Resúme nach zwei Jahren A-Klasse

Diskutiere Resúme nach zwei Jahren A-Klasse im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; :rolleyes: ... viel Lärm um ... Mit Euphorie habe ich mir einen A 170 CDI mit ein paar Extras im März 2000 angeschafft: Tolles Auto, geniales...

  1. #1 kf142ac, 04.06.2002
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2002
    kf142ac

    kf142ac Frischling

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI
    :rolleyes: ... viel Lärm um ...

    Mit Euphorie habe ich mir einen A 170 CDI mit ein paar Extras im März 2000 angeschafft: Tolles Auto, geniales Konzept dachte ich mir damals nach ausgiebigen Probefahrten mit einem Vorführwagen und gab einen 96er VW Sharan TDI mit ausreichenden Berufskilometern in Zahlung (vor allem weil VW schon damals keine wirkliche Alternative zu etwas kleineren Minivans zu bieten hatte; ein neuer Sharan mir damals einfach zu teuer war).

    Mittlerweile sehne ich den neuen Golf-Minivan herbei, der ja im Herbst endlich kommen soll, weil der A nervt: Bei jetzt 66.000 Kilometern bekomme ich nun schon zum dritten Mal - ich denke wieder auf Kulanz oder Garantie - neue Stabis -, die jedoch im Moment nicht lieferbar sind (Meine Vertragswerkstätte hat an die 15 Paar für Kunden ausständig!!). Bei der letzten Probefahrt (nur 200m in die eine Richtung und dann wieder zurück waren nötig) sagte mir der Werkstättenleiter, dass er so ein Poltern noch nie zuvor gehört hat ... Zudem beginnen sich die Türdichtungen vom Rahmen abzulösen, sich die schwarze Folie schon wieder zu runzeln ...

    Was sonst bisher schon alles getauscht wurde oder zu Werkstattaufenthalten (mit wenigstens tollem Service) geführt hat : Bremssättel, Radkappen (auch die poltern zumindest beim Classic), Tankgeber, Sensor für Klimaanlage beim Innenspiegel (surrt), Fensterheber und Türverkleidung ächzen, Heckklappe schließt nicht sauber weil locker, H7 Birnen ständig kaputt (Kostenpunkt jedesmal á ca. EUR 14,-), Hebel-Höhenverstellung vom Fahrersitz siebenmal erneuert (= aus meiner Sicht ein wirklicher Konstruktionsfehler, der in den neueren Modellen gar noch nicht geändert ist).

    Ansonsten "unauffällig" und günstig im Unterhalt jedoch mit derzeit schlechtem Wiederverkaufswert (sonst hätte ich eh schon einen langen A).
    Vaneo?! - zu teuer, zu billig im Material, vor allem zu schwache Motoren (der 1,9 CDI mit 91 PS quält sich ja bei 150km/h)

    Was darf da von Mercedes weiter erwartet werden???
     
  2. ralf

    ralf Crack

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    13.391
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe bei ähnlichen Erfahrungen meine Konsequenz gezogen...

    Zum Glück hatte ich keine Probleme mit dem Wiederverkauf, da es sich um ein Firmenleasing-Fahrzeug handelte. Einfach abgeben und hoffen, daß der britische Bayer besser wird...
     
  3. #3 Wolfgang, 05.06.2002
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 212, Bj.2013 ,350 BT
    Hallo!
    Ich kann dazu nur sagen,das Konzept der A-Klasse
    ist genial,das Fahren macht wirklich Spass, wenn er
    nicht gerade in der Werkstatt steht,doch der hohe
    Anschaffungspreis für die miese Qualität.......,da gibt es bessere Alternativen.
    A 190 km 75.000 Bj.04/00
     
  4. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Zu Golf Minivan : Warum nicht mal einen aus Rüsselsheim designten Probe fahren ? Laut aktueller Pannenstatistik und VDA Qualitätsstudie bei den Deutschen Herstellern liegen Ford und Opel weit vor Mercedes. VW ist mit BMW am anderen Ende der Skala. Außerdem hast Du erlebt, was es heißt, wenn man sich ein 0-Serien Fahrzeug zulegt. Schau mal hier nach : http://www.langzeittest.de . Der Zafira ist nun seit 99 auf dem Markt und ist ausgereift.

    H7 Birnen sterben wie Fliegen und das nicht nur bei Mercedes. Schau dich mal in anderen Foren (VW, Opel, Ford ...) um und Du siehst, das die H7 Birnen wirklich eine kurze Halbwertszeit haben

    Gruß Dirk
     
  5. JB28

    JB28 alter Hase

    Dabei seit:
    27.08.2001
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 250CDI
    moin !

    Also nach mittlerweile 8 ! A-Klasse im Laufe der Zeit in der Familie kann ich Gott sei Dank eure Erfahrungen nicht teilen . Das einzige was ich bemängeln konnte war einmal die Heckklappe die nicht mehr öffnete und die Fernbedienung die das Fahrzeug nicht verschlossen hat, was aber anscheinend an dem Umfeld des standortes liegen muss , da ich mehrere Menschen kenn die dieses Problem auch mit anderen Marken haben! Aber vielleicht seh ich das als FA ja auch nur anderes als ihr!

    Trotzdem viel Spass noch mit Euren A´s !
    cu JB28
     
  6. #6 Alexander, 05.06.2002
    Alexander

    Alexander Stammgst A 160 CDI 6/01

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B200CDI /A150
    positives zu A

    Hallo und guten Tag,
    kann ueber meinen Elchi auch nur positiv berichten,
    erstens im Verbrauch unschlagbar, und zweitens keine Maengel bis auf ein paar Kleinigkeiten auf Kulanz.
    Bis dato 66tkm Bj 3/99

    Grusss

    Alexander
     
  7. #7 Bruenie, 05.06.2002
    Bruenie

    Bruenie Crack

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190L Avantg. Bj. 02/02
    Hallo,
    da kann ich ja gleich meine Erfahrungen nach 4 Mon. Elch-Fahren dazugeben:

    Meine erste Euphorie ist inzwischen dem Alltag gewichen. Es gibt Gutes und auch weniger Gutes zu berichten.

    Negativ:
    Am nervigsten ist derzeit das doch recht polterige Fahrwerk, welches zudem keinen harmonischen Geradeauslauf vermittelt. Die Handlichkeit ist (bei dem langen Modell) auch nicht gerade gelungen, die Lenkung ist schwergängig und der Wendekreis recht groß.

    Des weiteren hat sich das Knistern aus der Mittelkonsole im Laufe der Wochen gesteigert. Inzwischen fällt es mir schwer, es zu ignorieren - aber ich bleibe hartnäckig und fahre (noch) nicht in die NL deswegen ;)

    Weiterhin nervt mich, daß sich die Fensterheber bei ausgeschaltetem Motor nicht schließen lassen! Wie oft ist es mir jetzt bei der Hitze schon passiert: Elchi geparkt, Motor aus, Schlüssel raus, Sachen eingesammelt, fertig zum Aussteigen, geguckt, Mist! - Fenster hinten noch offen, Sachen wieder abgelegt, Schlüssel wieder rein, Zündung an, FH hoch... Da haben manche Konkurrenten einen großen Vorteil!

    Der Lack/die Farbe (tiefseeblau) hat sich inzwischen als extrem schmutzanfällig erwiesen. 1 x Waschen pro Woche ist Pflicht; Silber ist da doch wesentlich unempfindlicher. Dafür ist Tiefseeblau besonders im Sonnenlicht super-mega-klasse!!!

    Einen Werkstattaufenthalt hatte ich bis jetzt, der ist jedoch nicht erwähnenswert, weil lediglich das Radio getauscht und die ZV überprüft wurde. Nichts, worüber ich mich aufregen würde.

    Positiv:
    Die Verarbeitungsqualität macht (bis auf die knisternde Mittelkonsole und das billige Ablagefach) einen guten bis sehr guten Eindruck! Auch auf Kopfsteinpflaster gibt es kein Knatschen oder Knistern.

    Der Motor - ich weiß, ich wiederhole mich ;) - ist dafür erste Sahne, ich wüßte nicht, daß es bei ähnlichen Wagen dieser Größe etwas vergleichbares gibt! Wie oft erwische ich mich dabei, Limousinen- oder Sportwagenfahrer zu überraschen - und grinse, wenn ich deren verdutztes Gesicht im Rückspiegel sehe... :cool:

    Der Verbrauch ist zwar nicht wirklich berauschend, aber 10 Liter im Schnitt sind nicht zu viel für diese Fahrleistungen.

    Alles in allem bin ich zufrieden mit meinem Schützling und meine Prognose, wie lange ich ihn fahren möchte, habe ich von 3 auf ca. 4-5 Jahre ausgeweitet! Er wird dann ca. 50000-60000 km drauf haben und bei dieser recht geringen Gesamtlaufleistung mache ich mir eigentlich keine Sorgen um Elchi.

    Ärgerlich nur, daß ich seit 4 Monaten nicht ein einziges Mal die vollen Ladekapazitäten nutzen konnte (ausgebaute Sitze); ich warte immer noch auf einen Bekannten, der mal einen Möbeltransporter braucht ;)

    In diesem Sinne, allseits gute Fahrt!
    Gruß, Bruenie
     
  8. #8 Dan, 05.06.2002
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2002
    Dan

    Dan Crack

    Dabei seit:
    12.11.2001
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203.708 (vorher: W168.008 "Elch")
    Fazit: Sehr gutes Fahrzeugkonzept, Qualität schlecht!

    Hi,

    nach mittlerweile über einem Jahr A-Klasse würde ich es mir überlegen, nochmal einen zu kaufen, da das Preis-/Leistungsverhältnis einfach nicht stimmt. Bei anderen Herstellern bekomme ich für dasselbe Geld mehr Auto und vor allem bessere Qualität (Toyota ich komme!). Dies wäre für mich auch der Hauptgrund, mich für ein anderes Fahrzeug zu entscheiden - miserable Qualität und billigstes Material und das zu einem überteuerten Preis, vielleicht sollte DCX mal einen QM-Kurs machen (scheint übrigens nicht nur beim Elch so zu sein, ich habe einen Bekannten mit einem W203, der an allen Ecken und Enden klappert & quitscht.).

    Positiv:
    - geringer Verbrauch (4,9-6,3 Liter, im Schnitt ca. 5,8 Liter/100 km)
    - gute Platzausnutzung bei geringer Verkehrsfläche

    Negativ:
    - mieses Fahrwerk, man merkt jede Unebenheit, auch bei den modellgepflegten A-Klassen
    - Hebel für Sitzhöhenverstellung drei Mal abgebrochen
    - Verkleidung der Heckklappe löste sich, keine Kulanz!!
    - derzeit: Klappern durch defekte Stabilisatoren, Stabilisatoren
    haben mehrere Wochen Lieferzeit, Kulanz fraglich (bei weniger
    als 39000 Laufleistung für Mercedes peinlich)

    Viele Grüsse
    Dan
     
  9. woike

    woike alter Hase

    Dabei seit:
    30.03.2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A-170cdi
    Hallo,
    mein A hat 20000km bis jetzt ohne Probleme.(PS.FH klacken-Kulanz). Ich hatte so ziemlich alle Automarken die letzten 22Jahre gefahren.
    Am Anfang hatte ich schon ein wenig bedenken mit der A-Kl.
    Ich hatte vorige Woche einen der hat 185000km,der läuft so ruhig wie meiner mit 20000km.
    Ich habe keine Bedenken mehr das der A 4-500000km hält und dann kostet das Ersatzteil 1/4 wie von den angeblich guten Japanern.
    PS." Der W124 wurde 1986 als total Miß abgehagt und 1996 als das Beste was es gibt gefeiert."
    Gruß
    Andreas Woike
     
  10. #10 Dr. Low, 05.06.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    So, nun muss ich mich auch mal zu Wort melden:

    fahre seit Januar 2001 einen A160, EZ 4/2000 und kann nicht viel drüber meckern!
    Werkstattservice super, Assyst A war spottbillig (nichtmal 130 €)...
    Verbrauch ist mit ca. 7,5 - 8l/100 km auch ok, trotz der dicken Reifen und der immer eingeschalteten Klimaanlage (i.v.m. Automatikgetriebe).

    Zu motzen wäre:

    - DCX hat beim Kühlergrilleinbau eine Schraube vergessen und den Plastikteil, wo die Motorhaube in die Stange eingeführt wird
    - Bremsen quietschen hin und wieder
    - Sitzgestell macht munter Geräusche (dreimal getauscht bislang)
    - Mittelarmlehne quietscht auch
    - Elektrische Fensterheber machten Klopfgeräusche
    - MB Audio 5 minderwertig (ausgetauscht gegen Sony Radio mit Wechsler), Boxen kaputt
    - Heckklappe locker

    Nun ja... alles in allem ein Auto, das ich so sofort wiederkaufen würde!!!
    Nur das Sitzgestell und die Mittelarmlehne stören mich wirklich, ansonsten ist die Qualität ok (zwar nicht mit den üblichen Mercedes zu vergleichen, einem Golf aber deutlich überlegen!)
    Weiß jemand zu dem Sitzgestell- und Mittelarmlehnenproblem eine Lösung? Ewige Neuteile und Schmieren bringt überhaupt keine Besserung (nur Flecken im Teppich)

    Stay cool & enjoy the Elk

    Micha
     
Thema:

Resúme nach zwei Jahren A-Klasse

Die Seite wird geladen...

Resúme nach zwei Jahren A-Klasse - Ähnliche Themen

  1. Resümee W 164.122 „ML 320“

    Resümee W 164.122 „ML 320“: Hallo, nach nun 5 Jahren und 138.263 Kilometern hat uns unser W 164.122 „ML 320“ heute verlassen. In den Jahren wurde das Fahrzeug sowohl im...
  2. resume failure

    resume failure: Hallo an alle interessierten und PC-Experten :) Muss Euch wieder Mal mit einer PC/notebook-Frage quälen :D Mein altes Toshiba-notebook...
  3. Resümee W 203 C 200 K (2.0 l)

    Resümee W 203 C 200 K (2.0 l): Hallo Sternenfreunde, letzten Mittwoch habe ich nach fast 4 Jahren und knapp 75 TKM meinen W203 C 200 K verkauft und wollte kurz über unser...
  4. W203 - ein Resümee

    W203 - ein Resümee: Wer das E-Klasse-Forum verfolgt hat, dem ist bekannt, dass ich nun stolzer Besitzer eines W211 bin ("mein kleines blaues Auto"). Vorher hatte ich...
  5. W212 Batterie über Nacht leer

    W212 Batterie über Nacht leer: Hallo, ich hatte am Abend eine voll geladene Batterie montiert um etwas am Auto zu testen.Nächsten Tag wollte ich weiter machen,aber leider war...