Nur Defekte?

Diskutiere Nur Defekte? im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hi, der A170 CDI macht mit seinen Features echt Spaß ! Doch leider rußt er wie schon beschrieben ab 160 km/h ! Obwohl wir heute einen...

  1. #1 Julian-JES, 26.03.2002
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hi,

    der A170 CDI macht mit seinen Features echt Spaß !

    Doch leider rußt er wie schon beschrieben ab 160 km/h !
    Obwohl wir heute einen Termin in der NL hatten, hatte diese keine Zeit für uns :-(
    (läßt das auf generell miese Qualität schließen?)

    Zur Krönung ist ja auch noch der Verteiler oder Sende-Einheit der Freisprechanlage (die hinter dem Handschufach sitzt) ausgefallen, das wird bestimmt nicht billig.

    Ich verstehe es einfach nicht, so ein Bauteil ist doch nicht mechanisch warum geht es dann kaputt?

    Weitere Sorgen machen mir einige geschilderte 100.000 km Test, wie zum Beispiel Fahrertür abgebroche, etliche Defekte am Fahrwerk usw.

    Ich frage mich langsam warum DC so einen Mist macht?
    Denken die etwa es macht Spass in die Werkstatt zu fahren?
    Wollen die sich das Image ruinieren?
    Wieso würgen die so die Zulieferer? Sie schieben immer den schwarzen Peter den Zulieferen in die Schuhe!
    Für jeden ist doch eins klar:
    Wenn ein Teil in Topqualität (so wie es Mercedes wünscht) 100 Euro kostet, dann kann DC doch nicht hingehen und sagen das sie es für 90 kaufen.
    Dann ist doch ganz klar das der Zulieferer nach Möglichkeiten sucht um wieder Gewinn zu machen!!!
     
  2. juezie

    juezie Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A180 CDI Autom. W169
    Müll Elch

    Hallo,
    ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen.
    Hatt einen A160 und war in 3 Jahren und 9 Monaten mit 15 Reklamationen in der Werkstatt. Auflistung der Fehler: 3 x neues Lammellendach, Gestänge Seitenscheibe, Verstrebung Querlenker, Federn Hinterachse, neues Getriebe mit 44000Km, Lichtmaschine Lagerschaden, Spannrolle Lagerschaden und einiges mehr. Bis auf die beiden letzten wurde alles übernommen. Aber es macht keinen Spaß mit so einer Rumpelkiste. Ich habe in jetzt in Zahlung gegeben und einen neuen Modelljahr 2002 genommen. Mal sehen was nun abgeht. Hat vielleicht schon jemand Erfahrung damit.

    Gruß
    juezie
     
  3. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Pajero, DC VANEO
    "Die A-Klasse ist eine Geldvernichtungsmaschine!"

    Hi Juezie!
    Schau mal unter : http://www.autokiste.de/start.htm
    Mercedes A 170 CDI, Jahrgang 1998

    ...es gibt aber auch zufriedene Elchtreiber:

    Mercedes A 140, Jahrgang 1999
    "Echt keinen Grund zum Meckern!"

    Grüße Heinz
     
  4. JB28

    JB28 alter Hase

    Dabei seit:
    27.08.2001
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 250CDI
    Meckern? Schon mal an die einene Nase gefasst?

    Ich hatte auch schon das ein oder andere Problem an unseren Autos (klar, das ist ärgerlich) aber es kommt halt auch darauf an, wie man die Sache sieht.Leider ist das Leben halt nun mal so das es Preiskämpfe gibt und Zulieferer im Preis gedrückt werden, aber entweder sie halten sich an die Qualität und die Liefertreue oder ein anderer machts. Sollen die Firmen halt gleich sagen :Nee für den Preis kann ich das nicht liefern. Fakt ist : DCX kann nix dafür wenn ein ESP Steuergerät von Bosch z.B kaputt geht aber wenn man jemand fragt war es der mercedes der Kaputt war und nicht das von z.B. Bosch gebaute Bauteil.
    Auf was ich aber hauptsächlich hinaus wollte ist: Ich frage mich in solchen Situationen/Momenten immer * Mach ich meinen Job immer 100% ? Hab ich nicht auch manchmal schon Glück gehabt und es hat gerade noch so gepasst? Oder Pech gehabt und es Funktionierte nicht? * Jeder Mensch macht Fehler , aber es liegt am Auge des Betrachters wie gross der Fehler ist.

    cu JB28
     
  5. #5 Katharina, 02.04.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo JB28,

    Deine Aussage deckt sich mit dem, was ich schon immer schreibe, jedoch haben wir mittlerweile leider einen Stand erreicht, wo ein Fahrzeughersteller nur noch weniger als 50% an einem Fahrzeug selbst fertigt. Ich meine bei DCX liegen wir bei 30%.
    Hier beginnt nun das Problem. Die Elektronik funktioniert nicht oder die ZV-Fernbedinung funktioniert nicht. Mit diesen Problemen kämpft BMW bei seinem neuen 7ener erheblich. Jedoch werden die Defekte tatsächlich dem Fahrzeughersteller zugeordnet. Ähnlich verhält es sich mit den Bosch oder MagnetiMarelli Bauteilen bei DCX Fahrzeugen.
    Die Frage die sich mir stellt ist aber, wie viel Toleranz darf ein bei einem Alltagsfahrzeug gewährt werden. Wenn ich sehe das unser ältester W 124 oder der W 126 meines Bruders ohne Schwierigkeiten starten und laufen, ein W 211 aber auf den ersten Kilometern Fehlmeldungen produziert, bin ich schon enttäuscht.
    Nach meiner persönlichen Meinung sollten alle Hersteller kräftig daran arbeiten, solche Probleme in den Griff zu bekommen um nicht irgendwann den „Exotenstatus" zu erreichen.
     
  6. #6 RainMan, 03.04.2002
    RainMan

    RainMan Diplom - Rostpfleger

    Dabei seit:
    14.03.2002
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 OM 612.961
    EZ 11/2001
    Es sind NICHT die Zulieferer!!!

    Hallo Katharina,
    ich bin ein wenig anderer Auffassung. DC hat ein Super Raumkonzept für das Auto gehabt, (abgesehen vom teuren Doppelboden für den Elektro-Elch, der nicht kommt, naja, jetzt ist's gut für den Crashfall) nur von Engineering in speziellen Bereichen ist das Ding leider missraten. Wenn einer ein Auto baut, was umkippt weil die Kaufleute die vorbestimmte Achse zu teuer befanden, die Kiste weicher gemacht wurde, da Vorstände es nicht Mercedes-like empfanden, die Kunststoffteile aussehen, wie eine Verpackung für Kinderspielzeug, Bauteile an das Auto kommen, die fast schon Vorserienstand sind (Ziehfalten in den hinteren Türen, da eine Zugstufe im Blech eingespart wurde), dann Kunststoffteile von der Ausführung eines Studienabgängers im Auto drin sind (schaut Euch mal an, die können nicht mehr mal einen einfachen Schnapphaken aus Kunststoff konstruieren, der nicht abreisst), Sitze auf denen man nicht sitzen kann, weil sich irgend ein Designer wieder einmal selbst verwirklichen musste, Getriebeteile verrecken, die eigentlich Stand der Technik sind, an der Hinterachse die Federn ausgetauscht werden müssen, Knackgeräusche hinten und vorn, Arbeiten am Auto nur mit Chirurgenhänden und doppelter Verlängerung möglich (Ölfilterwechsel) ja dann, ja was dann ?
     
  7. #7 Julian-JES, 03.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Ja Katharina, dast stimmt schon, aber Mercedes ist trotzdem verantwortlich und das schlechte fällt auf Mercedes zurück nicht auf Bosch.
    Mercedes muss doch einfach in der Lage sein und sagen können, wenn das Teil von Euch nicht zuverlässiger wird, dann wechseln wir den Zulieferer!

    Wie ist das eigentlich wenn jetzt zB ein Audio 30 APS kaputt gehen würde in der Garantiezeit. Wer bezahlt das? Becker oder Mercedes ? Holt sich Mercedes das Geld bei Becker wieder?
     
  8. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Wenn nicht Bosch, zu welchem Zulieferer sollen sie denn dann wechseln ??????

    Ich finde, dass die Autohesteller einfach mehr Transparenz geben müssten. Z.B. in der Werkstatt das defekte Teil zeigen, erklären warum, es defekt gegangen ist, und vor allem den Hersteller nennen !!
    Dann erkennen Kunden vielleicht beim Stammtischgespräch dass der eine oder andere Zulieferer eigentlich Schuld hat und nicht nur die Automarke.

    Ich denke nämlich dass jeder Autohersteller einen gewissen Qualitätstandard an die Zulieferer stellt. Wenn die Autohersteller versuchen den Preis zu drücken, sollten die Zulieferer einfach ablehnen, denn Qualität kostet ihren Preis. ( auch aus Fernost !!)
    Im Moment wo bei Defekten immer die Automarke Schuld hat, fällt es den Zulieferern zunehmend leichter den gedrückten Preis durch mindere Qualität zu kompensieren.

    Gutes Beispiel ist meiner Meinung nach das Magneti Marelli Instrument in der A-Klasse. Ich kenne niemenden der in irgendeinem Auto einen Defekt des Instrumentes zu beklagen hatte welches von VDO hergestellt wurde.
    Das (bestimmt billigere) Magneti-Marelli Instrument in der A-Klasse soll ja wie hier auch schon gehört des öfteren Kaputt gehen. Magneti Marelli ist glaube ich auch bei VW (Passat) verbaut.
     
  9. #9 Julian-JES, 03.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Mit dem Kombiinstrumente hatten wir im W202 und W168 noch nie Probleme.
     
  10. #10 Katharina, 03.04.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RainMan,

    mein Artikel bezog sich auf die Automobilbranche allgemein. Was Du beschreibst bezieht sich überspritzt auf die erste W 168 Serie. Wenn jedoch "querbeet" die Modelle wegen Schwierigkeiten in der Bordelektronik liegen bleiben – Spitzenreiter ist hier der neue 7ener BMW hat das damit wenig zu tun.

    Hallo Julian,

    DCX holt sich über Verrechnung die entstandenen Kosten für defekte Zulieferteile von den Herstellern zurück. Jedoch ist ein Image Schaden nicht zu berechnen/verrechnen.

    Hallo A 190,

    je nachdem sollte die VT/NL den Kunden über die Art des Defektes informieren. Leider sind die Fehler im elektronischen Bereich nicht klar nachzuvollziehen, bzw. für Außenstehende nicht ersichtlich. Eine gebrochene Nockenwelle ist ein klarer Schaden, defekte oder funktionsfähige Platinen sind jedoch optisch nicht erkennbar.

    So am Rande: Ich bin ja so etwas am Rande mit Modelleisenbahnen involviert, wo Qualitätsmäßig Märklin eine Stellung wie Mercedes eingenommen hat. Bei Modellen neueren Datums mit Computeransteuerung jedoch treten auch immer wieder Schwierigkeiten mit den Platinen auf, welche dann einfach getauscht werden.
     
  11. juezie

    juezie Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A180 CDI Autom. W169
    Hallo,
    also was ich in meinem ersten Beitrag schrieb, bezog sich auf mein Auto, das ich hatte. Nun stellt Euch mals vor was ich mir jetzt für ein Auto gekauft habe, na ? Nen Elch, natürlich. Ich bin vom Auto und vom Konzept überzeugt. Was ich sonst über die A-Klasse mitbekomme ist o.k.. So fahren in meinem Familienkreis und bei meinen Kollegen insgesamt 8 A-Klasse. Aber diese Probleme die ich hatte, das war schon ein Ding.
    Was also die Kritik an den Lieferanten oder den Herstellern betrifft, so habe ich noch folgendes. Ich bin bei einem Automobilzulieferer beschäftigt. Was die Autohersteller heute verlangen, zu Preisen und Lieferbedingungen, kann sich keiner vorstellen. Höchste Qualität, günstigster Preis, promte Lieferung. Die Entwicklungs und Testphase darf auch nichts kosten. Was früher in Test bei den Lieferanten als Mängel festgestellt und beseitigt wurde, wird heute in die Serie verlagert. Denn eien besseren Test wie unter Serienbedingungen kann man nicht bekommen. Wer dann natürlich den Test macht und den Ärger hat ist klar, der Endkunde.
    Wenn ich das alles sehe wundere ich mich, daß es nicht noch mehr Fehler an den Autos gibt.
    Demnach kann man also diese ganze Fehlerproblematik an der Autoherstellern festmachen. Und mein Rat. Kein Auto mehr neu kaufen das gerade auf den Markt kommt. immer minimum 2-3 Jahre warten. Vielleicht habt ihr auch schon einiges über die neue E-Klasse gehört. Da geht es genau so schlimm zu wie zu Beginn der A-Klasse. Und das bei Autos die locker über 30000 Euro kosten.
     
  12. #12 Julian-JES, 11.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hi,

    was liefert Ihr den für Teile ?

    Und wer übernimmt in Eurem Fall die Garantie wenn ein Teil kaputt geht? Ihr oder Mercedes?
     
  13. #13 Otfried, 11.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Juezie,

    Leider ist es genau so. Testfahrer von Autofirmen sind Berufskraftfahrer, welche ihr Auto in bestimmten Bereichen nicht quälen oder es dem Fahrzeug nicht zumuten würden. Im Alltagsbetrieb erlebt man hier Dinge, welche man nicht Testen kann, da kein Tester auf diese Ideen kommen würde.
     
  14. #14 Perseus, 12.04.2002
    Perseus

    Perseus Crack

    Dabei seit:
    25.10.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 // Smart
    Mängel

    Hi Folks,

    folgende Seite :

    http://www.ttatwest.net/tips/faq/mfaq.htm

    ist mit zufällig über den Browser "gefallen" :D

    Schaut euch mal den Audi TT an, er ist auch kein Mängelzwerg.
    Wenn ich mich noch an die ersten Audis TT erinnere, die sind ja reihenweise aus den Kurven geflogen.
    Jetzt kennt man die Teile mit "Heckflügel" *Grins*
    Ich kann mich noch einen ehemaligen Arbeitskollegen erinnern, der ständig über meinen Smart hergelästert hat " Und ist er schon umgefallen ? ":mad: Als dann der Audi TT Skandal aufkam (Er war selbst fahrer eines solchen Gefährts) wurde es auf einmal still :D

    Gute fahrt noch !

    Ciao Sascha
     
  15. chip

    chip Crack

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sascha,

    das mit dem Audi TT stimmt. Wir haben auch den TT Roadster der schon einige Mängel und Geräusche aufweist.
    Auch ist es schon blöd dass wir die einzigen beiden Wagen besitzen die ESP nicht als Extra sondern als Pflicht mit dazubekommen ;)..
    Dennoch ist das für mich keine Argumentation. Nur weil andere auch Probleme haben ist es halt für mich kein Grund das unser "kleiner" Mercedes für 44.000 DM einige schon ärgerliche wie undichtes Dach, Stabi, Tankgeber defekt, .. Mängel hat.
    Ich werde halt nicht glücklich davon wenn ich weiss, dass das Auto xyz auch einige Probleme hat. Deshalb kaufe ich eigentlich bei Mercedes die Wagen, um davor gewahrt zu sein.
    Naja. Nächster Termin bei DCX steht bevor. Mein ausgetauschtes Schiebedach (undicht) macht richtig schöne Knackgeräusche beim überfahren von Hubbeln und runterfahren von Bordsteinen.
    Termin Nr.9 in ca, 1.5 Jahren ;)..

    viele Grüsse,

    Kai "der trotzdem noch Spass am fahren von Elch und TT hat"
     
  16. #16 Perseus, 12.04.2002
    Perseus

    Perseus Crack

    Dabei seit:
    25.10.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 // Smart
    Hallo Kai !

    Das ist die richtige einstellung !

    Klar tröstet das einem nicht, wenn andere Fahrzeuge auch mängel haben. Die Technik wird halt immer mehr am Fahrzeug,
    und dieses reduziert natürlich nicht die Anzahl der Fehler.

    Das ist man schon am überlegen, ob man(n) sich lieber einen neuen Japaner oder einen gebrauchten Mercedes käuft :(

    Aber A-Klasse ist was feines, und ich möchte meine sooooooo
    schnell nicht wieder hergeben. :)

    Naja, ich wünsche Dir viel Glück mit your Elch :)


    Ciao Sascha
     
Thema:

Nur Defekte?

Die Seite wird geladen...

Nur Defekte? - Ähnliche Themen

  1. MBUX und Command Bildschirm defekt

    MBUX und Command Bildschirm defekt: Bei meinem Neuwagen, startet das System für meinen zweiten (rechter) Bildschirm mehrfach durch bis dieser läuft. In dieser Zeit kein Radio, Navi...
  2. Wandler GL 550 defekt?

    Wandler GL 550 defekt?: Hallo ich bin mit meinem GL 550 jetzt dran 120.000 mil Getriebe Oel wechsel machen zu lassen . Mein Getriebe macht neuerdings einen heulenden Ton...
  3. CLK W208 320 Ölsensensor Defekt

    CLK W208 320 Ölsensensor Defekt: Hallo zusammen, vor Kurzem zeigt mein Cockpit an, dass mein Ölsensor Defekt ist. Wo sitzt der Ölsensor direkt, bzw. ist das leicht selber zu...
  4. Innenraumgebläse Stufe1 bis 4 defekt

    Innenraumgebläse Stufe1 bis 4 defekt: Ich habe da mal ne Frage. Das Innenraumgebläse läuft bei mir nur auf Stufe 5. B180CDI BJ2010 Jetzt hatte ich schon den Lüfter gekauft , aber da...
  5. Parksensor Kombi 2012 defekt/Ausbauanleitung

    Parksensor Kombi 2012 defekt/Ausbauanleitung: Hallo liebe MB-Freunde, hat Jemand eine Montageanleitung zum wechseln eines Sensors vorne rechts. Das wäre super. Was kostet so ein Sensor im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden