Abgase im Innenraum

Diskutiere Abgase im Innenraum im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Guten Abend, wir waren heute bei Verwandten zu Besuch und da mußten wir schon bei der Hinfahrt nach einer gewissen Zeit feststellen, daß es im...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

freundschaft

Stammgast
Beiträge
25
Fahrzeug
E-Klasse W210, 320 CDI, T-Modell, BJ 7/2001, 236000 km
Guten Abend,

wir waren heute bei Verwandten zu Besuch und da mußten wir schon bei der Hinfahrt nach einer gewissen Zeit feststellen, daß es im Innenraum des Fahrzeuges sehr stark nach Autoabgase riecht. Wir konnten uns nur helfen, indem wir immer wieder die Fenster öffneten. Bei der Rückfahrt war es dasselbe. Soetwas habe ich in meiner langjährigen Fahrpraxis noch nie erlebt. Natürlich war die Kofferraumhaube korrekt geschlossen. Kam zu der Vermutung, daß im Motorraum-Bereich das Abgassystem undicht sein könnte und die Abgase über Spalte und sonstige Öffnungen in den Innenraum gelangen.

Mein Fahrzeug:

MB E-Klasse W210 T-Modell
BJ 7/2001
320 CDI
218 000 km
MB-gepflegt


Hat von Ihnen jemand eine Vorstellung, an was das liegen kann. Möchte mich vor dem anstehenden Rep.-Auftrag etwas sachkundig machen um nicht vollständig ausgeliefert zu sein, Sie wissen schon wie ich das meine!
Ganz herzlichen Dank schon im Voraus für Ihre für mich wertvollen Tips!

Gruß

Freddi
 
Zuletzt bearbeitet:
vieleicht kat verstopft und die abgase gehen vorn dann ins innenraum
oder so wie du es vermutest das durch die spalte abgase reingekommen ist....
 
Hallo Freddi,

hatte das Gleiche bei meinen E 270 CDI. Es war der Kat verstopft, sodass die Abgase beim Turbolader herausgedrückt und über die Lüftung ins Wageninnere gesaugt wurden.

Abhilfe schaffte ein neuer Kat.

HG
fritz
 
Ich hatte das damals bei meinem 210 auch mal - hier war es ein undichter Injektor.
Lässt sich leicht überprüfen - s. dazu den von Tobias verlinkten Thread weiter oben.
 
Guten Morgen liebe Forumfreunde,

vielen Dank für Eure Tips! Damit habe ich Anhaltspunkte und bin nicht völlig unwissend der Reparaturfirma gegenüber.
Wünsche Euch allen noch eine schöne Rest-Adventzeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Gruß

Freddi
 
Hallo Freddi,

vielen Dank, das wünsche ich Dir auch ! :gamer:

Berichte doch dann mal, was dabei herausgekommen ist!
 
Hallo Freddie,

bei meinem 320 CDI war es die Krümmerdichtung für ~€ 10.- und ~€200.- für den Austausch.

Gruss
Martin
 
Bei meinem 320CDI Bj 11/2000 hatte ich das auch schon.

Immer mal wieder ein Abgasgeruch, der vom Motorraum zum Lufteinlass für den Innenraum gelangte. Meist aber nur bei langsamer Fahrt.

Undicht war die Verbindung vom Krümmer zum Vorkat. Dort ist eine Dichtung drin, welche gerne schwächelt.

Die Verbindung wird von einer Klemmschelle gehalten, welche nur mit dem Hammer draufgeklopft wird. Auch diese lockert sich gerne von selbst.

Einfach mal prüfen, ob es an dieser Stelle Hinweise auf eine Undichtheit gibt. Nach Abbau des Luftfilterkastens kommt man dort gut bei.
 
Danke DEDES-Fan für die freundliche Einschätzung! Ihr laßt einen wirklich nicht im Stich. Einfach großartig!

Gruß
Freddi
 
Danke mkn für die freundliche Information zu meinem Problem! Bin dafür Dir und allen, die sich soviel Mühe machen von Herzen dankbar! Macht weiter so!
Nochmals danke!

Gruß
Freddi
 
Bei dieser Klemmschelle am Vorkat war meiner auch etwas undicht. Ich hab einfach die Dichtflächen etwas gereinigt und die Schelle nachgebogen, dann war es wieder dicht.
 
Guten Abend Gunnar,

vielen Dank für die Info! Deine und die zahlreichen anderen Antworten zu meinem beschriebenen Anliegen versetzen mich in die Lage, mir ein Bild machen zu können. Bin Euch allen sehr dankbar!

Gruß

Alfred
 
Hallo,

und wo lag der Fehler, konnte alles behoben werden?

Ich habe gerade das gleiche Problem:mad: Lasse meinen Wagen beim Scheibenkratzen immer schon laufen, ich weiß das soll man nicht, wenn ich dann einsteige geht gar nichts mehr.
Es stinkt gewaltig nach Abgase im Innern, manchmal auch bei langsamer Fahrt und vorallem auch bei roter Ampel.

Lasse ich auch erstmal diese besagte Schelle überprüfen, oder finde ich die ggf. auch selber?

Danke und Gruß
 
Hallo Freddi,

vielen Dank, das wünsche ich Dir auch ! :gamer:

Berichte doch dann mal, was dabei herausgekommen ist!


Hallo Amellie,

nun hat das Problem ein Bekannter, der bei MB arbeitet, gelöst. Es war der Injektor Nr. 6. Dieser war angeblich erheblich vekokt. Er hatte Mühe diese Rückstände zu beseitigen. Bei den Arbeiten trat jedoch ein zusätzliches Problem auf. Im Zusammenhang mit der Demontage oder Montage des Injektors hat er offensichtlich die Kraftstoffleitung beschädigt aus der dann der Diesel austrat. Nun muß er diese noch erneuern. Er rief mich an und sagte mir dazu u. a. daß diese bereits ziemlich porös gewesen war und wohl deshalb gebrochen sei. Nach fast 220000 km sei es durchaus an der Zeit, diese Leitung auszutauschen. Selbst kann ich das nachvollziehen, doch möchte ich Euch um Eure Erfahrungen diesbezüglich bitten. Was das alles kosten wird, kann ich noch nicht sagen, das erfahre ich am Freitag.
Vielen Dank!

Gruß

Freddi
 
Hallo Freundschaft,

ist ja interessant - bei meinem Injektorwechsel damals hat MB auch die Kraftstoffleitung geschafft...:drink: Hatten sie allerdings dann auf die eigene Kappe genommen. Da ich dadurch den Wagen zum Feierabend nicht abholen konnte, wurde mir auch noch ein B 200 CDI als Leihwagen gestellt. Fand ich dann ok.
Der Injektorwechsel incl. AW hatte irgendwas um die 600 € gekostet, incl. Aufpreis für die erschwerte Demontage (war wohl ziemlich stark eingebrannt).
 
Hallo Freundschaft,

ist ja interessant - bei meinem Injektorwechsel damals hat MB auch die Kraftstoffleitung geschafft...:drink: Hatten sie allerdings dann auf die eigene Kappe genommen. Da ich dadurch den Wagen zum Feierabend nicht abholen konnte, wurde mir auch noch ein B 200 CDI als Leihwagen gestellt. Fand ich dann ok.
Der Injektorwechsel incl. AW hatte irgendwas um die 600 € gekostet, incl. Aufpreis für die erschwerte Demontage (war wohl ziemlich stark eingebrannt).


Guten Abend Amellie,

danke für Deine Antwort! Was es kostet, weiß ich noch nicht, melde mich sobald ich Näheres erfahre. Würde jedoch schon erschrecken, wenn das die Größenordnung von dem von Dir genannten Preis hätte.

Gruß

Freddi
 
Hi,
wie kann ich feststellen ob es der Kat ist?
Müsste nicht dann die Leistung beeinträchtigt sein?

Bei mir soll es der Krümmer sein, Dichtung oder der Krümmer gerissen...hm?
Was kann mich der Spaß kosten, neuer Krümmer und so?

270 cdi

Konnte im Netz nichts finden, gibt es den Krümmer nur original bei MB?

Danke!!
 
hi

Hallo,


ich habe das selbe problem gehabt, habe es abr nicht gleich bemerkt, dass ein injektor defekt ist.

Ein Kollege hat mich dann auf das Pf, Pf, Pf, aufmerksam gemacht und hat gesagt, ich muss das wechseln lassen,

Ich Kollege der schon Jahre lang viel an seinen Daimlern macht, hat mir dann gesagt dass ich nicht den Orginalen Injektor brauch sondern einen von Bosch dieser kostet 100€ und nicht 400€

Ich habe mir dann am Samstag mal die sache angeschaut, ich habe die blende abgenommen und ich sag nur schwarzes zeug, ich habe kaum noch die injektoren gesehen, aber über alle sechs.

Ich habe dann mechanisch mal angefangen das zeug rauszukratzen und dann hab ich ihn gestern(montag) zu einer Freien Werkstatt gebracht, vorher habe ich noch für 5€ eine dehnschraube, Kupfer ring und eine neue spannpratze gekauft.

Die Freie Werkstatt hat mir den ersten Injektor ausgbaut und getauscht, er hat gesagt es war relativ einfach aber er musste viel von dem Teer sauber machen.

Ich habe dann 90€ bezahlt.

Gestern habe ich dann noch weitere 5kupferringe , pratzen und dehnschrauben gekauft, damit werde ich heute die anderen injektoren abdichten, selber.

In einem Autoteile händler habe ich ein schlagwerkzeug ausgeliehen und mir einen langen gewinde bohrer wie auch werkstück zum sitz sauber machen gebaut.


Ich habe jetzt 250000kmh auf der uhr und fahre im jahr 40000km.


Das Porblem laut mercedes liegt nur darin dass die alte dichtung nich oval war sondern einfach nur span und dadruch keine spannung aufgbaut hat, aber wenn meine injektoren jetzt noch gehen, tausche ich die Scheibe, dichte es damit enu ab und fertig, dann halten die noch ewig, ansonsten kaufe ich wieder einen von BOsch für 1/4 des Geldes.


Noch eins, wenn jemand so ein Problem hat gleich machen lassen nicht wie ich erst 10000 km damit fahren, es kann auch mal anders ausgehen, sodass sie ihn nicht rausbekommen usw.

Gruß Jens
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Abgase im Innenraum

Ähnliche Themen

Zurück
Oben