOPF


    Seit ich die Kiste habe, gibt es in der kalten Jahreszeit Probleme mit BAS ESP. Das ist definitiv Temperatrurabhängig. Im Sommer macht mein Mercedes diese Zicken nicht.

    Im letzten Winter war ich zuerst beim Freundlichen, die Mechaniker kamen aber nicht mit der Stardiagnose in mein Auto rein :-(



    Danach war ich bein RS-Elektronik, die die Steuergeräte auslesen konten und einen Reset gemacht hatten. Der Tipp von Ihnen war Lenkwinkelsensor / Querbescheunigungssensor zu überprüfen.



    An und Abstrecken des Querbeschleunigungssensor ab- hatte das Problem im letzten Winter ernsthaftbehoben. Natürlich nicht ohne den Stecker zu reinigen und ihn ordentlich mit Kontaktspray zu behanden.


    Aktueller Stand:


    Nachdem jetzt der Zirkus mit BAS/ESP wieder los ging habe ich mit meinem neu erworbenden Launch Tester rausgefunden das die Kiste unplausible Werte vom linken Vorderrad-Sensor liefert. Die Live-Daten-Aufzeichnung des Linken Vorderrads springt wild zwischen 0 und 2,55 und 652,8 Km/h hin und her. Der rechte Vorderrad-Sensort springt "synchron" zwischen 0 auf 2,55 km/h hin und her. Im Stand wohl gemerkt.

    Also hab ich mir zuerst den linken Sensor vorgenommen und einen nagelneuen eingebaut. Leider keine Änderung im diagnostizierten Verhalten.

    Anschließend hab ich das BAS/ESP Steuergerät getauscht. Auch keine Änderung im diagnostizierten Verhalten.

    Prinzipiell kann es noch der Hydraulik-Block sein. Ein Abstecken des Steckers für die Rad-Sensoren bei laufender Diagnose hat keine Änderung in den im Live-Stream angezeigten Werten gebracht. Das hin und Herspringen der Werte im Tester bleibt bestehen, ebenso bleiben die beiden hübschen Diagnose-Lamen im KI an. Klar das ich mehrfach den Fehlerspeicher korrekt gelöscht habe.



    Die Kabel und Stecker am ABS-Steuergerät, am Hydraulikblock und an den Steckern der vorderen ABS-Sensoren sehen gut aus. Ein gebrauchter Hydraulikblock ist zum Testen im Zulauf, aber noch nicht da.



    Daher benötige ich mal eure Hilfe.

    1) Hat jemand schon mal so ein Problem erfolgreich behoben ?

    2) nachdem ich auf die Verkabelung tippe brauch ich mal den Schaltplan um der Sache auf die Schliche zu kommen. Kann mir den bitte bitte jemand zukommen lassen. Ich brauche insbesondere die Steckerbelegungen am BAS-ESP-Steuergerät und am Hydraulikblock, damit ich die Signalleitungen zu den vorderen ABS-Sensoren mal durchmessen kann.


    Den Kabelbaum nachzuverfolgen und evtl aufzureißen ist aktuell noch keine Option.

    Vielen Dank vorab schon mal von


    Peter,


    der vom Autoschrauben nur relativ wenig Ahnung hat, weil er ein IT-ler ist und kein ausgebildeter Auto-Elektroniker/Mechaniker ist.
     
  2. #2 coca-light, 20.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.473
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    210.072
    Servus Peter,

    hast Du vom Auslesen einen Ausdruck oder zumindest die Fehlercodes bzw. Fehlertext?

    Wegen Schaltpläne melde ich mich noch bei Dir...

    Bis später
    Peter
     
  3. #3 coca-light, 20.11.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.473
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    210.072
    Wo genau bzw. welchen Stecker hast Du abgesteckt?

    Gruß
    Peter
     
  4. eflyer

    eflyer Frischling

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T-Modell W210, 200 Kompressor, 163 PS, MOPF, BJ 2001
    Der Fehlercode war C1100 = "Left Front Axle VSS Circuit Fault". (Link; "https: //obdii.pro/de/code/C1100")

    Die Daten hab ich mir im Teil Live-Stream des Tester unter "Vehicule Speed" angeschaut. Dort werden die Sensorwerte der einzelnen Radsensoren ausgegeben. Kann man auch aufzeichnen oder als Zeitkurve anzeigen lassen.

    Den Stecker hatte ich am Hydraulikblock abgezogen, da ich hier alle 4 Sensoren auf einmal "abhänge" und beobachten kann was mit allen Sensoren passiert. Das hätte ich genauer beschreiben sollen. Asche auf mein Haupt.
    Bei allen Sensoren hat sich das Verhalten nicht geändert.
    Meine Hypothese: Damit kann ich damit den Hydraulikblock als Fehlerursache ausschließen.

    Klar das ich im Nachgang den Fehlerspeicher löschen musste....
    Gruß
    Peter
     
  5. #5 coca-light, 20.11.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.473
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    210.072
    OK Peter, und sonst kein weiterer Fehlercode?

    Bis später
    Peter
     
  6. eflyer

    eflyer Frischling

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T-Modell W210, 200 Kompressor, 163 PS, MOPF, BJ 2001
    Keine, die ich nicht dem Abstecken des Seckers am Hydraulikblock zuordnen konnte.
    Hab natürlich auch die "Gegenprüfung" gemacht. Also Fehlerspeicher löschen, neu starten, kurze Fahrt, und Fehlerspeicher neu auslesen.

    Kann natürlich heute/morgen nochmal die "Nagelprobe" machen und nach einer Fahrt nochmal auslesen.

    Gruß
    Peter
     
  7. eflyer

    eflyer Frischling

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T-Modell W210, 200 Kompressor, 163 PS, MOPF, BJ 2001
    Update: Dank der Schaltpläne eines Forumsmitglied hab ich die Pins vom Stecker zu den vorderen beiden Rad-Sensoren mit dem Ohmmeter durchmessen können. Ergebnis: 1,66 KOhm Widerstand, genau wie ein neuer Sensor.
    Damit scheidet in meinen Augen die Verkabelung zu den Sensoren (leider) aus. Wäre ja auch zu einfach gewesen...

    Wenn ich jetzt noch die Nummern Pins der hinteren Sensoren am ESP-Steuergeräte hätte, würde ich die mal die beiden Rad-Sensore als Kontrolle "gegen"-messen.

    Dabei hab ich noch neben den unplausiblen Werten in den Live-Daten noch die Fehlermeldung aus dem Bereich Chassis meines Testers aufgerufen. Und wie vermutet waren dort
    P2028-002 Dekodiert in meinem Tester mit "CAN Message from control Module ESP, Vehicule speed signal IMPLAUSIBLE"
    und
    P2028-004 "CAN Message from control Module ESP, Vehicule speed signal IMPLAUSIBLE"

    das passt zwar schon zu den Live Daten, aber mir gehen gerade die Ideen aus was ich sinnvoll als nächstes machen/testen kann.
     
  8. #8 coca-light, 22.11.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.473
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    210.072
    Servus Peter,...

    Stecker 1:
    PIN 25/26 = Drehzahlgeber HL
    PIN 27/28 = Drehzahlgeber HR


    Stecker 2:
    PIN 24+48 = 12V+ (Klemme 30)
    für ESP-STG

    PIN 23+47 = Masse (Klemme 31)
    Radlauf links u. rechts


    Stecker 3:
    PIN L = CAN-Bus Low (grün)
    PIN H = CAN-Bus High (grün/weiß)


    Gruß
    Peter
     
  9. #9 coca-light, 22.11.2019
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.473
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    210.072
    Habe auch die Vermutung, dass der CAN-Bus gestört ist/wird.
    P2028... ist mir nicht geläufig...
    Aber Dein Tester sagt, dass das
    CAN-Bus-Geschwindigkeitssignal unplausibel ist.

    Jetzt wär die Frage, ob die CAN-Botschaft an sich nur gestört oder wirklich falsch ist.

    MB-ESP-Fehlercodes sind eigentlich im Bereich
    C1000 ... C1540
    wobei die CAN-relevanten da wären:
    C1020 CAN-Komm. allgemein gestört
    C1022 CAN-Komm. mit MSG gestört
    C1025 CAN-Komm. mit BAS gestört


    Interessant wäre es schon, was ein MB-Kurztest-Protokoll an Fehlerumgebungsdaten liefert.


    Aber schau‘ Dir erst Mal die Spannungsversorgung vom ESP-STG an und ob die CAN-Busleitungen i.O. oder evtl. beschädigt sind.

    Gruß
    Peter
     
  10. eflyer

    eflyer Frischling

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T-Modell W210, 200 Kompressor, 163 PS, MOPF, BJ 2001
    Hallo Peter,

    vielen Dank für die detaillierten Infos. Leider kommt die Stardiagnose nicht an mein Auto ran, wie bereits beschrieben.
    Zu mindestens nicht in die Motorsteuerung, denn ich wollte im Herbst 2018 die Motorkontroll-Leuchte nach dem Austausch der ersten Lambda-Sonde das Steuergerät bei Mercedes resetten lassen. Ging leider mit der Stardiagnose nicht. :-(

    Da ich bei meinen Mercedes schon einige "Ungereimtheiten" entdeckt habe, gehe ich davon aus, das der Vorbesitzer dies durch "unsachgemäße" Wartung bzw Reparaturen "verursacht" hat. Wahrscheinlich waren da wenig gründliche "Schrauber" zu Gange. Nur so als Beispiel fehlte an der Schaltkulisse der Automatik ein Gummipuffer dort wo der Wahlhebel der Automatik in die "Stange" zum Getriebe greift. Auch den Front-Schaden hatte mir der Vorbesitzer verschwiegen...
    Schwamm drüber, jetzt heisst es das Beste draus machen.

    Gestern beim Durchflippern der verschieden Screens meines Testers im Infobereich fiel mir auf das die "Seriennummer" 0000000000000000 im Live Datenstrom der Motorsteuerung ausgegeben wird. Erwartet hätte ich eine "passende" Serienummer ungleich 0000000000000000. Mein Tester sagt
    "Name des Datenstroms" "Wert"
    280 Serial Number" "0000000000000000"
    301 Engine Control Module: Initialized "NO"
    302 Engine Control Module: Transport "NO"
    protection detatached
    303 Engine Control Module: Personalized "NO"
    304 Engine Control Module:Activated "NO"
    305 Engine Control Module:enabled "NO"


    Der Rest der Live-Daten ( Drehzahl, Öltemperatur, Wartungs-Intervall Daten, Schalterstellungen,.....) sah sehr plausibel aus. Insbesondere hat der Tester sehr schön gezeigt, wenn ich Schalter ( wie z.B. Bremslichtschalter) betätigt habe.

    Der Wert Serienummer sieht für mich nach Motor-Steuergerät-Tausch aus, bei dem nur das notwendigste "Hingefummelt" wurde, bis die Kiste halt läuft.
    Da ich wie gesagt mich auf der Ebene noch nicht so auskenne mal die Frischlings-Frage: Was sollte den dort stehen ?

    Zum Thema CAN-Nachricht: Ich interpretiere das als korrekte CAN-Bus Nachricht, die aussagt, das übertragenen Werte des ESP-Steuergeräts nicht plausibel sind.
    Was ja auch korrekt ist, wenn ich mir die Daten im Live-Strom ansehe. Das der CAN-Bus gestört ist glaube ich nicht; aber glauben heisst nicht wissen. Daher werde mir mit meinem Oszilloskop den CAN-BUS am Wochenende ansehen.

    Gruß

    Peter
     
  11. mayhem

    mayhem Crack

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    mbw
    Ohne zur Stadiagnose.Tehmatik zu kommen: Wie wäre es mit einfach.... 1.Kontaktprobleme SensorStecker -> Kabel oder dito ESP-Steuergerät ? (Einfach einmal wackeln und beobachten?!) oder 2. Impulsring defekt / verrostet.
     
  12. eflyer

    eflyer Frischling

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T-Modell W210, 200 Kompressor, 163 PS, MOPF, BJ 2001
    Hallo mayhem,
    die ganzen einfachen Lösungsversuche habe ich, wie beschrieben, schon durchprobiert.
    Der Zustand des Impulsrings ist beim Stand (und hier fangen die Probleme ja an) egal. Es kommt keine Wechselspannung vom Rad, weil sich ja nichts dreht.
    Gruß
    Peter
     
  13. mayhem

    mayhem Crack

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    mbw
    OK,
    Jedoch nochmals rückfragend: Mit fliegender Verdrahtung Radsensor-Steuergerät gegengeprüft ?
    und dito Sensor direkt am Steuergerät ?
     
Thema:

Probleme mit Elektrik / ABS / ESP

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Elektrik / ABS / ESP - Ähnliche Themen

  1. S203 C220CDI 11/2006 646.963 Kurbelwellensonsor Probleme

    S203 C220CDI 11/2006 646.963 Kurbelwellensonsor Probleme: Hallo an alle Mercedes Forumler, wende mich mit diesem ersten Beitrag an Euch und hoffe das Schwarmwissen hilft mir und meinem Vater dessen...
  2. W220 probleme schlüssel

    W220 probleme schlüssel: Hallo leute,ich fahre einen w220 320er benziner..hab ein problem womit ich nicht weiter komme.. Mein hauptschlüssel hatte langsam probleme...
  3. Hallo, Problem 200 CLK Verdeck BJ.1998 manuell ja, elektrisch nein

    Hallo, Problem 200 CLK Verdeck BJ.1998 manuell ja, elektrisch nein: Hi, habe auch Probleme mit meinem Verdeck. Geht gar nichts mehr. Kopfstützen lassen sich auch nicht mehr runter fahren, macht nur noch klak. Habe...
  4. Elektrische Heckklappe macht komische Geräusche

    Elektrische Heckklappe macht komische Geräusche: Hallo, Ich habe mir eine R-Klasse von 2007 zugelegt , modell320Cdi lang als us version. Meine el. Heckklappe knarzt irgendwie komisch wenn sie...
  5. ESP/ABS Ausfall

    ESP/ABS Ausfall: Bei meinem 211er habe ich folgendes Problem, er läuft seit ein paar Tagen nur noch im Notlauf auch das Getriebe und zeigt mir an" EBV,ABS,ESP ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden