Quitschen (zirpen) der Vorderräder

Diskutiere Quitschen (zirpen) der Vorderräder im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; 1 Ich weiß, das dies schon öfters angesprochen wurde. Ich möchte wissen, ob man etwas selbst dagegen machen kann oder ob eine Fachwerkstatt...

  1. Atsche

    Atsche Frischling

    Dabei seit:
    21.05.2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A - 160 Diesel
    1
    Ich weiß, das dies schon öfters angesprochen wurde. Ich möchte wissen, ob man etwas selbst dagegen machen kann oder ob eine Fachwerkstatt unbedingt sein muss? (Ich habe 'nen fast 3 Jahre alten 160 er Diesel - Elch mit ~90 Tkm Laufleistung.)
    Nach ca. 10 km Fahrt ist ein quitschen zu vernehmen. Dieses hört nur beim bremsen, bei bestimmsten Lenkeinschlägen und ab 130 km/h auf.
    Die Bereifung und die Räder sind nach der Fahrt heiß! Die Bremsbeläge sind noch dick genug drauf (denke ich)/die oberen Ränder der Bremsscheiben sind porös verrostet.
    Die Bereifung fuhr sich an den Seiten extrem runter (in der Mitte ist das Profil noch sehr gut), obwohl ich mit erhöhtem Reifendruck fahre. (Kann das auch ein Problem der Spur sein?)

    Wer könnte da noch mal kurz 'ne Fehleranalyse abgeben, mit Behebungsvorschlägen?

    2
    Wie kommt man auf einen Verbrauch von 3,5 - 5 Litern Diesel (einige berichteten davon). Ich habe trotz häufiger Autobahnfahrt um die 6 Liter Verbrauch.
    Ist das eine Frage der Motoreinstellung?

    Ich bin über jeden Beitrag dankbar!

    Bis dahin - nicht soviel starken Seitenwind - Atsche
     
  2. #2 Dieselwiesel, 23.05.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Atsche,

    zu 1: würde ich sagen, daß die Bremsen wohl dauernd leicht bremsen, denn im Normalfall dürften die Reifen nicht heiß sein sondern gut Handwarm.

    So wie du den Reifenabrieb beschreibst muß wohl eine Achsevermessung gemacht werden.


    zu 2: wir haben unseren 160 CDI seit Nov. letzten Jahres und sind derzeit bei einem Durchschnittsverbrauch von ca. 5,5 Liter (Autobahntempo ca. 120-160)

    Gruß Christian
     
  3. Atsche

    Atsche Frischling

    Dabei seit:
    21.05.2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A - 160 Diesel
    Danke Christian!

    Das der Wagen permanent bremst habe ich auch schon gedacht, aber er rollt ziehmlich gut und lange - so dass ich es fast nicht glaube.
    Eine Achsvermessung werde ich somit das nächste mal Werkstatt mit anregen!

    Ich bin der Zweitnutzer des Autos, deshalb weiß ich natürlich nicht, wie mein Vorgänger das Auto eingefahren hat. Aber 5 Liter wäre schon mal ein Anfang für sparsames Fahren.
     
  4. #4 thomlahn, 24.05.2002
    thomlahn

    thomlahn Crack

    Dabei seit:
    26.07.2001
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keinen Benz
    Hallo Atsche,

    Zu 1.)
    Entweder schleifen Deine Beläge am Rand der Scheiben, da hat sich bestimmt ein Steg gebildet. Wenn (nach 90 Tkm ?) die Scheibendicke noch OK ist, könnte man den Steg am oberen Rand der Scheiben entfernen. Oder halt neue Scheiben & Beläge.

    Ansonsten könnte sein, das die Führungbolzen am Bremsträger fest sind (zu erkennen am erhöhten Verschleiß Aussenbelag -> neue Träger) oder die Kolben machen nicht mehr frei (Verschleiß Kolbenseitig -> neue Gehäuse)

    Gruß, thom
     
  5. #5 Michael L., 24.05.2002
    Michael L.

    Michael L. Frischling

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160
    Hallo Atsche,

    1
    mit dem Problem kaempfe ich schon seit 4 Jahren!
    Bei 20TKM wurden die Scheiben, Belaege und Saettel gewechselt.(Quietschen, pfeifen und sehr heiss)
    Mehrere TKM spaeter gleiche Probleme, Belaege gewechselt...Bei ca. 70TKM hat man dann mal die Traegerplatten der Belaege etwas abgeschliffen, was nach meiner Ansicht viel gebracht hat. Zumindest haben sich die Belaege nach Bergfahrten nicht mehr verklemmt.
    Bei 85TKM hatten sich Rostblaetter auf der Stirnseite der Scheiben gebildet(nicht auf der Seite sondern oben auf der Flanke), welche ein
    super Schrubbgeraeusch verursacht haben. Nach Bergfahren oder Vollbremsungen war der Spalt zwischen den Saetteln und dem Rost zu gering.
    Ich habe diesen (poroesen Rand) mit einem Dreikantschaber
    entfernt und seitdem laeuft die Kiste.
    Steht auch schon im Forum...
    Ich habe zwar oft gesagt bekommen: das Problem haben wir nur an wenigen Fahrzeugen... Sie muessen bei Bergabfahrten in den 1. schalten, dann muessen sie nicht bremsen...
    Also feilen und schaben wuerde ich vorschlagen.
    Gruss
    ml
     
  6. #6 Gunther, 25.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2002
    Gunther

    Gunther Stammgast

    Dabei seit:
    05.08.2001
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 160 CDI
    Quietschen

    Hallo Atsche,

    ich habe das Problem auch mal gehabt. Allerdings auf der Autobahn bzw. bei höherer Geschwindigkeit und ganz leichtem Lenkradeinschlag nach rechts. Beim Lenken nach links hörte das wieder auf. Linke Vorderradfelge (+Bremsscheibe) waren kochendheiß. Leichte Panik, Halt gemacht, langsam nach Hause gefahren, MB-Notdienst gerufen, die wären auch gekommen, bin dann aber lieber in meiner ortsansässige NL am nächsten Morgen gefahren. Ersatzwagen bekommen (mobilo-life).

    Diagnose: Bremsbeläge schwergängig, alles gereinigt, irgendeinen Bolzen gefettet.
    Ergebnis: Quietschen war aber nicht weg.
    Kosten: Null, alles Kulanz bzw. mobilo-life

    2.ter Anlauf: alles nochmal + Beläge ausgetauscht ("Die sind wohl etwas aufgequollen gewesen").
    Ergebnis: Quietschen weg.
    Kosten: Arbeit auf Kulanz, Ausnahme waren die Beläge ("Verschleißteile gehen nicht auf Kulanz")

    Zum Verbrauch: Schau mal in meinen Beitrag "160 cdi Verbrauch" incl. Graphik, dort kannst Du die Schwankungen sehen. Ich persönlich glaube keine 3 vor dem Komma - nur wenn die über mindestens 4 Betankungen (ganzer Tank) herauskommt.
    Lebenszeitverbrauch Elchi bisher 5,3 l (über knapp 50 tkm).
    Zu meinem letztem Arbeitsort über 10 tkm nur 5,0 l bei ca. 60 - 140 km/h.
    Schnelle BAB-Fahrt führt zu deutlich über 5 litern. Ebenso Wind: meine andere Fahrtstrecke hat bei zwei verschiedenen Autos (Elchi bzw. Golf2GTD zu jeweils 0,3 litern Mehrverbrauch geführt: Ursache deutlich mehr Wind im Durchschnitt).
    Wenn Du allerdings in einer Halle (also ohne Wind) bei 25 Grad konstant 90 und im Windschatten eines vorausfahrenden Fahrzeugs fährst und die liter im Tank genau im Griff hast - dann ist vielleicht eine 3 vor dem Komma drin

    @ alle Cracks: wie kann ich einen Hinweis auf einen Thread hier einfügen ??;)
     
  7. #7 Katharina, 28.05.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Atsche,

    ich gehe nach Deiner Beschreibung auch von einer mangelnden Freigängigkeit der Räder aus. Ich denke hierbei wie Dieselwiesel an schleifende Bremsbeläge {der Wagen müßte zur Seite ziehen} oder aber an ein defektes Radlager. Auf jeden Fall untersuchen lassen, da ein defektes Lager im Extremfall zum abscheren des Rades führen kann.

    Wegen des Verbrauches: Da Du der Zweitbesitzer des Wagens bist, lasse folgendes Untersuchen: Stimmt die Einstellung des Motors {Ladedruck/Einspritzmenge und Einspritzzeitpunkt überprüfen lassen}. Welche Reifen und Felgen sind montiert. Die 3 – 3 ½ Liter lassen sich nur bei entsprechender Fahrweise realisieren – d.h. keine > 130 km/h auf der Autobahn.
     
Thema:

Quitschen (zirpen) der Vorderräder

Die Seite wird geladen...

Quitschen (zirpen) der Vorderräder - Ähnliche Themen

  1. mercedes c-klasse 1995 w202 kompressor quitscht im stand

    mercedes c-klasse 1995 w202 kompressor quitscht im stand: hallo leute, ich hatte den keilriemen vor ein paar wochen wechseln lassen und alles war ok....dann wo es heisser wurde, habe ich die...
  2. Zirpen/ Quietschen am Keilrippenriemen im kalten Zustand

    Zirpen/ Quietschen am Keilrippenriemen im kalten Zustand: Hallo, ich habe mit meinem S210 270 CDI Bj 2002 Laufleistung 158 tsd folgendes Problem: Zirpen/ Quietschen am Keilrippenriemen im kalten...
  3. Quitschen an der Vorderachse

    Quitschen an der Vorderachse: Hallo und einen schönen guten Morgen an alle! Ich habe seit längerem folgendes Problem. Zeitweise fängt es, an der VA, an zu quitschen. Über...
  4. Geräusche Vorderrad rechts

    Geräusche Vorderrad rechts: Bei meinem C 320 T, Bj 2001, 113.00 Km ist ab und an ein schnarrendes Geräusch am "am rechten Vorderrad" zu hören. Geräusch tritt hauptsächlich im...
  5. Sturz linkes Vorderrad steht nach Seitenschaden daneben

    Sturz linkes Vorderrad steht nach Seitenschaden daneben: Hallo wie schon bekannt baue ich mir einen w210 mopf E-280 4-matic,welcher einen Seitenschaden hatte Bild füge ich bei.sturz steht total Negativ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden