A 170 CDI Engine rußt ab 160

Diskutiere A 170 CDI Engine rußt ab 160 im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo ich habe ein Problem mit dem W168.008 A 170 CDI also der mit 90 PS (erkannt man ja an der number) ab 160 km/h rußt er stark bzw das...

  1. #1 Julian-JES, 12.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo

    ich habe ein Problem mit dem W168.008 A 170 CDI also der mit 90 PS (erkannt man ja an der number)

    ab 160 km/h rußt er stark bzw das heck is schmierig so als würde er öl hinausschleudern. Er riecht auch komisch!

    Öl stand is aber genau zwischen min und max !

    Was kann ich tun?
     
  2. #2 Julian-JES, 12.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo Volker2,

    ach ich denke da is nix ernstes dran ! Ist doch ein Mercedes.
    Aber das Einspritzsystem von Bosch soll ja etwas anfällig sein.

    Wo finde ich denn die Zuleitungsschläuche zum Ladedrucksensor?

    Ist das der schwarze rundliche Zylinder in den ein durchsichtiger Plastikschlauch mündet und wieder hinausgeht?

    Vielen Dank für Deine Hilfe!
     
  3. #3 Otfried, 12.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian,

    ist ein Chip-Tuning in Deinem Fahrzeug eingebaut? Im Bereich des maximalen Drehmomentes läuft der Motor mit fetter Gemischeinstellung – im Falle des OM 668.960 mit "Einspritzung".
    Lasse doch einmal die Einspritzmenge und den Luftmengenfühler überprüfen.

    Überprüfe aber auch den Ölstand, verbraucht der Motor Öl, so gelangt dasselbe über verschlissene Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen in den Brennraum und wird über den Auspuff ausgestoßen.
     
  4. #4 Julian-JES, 12.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo Otfried,

    also Öl steht genau zwischen MIn und Max.
    Er war gerade bei Inspektion (vor 3 Wochen)

    es ist der orginal Motor des W168.008 verbaut ohne Chip-Tuning.

    Er hat aber die 5-Gang-Automatik!

    Wie soll ich das denn verstehen? "verschlissene Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen"

    Nach 2,5 Jahren und 44.000 km? Handelt es sich hier um eine Reisschüssel oder Mercedes?

    Wenn die benannten Teile verschlissen wären und es nicht an der Bosch Einspritzanlage liegt, wäre ich aber schon bitter enttäuscht von Mercedes.

    So etwas darft unter keinen Umständen passieren das die Kolbenringe verschlissen wären. Das wäre nicht Mercedes like!

    Der kaputte Stabi vorne links und die undichte Spritzwasserleitung zum Heckscheibenwischer dürften für einen Mercedes mit 2,5 Jahren Alter doch eigentlich schon genug Defekte sein ?? Oder sehe ich das falsch.

    Allein das Rußen und der damit verbundene Werkstattbesuch nerven schon genug, wenn die dann auch noch Geld dafür haben wollen, wirds bitter.

    Mein Vater meint schon zu mir, dass er das Gefühl hat, dass unser W168.008 nicht so robust und zuverlässig ist wie unser W202.

    Er spielt immer wieder mit dem Gedanke den W168.088 gegen einen neuen Mini zu tauschen. Gut das der Mini keine Diesel hat!
    Ich will ja auch lieber W168 fahren!

    Vielen Dank für Deine hilfreichen Tipps, die ich an die NL weitergebe.
     
  5. Dan

    Dan Crack

    Dabei seit:
    12.11.2001
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203.708 (vorher: W168.008 "Elch")
    Reisschüssel ?

    So viel zum Thema Qualität bei der Mercedes A-Klasse:

    Defekte W 168.008:
    - klappernde Stabilisatoren
    - defekte Hinterachse
    - knarrender Fahrersitz
    - abgebrochene Sitzhöhenverstellung (2 mal) am Fahrersitz

    Defekte "Reisschüssel" (Toyota Starlet):
    - KEINE! (nach 8 Jahren und > 100.000 km)

    Fazit: DCX A-Kl.: Schlechte Qualität zu einem deutlich höherem Preis, aber geniales Raumkonzept - leider schlechte Umsetzung.

    Gruss
    Dan
     
  6. #6 Otfried, 13.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian,

    ganz cool bleibe :D.
    Ich hatte nur einige Punkte aufgezählt, an welchen es liegen könnte, das ein {Diesel-}Motor rußt. Problematisch bei allen Antworten im Forum ist, das der Beurteilende das Fahrzeug nicht sieht.
    Als Extrempunkt bleiben eben verschlissene Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen als Ursache dafür, das ein Motor rußt.
    Persönlich gehe ich zuerst von falscher Gemischbildung aus, welche leicht in einer VT/NL reguliert werden kann. Hier kann der Grund auch an mehreren Bauteilen liegen – i.e. Luftmengenmesser oder Injektoren, als auch falscher Ladedruck.
     
  7. #7 Otfried, 13.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Dan,

    Gegenvergleich: Toyota TA 40/R18GT "Celica"
    Bei 80.000 Kilometern Laufleistung, 2 Motorschäden, Stoßdämpfer defekt, 2 Hinterachslager neu, ein Getriebe ausgetauscht, nach 45.000 Kilometern klappern ohne ende, Lichtmaschine neu. Wassereinbruch über die Heckklappe.
    Kulanz seitens Toyota Köln = 0, weil das Auto beim ersten Schaden 30.000 Kilometer gelaufen hatte und 3 Jahre alt war.........
     
  8. #8 Julian-JES, 13.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo Otfried,

    das ist mir schon klar, dass es daran liegen könnte aber nicht muss.

    Jedoch hätte das ganze eigentlich nicht passieren dürfen.
    Wir gehen wirklich schonend mit dem W168.008 um, er wird immer von Hand gewaschen und hat noch keine Waschanlage gesehen.

    Das mal ein Stabi aufgrund von Matrial Ermüdung kaputt geht, dagegen habe ich ja nichts. DC hat ja die Kosten voll übernommen.

    Aber beim Motor ist es ja schon gravierender. Vielleicht liegt es daran, das der CDI viel komplizierter ist als unser M111 E 18.

    Aber ich vertrete da ganz die Meinung meines Vater. Der ruhig bereit ist für Qualität mehr Geld auszugeben. Aber Reperaturen haßt !!!
     
  9. Dan

    Dan Crack

    Dabei seit:
    12.11.2001
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203.708 (vorher: W168.008 "Elch")
    Hi Ottfried,

    um hier nicht als "Ketzer" dazustehen: Ich mag meinen Elchi - trotz allem ;)

    Aber was mir zu denken gibt, ist die Tatsache, das es mit der Qualität der Premiumarke Mercedes mittlerweile nicht mehr so weit her ist -> siehe z. B. TÜV-Auto Report 2002. Lediglich die älteren Modelle schneiden noch ganz gut ab. Viele neuere MB-Fahrzeuge landen lediglich im Mittelfeld - im Vergleich dazu sind diele Toyota-Modelle (v. a. Starlet, Corolla, RAV4) über alle Altersklassen gesehen stets in den Top10.

    Viele Grüsse
    Dan
     
  10. #10 Otfried, 14.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian,

    dieser Aussage stimme ich zu. Jedoch liegt der Fehler zumeist in der Elektronik versteckt, welche DCX wie alle anderen Hersteller von Zulieferfirmen bezieht.
    Und zu der Firma MagnettiMarelli, welche einen Teil der W 168 Bauteile liefert, habe ich seit 86‘ ein "gespanntes" Verhältnis.
     
  11. #11 Otfried, 14.03.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Dan,

    den TÜV vergleich kann man hierzu nicht ganz heranziehen. Das "Gute" abschneiden der japanischen Fahrzeuge ist mir bekannt, jedoch kommen Fahrzeuge mit gravierenden Mängeln wie Motorschäden erst gar nicht zum TÜV. Dieses Thema auszuweiten, wäre jedoch ein zu großes Feld.
     
  12. #12 Julian-JES, 04.04.2002
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    HI,

    so die NL-Werkstatt sagt folgendes dazu:

    Es war kein Öl wecheles verbrannt wurde.
    Angeblich sind die Bosch Injektoren undicht. Dabei sammelt sich kontinuierlich Diesel irgendwo unten an, der dann ab einer Geschwindigkeit durch den Wind nach hinten raus geblasen wird.

    4 Boschinjektoren kosten 4.000 DM

    Macht insgesamt 6.000 DM Reperatur, die wir nach 2,5 Jahren und 45.000 Km voll erstattet bekommen.

    DC holt sich das Geld hoffentlich bei Bosch wieder!

    FSE ist auch nit kaputt, sondern das Kabel vom Audio 30 APS zum Handy ist gebrochen!

    PS: Dieses Kabel war auch dafür verantwortlich das wir unseren W168.008 erst 7/99 statt 6/99 bekommen haben, da es noch nicht freigegeben war.

    PSS: Weiß einer ob die Injektoren die nun verbaut werden besser sind als die von 7/99 ?
     
  13. #13 Julian-JES, 04.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Ja Gott sei Dank bezahlt es DC aber die bezahlen ja nur den Arbeitsaufwand. Die Kosten für die 4 Bosch-Injektoren holt DC sich ja bei Bosch wieder !!!

    Jetzt weiß man auch warum ein A 170 CDI in der Anschaffung teurer ist als ein A 160 !!!
     
  14. #14 Otfried, 04.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian,

    dann war der „schwarze" Qualm zu fettes Gemisch {siehe 12. März}. Das die Injektoren anfällig sind, findet man nicht nur bei DCX.
    Sie schließen nicht mehr richtig und lassen durch den permanenten Druck in der Common-Rail-Leitung mehr Treibstoff in die Brennkammer eintreten, welcher dann ein fettes Gemisch bildet, das nur unvollständig verbrennt.
    Im Laufe der Bauzeit wurden und werden die Injektoren laufend verbessert, jedoch wird der Druck auch erhöht – beim OM 646 & OM 647 auf 1.600 bar, der OM 647 DE 30 LA soll gar 1.800 bar haben.
    Gespannt bin ich, wie Injektoren bei den Benzindirekteinspritzern halten werden.
     
  15. #15 Julian-JES, 04.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo Otfried,

    ja aber ich denke schon das wir wieder 1350 bar Injektoren bekommen oder nicht?

    Die neuen haben doch auch mehr Löcher oder nicht?
     
  16. #16 Otfried, 05.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian,
    bei dem Austausch werden nur Injektoren derselben Bauart in den Motor eingebaut. In Deinem Fall sind dies 1.350 bar Düsen. Die Injektoren selbst erzeugen auch nicht den Einspritzdruck, er muß im Common-Rail-System vorliegen.
     
Thema:

A 170 CDI Engine rußt ab 160

Die Seite wird geladen...

A 170 CDI Engine rußt ab 160 - Ähnliche Themen

  1. A-Klasse W176 Rückfahrkamera Nachrüsten

    A-Klasse W176 Rückfahrkamera Nachrüsten: Hallo zusammen, suche eine Einbauanleitung zum Nachrüsten der Originalen Rückfahrkamera. Wer kann mir da helfen?
  2. Intelligent Light System ohne Funktion 320 CDI T-Modell

    Intelligent Light System ohne Funktion 320 CDI T-Modell: Moin zusammen. Ich habe mir vor kurzem meinen ersten Benz zugelegt. Folgende Problematik: Intelligent Light System ohne Funktion kommt als,...
  3. Navigation A-Klasse 2016

    Navigation A-Klasse 2016: Hallo, ich habe gesehen das bei Amazon SD Karten für 40 Euro angeboten werden. Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Funktionieren die überhaupt?
  4. W203 C220 CDI 2004, Öl im Kabelbaum

    W203 C220 CDI 2004, Öl im Kabelbaum: Guten Tag, gestern habe ich mich ins Auto gesetzt und wollte den Motor starten, leider passierte einfach nichts und ich musste die Kiste erstmal...
  5. A180 CDI 7Gtronik Getriebeölwechsel / Ölmänge

    A180 CDI 7Gtronik Getriebeölwechsel / Ölmänge: Hallo ich möchte gerne mein Getriebeöl wechseln mit Filter ich habe ein A180 CDI mit 7 GTronik . BJ.2006 W169 . Ich Wüste gerne wieviel öl ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden