Unterschied zwischen "R" und "ZR" Radial-Reifen?

Diskutiere Unterschied zwischen "R" und "ZR" Radial-Reifen? im Anbauteile Forum im Bereich Technik; Unterschied zwischen "225/45 ZR17 91Y" und "225/45 R17 91Y"? Hallo, ich stehe mal wieder auf dem Schlauch und mal wieder mit den Reifen :(...

  1. #1 akbor, 18.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2008
    akbor

    akbor Carlsson vom Dach

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    S205.283 (C300T)
    Unterschied zwischen "225/45 ZR17 91Y" und "225/45 R17 91Y"?

    Hallo,

    ich stehe mal wieder auf dem Schlauch und mal wieder mit den Reifen :(

    Wodurch unterscheiden sich die Reifen mit einer "R" und einer "ZR" (ich meine nicht den Speedindex "ZR" sondern die Kennung für die Bauweise: Radial-Reifen) Markierung?

    Ich sehe hier von Coninental z.B.:

    SportContact 3, 225/45 ZR17 91Y
    SportContact 3, 225/45 R17 91Y

    beide stammen aus der aktuellen Produktion (1Q 2008), beide haben Y als Speedindex, also bis 300 km/h. Das mit R17 und ZR17 blicke ich irgendwie nicht.

    Ich habe mal gelesen, dass es früher mal für Radial-Reifen zusätzliche Hochgeschwindgkeits-Kennungen (immer noch für die Bauweise!) gab: VR (für >210 km/h) und ZR (>240 km/h). Heutzutage seien diese nicht mehr gebräuchlich und man benutze nur "R" für Radial-Reifen + Speedindex.

    Umso weniger verstehe ich es. Bei einem und demselen Hersteller gibt es Reifen mit R17 W, R17 Y und ZR17 Y. Kann es mir bitte jemand verklickern?

    Danke

    Gruß

    Robert
     
  2. #2 Patrick, 19.05.2008
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    ZR

    Hallo Robert,

    ich kenne nur die Geschwindigkeitskategorie "ZR". Was meinst Du mit Bauweise "ZR"? Es handelt sich bei den betrachteten Reifen doch sowieso nur um Radialreifen, oder?

    VR: > 210 km/h
    ZR: > 240 km/h

    Die Kombination von ZR und einem Geschwindigkeitssymbol W oder Y erfolgt anscheinend übergangsweise.

    Hier kannst Du es genau nachlesen:
    - http://www.db-forum.de/forum/showthread.php?t=9695
    - http://www.pirelli.ch/web/technology/about-tyres/tyre-function/speed-speed-limits/default.page
    - http://www.conti-online.com/generat.../technischer_ratgeber_pkw_4x4_van_2008_de.pdf


    Gut Nacht,
     
  3. BS177

    BS177 Crack

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI T Avantgarde
  4. #4 Patrick, 19.05.2008
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    ZR

    Hallo Bernd,

    hast Du schon den Link von Pirelli oben besucht?


    Ciao,
     
  5. akbor

    akbor Carlsson vom Dach

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    S205.283 (C300T)
    Hallo Patrick,

    ich habe mich oben auch noch verschrieben, ich habe schon VR >210 km/h und ZR >240 km/h gemeint. :o: Danke für die Links, der erste Link stiftet aber leider mehr Verwirrung als Erklärung. Der Link von Pirelli würde es erklären! Die Reifen sind aber von Continental :rolleyes: Die Übergangsregelung würde ich verstehen, wie lange geht aber diese "Ubergangsphase"?

    Ich verstehe es nun so, dass ein Reifen mit der Kennzeichnung "225/45 ZR17 91Y" (d.h. "ZR", aber eben mit zusätzlicher Speed- und Loadindexangabe!) gleichwertig mit "225/45 R17 91Y" ist, hat aber eben dieses "ZR" drin, um noch irgendwelche ältere Eintragungen im KFZ-Schein zu befridigen? Wieso kann Continental dann nicht alle Reifen gleich kennzeichnen? Am traurigsten finde ich, dass Continental seine eigenen Kennzeichnungen nicht eins zu eins im Ratgeber stehen hat. Im Ratgeber heisst es "225/45 R17 91Y (ZR)" und auf dem Reifen "225/45 ZR17 91Y".

    Hallo Bernd,

    einen Druckfehler kann ich mit Sicherheit ausschliessen.

    Gruß

    Robert
     
  6. #6 Otfried, 19.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2008
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Patrick,

    i.d.R. nein. – am Wochenende war ich mit folgender Bereifung „unterwegs“

    255/40 ZR18 95 Y K1 P Zero Rosso Direzionale & 295/35 ZR 18 99 Y K 1 P Zero Rosso Asimmetrico

    Die Reifen besitzen Tragfähigkeits & Geschwindigkeitsindex bis 300 km/h. Die „ZR“ sind die „Markenbindung“, welche sie dem Fahrzeug zuordnet und die Anforderungen an dasselbe erfüllt.

    I.e. habe ich „ZR“ xx „XX Y“ auf dem R 230/W 203 wohingegen der V 221 auf „ZR“ läuft.
     
  7. #7 Patrick, 20.05.2008
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
  8. #8 Wilfried, 20.05.2008
    Wilfried

    Wilfried Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patrick,

    es ist ein aus der Historie entstandenes Problem. Es gab mit aufkommen des Geschwindigkeitsindexes zuerst vornehmlich SR & HR Reifen, das heißt etwa 155 SR 13 = bis 180 km/h oder 205 HR 15 = bis 210 km/h, was auch für den Großteil aller zugelassenen Automobile ausreichend war. Als weitere Geschwindigkeitsklasse gab es VR, was für schneller als 210 km/h stand. Etwa dem Pirelli GR 70 VR 15 und dem XS 185 VR 16 – später dem legendären XWX. Schon hier zeigte sich, das die Kennzeichnung Probleme bereitete, da der GR 70 VR 15 Geschwindigkeiten im Bereich jenseits 260 – 315 km/h gerne mit Laufflächenablösung quittierte, wohingegen ich nie einen Schaden an einem XWX sah, der sich auf Erwärmungsschäden bezog. Farblich sieht man an den Reifenflanken jedoch „wie schnell“ der Wagen bewegt wurde.

    Mit zunehmend höheren Geschwindigkeiten wurde Ende der 80iger Jahre VR in „bis 240 km/h“ geändert, danach gab es „schneller als 240 m/h“ was als „ZR“ gekennzeichnet wurde, etwa 225/45 ZR 16 A1 MXW :D

    Mit aufkommen der Europaweit einheitlichen Kennung und dem für mich unverständlichen Angriff auf die Reifenbindung wurden Reifen durch den Tragfähigkeitsindex ergänzt, eine Geschwindigkeitskennung wurde nachgestellt.

    z.B.: 285/30 R 19 98 Y MO, wobei auch Gleichzeitig die vorher nur bei N0/K1/A1 weitere Verbreitung fanden.

    In diesem Zeitfenster wurden ehemalige „ZR“ Reifen in Reifen mit Nachgestelltem Geschwindigkeitsindex geändert -> 205/40 ZR 17 80 W MO SP 9000, wie für den W 168 „freigegeben“.

    Reine „ZR“ Kennungen sind selten, da sie der Freigabe bedürfen. Spontan fallen mir hier 235/45 ZR 17 ZR MO SP Sport 9000 ein, welche für Modelle bis zum „Hammer“ zugelassen sind, oder aber 215/50 ZR 17 ZR K1/255/45 ZR 17 ZR K 1 Bridgestone Potenza S-01, wie sie auf Oti’s F 119 D laufen.

    Neben den „althergebrachten“ „ZR“ Reifen gibt es seit einigen Jahren das Problem, das die „R xx xx Y“ Kennung keinen Sinn ergibt, da dass Fahrzeug mehr als 300 km/h läuft. Die von Oti gestern erwähnten Pirelli sind für > 320 km/h zugelassen. Auf Kati’s C 209 sind 265/30 ZR 19 93 Y MO1 & 285/30 ZR 19 98 Y MO1 Pirelli P ZERO CORSA Asimmetrico montiert, für welche ich aus Breuberg eine Geschwindigkeit von > 340 km/h als „Festigkeitsbestand“ erhielt.

    Mithin kommt die Fabrikatsbindung wieder auf, da bei Fahrzeugen mit „ZR““Y“ Kennung das „Y“ bis „300 km/h“ besteht, wenn der Wagen als schneller ist, nicht freigegebene xxx/xx (Z)R xx xx Y einen nicht Höchstgeschwindigkeitszugelassenem Sommerreifen entsprechen.

    Aktuell liegen bei meiner Firma in Bad Homburg 295/30 ZR 19 100 Y RO1 ........

    Parallel zu Deinem Link stimmt, das etwa der Heute gefertigte

    215/70 VR 15 XWX den Index „90 W“ trägt, wobei ich von Michelin eine Unbedenklichkeitsbescheinigung bis > 300 km/h habe, da „unser“ AM 115 mit „280 km/h“ und Oti F 102 B mit „300 km/h“ eingetragen ist, letztgenannter auch wirklich schneller als 270 km/h ist. Witzig der „heutige“ Pirelli Cinturato CA 67, welcher nun 185 VR 16 93 Z heißt.

    -> Keep on Racing – Corsé, per sempré Corse.
     
  9. #9 Patrick, 23.05.2008
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    ZR ...

    Hallo Wilfried,

    vielen Dank für Deine Infos!


    Ciao,
     
Thema:

Unterschied zwischen "R" und "ZR" Radial-Reifen?

Die Seite wird geladen...

Unterschied zwischen "R" und "ZR" Radial-Reifen? - Ähnliche Themen

  1. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  2. Reifen von Duraturn?

    Reifen von Duraturn?: Hallo! Ostern gehts ja schon wieder los mit dem Reifengewechsle und wir benötigen dann wohl doch mal neue Sommerschlappen. Im Breifkasten hatte...
  3. Kaufberatung R 350 mit LPG

    Kaufberatung R 350 mit LPG: Hallo, ich liebäugle damit eine R 350 mit LPG zu kaufen, da wir von unserem Sharan 7 Sitzer Diesel weg wollen. Nun lese ich vermehrt von...
  4. Bremswirkung unterschiedlich S211

    Bremswirkung unterschiedlich S211: Hallo Interessierte Gemeinde, ich belese mich sehr oft hier, doch heute habe ich auch eine Frage an euch. Ich habe das Fzg (s211,220 CDI, Bj 03,...
  5. Reifen vom SL500 auf dem W210

    Reifen vom SL500 auf dem W210: Hallo Zusammen, habe ein Projekt mit einem W210, der bekommt die Reifen vom SL500 VA: 8,5J ET30+255/40R18 HA: 9,5JET32x +285/35R18 Radhaus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden