Biodiesel

Diskutiere Biodiesel im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Servus, wie kann ich feststellen, ob unser W202 (c 220 cdi, Bj 03/2000, 30 tkm) den Rapssaft verträgt? Daimler ist da ja etwas vorsichtiger als...

  1. Stocki

    Stocki Stammgast

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W211 - T, Bj. 07/2006, Classic mit ein paar Extras
    Servus,

    wie kann ich feststellen, ob unser W202 (c 220 cdi, Bj 03/2000, 30 tkm) den Rapssaft verträgt? Daimler ist da ja etwas vorsichtiger als es VAG ist.

    Vielen Dank

    Stocki
     
  2. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Sofern er nich für den Betrieb von PME (Biodiesel) vorgerüstet ist, definitiv nicht freigegeben. Das Problem sind die Dichtungen und Leitungen (Gummi) die vom PME angegriffen werden und deshalb früh schlapp machen. DC bietet deshalb für die neuen 2.2l(200CDI und 220CDI) Diesel die Vorrüstung als Option an.
    Zusätzlich besteht die Gefahr, daß PME Ablagerungen im Treibstoffsystem löst und daduch Filter und Düsen verstopft, wenn lange vorher nur mineralischer Kraftstoff getankt wurde.

    Möglich ist es jedoch mal zwischendurch ab und zu PME zu tanken, jedoch ist dies von der Umweltbillanz schlechter als mineralischer Treibstoff.

    Gruß Dirk
     
  3. #3 tobic200t, 18.09.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    :confused: :confused:

    Hallo DIWI,

    warum ist Pflanzenöl von der Umweltbillanz schlechter???
    Oder ist´s nur auf BIODIESEL bezogen?? (Das sind ja zwei paar Schuhe).

    MFG Tobias
     
  4. #4 seditec, 18.09.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    Hi @ all ,

    bei der Umweltbilanz werden alle treibhausrelevanten Emissionen mit einbezogen .
    Das bedeutet beim Biodiesel, dass in der Gesamtbilanz der Energieaufwand für das Bestellen des Rapsfeldes, Aberntung usw. , sowie für die Verestherung des Rapsöles zu Biodiesel hinzugerechnet wird .
    Dazu kommt noch die Ausgasung von Treibhausgasen beim Wachstum der Rapspflanze . Alles in allem sieht´s dann gar nicht mehr so gut aus .

    Obendrein kommt durch den geringeren Energieinhalt pro Masseeinheit ein höherer Verbrauch bzw. geringere Motorleistung zum Tragen .

    Bei den Wagen, mit denen ich Biodieselerfahrung gesammelt habe, war es jedenfalls durchgängig so, dass der geringere Preis des Biodiesels durch erhöhten Verbrauch überkompensiert wurde .
    Unterm Strich habe ich dann draufgelegt , zumal der regional unterschiedliche Preisunterschied bei uns nur 5 Cent beträgt .

    Auf "null" wäre ich erst gekommen ab 7 Cent .

    Es waren ein W 124 200 D u. ein VW Passat TDI mit 81 kW (Bj. 97) .


    Gruß


    seditec
     
  5. #5 tobic200t, 18.09.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hy Seditec

    Deine Erfahrungen beziehen sich auf Biodiesel?!
    Nach unsere Erfahrungen mit Rapsöl stellen wir keinen bemerkenswerten Leistungsverlust fest. Die Preisdifferenz zum Rapsöl ist wesentlich größer (bitte jetzt nicht auf den Cent fragen-habe ich nicht im Kopf) und bei einem Jahresverbrauch von ca. 12tl macht´s dann schon was aus.
    Wir rüsten demnächst noch ein Zweitanksystem mit Vorwärmung nach, um eine 100%ige Alltagstauglichkeit zu erzielen....

    Deine Ausführung mit der Energiebillanz klingt einleuchtend und ist mal wieder ein Beweis für die fehlplatzierte Subentionspolitik.
    Ich glaube auch kaum, daß sich RME oder PÖL im großen Stiel durchsetzen wird.

    MFG TobiC200T
     
  6. #6 seditec, 18.09.2002
    seditec

    seditec Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vito 639 109 CDi XL
    @ tobic200t

    Ja meine Erfahrungen beziehen sich nur auf Biodiesel also RME .
    Die Preisunterschiede variieren regional stark . In Bayern habe ich schon gesehen, dass es da bis 9 Cent geht . Aber bei mir hier ist´s zu wenig .

    Mit reinem Pflanzenöl habe ich nicht experimentiert .
    Für einem reibungslosen Betrieb ist mir der Umbau, insbesondere bei CDI-Motoren, dann doch zu aufwendig und kostspielig .
    Das krieg´ich nie mehr rein - auch bei 30.000 km im Jahr Fahrleistung .

    Durchsetzten werden sich auch meiner Meinung nach diese beiden Kraftstoffe nicht, weil sie einfach zu teuer in der Herstellung sind .

    Da erwarte ich eher noch den Einsatz von künstlich hergestellten dieselähnlichen Kraftstoffen, sollten die natürlichen Lagerstätten einmal versiegen .


    Gruß


    seditec
     
  7. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Tobias

    Ich meine natürlich Biodiesel bzw. verestertes Öl, welches ähnlich physikalische Eigenschaften wie Diesel hat. Bei reinem Öl sieht die sache natürlich ganz anders aus, aber wie schon diskutiert ist hier viel Umbauarbeit gefragt(Kraftstoffheizung & Zusatztank...). Hier sieht die Umweltbillanz viel besser aus, denn das Öl muß nicht verestert werden. Da auf Pflanzenöl keine Mineralölsteuer erhoben wird ist das natürlich auch günstiger. Als ölologisches Highlite sehe ich da die Verwendung von Altfetten von z.B. Bullettenbratereien und Pommesbuden :) . Leider sind diese Ressourcen auch nur begrenzt verfügbar, so daß man damit nur einen geringen Teil des benötigten Treibstoffes einsparen kann.

    So long Dirk
     
  8. #8 veriAbLe, 19.09.2002
    veriAbLe

    veriAbLe Stammgast

    Dabei seit:
    20.03.2002
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI (S210)
    Tach auch ...

    Wollte auch mal meinen Senf dazu geben:

    Bei uns in Ostfriesland ist der Preisunterscheid schon größer, also Biodiesel kostet bei uns 71 Cent, bei der Tankstelle direkt neben der Ölmühle hab ichs sogar mal für 67 Cent gesehen. Normal-Diesel kostet hier in der Region ca 83-85 Cent.

    Was den Leistungsverlust angeht, den kann ich zwar bestätigen, er ist zwar merkbar, aber nicht so riesig. Mehrverbrauch ca. 0,5-0,7 ltr. Alles in Allem lohnt es sich also ...

    Gruß aus dem Norden ...
     
  9. #9 Willi220CDI, 22.09.2002
    Willi220CDI

    Willi220CDI Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-KLasse W211 220cdI
    Hallo,
    auch wenn die Autofirmen den Betrieb mit Biodiesel freigebeben haben, so kommt es im Schadensfall meistens zu Problemen.
    VW z.B. verweist dann auf die Verwendung von Biodiesel mit verminderter Qualität weshalb es zum Schaden gekommen ist.
    Der *****tigste Punkt bei allem aber ist, das Bosch als Hauptlieferant der Einspritzsysteme Biodiesel nicht freigegeben hat. Im Streitfall ist der Autobesitzer der "dumme".
    Wer seine Geldbörse schonen möchte und etwas für die Umwelt tun möchte, der läßt den Saft aus seinem Wagen und fährt bewußt etwas weniger.
    In meinem CDI jedenfalls kommt dieser "Kram" jedenfalls nicht.

    Gruß aus Köln
    Willi
     
Thema:

Biodiesel

Die Seite wird geladen...

Biodiesel - Ähnliche Themen

  1. Biodiesel im W124????

    Biodiesel im W124????: moinsen... Frage, kann ich mit meinem E 300, bzw. W124 (Ziffer 3: 124 T) Diesel mit Euro 2, Bj. 89, Biodiesel OHNE Umrüstung fahren, ohne das dem...
  2. Steuer auf Pflanzenöl und Biodiesel ab 2007

    Steuer auf Pflanzenöl und Biodiesel ab 2007: Servus allerseits, offenbar haben unsere Politiker aus dem alten Rom gelernt -- während sie für das Volk Spiele veranstalten, haben sie ganz...
  3. biodiesel

    biodiesel: hallo forum da die spritpreise ins unermessliche steigen frage biodiesel für vaneo geeignet oder nicht?wie ist es mit garantie wenn was passiert...
  4. Keine Freigabe mehr für Biodiesel bei DCX

    Keine Freigabe mehr für Biodiesel bei DCX: Hallo Sternengemeinde, laut einem Artikel in der Branchenzeitung "Automobilwoche" erteilt DCX für Neuwagen (Diesel PKW sowie Vito und...
  5. Umrüstung auf Pflanzenöl (kein Biodiesel)

    Umrüstung auf Pflanzenöl (kein Biodiesel): Hallo liebe Mercedes - Gemeinde, inspiriert durch einen entsprechenden TV-Beitrag, würde ich zu diesem Thema gern mehr erfahren. In besagtem...