Mercedes 600 W100

Diskutiere Mercedes 600 W100 im Forum Daimler-Benz - Geschichte & Oldtimer im Bereich Allgemeines - Wo ich gerade bei Welt-Online den Artikel über den MB 600 W100 lese http://www.welt.de/motor/article912979/Ein_Auto_fuer_Koenige_und_Paepste.html...
N

neu2003

Guest
Wo ich gerade bei Welt-Online den Artikel über den MB 600 W100 lese
http://www.welt.de/motor/article912979/Ein_Auto_fuer_Koenige_und_Paepste.html

...fällt mir wieder ein - als ich gerade mit dem W210 meiner Frau beim Händler war, stand dort auch ein MB 600 zum Verkauf. Farbton in Richtung Champagner, ca. 280tkm gelaufen, Bj. weiss ich nicht mehr. Innen in dunklem Leder, überall Holz, eben extrem aufwändig. Im Angebot dort im Auftrag eines Kunden für ca. 70 tE.

Ich begeistere mich gegenüber dem Servicechef über diesen Wagen, und er relativiert stark: Diese Wagen wären "brutal", so schnell wie beim W210 mal 500 EUR für eine kleine Rep. weg gingen, wären es dann beim 600er eben 10-30tsd. EUR, die jeweils schnell für verschiedene Rep. drauf gehen würden. Im Classic Center wäre neulich einer für 1Mio. EUR restauriert worden. Wahrlich "brutal", oder wie es in den Artikeln immer beschrieben wird: "ohne Rücksicht auf Kosten konstruiert".
 
Hallo Oli :-)

Hallo Oli :)

Es muß gespart werden!
Koste es, was es wolle! :D :D :D

Für mich eines der stolzesten FZ überhaupt!

:hello:
 
Der Artikel kommt mir bekannt vor. Ich meine das dieser genauso auch in der letzten Welt am Sonntag drin stand...

Der W100 zeigte meiner Meinung nach damals der Welt zu was Mercedes fähig ist. Etwas technisch annähernd Überlegenes gibt es heute wohl nicht mehr....
 
Hallo ihr beiden,

ja, man steht höchst beeindruckt davor- ging nicht nur mir so, auch allen anderen Kunden im "Showroom" ;)
 
Hallo,

wenn ihr einen sehr schönen W 100 mit nur ca. 57.000 Kilometern Laufleistung und zwei Vorbesitzern sucht. Simon Kidstone bietet einen solchen Wagen für EUR 80.000.— - Zustand 1 (-) an.
 
ohne den Wagen zu kennen, hört sich das aber nach einem sehr attraktiven Preis an!

Ich habe neulich gesehen, dass ein restaurierter (was immer das dann genau heißt) für 150tE angeboten wurde. Und nach den Aussagen unseres Händlers scheint das ja durchaus realistisch zu sein, je nach den ausgeführten Arbeiten...

ich erinnere mich, dass er uns zum W108 sagte, dass schon eine Neulackierung bei MB den Fahrzeugwert im guten Zustand kosten würde...
 
Hallo Oliver,

habe mich intensiv mit dem W100 beschäftigt und mehrere hundert Bilder Docus etc. gespeichert. Es ist wichtig sich mit dem Thema wirklich gründlich auseinander zu setzen. Mehrere Dinge werden bei dem Auto echt teuer: Die Komforthydraulic, Karosseriearbeiten, die Luftfederung. Klimaanlage geht. Aber da gibt es neben DB eine Reihe von Möglichkeiten so ein Auto zu halbwegs vertretbaren Kosten in einem ordentlichen Zustand zu versetzen.

Wer natürlich dem Wahn unterliegt, ein 1 A Auto daraus zu machen und das mit Gutachten vom Klassik Zentrum, ist es selber schuld. Wenn Du Adressen suchst, ist dei Zeitschrift " Markt " natürlich unverzichtbar.

Tolles Auto ein echter Traum. Wenn die Substanz gut ist und man selber auch mal gerne Hand anlegt, vielleicht auch einem Club angehört und weiß das W 100 Ersatzteile weltweite gehandelt werden, dann geht fast alles.

Wichtig: Lass Dich nicht von Wichtigtuern ins Boxhorn jagen.

Grüsse Mega
 
Hallo Oli,

nach dem Investment Report von S. Kidman liegt der W 100 in Zustand 2 bei ca. EUR 75.000.—in Richtung 3 (-) bei ca. EUR 20.000.--. V 100 mit Geschichte in Zustand 1 bei EUR 105.000.--, Preisentwicklung Seitwärts.
 
Danke Euch für die Infos. D.h. auch bei diesem Wagen muss man sehr genau hinschauen, damit die Instandsetzungs-/haltungskosten den Wert nicht übersteigen.

Ich weiß, dass unser MB-Händler, der selbst mit MB-Oldies aufgewachsen ist, schon recht perfektionistisch ist. Und wer sehr sehr genau auf die Dinge schaut, kommt dann halt zu solchen Einschätzungen. Dort könnte man dann wohl auch nur schwer eine "kleine" Lösung in Auftrag geben.
 
Hallo Oliver,

gerade die „Instandsetzungskosten“ sind bei „historischen“ Fahrzeugen oftmals/oft deutlich höher als ihr Marktwert.
 
Die "Millionenrestauration" des 600 hab ich selbst in der Werkstatt des Classic Center in Fellbach gesehen und einige Bilder gemacht. Auftraggeber war ein Chinese, der eine Perfektrestauration ohne Kostenlimit in Auftrag gegeben hat.

http://www.107sl-freunde.de/modules/Stammtische/bilder/20050905_13_7.jpg

http://www.107sl-freunde.de/modules/Stammtische/bilder/20050905_13_6.jpg

interessanterweise war gleichzeitig ein 600 Bestatter dort zur Reparatur:

http://www.107sl-freunde.de/modules/Stammtische/bilder/20050905_13_4.jpg

Gruß
Gerd
 
W 100 Coupé

Württemberger schrieb:
Hat jemand eine Ahnung,wieviele Coupes vom W100 gebaut wurden. ...

Laut Wikipedia waren es zwei "Versuchswagen":

[...] Für eine Coupé-Version wurden jedoch zwei Prototypen gefertigt. Eines wurde Fritz Nallinger zur Verfügung gestellt, das „Nallinger-Coupé“. Das andere wurde nur für firmeninterne Versuche verwendet. Das 600er-Coupé galt als nicht sehr wohlproportioniert. [...]
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_W100


Ciao,
 
Hier weitere Infos von mercedes500.de

"Nebenbei wurden 1965 studienhalber noch Zwei Coupés hergestellt. Sie waren mit einem um 22cm verkürzten Radstand gebaut, wurden allerdings niemals verkauft. Eins von beiden fuhr ziemlich oft der oberste Karosserie-Entwickler Karl Wilfert. Vielleicht ist es das Auto, das in den USA überlebt hat und dort für rätselraten sorgt. Wo das zweite Auto geblieben ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich wurde es verschrottet, da es sich um einen Prototyp handelte. "

Wikipedia:
"Die Entwicklung eines Cabrios, eines Roadsters und eines Coupés wurde ebenfalls erwogen, die Pläne für beide Varianten jedoch bald verworfen. Für eine Coupé-Version wurden jedoch zwei Prototypen gefertigt. Eines wurde Fritz Nallinger zur Verfügung gestellt, das „Nallinger-Coupé“. Das andere wurde nur für firmeninterne Versuche verwendet. Das 600er-Coupé galt als nicht sehr wohlproportioniert."

Ob es nun Nallinger oder Wilfert gefahren ist - scheint strittig zu sien. Ich würde aber eher auf Nallinger tippen, weil ich das schon öfter gehört habe!

Weiterhin hat der US W100 Papst - Karl H. Middlehauve aus Woxall - soweit ich weiß auch selbst einen 600´er zum Coupe umgebaut!

Olli

P.S.: Ich denke Dein Foto kenne ich - es wird der Nachbau sein ...
Hast Du Dir die Seite die auf dem Foto vermerkt ist mal angeguckt. Ist eine schöne Lektüre für einen Abend :) Allerdings sehr spärlich fortgeführt!
 
Das mit den nur 2 gebauten Coupes stimmt,das auf dem obigen gezeigten Bild ist eine umgebaute Limousine eines 600er Fanatikers aus den USA,welcher auch einen Leichenwagen,2 Pickups und diverse andere feine Wagen von MB mit M100 zusammengebaut hat,
dessen Name ist Karl H. Middelhauve,hier auch nen Artikel darüber:
http://www.m-100.cc/articles/ponton-kurier/
diverse Fotos finden sich auch hier:
Exotenforum
 
.

Na ja, eigentlich bin ich natürlich ein 100%iger Altbenz-Junkie. Da ich aber mit einem Freund eine ehemalige, kleine Kfz-Werkstatt in der Nähe von Frankfurt habe, wo wir und gelegentlich ein paar Freunde unsere alten rostigen Benze in Schuss halten und ich angesichts über 100 Euro Stundenlöhne in der Stern-Apotheke inzwischen auch bei meinem Alltagsbenz die Schrauben lieber selbst nachziehe, bin ich auf Euer Forum gestoßen.

Vor ein paar Wochen haben wir unsere Jahresabschlussfahrt durch den Odenwald gemacht. Und da tauchte unter anderem auf, der ehemalige 600er von Udo Jürgens. Er isses, kein Spruch, "Udo" steht im Papp-Brief.

Ein Bekannter von mir hat ihn Anfang des Jahres mit original 59.000 km gekauft. Zustand: fast unglaublich gut für ein bis dato unrestauriertes Auto.

Ich hoffe, die paar Fotos kriege ich beim ersten Versuch rein und sie gefallen Euch.


Detlef :hello:

.
 

Anhänge

  • IMG_4455_600x600_49KB.jpg
    IMG_4455_600x600_49KB.jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 291
  • IMG_4481_600x600_49KB.jpg
    IMG_4481_600x600_49KB.jpg
    45 KB · Aufrufe: 421
  • IMG_4482_600x600_49KB.jpg
    IMG_4482_600x600_49KB.jpg
    45 KB · Aufrufe: 510
  • IMG_4480_600x600_49KB.jpg
    IMG_4480_600x600_49KB.jpg
    44,6 KB · Aufrufe: 443
Hallo und willkommen Detlef,

sehr schön - danke für die Bilder!

Oliver
 
Vielen Dank für diesen lesenswerten Thread - ein wirklich beeindruckendes Fahrzeug.

Erstaunlich finde ich besonders folgendes...
[...] Der hier eingesetzte, nahezu geräuschlos laufende Motor mit mechanischer Bosch-Einspritzanlage war der erste Mercedes-Achtzylinder der Nachkriegszeit. Er produzierte sein souveränes Drehmoment von 500 Newtonmetern bereits bei 2800 Touren. Die Leistung von 250 PS bei 6,3 Liter Hubraum war nicht berauschend. Wer wollte, konnte den großen Mercedes binnen zehn Sekunden von null auf hundert beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit lag bei Tempo 200. [...]
...und nun halte man(n) die aktuelle leidige Downsizing-Diskussion dagegen :rolleyes: :o:
 
Thema: Mercedes 600 W100
Zurück
Oben