Motoren M 111/M 112/M 113/M 137

Diskutiere Motoren M 111/M 112/M 113/M 137 im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo Julian, der M 111 ist der Doppelnockenwellenvierzylinder, Vier Ventile je Zylinder, Einfachzündung, welcher im Jahre 1992 im W 124...

  1. #1 Katharina, 26.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julian,

    der M 111 ist der Doppelnockenwellenvierzylinder, Vier Ventile je Zylinder, Einfachzündung, welcher im Jahre 1992 im W 124 eingeführt wurde. Den Motor gab und gibt es als Saugmotor mit 1.8, 2.0 und 2.3, als Kompressormotor mit 2.0 und 2.3 Litern Hubraum.

    Der M 112 ist der 90° V 6, eine Nockenwelle je Zylinderreihe, 3 Ventile je Zylinder und Doppelzündung. Produziert als Saugmotor mit 2.4, 2.6 und 3.2 Litern Hubraum.
    Als Kompressormotor mit 3.2 Litern {AMG} Hubraum.

    Der M 113 ist der 90° V 8, eine Nockenwelle je Zylinderreihe, 3 Ventile je Zylinder und Doppelzündung. Produziert als Saugmotor mit 4.3, 5.0 und 5.5 {AMG} Litern Hubraum. Als Kompressormotor mit 5.5 Litern {AMG}.
    {Der 4 ½ Liter Benzindirekteinspritzer wird der M 273, genauer Motoraufbau ist mir bisher unbekannt}.

    Der M 137 ist der Zwölfzylinder, technisch wie die V 6 und V 8 Motoren aufgebaut, welcher den M 120 ablöste. Bisher produziert mit 5.8 Litern Hubraum, wir der Motor ab nächstem Frühjahr von AMG durch aufbohren und Pleuel mit längerem Hub auf 6.3 Liter Hubraum gebracht und in Kleinstserien im W 215/220 angeboten. Im 1 Q 2003 soll der M 137 E 56 AL, wie Du schreibst, im W 220 4MATIC angeboten werden.

    {Für den Maybachmotor habe ich jedoch andere Daten gehört – weniger Leistung – ca. 475 PS, dafür auf Drehmoment ausgelegt: Angeblich 900 Nm, was auch den ehemaligen Maybach Motoren entsprechen würde – wenig Drehzahl und Leistung, dafür hohe Motordrehmomente, welche den Motor sehr elastisch machen und Schaltvorgänge auf ein Minimum reduzieren}.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muckel

    Muckel Bergisch ge Born!

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    900 NM in Worten neunhundert, ich dachte auf der ganzen Welt gäbe es keine Getriebe für PKW´S die solche Drehmomente übertragen können.
    Hast du da nähere Informationen ?
     
  4. #3 Katharina, 28.10.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martin,

    leider habe ich zum „neuen" Maybach bisher keine richtigen technischen Informationen. Bisher waren die Drehmoment im PKW Bereich ja auf 580 NM bei DCX sowie 678 Nm bei Chrysler begrenzt.
    >870 Nm waren schon 1935 Getriebeverträglich bei einem „Audi-Vorgänger".

    Es handelt sich beim Maybach um ein vollautomatisches Getriebe. Im R 230.474 ist bei 700 Nm bei 2.650 U/min Drehmoment ja auch ein solches eingebaut........
     
  5. #4 Julian-JES, 31.10.2001
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Hi Katharina,

    erstmal Danke für deine ausführliche und informative Antwort.

    Meine Informationen beziehen sich auf den DC-Pressetext.

    Hier ein Zitat:

    Unter der Motorhaube arbeitet ein neu entwickeltes V12-Biturbo Triebwerk mit 5,5l Hubraum und ca. 400kW, das für überlegene Fahrleistungen sorgt und zugleich dem hohen Komfortanspruch gerecht wird.

    Das wären also 544 PS! Das ist schon ordentlich.
    Das mit den 900 NM habe ich auch gehört.
    Der Maybach wird ja mit dem neuen 6-Gang Automatik Getriebe von DC ausgeliefert, das hält die 900 NM schon aus :-)
     
  6. #5 Katharina, 01.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julian,

    die Ganganzahl hat nichts mit dem möglichen Drehmoment zu tun. Getriebe, welche für solch hohe Drehmomente ausgelegt sind, sind größer und schwerer. Besonders schön siehst Du das am Getriebe für die Chrysler Viper.

    Die Leistung an sich ist für einen Turbomotor dieser Hubraumklasse kein Problem, mich wundern bei den Angaben jedoch einige Kleinigkeiten, welche eigentlich dem Maybach - Konzept widersprechen. Ich bin gespannt, wenn ich die ersten "richtigen" Unterlagen zu diesem Fahrzeuge habe, wie der Motor konzipiert ist.
     
  7. #6 Julian-JES, 03.11.2001
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Hi Katharina,

    du meinst das ein Bi-Turbo mit 5,6 Liter nicht zu einem Maybach passt?

    Weil Maybach für viel Hubraum steht.

    Wahrscheinlich wäre ein 8,0l V12 Sauger zu teuer in der Entwicklung gewesen.
     
  8. #7 Katharina, 04.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julian,

    muß nicht unbedingt Hubraum sein, es gab ja auch „Kleine" Maybachs. Ich dachte an einen Harmonischen Drehmomentverlauf mit sehr viel Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und einem sehr ruhigen Motorlauf.
    Entweder also viel Hubraum bei Sechszehnzylinder {oder zwölf} oder ein Kompressormotor.
    Was mich wundert ist „neuer Motor". Alle Daten passen exakt auf den M 137, mit zwei Turboladern nach den Hosenrohren eben.
    Für mich sieht es aus, als sollte aus Qualitäts- und Kostengründen ein Motor aus der Serienfertigung eingebaut werden.
    Alternativ kann man sich ja bei Chrysler umschauen :D - böllert halt etwas....:D:D
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Julian-JES, 04.11.2001
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Katharina,

    ja der Maybach-Motor ist meines Wissens auch vom M137 abgeleitet.

    Ist halt typisch Pressetext. :)


    Aber einen Chrysler-Motor würde ich aus Komfortgründen da nit rein bauen.

    Die haben doch nur maximal V10 oder nicht?
     
  11. #9 Katharina, 05.11.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julian,

    war ein "Joke" mit dem Chrysler-Motor. Bist Du schon einmal eine Viper gefahren? Bei "Drehmoment" fällt mir unweigerlich der V 10 8.3 Liter ein - zentrale Nockenwelle und Stösselstangen, technisch Uralt, jedoch Kraft pur.
     
Thema:

Motoren M 111/M 112/M 113/M 137

Die Seite wird geladen...

Motoren M 111/M 112/M 113/M 137 - Ähnliche Themen

  1. Spatenstich für Erweiterung der Motorenproduktion im Mercedes-Benz Werk Mannheim

    Spatenstich für Erweiterung der Motorenproduktion im Mercedes-Benz Werk Mannheim: Im Mercedes-Benz Werk Mannheim erfolgte der Spatenstich für die Erweiterung der Motorenproduktion. Das Gebäude 150 des Motorenwerkes bekommt einen...
  2. Baustart für neues Motorenwerk im polnischen Jawor

    Baustart für neues Motorenwerk im polnischen Jawor: Heute wurde mit der Grundsteinlegung für das neue Mercedes-Benz Motorenwerk im polnischen Jawor begonnen. Der offizielle Baustart erfolgte im...
  3. Das Motorenprogramm der S Klasse Modellpflege: neuer S 560 4MATIC

    Das Motorenprogramm der S Klasse Modellpflege: neuer S 560 4MATIC: Bei der Modellpflege der Mercedes-Benz S Klasse bietet der Hersteller sowohl neue Motorisierungen, als auch neue Typenbezeichnungen an. So sollte...
  4. Silberpfeil-Fahrer Valtteri Bottas besucht Motorenproduktion in Untertürkheim

    Silberpfeil-Fahrer Valtteri Bottas besucht Motorenproduktion in Untertürkheim: Sportlicher Besuch in Untertürkheim: Valtteri Bottas, neuer Formel 1-Fahrer des Mercedes-AMG Petronas Motorsport Teams, schnupperte im...
  5. Ab 2017 neue Generation von 4- und 6-Zylinder Reihenmotoren bei Benzin und Diesel

    Ab 2017 neue Generation von 4- und 6-Zylinder Reihenmotoren bei Benzin und Diesel: Im kommenden Jahr startet Mercedes-Benz eine große Motorenoffensive und bringt eine neue Generation Reihenmotoren an den Start. Neben einem neuen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden