C 200 CDI Bj 2004

Diskutiere C 200 CDI Bj 2004 im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Mein vor gut einem halben Jahr erworbenen S 203 / 200 CDI springt neuerdings, von jetzt auf gleich nicht mehr an. Vorweg gesagt, Batterie,...

  1. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein vor gut einem halben Jahr erworbenen S 203 / 200 CDI springt neuerdings, von jetzt auf gleich nicht mehr an.

    Vorweg gesagt, Batterie, Anlasser, Magnetschalter alles völlig in Ordnung. Klima und Ventilator alles funktioniert.

    Symptome, Zündung ein, alle Kontrolllämpchen bis auf die Glüh-Kontrolle leuchten Prächtig, ebenfalls außer Funktion ist die Temperatur-Anzeige (nach einer längeren Fahrt sollte nach 5 Minuten Standzeit der Zeiger noch 60 bis 80° anzeigen) der Zeiger bleibt bewegungslos unten liegen.

    Drehe ich den Schlüssel nun eine Stufe weiter auf Start, passiert NICHTS kein klacken kein Garnichts.

    Nun gibt es einige ähnliche Fehlermeldungen im Google, eine davon zeigt in einem Video genau meine Symptome. In dem Video wird auf ein Relais (SAM vorne) der Motorsteuerung hingewiesen. In dem Video (anders als in meinem falle) lässt sich das Problem dort mittels Kälte-Spray beheben. Also neues Relais rein und gut is dachte ich. Aber nix da, Haube geöffnet Abdeckung vom SAM runter und -Oh- da hat schon jemand die Verkleidung vom Relais abmontiert, die blanke Spule schaut mir entgegen. Aber OK so lässt sich der Kontakt einfach per Hand (druck mit dem Finger) Herstellen, Schließen.

    Erster Versuch Zündung aus. Kontakt bedienen, nichts. Also Zündung ein Druck auf den Kontakt und -Zack- der Kontakt bleibt hängen, Temperaturanzeige und Glüh-Kontrollleuchte sind wieder da. Schlüssel auf Start und der Benz springt wie gewohnt sofort ohne jedes Murren an und läuft ganz normal weiter.

    Allerdings tauchen im Display gleich darauf große rote warnhinweise für alles Mögliche auf die nach dem Quittieren verschwunden sind und sich bis zum nächsten Start nicht wieder zeigen. Auch während der Fahrt gibt es keinerlei Warnungen oder gar Fehler. Alles wie normal. Aber eben nur bis zum nächsten Start versuch. Dann geht alles wieder von vorne los. 5-mal, 10-mal Startet der Benz nur noch mit manueller (Nervig jedes Mal Haube auf Zündung an und auf den Kontakt drücken) Betätigung des Relais. Und dann wieder Friede Freude Eierkuchen alles klappt wie es sollte. Benz springt gleich beim ersten Versuch ohne Probleme an. 14 Tage keine Probleme mehr, und dann wieder aus heiterem Himmel das alte Spiel.

    Meine Frage, wo liegt der Fehler oder wie kann ich ihn finden, eingrenzen ohne gleich mehrere 100 Teuro zu versänken?[​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 coca-light, 28.06.2018
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    9.442
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    was passiert, wenn Du das neue Relais einsteckst?
     
  4. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das neue (Original vom Freundlichen) verhält sich wie das alte. Keine Glüh-Kontrolle und kein Starten.
    Gestern musste ich bei jedem (5 X) Starten das Relais per Hand schließen.
    Nach der letzten (16:30h) fahrt, Funktionskontrolle und das Relais arbeitet wieder selbständig und der Benz springt wieder an als sei nichts gewesen.
    Bin gespannt wie lange das wieder gut geht.

    Gruß Hogü
     
  5. #4 Thomas H, 29.06.2018
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    5
    Hm, könnte was mit dem Modul am Zündschloß bzw. EZS zu haben, das den Chip im Schlüssel drahtlos ausliest und bei richtigem Chip die Zündung freigibt.
    Oder den Kabel dazwischen.
     
  6. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kann Man das Testen, Messen? Wenn Ja wie?
     
  7. #6 coca-light, 30.06.2018
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    9.442
    Zustimmungen:
    4
    Effektiv nur mit Stardiagnose beim Freundlichen
     
  8. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ladefunktion-02.JPG SAM-Vorne-01.jpg SAM-Vorne-03.JPG Fehlermeldung-01.JPG So mal wieder etwas Neues vom Bockigen Benz.

    Gestern eine kleine Ausfahrt nach Luxemburg gemacht insgesamt Fahrstrecke 520 km mit mehreren Stopps und Startvorgängen.

    Bisher war es so, dass wenn ich das Relais per Hand geschlossen habe im Display mehrere Warnungen hatte. Die erste Warnung war immer Batterie und Generator prüfen, danach Fehler SRS und andere.

    Auf der Fahrt (so nach dem 3 x Starten per drücken vom Relay tauchten diese Fehlermeldungen auch während der Fahrt auf. Ließen sich zwar weckdrücken, erschienen aber nach wenigen Sekunden immer wieder.


    Nach etwa 10 Minuten fahrt dann nichts mehr, also keine Fehler mehr.

    Nach einem erneuten (Pause an einem See) Start dann oh Wunder der Benz springt sofort an ohne jedes Problem und ohne einen der Fehler zu zeigen, auch während der etwa ein stündigen fahrt keine Fehlermeldungen. Zuhause mehrfach den Startvorgang getestet. Keine Probleme keine Fehler.

    Ach so, Als die Fehlermeldungen während der Fahrt aufgetreten sind wurden die auch abgelegt. Seit dem Starten ohne Probleme sind auch die 3 abgelegten Fehler nicht mehr gespeichert.

    Gerade noch einmal getestet, er springt wieder an und hat keine Fehlermeldung im Speicher.



    Irgendwelche Ideen?
     
  9. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Der Werkstatt Meister vom freundlichen schaute etwas ratlos als ich ihm und seinem Mechatroniker das Problem geschildert habe. Dann seine Einschätzung. Es könnte ein Steuergerät sein oder ein Kabel. Um den Fehler zu finden müsse mit erheblichen Kosten (mehrere 100,- € gerechnet werden. Und natürlich nur mit einem Termin. Auf meinen Hinweis, dass der S 203 Baujahr 2004 sei und ich daher keine 1000,- € mehr investieren möchte sagte er, dass wir bei der Auftragsvergabe ein Kosten Limit vereinbaren könnten. Er dann aber keine Garantie gibt das der Fehler auch gefunden wird.

    Jetzt also eine neue Frage. Kann ich das vordere SAM (Sicherungskasten) Modul einfach austauschen? Oder muss es vom Freundlichen Aktiviert werden?
     
  10. #9 Thomas H, 01.07.2018
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    5
    Wenn es nach längerer Fahrt weg ist, könnte es mit dem Ladezustand der Batterie zu tun haben.
    Hat man eigentlich schon mal die Lima richtig durchgeprüft?
    Das könnte z.B. ein Boschdienst machen.
    Je nach Kilometerleistung könnten da z.B. die Kohlen runter sein etc.
    Immerhin ist der Wagen 14 Jahre alt, da währe das nichts ungewöhnliches.

    Ansonsten, es gibt Firmen, die Prüfen und Reparieren Steuergeräte, da könntest mal mit deinem SAM vorstellig werden.
     
  11. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Laut dem Tester leifert der Generator genug Strom Siehe bild oben

    Ich Google mal nach solchen Firmen, würde mir aber der einfachheit halber ein Gebrauchtes vom Verwerter besorgen wollen:
     
  12. #11 Dieselwiesel, 01.07.2018
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.132
    Zustimmungen:
    16
    Hallo,

    miß doch mal mit einem Multimeter, 13,2V ist zu wenig, Laden sollte die Lima mit um die 14,2V
    würde auch die Brotbatterie vernünftig messen/testen wie weit der Spannungsabfall beim starten ist usw.
    Nicht das du nur ein Unterspannungsproblem hast.

    Gruß Christian
     
    hogü gefällt das.
  13. #12 Dieselwiesel, 01.07.2018
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.132
    Zustimmungen:
    16
    Du kannst über das Servicemenue dir die Bordspannung direkt im KI anzeigen lassen, sofern du kein Multimeter zur Hand hast.
     
  14. #13 Thomas H, 01.07.2018
    Thomas H

    Thomas H Crack

    Dabei seit:
    27.12.2001
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    5
    Diese Tester sind nicht aussagekräftig!
    Geh zu einem Boschdienst oder einem Autoelektriker, der eine Lima richtig Testen kann.
    Außerdem sind 13,2V zuwenig um eine Batterie richtig zu Laden, über 14V müssen es sein.
    Du fährst wahrscheinlich normalerweise eher kürzere Strecken oder?
    Da reicht es scheinbar nicht mehr um deine Batterie richtig zu Laden, weshalb du öfters diese Fehlermeldung zu sehen bekommst.
    Jetzt warst du mal auf Langstrecke und es hat gereicht um deine Batterie gut voll zu laden.
    Aber du wirst wahrscheinlich die nächsten Tage oder Wochen diese Fehlermeldung wieder haben.
    Wie gesagt, ich vermute die Schleifkohlen am Regler der Lima sind runter und haben nicht mehr genügend Kontakt, so dass die Lima nicht mehr richtig lädt.
    Der Wagen dürfte auch die 100.000Km schon um einiges Überschritten haben oder?
    Theoretisch dürfte er schon an der 200.000Km Marke kratzen oder drüber sein.
     
    hogü gefällt das.
  15. #14 hogü, 01.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Prima Danke für die Infos, schon mal wieder was neues gelernt.



    Also die Batterie (Siehe Bilder) zeigt 12,3 V und mit Laufendem Motor springt die Anzeige zwischen 13,8 und 14,0 V

    Allerdings springt der Benz jetzt wie gewohnt an. Sobald der Fehler wieder auftritt werde ich das ja sehen können wie viel Spannung das System hat.

    Bin schon sehr gespannt was dabei raus kommt.

    Ja Karl nähert sich der 250.000 und nein ich fahre Täglich 25 km eine strecke

     

    Anhänge:

  16. Hogunter

    Hogunter Guest

    So liebe Leute und vor allem Experten,

    seit dem 01.07. ist der Benz mehrmals täglich einwandfrei angesprungen. Bis heute Morgen, da hat er nach dem Abstellen des Motors, Aussteigen und 5 Meter gegangen angefangen laute Geräusche von sich zu geben. Das war die Aussage meiner Frau, wahrscheinlich ist der Lüfter angesprungen weil des Relais nicht geöffnet hat, jedenfalls ist das bei einem Test, (Dauerhaftes festsetzen also schließen des Relais Kontaktes) bei mir aufgetreten. Macht ganz schön Angst wenn der Lüfter auf Maximum hochfährt.

    Aus Angst ist Frau schnell wieder zum Benz, Schlüssel ins Zündschloss, starten und wieder ausschalten so Ihr Plan.

    Aber der Benz kannte Ihren Plan nicht und stellte sich stur. Motor springt nicht an und das sehr laute Geräusch unter der Motorhaube bleibt. Verzweiflung, Notruf an mich, aber oh Wunder das Geräusch hört abrupt von selber auf.

    Ich also mein Laptop mit Delphi Software und einem Adapter zum Benz.

    Als erstes wieder Schlüssel rein eine Stufe drehen, Reset Knopf drei Mal gedrückt und es werden 12,4 V Batteriespannung angezeigt. Schlüssel weiter auf Zündung ein gedreht, keine der Kaltstart-Kontrollleuchte. Weiter auf Starten und richtig NICHTS tut sich.

    Also alles auf Anfang, Schlüssel zurück gedreht und dann auf Zündung ein. Haube auf Relais von Hand geschlossen, starten und siehe da der Benz springt wie sonst auch an.

    Sonst hatte der Benz bei jedem mal Hand (Relais von Hand schließen)Start mehrere Fehlermeldungen im Kombi angezeigt. Als erstes immer in Rot Batterie, Generator. Danach ASR Defekt und dann ABS Defekt.

    Erstmals ist jetzt die Anzeige von Verbrauch seit Reset oder Start Tot, auf allen stellen werden nur striche als Platzhalter für die Zahlen angezeigt. Das bleibt auch während der Fahrt so.

    Das war heute Morgen anders. Jetzt zeigt er den Fehler ASR defekt dann ABS Defekt und Bremsscheiben verschlissen. Zusätzlich leuchtet die ABS Kontrollleuchte im Drehzahlmesser dauerhaft gelb. Alle drei Fehler werden im Kombi angezeigt, lassen sich aber mit dem Delphi nicht Auslesen und auch nicht Resetten.

    Also Batterie Abgeklemmt und wieder dran, jetzt sind die Fehlermeldungen bis auf ABS verschwunden. Kombi zeigt wie gewohnt alles an, auch den ASR Fehler und die Kontrollleuchte leuchtet auch dauerhaft gelb.

    Dafür springt der Motor immer wieder ohne Probleme an.

    Na Leute was sagt ihr dazu? Gibt es keine Expäde hier die so etwas oder etwasa Ähnliches hatten?

    P.S.

    Noch ein Wort an die Firma Stern.

    Ich bin in dem Alter wo ein solches T Modell sehr gut zu mir passt. Der 14 Jahre alte Benz konnte mich anfangs mit seiner Verarbeitung und dem Interieur überzeugen, das der nächste Wagen wieder ein Stern wird, obwohl das Fahrwerk und der Heckantrieb meinem vorherigen VW Passats das Wasser nicht reichen kann.

    Nachdem in Luxemburg Wasserbillig-Mertert (an einem Sonntag) der Benz zum ersten mal nicht mehr angesprungen ist habe ich bei Ihrer Hotline angerufen, dort wurde zu aller erst alle Daten vom Wagen, obwohl diese samt meiner Adresse bereits bei meiner Heimat-Werkstatt erfasst wahren. Das ganze dauerte ganze 25 Minuten und dann wurde ich darauf hingewiesen, dass ich mindestens mit 650,-€ Abschleppkosten zu rechnen hätte und zuerst einmal 350,-€ als Anzahlung überweisen müsse bevor der Notdienst verständigt und Ausrücken würde.

    Leider sprang der Benz damals (Etwa 6 Wochen her) nach gut zwei Stunden einfach so wieder an.

    Auch mein Besuch in der Heimatlichen Werkstatt vor 14 Tagen als der Benz nur mit Hand Einsatz am Relais angesprungen ist war ich nicht sonderlich Begeistert von der Werkstatt. Soforthilfe Fehlanzeige, nicht mal eben den Tester dran. Mit dem Hinweis auf wahrscheinlich sehr hohe Kosten wegen einer langwierigen und schwierigen suche solle ich einen Termin vereinbaren.

    An dieser Stelle meinen besten Dank an den freundlichen Stern.

    Wie es jetzt ausschaut werde ich wieder einen VW oder Audi kaufen.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt mal die Frage nach dem Motor-Steuergerät. Wo sitzt das Ding und muss ein Neues (Gebrauchtes) beim freundlichen Angelernt werden?
     
  19. hogü

    hogü Frischling

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt ist der freundliche um 150,- € reicher und ich ärmer aund keinen deut weiter
     
Thema:

C 200 CDI Bj 2004

Die Seite wird geladen...

C 200 CDI Bj 2004 - Ähnliche Themen

  1. W203 Kombi BJ 2004 Motornotlauf, aber nicht immer

    W203 Kombi BJ 2004 Motornotlauf, aber nicht immer: Hallo Liebe Forumsleser, Um folgendes Fahrzeug handelt es sich: Mercedes Benz C220 CDI Kombi 150PS BJ 09.2004 mit dem OM611 Motor ich habe...
  2. W203 Baujahr 2004 Automatikgetriebe Frage

    W203 Baujahr 2004 Automatikgetriebe Frage: Hallo Forum, ich habe einen W203 Kombi C200 aus dem Jahr 2004 seit einigen Jahren. Seit ca. 2 Wochen habe ich Probleme mit dem...
  3. E220CDI T Modell Baujahr 2004 Klackern

    E220CDI T Modell Baujahr 2004 Klackern: Hallo zusammen, habe seit kurzem das o.g. Fahrzeug. Nun zeigte sich beim Anfahren im ersten und zweiten Gang unter Last ein Klackern / Schlagen...
  4. W209 von 2004 zunehmend Probleme beim tanken. Zapfpistole schaltet ständig ab.

    W209 von 2004 zunehmend Probleme beim tanken. Zapfpistole schaltet ständig ab.: Hallo Leute, ich schlage mich seit längerer Zeit mit dem Problem herum, dass die Zapfpistolen beim Tanken ständig abschalten. Hebel einrasten...
  5. Verrückte Elektronik - Cl203 Sportcoupe 10/2004

    Verrückte Elektronik - Cl203 Sportcoupe 10/2004: Guten Tag Forum, folgendes Problem: Heute morgen war ich auf dem Weg zu Arbeit, der Tank war noch ein viertel voll. Alles wunderbar. Habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden