Getriebeölwechsel notwendig?

Diskutiere Getriebeölwechsel notwendig? im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Guten Tag! Ist ein Getriebeölwechsel auch bei einer so genannten "lebenslangen Füllung" notwenig? Ich habe jetzt etwas über 160.000 km oben....

  1. #1 Andreas_2255, 17.03.2007
    Andreas_2255

    Andreas_2255 alter Hase

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Honda CR-V/Volvo S40
    Guten Tag!

    Ist ein Getriebeölwechsel auch bei einer so genannten "lebenslangen Füllung" notwenig? Ich habe jetzt etwas über 160.000 km oben. Volvo schreibt in der Bedienungsanleitung, das es nicht erforederlich ist. Soll ich das Getriebeöl beim nächsten Service (180.000 km) wechseln lassen, oder nicht?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Freundliche Grüße
    Andreas
     
  2. #2 ravens1488, 17.03.2007
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Dass du in einem Mercedes Forum bist weisst du ja?! ;)

    Auch bei Volvo sollte das gleich gelten wie bei uns, ich würde den Ölwechsel alle 60.000 km durchführen lassen, sicher geht es auch alle 80 oder 90.000 aber dann ist meiner Meinung nach Schluss!

    Chris
     
  3. Salle

    Salle Crack

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CL 203 200K
    111.955
    Hallo,
    ist der Wechsel auch bei normalen Getrieben sinnvoll, oder nur bei Automatikgetrieben.
    Ich habe eine Sequentronik, spielt das eine Rolle.
    Mache die Woche die 70000km voll und bin auch am überlegen.

    EZ. 04.02. C200K

    Salle.
     
  4. #4 ravens1488, 17.03.2007
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Dort sehe ich es nicht all zu notwendig, würde aber auch alle 120.000km wechseln.

    Chris
     
  5. #5 Patrick, 17.03.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    AG Ölwechsel

    Siehe auch hier: http://www.db-forum.de/forum/showthread.php?t=25414


    Ciao,
     
  6. #6 Andreas_2255, 17.03.2007
    Andreas_2255

    Andreas_2255 alter Hase

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Honda CR-V/Volvo S40
    Ich habe vergessen zu erwähnen, das ich eine Handschaltung habe... Sollte auch bei der Handschaltung gewechselt werden, oder nur beim Automaten?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Feundliche Grüße
    Andreas
     
  7. #7 k.krapp, 17.03.2007
    k.krapp

    k.krapp Crack

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 320 CDI Bj.2006
    Bei der km-Leistung ist dein Getriebeöl völlig am Ende. Alle Additive verbraucht. Wenn du mit dem Auto noch länger fahren willst lass es wechseln. Und nicht erst in 20000km sondern jetzt. War das jetzt deutlich genug? Das kostet auch nicht die Welt.

    Gruss
     
  8. St37

    St37 Crack

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    MB
    Völlig am Ende ist das Getriebeöl nicht, aber es ist durchaus sinnvoll, einen Ölwechsel in Betracht zu ziehen, zumal bei einem Schaltgetriebe der Wechsel relativ einfach und kostengünstig ist.
     
  9. #9 Patrick, 17.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Wechsel

    Hallo k.krapp,

    ich muss kurz etwas fragen. Bist Du aus dem Bereich Motor- und Getriebeentwicklung? Wie kommst Du zu der Aussage "Bei der km-Leistung ist dein Getriebeöl völlig am Ende"?

    Mir scheint, Du wechselst die Öle an Deinem Fahrzeug gar zu häufig, kann es sein (siehe auch Motorölthread)?

    Man sollte einfach bedenken, dass bei jedem Ölwechsel das alte Öl entsorgt werden muss (nicht in den nächsten Mülleimer!) und neues Öl benötigt wird. Insofern sind längere Wechselintervalle für Öle und sonstige Betriebsflüssigkeiten (Bremsflüssigkeit ausgenommen) im Sinne des Umweltschutzes und der Ressourcenschonung. Der Wechselwahn kann auch zu einer Zwangsneurose werden! :D


    In diesem Sinne,
     
  10. #10 k.krapp, 17.03.2007
    k.krapp

    k.krapp Crack

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 320 CDI Bj.2006

    In diesem Sinne mal meine Antwort zu deinem Beitrag hier.

    - Wo und was ich bin ist doch Schall und Rauch.
    - Ich habe noch nie Motoröl nicht ordnungsgemäß entsorgt.
    - Von Wechselwahn zu reden wenn man die Intervalle nicht voll ausreizt ist wohl deutlich übers Ziel hinaus geschossen.
    - Das Altöl recyclt wird ist auch dir bekannt, hieraus entstehen neue Kunststoffe für die Autoindustrie (u.a.)

    Ich habe vielmehr den Eindruck, dass dein jetziger Beitrag eine kleine Retourkutsche auf meine PN von gestern ist. Wenn es so ist, dann sag es mir doch einfach, dann ist es gut.
    Ich habe bei dir, so wie ich denke, höflich zu einer Sache angefragt. Wenn das schon zuviel war, dann weiss ichs auch nicht!

    In diesem Sinne
     
  11. #11 Patrick, 17.03.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Retourkutsche

    Wenn Du mich so einordnest, dann erübrigt sich jede weitere Kommunikation. :( Warum Du Deine PN-Angelegenheiten nun in diesen Thread hineinbringst, ist mir schleierhaft?! :confused:

    Meine Frage zur Sache bleibt bestehen. Wenn ich eine Äusserung wie "Bei der km-Leistung ist dein Getriebeöl völlig am Ende" höre, dann will ich mehr wissen. Kannst Du qualifiziert darauf antworten, dann bitte schreibe es hier hinein. Wenn nicht, dann gib einfach zu, dass Du es irgendwo abgeschrieben hast (ist doch keine Sünde?!) ...

    Zum Wechselwahn: Na, dann wechseln wir am besten wöchentlich und können ab sofort noch mehr schöne Kunststoffe für die Autoindustrie haben.

    Fakt ist, der vorzeitige Wechsel ist vom Hersteller nicht gefordert und im Sinne der Ressourcenschonung auch nicht sinnvoll.

    Ich finde die Motoröl-Wechselintervalle bei Mercedes-Benz äusserst "human". Wenn ich zu VW/Audi gucke, da wird über 30000 km und deutlich mehr gesprochen. Dann sind die MB-Motoren auf Langlebigkeit ausgelegt und drehen weit niedriger als die Konkurrenz von BMW & Co.

    Wieso also vorzeitig den Wechsel vornehmen?


    Ciao,
     
  12. #12 k.krapp, 17.03.2007
    k.krapp

    k.krapp Crack

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 320 CDI Bj.2006
    Auf die Wechselintervalle möchte ich nicht mehr weiter eingehen. Wir werden uns da nicht weiter annähern können. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand eine andere Ansicht hat wie ich. Ich respektiere das und werde nicht versuchen ihn mit aller Gewalt umzustimmen. Das gleiche erwarte ich aber auch von meinem gegenüber.

    Zu der anderen Sache möchte ich folgendes sagen:

    Ich habe dich überhauptnicht eingeordnet. Ob du es mir glaubst oder nicht. Ich habe dir gestern lediglich eine Frage gestellt, die mich sehr beschäftigt hat (und auch noch beschäftigt).
    Wenn du sie mir nicht beantworten willst, werde ich damit leben können. (Ich habe übrigens die Suchfunktion bemüht, konnte da nichts negatives finden).

    Du hast mir auch eine Frage gestellt, hier meine Antwort:
    Ich arbeite nicht in diesem Bereich.
    Ich habe mich rein privat in der letzten Zeit eingehend mit dem Thema beschäftigt, nicht mehr und nicht weniger. Und um der Vermutung vorzubeugen, dass es nur Beiträge eines ehemaligen Forums-Mitgliedes gewesen sind, kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass es nicht so ist.
    Nichts desto trotz bin ich kein Fachmann auf diesem Gebiet, sondern einfach ein interessierter Autofahrer, der Spass an seinem Auto hat.

    Mir kam der Beitrag vorhin wie ein "Angriff" vor. Kann ja sein, dass ich es in den falschen Hals bekommen habe. Auf jeden Fall fand ich die Formulierung zumindest "etwas spitz".

    Gruss
     
  13. #13 Patrick, 17.03.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Antwort

    Sehe ich grundsätzlich auch so. Nur sind persönliche Ansichten ohne den fachlichen Background nicht so richtig hilfreich, besonders im Bereich der Motor-/Getriebeschmierung. Ich gehe davon aus, dass die Hersteller (besonders Mercedes-Benz) durchaus wissen, was sie ihren Motoren zutrauen können.

    Trotzdem verstehe ich nicht, warum Du Deine PN nun hier diskutieren möchtest?

    Mein Beitrag war eine Reaktion auf Deine "Wechselempfehlungen" in diesem Thread und im Motoröl-Thread. Es sollte kein Angriff sein, lediglich ein "Gegengewicht". ;)


    In diesem Sinne,
     
  14. #14 ChromeVanadiumM, 17.03.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Lieber k.krapp,

    diese Aussage ist einfach nicht richtig.

    Wenn das Getriebeöl völlig am Ende wäre und alle Additive verbraucht wären, dann wäre ein Getriebeschaden in naher Zukunft sicher.

    Denn zu den für Getriebe wichtigen Additiven gehören vor allem die Verschleißschutz-Additive (Extreme Pressure und Anti Wear).

    Wären diese verbraucht und damit wirkungslos, wäre ja das Getriebe überhaupt nicht mehr vor Verschleiß geschützt.

    Trotzdem teile ich Deine Ansicht, daß man Lifetime-Ölfüllungen von Getrieben nach einer gewissen Einsatzdauer erneuern sollte, bei Synchrongetrieben etwa alle 80.000 km, max. 100.000 km, wenn man auf Nummer sicher gehen will.

    @ Andreas_2255

    Da Deiner ja schon 160.000 km gelaufen ist, würde ich deshalb das Getriebeöl alsbald erneuern lassen, also nicht erst beim Service bei 180.000 km.

    Eine Empfehlung für ein wirklich gutes Öl für Deinen Volvo kann ich Dir aber nicht geben, das weiß ich einfach nicht. Sterndocktor könnte dies vermutlich, aber der ist uns hier 'abhanden' gekommen.

    Gruß.
     
  15. #15 k.krapp, 18.03.2007
    k.krapp

    k.krapp Crack

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 320 CDI Bj.2006
    Der Hauptinhalt meiner Aussage ist folgender gewesen: Jetzt Öl wechseln.

    Wie ich sehe kommst du zum gleichen Ergebnis, wie ich?

    Wenn ihr unbedingt drauf besteht ziehe ich alles von mir gesagte zum Thema Additive zurück. (Wenn wir es genau wissen wollten müssten wir das Öl zur Analyse einschicken)

    Unterm Strich wollte der Ersteller dieses Threads wissen, ob die Gemeinschaft der Meinung ist, dass er seine "Lebensdauerfüllung" weiter fahren soll oder lieber wechseln soll.
    Wir kommen zum gleichen Ergebnis ist doch schon mal was.

    Gruss
     
  16. #16 Otfried, 18.03.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Andreas,

    falsches Forum ;). Persönlich sehe ich es, wie von Chris schon geschrieben.

    Ich weis nicht, welches Baujahr Dein Volvo hat. DCX hat die 722.6xx während der Produktionszeit von „Lebendzeitfüllung“ auf ATF-Wechselintervale um.

    Bei meinen Fremdfabrikaten werden auch Wechselintervale {sogar für Differentialöl} vorgegeben. Persönlich würde ich auch bei dem Volvo Automatikgetriebe das ATF + Filter in regelmäßigen Intervallen wechseln.

    @ Salle,

    bei manuellen oder sequentiellen Getrieben sehe ich ebenso einen Ölwechsel nach bestimmter Fahrstrecke für sinnvoll.
    Bei einem Fremdfabrikat sind bei mir etwa Wechselintervalle von 20.000 Kilometer/2 Jahre für das Getriebe & Differentialöl „Vorschrift“.
     
  17. #17 k.krapp, 18.03.2007
    k.krapp

    k.krapp Crack

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 320 CDI Bj.2006
    Otfried, ich möchte dich mal was fragen:
    Du schreibst hier, das du bei Fremdfabrikaten Wechselintervalle von 20000km/2Jahre für Getriebe und Differentialöl für dich als "Vorschrift" siehst.

    Ich bin gestern hier (OT an) "angezählt" und als "Dummschwätzer", da nicht vom Fach hingestellt worden(OT aus), als ich im Grundsatz der Meinung war, dass das Getribeöl (meiner Meinung nach) schon längst gewechselt gehört hätte.

    Ich muss mir hier von deinem Mod-Kollegen anhören, dass ich eine "Zwangsneurose" und einen "Wechselwahn" habe.

    Sag mir bitte mal, wie ich das alles einordnen soll.?.

    Gruss k.krapp
     
  18. #18 Andreas_2255, 18.03.2007
    Andreas_2255

    Andreas_2255 alter Hase

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Honda CR-V/Volvo S40
    Guten Abend!
    Vergaß ich zu erwähnen, ist ein 2002er.

    Nein, Volvo schreibt keinen Wechsel vor...

    Freundliche Grüße
    Andreas
     
  19. #19 Otfried, 19.03.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Es sind Wechselvorgaben/Intervalle des Fahrzeugherstellers.
    Wie Patrick schon schrieb, gehe auch ich zuerst von den Vorgaben der Fahrzeughersteller aus {w/Garantie/Kulanz etc.}. In meinen Augen sind 20.000 Kilometer/2 Jahre für das Shell Transaxle 75W-90 sehr wenig, bei einem Wechsel sieht das Öl noch sehr gut aus.

    Ähnliches gilt jedoch für die Füllungen bei den DCX Getrieben auch, sowohl beim W 203/W 220 und R 230 als auch bei W 168, wo das ATF noch „gut aussah“ und auch nicht verbrannt gerochen hat.

    Abwegig sehe ich jedoch, Öle x00.000 Kilometer zu fahren, ohne sie zu wechseln. Grundsätzlich sollte dabei auch noch die Nutzung des Fahrzeuges/Belastung des Öles beachtet werden. Bei einem Anhängerbetrieb im Gebirge wird ein Automatikgetriebe deutlich stärker belastet als beim rollen in der Ebene, ähnliches gilt, wenn ein Fahrzeug außerhalb des Bereiches der StVO bewegt wird. Wenn keine Wechselintervalle seitens des Herstellers vorgegeben sind würde ich ca. alle 100.000 wechseln.

    @ Andreas,

    der Händler, wo ich ET Teile für unsere beiden B 20 C & B 23 T besorge, füllt Titan Speed 75W-90 in manuelle Schaltgetriebe.
     
Thema:

Getriebeölwechsel notwendig?

Die Seite wird geladen...

Getriebeölwechsel notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Die Notwendigkeit der Rettungsgasse in Deutschland

    Die Notwendigkeit der Rettungsgasse in Deutschland: Durchaus wichtig – und im Nachbarland Österreich funktioniert dies bereits: die Rettungsgasse auf der Autobahn, die leider in Deutschland noch...
  2. AMG 18 Zoll Styling 3 (neu) am CLK 320er w208 - Fahrzeugänderungen notwendig?

    AMG 18 Zoll Styling 3 (neu) am CLK 320er w208 - Fahrzeugänderungen notwendig?: Hallo Zusammen, ich fahre einen CLK 320, w208, Baujahr 1999, Elegance-Ausstatung, fahrwerk serienmäßig (also keine Tieferlegung oder ähnliches)....
  3. Ein Automobilkonzern auf der CES in Las Vegas: Notwendige Integration von Internet im

    Ein Automobilkonzern auf der CES in Las Vegas: Notwendige Integration von Internet im: Erstmals waren 2012 nun mehrere Auto-Konzerne auf der Unterhaltungs-Elektronik-Medien-Internet Messe CES in Las Vegas vertreten, – allen voran die...
  4. Getriebeölwechsel / Spülung . . .

    Getriebeölwechsel / Spülung . . .: Hallo liebes Forum , seit anfang der Woche bin ich nun mit meinem Neuen unterwegs ( vorstellung habe ich schon ausführlich beschrieben ) . Nunn...
  5. Getriebeölwechsel

    Getriebeölwechsel: Hi, mein Wagen hat zwischenzeitlich 173.000 km runter und ich habe bei dem Km-Stand 60.000 und 120.000 km jeweils das Getrieböl der Automatik...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden