Motorgeräusche am E220, W124 Cabrio

Diskutiere Motorgeräusche am E220, W124 Cabrio im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hi DC Fans, habe folgende Probleme: 1. Wenn ich einen Kaltstart mache und dann leicht den Motor beschleunige, habe ich ein Geräusch als ob die...

  1. Akkim

    Akkim Stammgast

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124, E220 Cabrio
    Hi DC Fans,
    habe folgende Probleme:
    1. Wenn ich einen Kaltstart mache und dann leicht den Motor beschleunige, habe ich ein Geräusch als ob die Maschine eine Lagerschaden hätte (80.000 Km). Glaub ich aber nicht. Ist der Motor auf Betriebstemp., Geräusch weg. Nicht besonders laut, aber da. Kann man am besten hören wenn man im Auto sitzt. Da werden die anderen (normalen) Laufgeräusche am besten "weggefiltert".

    2. Nach dem Kaltstart (etwa 2-3 Sek.) heult da was unter der Haupe. Sehr deutlich! Könnte man mit dem Geräusch vergleichen, wenn z.B. ein Zahnriemen fett zu stramm ist. Aber den gibts ja bei mir nicht. Geräusch kommt vom Bereich Servopumpe. Nach einigen Minuten Geräusch so gut wie weg.

    3.Steuerkette klappert gelegentlich, Hydrokörper habe ich schon alle neu, von da kommt nichts. Mein Cermedes hat nicht zu klappern..... Reicht das Wechseln des Spanners??

    Da ich diesen Motor zum ersten Mal fahre, kenne ich die Mucken noch nicht.....

    Besten Dank für Feedbacks - Akkim
     
  2. Mark

    Mark alter Hase

    Dabei seit:
    04.12.2001
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    k.A.
    Hi Akkim,

    beim W124 sind mir beide Geräusche wohl bekannt. Besonders bei sehr niedrigen Außentemperaturen verursacht das 4Ventil-Treibwerk drehzahlabhängige, nagelähnliche Geräusche. Der hydraulische Ventilspielausgleich ist zwar normalerweise wartungsfrei, dennoch traten hier nicht selten Fehler auf. Grundsätzlich kann ein solches Geräusch auch auf einen Defekt im Bereich Ventilantrieb/Nockenwelle hindeuten. Das Heulgeräusch ist sehr häufig bei diesen Modellen zu hören, was sich auch bis zu den Anfängen des W 202 hingezogen hat. Häufig stammt es vom Generator oder, wo vorhanden, vom Klimakompressor. Natürlich kann auch die Servopumpe, insbesondere bei temporär mangelnder Förderleistung oder zu geringem Flüssigkeitsstand solche Unlaute erzeugen.
    Aber tröste Dich, auch andere Fahrzeuge klappern ;)
     
  3. #3 Otfried, 12.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Akkim,

    das „Nageln" bei Deinem M 111.960 stammt, wie schon von Mark geschrieben, mit dem hydraulischen Ausgleich der Hydrostössel zusammen. Im Stillstand fließt mehr oder weniger Öl aus den einzelnen Ventilstösseln heraus. Es dauert ein wenig, bis nach dem Start des Motors alle Ventilstössel völlig normal arbeiten. Überprüfe doch einmal die Tassenstößel. Es kann auch ein Schaden in der Druckölversorgung des Zylinderkopfes vorliegen.
    Das „heulen" nach dem Kaltstart könnte, wie auch von Mark geschrieben, auf eine Servopumpe hindeuten. Zuerst würde ich Lichtmaschine, Servopumpe und Klimakompressor überprüfen.
    Die Steuerkette sollte jedoch völlig ruhig laufen.
    Wie sieht es mit dem Öldruck aus? Welches Motoröl fährst Du? Wie sieht es mit dem Ölverbrauch, oder etwa „rauchen" bei Schubbetrieb aus?
     
  4. #4 Akkim, 13.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2002
    Akkim

    Akkim Stammgast

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124, E220 Cabrio
    ...Danke für die Antworten....

    Also, ich hab den Wagen vor einigen Wochen bei einer DC-Niederlassung vorgeführt. Die haben mir alle Hydrokörper erneuert weil ich gelegentliches "tickern" eines Hydrokörpers bemängelte. Das ist jetzt auch weg. Nur kann ich jetzt die Steuerkette "klappern" hören - aber nur gelegentlich im Leerlauf.
    Das "Klappern" war vorher wohl auch schon, konnte ich aber nicht klar zuzuordnen (wegen des Hydrokörpers). Das ist ja auch nicht richtig laut.... Ich hoffe das Wechseln des Kettenspanners reicht.....

    Bedenklich finde ich aber den "Ungehobelten" Kaltlauf des Motors. Sicher habe ich auch schon daran gedacht das das "Lagerschadengeräusch" von den Hydrokörpern kommt. Ich konnte mir nur nicht denken, dass es einige Minuten dauert bis alles "rund" läuft. Naja........

    Aber mit dem lauten Heulen beim Kaltstart kann ich mich nicht abfinden...... Es kommt auf jeden Fall aus Richtung Servopumpe. Unterhalb sitzt der Klimakompressor. Ich glaube aber nicht das er es ist. Kompressor an oder aus - kein Unterschied. Außerdem müsste das Lager von der Riemenscheibe ganz schön im A**** sein um solche Geräusche zu erzeugen...... Das schärfste war ja das der Meister in der NL das Geräusch nicht gehört haben will. Ich hatte den Wagen über Nacht da. Was soll ich den jetzt machen???

    PS: Ich hab eine Gebrauchtwagengarantie. Ich denke ich muss so lange da hin bis alles o.k. ist ?!


    Ach, hätte ich fast vergessen: Abgasfarbe ok und Ölverbrauch wenig bis keiner!
     
  5. #5 Otfried, 24.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Akkim,

    wurde die Gemischeinstellung des Motors überprüft. Lasse den M 111.960 doch einmal an die Motordiagnose hängen. Wie sieht es mit dem HFM Messer aus. Hast Du schon einmal alle Dichtungen an der Abgasanlage untersucht. Eine in kaltem Zustand undichte Krümmerdichtung läßt die Ventilgeräusche wesentlich lauter erscheinen, bei Erwärmung dehnen sich die Teile aus und das Geräusch wird "leiser".

    Wie verhält sich der Motor in betriebswarmem Zustand im Leerlauf? Vibriert er sehr stark?
     
  6. Akkim

    Akkim Stammgast

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124, E220 Cabrio
    Hi Otfried,

    habe in diese Richtungen auch schon nachgesehen, bzw. nachsehen lassen. Wenn der Motor warm ist läuft er gut.

    Warum fragst Du nach dem Warmlauf, gibt es da einen Zusammenhang? Gruss Akkim
     
  7. #7 Otfried, 28.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Akkim,

    wenn ein Motor nur im kalten Lauf unruhig läuft, kann es mehrere Gründe haben. Ich denke gier an das Gemisch in kaltem Zustand {deswegen HFM Messer überprüfen}, als auch auf undichte Stellen in der Abgasanlage, Spiel an Ventilen – und/oder Kolben etc, was sich in betriebswarmen Zustand ausdehnt und dann wieder eine zulässige Abdichtung gewährleistet.
    Wurde in diesem Zusammenhang schon die Kompression in warmen und kalten Zustand geprüft?
    Wie sieht es mit der Lambdasonde aus?
     
  8. Akkim

    Akkim Stammgast

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124, E220 Cabrio
    Hi Otfried,

    jetzt rutschen wir am Thema vorbei - weil......

    Der Motor läuft in warmen und kaltem Zustand einwandfrei. Nur das etwas "harte" Geräusch bei leichtem Beschleunigen des Motors macht mir Sorgen. Fakt ist jetzt für mich, dass ich besser doch einen 320er gekauft hätte. Ich glaube das Geräusch ist normal und kommt wirklich "nur" von den Hydrokörpern.

    Ich könnte mich nur ärgern weil ich mein 88er 230er Coupe verkauft habe. Hatte hier und da ganz kleine Mängel. Aber im Prinzip ein Bombenauto, sah aus wie neu. Ging auch schnell weg. Hatte gedacht, kaufste was neueres, mußte nicht so viel "basteln". Mist wars, habe schon unendlich viele Stunden in den "neuen" Wagen gesteckt. Aber........ wird langsam noch Gei*** als der alte Wagen..............

    Gruss Akkim
     
  9. #9 Otfried, 28.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Akkim,

    der M 104.993 läuft wesentlich geschmeidiger, das ist klar. Dein „alter" C 124.043 hatte noch den M 102, dieser lief auch leiser als Dein jetziger M 111.

    Tanke doch zwei Tankfüllungen 98/99 Oktan Treibstoff, wenn es das Verbrennungsgeräusch beim Beschleunigen ist, wirst Du es mit dem Höheroktanigem Kraftstoff „angenehmer" empfinden.
     
  10. Akkim

    Akkim Stammgast

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W124, E220 Cabrio
    Hallo Otfried,

    ich will das gerne mal probieren.....

    Aber ich hatte gedacht, neuer Motor neues Fahrgefühl. Das der Schuss nach hinten losgehen würde hätte ich nie geglaubt. Aber ich will ja nicht übertreiben. Das Ding läuft ja, Radio an und alles ist gut.....Ich kümmer mich jetzt nur noch um die Steuerkette, damit das gelegentliche "Klappern" weg ist.

    Aber eine Frage bleibt doch noch: Warum baut DC für viel Geld neuerdings Autos die so viele Probleme machen? Die alten "Schüsseln" (keine Beleidigung) laufen und laufen und laufen und laufen.............( Ich sage nur das meine Freundin jetzt auch einen Mercedes fährt: A-KLasse) Aua!

    Gruss Akkim
     
  11. #11 Otfried, 29.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Akkim,

    das mit dem „neuen" Motor ist immer so eine Sache. Speziell bei dem umstieg von den 2 Ventiler auf die 4 Ventilermotoren gab es bei vielen Herstellern „Überraschungen", da die „neuen" Motoren eine ganz andere Leistungsentfaltung und Geräuschentwicklung zeigten.
    Ich selbst habe ja noch einen W 124.030/M 103.980 3.2 mit dem „2 Ventil" Motor. Ich kannte schon die Geschichten über den M 104.980 3.4 und habe im Januar einen W 124.031 Code 956 dazugestellt. Der M 104.980 3.4 läuft lauter und beschleunigt träger als der M 103.380 3.2.
    Von der Basis ist Deine ehemalige und jetzige Motorisierung identisch, allerdings sind es bei Dir 4 Zylindermotoren.

    Die Autofirmen gehen die Wege mit den neuen Motoren wegen der harmonischeren Leistungsentfaltung durch die steuerbaren Nockenwellen, Ansaugrohre etc., was die Motoren jedoch auch technisch {elektronisch} anfälliger werden läßt.
    Die Bordelektronik tut ihr übriges.
     
Thema:

Motorgeräusche am E220, W124 Cabrio

Die Seite wird geladen...

Motorgeräusche am E220, W124 Cabrio - Ähnliche Themen

  1. SUCHE: W124 Coupé, "alte" Ausführung ohne Steg zwischen Kühlergrill und Scheinwerfer

    SUCHE: W124 Coupé, "alte" Ausführung ohne Steg zwischen Kühlergrill und Scheinwerfer: W124 Coupé, "alte" Ausführung ohne Steg zwischen Kühlergrill und Scheinwerfer - 6-Zylinder, - evtl. auch 24-Ventiler, - Benziner, - möglichst...
  2. 500E W124 Bj92 - Kofferraum öffnet nicht

    500E W124 Bj92 - Kofferraum öffnet nicht: Hallo, ich bringe den Kofferraum nicht mehr auf. Der Schlüssel läßt sich von der mittleren Position nach rechts drehen. sonst passiert nichts. Man...
  3. E500 W124

    E500 W124: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Anhängekupplung für einen E500 W124 Bj.1992. Gibt es so etwas? Peter
  4. W124 CE ATA zeigt Temperatur nur im Stand an

    W124 CE ATA zeigt Temperatur nur im Stand an: Hallo, ich habe einen kuriosen Fehler, die ATA geht sofort weg/aus, wenn das Fahrzeug nur minimal rollt. STeht es wieder, ist die Anzeige wieder...
  5. W124 E500 keine volle Leistung

    W124 E500 keine volle Leistung: Hallo Leute, Ich habe ein problem mit meinem E500 W124 Baujahr 93 mit original 130.000 km gelaufen, wie bekannt ist muss man bei gewissen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden