Servus! Und gleich Fragen... ;)

Diskutiere Servus! Und gleich Fragen... ;) im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo zusammen! Ich möchte mich erstmal vorstellen, bevor ich mit der Tür ins Haus falle... ;) Ich heiße Holger, bin 30 Jahre alt (!? jung?)...

  1. #1 Brutus76, 15.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    Hallo zusammen!

    Ich möchte mich erstmal vorstellen, bevor ich mit der Tür ins Haus falle... ;)
    Ich heiße Holger, bin 30 Jahre alt (!? jung?) und komme aus dem Pfälzer Land. Naja, eigentlich gebürtig aus Paderborn, NRW. Dann zwischendurch noch aus Germersheim, weil da meine Freundin wohnt... Und in der Woche bin ich momentan in Krefeld unterwegs. Alles, weil ich freiberuflicher EDV-Gärtner bin. ;)

    So, meine Automobile Geschicht... Es war alles dabei. In der Jugend viele Opel gefahren (Kadett, Ascona, Astra, Astra Cabrio, Vectra usw). Dann hatte ich vor kurzem einen Vectra i500 (V6 24V@216 PS) und musste dann wieder auf einen Diesel schwenken. Leider nicht viel Geld dagewesen und da kam ein Renault Mégane 1.9 dCi ins Haus. Verbrauchs- und Ausstattungstechnisch hervorragend! Aber das ist kein Auto zum wohlfühlen, wirklich nur zum sparen und von-A-nach-B-kommen.
    Kurzum, ich möchte ein Auto haben indem ich mich etwas wohler fühle. Da kam es mir zugute, dass ich in einer A-Klasse einer Bekannten mitgefahren bin,*wow* dachte ich! Sowas könnte mir auch gefallen!
    So bin ich jetzt auf der Suche nach einem A 170 CDI. Leider wieder das ewige Thema: Geld. Also, für´n Anfang muss es kein neuer sein und auch nichts sooo besonderes. Ich weiß, mit meiner Vorstellung vom Geld lieg ich bei Euch wahrscheinlich an der Lächerlichkeitsgrenze, aber mehr gibts Geld momentan nicht her. Klar, ich könnte den Mégane weiterfahren, aber das will ich einfach nicht mehr, es geht mir total gegen den Strich das Auto weiter zu fahren!

    Meine Frage: Ich hab jetzt schon 2 A-Klasse 170 CDI ins Auge gefasst.
    Könnt ihr mir Tipps geben, auf was ich bei den Fahrzeugen besonders achten sollte? Es wird wahrscheinlich einer mit AKS. Bin ich schon in einem A 160 gefahren und fand es klasse!
    Was für typische Fehler gibt es an dem Fahrzeug?

    Die Suche hab ich schon mal benutzt, aber nicht so wirklich verwertbare Info´s gefunden, schlagt mich also bitte nicht!

    Ansonsten muss ich sagen, dass hier im Forum wohl sehr nette und kompetente Leute anzutreffen sind! Ich hoffe, bin mir sicher, dass man hier sehr viel Spaß haben wird!

    Also, viele Grüße und Danke für Eure Antworten! ;)

    Holger
     
  2. #2 Julian-JES, 15.03.2007
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Mit dem AKS gabs wohl am Anfang mal Probleme...

    Welches Baujahr hast Du ins Auge gefasst ?
    Den A 170 CDI gibt es eh nicht mehr neu.
    Die neuen heißen jetzt A 180 CDI.

    Tendenziell gibt es öfters schon mal Ärger mit dem Fahrwerk. (STabi oder HA ausgeschlagen). Daher gilt: Ein so spätes Baujahr wie möglich wählen.

    Bose Sound-System ist der Hit in der A-Klasse.

    Vorsicht beim Lamellendach wenn es nicht regelmäßig gewartet wird, geht es kaputt und muss komplett ausgetauscht werden.
     
  3. #3 Brutus76, 15.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    BJ soll um 99-2000 sein, nicht mehr als 100 Tkm gelaufen.

    Wie überprüfe ich zuverlässig auf eine ausgeschlagene HA/Stabis? Ein wenig Ahnung hab ich schon, aber leider bisher nur bei Opel... :rolleyes:

    Naja, das Bose-System ist aber nur sehr selten zu finden... leider...

    Lamellendach fänd ich zwar schön, aber muss nicht sein. Und wenn es so ampfindlich ist, dann lass ich das lieber weg!

    Danke! ;)

    Grüße
    Holger
     
  4. #4 Julian-JES, 15.03.2007
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    ja wenn es preislich geht würde ich eher einen MOPF empfehlen. Also nach Baujahr März 2001.

    Mit unserem A 170 CDI BJ 7/99 gab es schon am Fahrwerk das eine oder andere wie oben erwähnt.

    Lamellendach war kaputt.
    EHS der Automatik defekt.
    FSE 2x defekt. (aber eigentlich total untypisch)

    Typisch für den W168 sind eigentlich Sachen an den Stabis und ausgeschlagene HA.

    Das kann man soweit ich weiß prüfen wenn er auf ner Bühne ist und man die Reifen versucht quer zur Fahrrichtung zu bewegen.

    Die Stabis das knacken kann man hören bei bestimmten Bodenwellen...

    Ansonsten vll noch achten ob sicher der CDI um Leerlauf rund anhört und nicht so unharmonisch vibriert, dann könnte ein Injektor kaputt gehen oder bald. (auch wohl eher selten).
     
  5. #5 Brutus76, 15.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    Ok, super! Dann werd ich ihn in den Richtungen auf jeden Fall mal überprüfen. Ein Mopf wird es (leider) nicht werden. :(
    Wenn, dann kauf ich ihn beim Händler mit entsprechender Garantie. Nicht, dass ich gleich nach dem Kauf böse Überraschungen erlebe...

    Aber ich bleib dabei, es wird ein A 170... Ein Bekannter wollte mich überzeugen "Nimm lieber einen VW oder Audi mit PD-Diesel, sind qualitativ besser!". Ich hab nur gelacht und ihm nen Vogel gezeigt! ;)

    Also, auf auf zum Autokauf! :D

    Grüße
    Holger
     
  6. #6 Beinchenbrecher, 15.03.2007
    Beinchenbrecher

    Beinchenbrecher Crack

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W168.031 / A140
    EZ 10.99
    Bloss keine Pre MOPF A-Klasse

    Hi,

    es ist wirklich wahr, schau dass das Baujahr so spät wie möglich ist.

    Meine BJ99 A140 Probleme: hab gerade mal 85000km drauf:

    1) Koppelstangen zum Stabilisator alle 25.000km ausgeschlagen
    2) Bremssätel nach 50.000 ausgeschlagen
    3) Umlenkrollen und Spannrolle im Riementrieb nach 65.000km verschlissen
    4) eben bei 83.000 Zündmodul gestorben und Traggelenk geweschselt
    5) bei 50.000km beide Federn vorne gebrochen inkl. Stossdämpfer-Tellerauflage
    6) 1 Jahr Später beide hinteren Federn durchgerostet/gebrochen
    7) seit 70.000km ausgeschlagene Lenksäule mit einigen mm Spiel
    8) Hauptscheinwerfer grundlos auf einmal undicht
    9) Lager vom Klimakompressor heult seit 50.000km

    Einfach zum Kotzen das Auto
     
  7. #7 Brutus76, 15.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    hm... Scheint eher ein Montags-Auto zu sein!?

    Eine gute Freundin von mir hat einen A150 BJ 97 mit AKS und Klima. Und was soll ich sagen, sie hat den Wagen vor 2 Jahren mit 48 Tkm vom Rentner gekauft und seither knapp 50 Tkm draufgespult. Keine Probleme. Nur die normalen Inspektionen inkl. Bremsen erneuern (Scheiben inkl. Klötze). Daher kam ich auch auf den Gedanken mir einen Elch zuzulegen.
    Naja, schau ich mir meinen "neuen" mal sehr genau an...

    Danke!

    Grüße
    Holger
     
  8. #8 cola1785, 15.03.2007
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Bobbycar
    Da hat deine Freundin aber mehr ein Sonntagsauto erwischt, also ich will den W168 nicht schlecht machen, aber das ein BJ 97 so zuverlässig ist, hört man zumindest in einem Forum (wo ja eher Probleme besprochen werden) selten... Außerdem muss man beim W168 auf Überhitzungsschäden achten, da der Kühlerlüfter gerne mal kaputt geht und dann unbemerkt beibt, da der W168 nur eine Warnlampe, jedoch keine Kühlmittelanzeige hat... Außerdem kann es sein, dass die Tankanzeige spinnt, dass ist aber durch alle Baureihen beim Daimler ein (mögliches) Problem...
    Fazit:
    Ich denke, man muss etwas achten, auch noch auf defekte Bremsschläuche, aber wenn man ein gutes Exemplar erwischt hat, was ab MOPF schon wesentlich einfacher ist, dann wirst du sicherlich Freude haben... Im aktuellen AutoBild TÜV Report 2007 für 3,60€ findest du auch was zum W168, oder einfach bei AB auf der Homepage den Gebrauchtwagentest downloaden...
    Hier kannst du sonst auch den Dauertestbericht von AutoBild über den 170 CDI VorMopf für einen Euro downloaden
     
  9. #9 Brutus76, 15.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    *seufz*
    So langsam überleg ich mir nicht doch, ob es so gut ist eine A-Klasse zu kaufen... :(
    Ich hab gutes, aber auch viel schlechtes über den Wagen gelesen. Und da ich mir den Mopf nicht leisten kann bezweifel ich, ob es eine gute Idee ist einen VorMopf zu kaufen. :confused:

    (verwirrte) Grüße
    Holger
     
  10. #10 Vytautas, 15.03.2007
    Vytautas

    Vytautas Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 CDI (Avantgarde)
    HAllo, Holger !

    Ich habe zirka zwei Monaten vor A170 CDI EZ 2002.08 Avantgarde gekauft (durch internet) und bin im Prinzip geduldig. Doh hatte deiser shoener Elch Zwei Injektoren kaput (alles anderes lauft prima). Reparierung kostet etwa 1000 EU :(
    Es ist sehr leicht das bemerken. Wenn begins fahren , Motor klingt nicht schoen (hat kein Kraft), er macht ganz lang zik - zik - zik - zik und nur nachdem mehr GAss gibt, es verschwundet (lautet sehr aenlich, wie Viessmann, wenn begint, zu brenen. Fals Dein Haus erheiset mit Erdegass, Du verstehst, was ich meine). Ich empfehle, sogenante MOtor-Compiuter diagnostik zu machen, und nur dann kaufen (falls alles o.k.). Dort im Forum durch Such - funktion kann man viel nutzliches zum Theme "Kaufberatung" finden. Z.B., von Halbautomatik (AKS Schaltung) ueblich nur abratet, kein empfehlt. Ich selbst habe mechanische Shaltung, und kann betohnen, das ist noch bessere, als bei Audi. Andere Kolegen schreiben, dass Automatik ist sehr gut, usw.

    Wegen Audi - ich selbst habe ganzes Leben nur mit Diesel-Audi gefahren (bin 47 Jahre alt) und sagen, dass alten Audi Traktor-diesel sind zuferlaessigen Auto, wie Du schreibst, "von punkt A zum pukt B zu fahren". Nichts mehr.
    Meiner Meinung nach, gunstiger ist mit Leasing oder Credit A170 CDI B.J. 2002-2003 (mit gute Zustand) zu kaufen und ein bishen mehr bezahlen, stets altes Elch B.1 1997-2000 zu kaufen und dannach teueres Reparierung zu Machen uns staendlich Aergen ... :)
    Entschuldigen sie bitte mein Deutsch, ich hoffe, dass Fehleranzahl nicht zu gross, zu verstehen, was ich moechte sagen :)
    Gruesse aus Vilnius,
    Vytautas
     
  11. #11 Katharina, 15.03.2007
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holger,

    Willkommen im Forum.
    Bei dem W 168.008/.009 A 170 solltest Du auf alle Fälle nach einem Fahrzeug in unverändertem Originalzustand sehen. Persönlich würde ich das AKS nicht wählen, {ich hatte es im W 168.031}, sondern entweder das manuelle Getriebe oder die Vollautomatik.
    Neben der schon von Julian erwähnten Koppelstangen, Längslenkerlager Problematik würde ich bei Fahrzeugen um das Baujahr 99/00 besonders auf die Elektronik achten.
    Bei den Koppelstangen und Längslenkern, Längslenkerlagern kommt es immer auf das Datum an, wann sie getauscht wurden.
    Der OM 668 sollte rund laufen und keine ungewöhnlichen Vibrationen {daran denken, es ist nur ein Reihenvierzylinder} aufweisen. Die Injektoren sind die Schwachstellen aktueller OM.

    Unser "Elchi" ist ein Vormopf, und weist die geschilderte Problematik nur sehr bedingt auf. Bisher hat er ca. 80.500 Kilometer zurückgelegt.
     
  12. #12 cola1785, 15.03.2007
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Bobbycar
    Vielleicht ein W/S202???

    Wäre es denn eine Alternative für dich auf einen W/S202 umzusteigen??? Der ist zwar auch nicht Problem frei, aber ich könnte mir vorstellen, dass er doch soulider ist, auch wenn er höhere Laufleistungen aufweist... Weiß aber jetzt nicht was für Modelle zu deinen Budget passen, darf man fragen wie hoch dieses denn ist???
    Vielleicht ist das mit dem 202 auch 'ne blöde Idee von mir, war nur so ein Gedanke...
     
  13. #13 SvenGOE, 15.03.2007
    SvenGOE

    SvenGOE alter Hase

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI Eleg. Autom. EZ 4/2000
    Ich glaube nicht, dass die sich da so viel nehmen: Bei den A-Klassen machen zwar wohl häufiger die teuren Injektoren Probleme als die PD-Einheiten bei VW/Audi.......dafür fällt dort garantiert ein Zahnriemenwechsel an (aktuell bei 120 tkm, ich würd's eher bei 100 machen; und gleich noch Wasserpumpe und Rollen dazu); die Turbos und seltener die ZK-Dichtung verabschieden sich auch gerne mal.

    Wenn es dir hauptsächlich um Zuverlässigkeit geht, scheint auch mir der W202 kein schlechter Gedanke. Ist außerdem auch deutlich komfortabler auf Langstrecken. Ich hatte aus diesem Grund sogar mal mit einem schönen klassischen W124er geliebäugelt.

    Wenn du viel Wert auf Sicherheit legst, gib es allerdings einen Haken: Der W 202 z.B. ist besonders im Chrashverhalten deutlich weniger up to date als die A-Klasse (auch wenn ich hier jetzt keine Diskussion lostreten will, ob der W168 nur schon mehr auf die EURONCAP hin konstruiert ist als der 202er)

    Grüße.....und Gute Fahrt, was auch immer es wird
     
  14. #14 Julian-JES, 15.03.2007
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Mercedes konstruiert keine Autos auf EURONCAP Normen hin. (das machen nur die Franzosen :D)
    Sie gucken sich das reale Crashgeschehen an und haben eigene Lastenheften dafür.
     
  15. #15 SvenGOE, 15.03.2007
    SvenGOE

    SvenGOE alter Hase

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI Eleg. Autom. EZ 4/2000
    Hallo Julian,

    das wollte ich ja auch nicht behaupten, sondern erwähnte es nur, um gerade einer Diskussion darüber entgegenzuwirken.

    Festzuhalten ist allerdings, dass der W202 im Vergleich zur A-Klasse selbst bei der niedrigen EURONCAP-Geschwindigkeit schon deutlich stärker abfällt. Ist ja auch kein Wunder, schließlich stammt er aus einer anderen Generation. Die kontinuierliche Verbesserung des Crashverhaltens ist es, die mich neben der Umweltverträglichkeit dann doch zu den neueren Modellen treibt, obwohl mir ansonsten auch die guten alten gefallen würden. Die vielen anderen Verbesserungen bei den neueren Modellen wären mir persönlich weniger wichtig. ....aber ich will mal die Diskussion nicht immer weiter OT treiben......schließlich bleibt die Entscheidung im Wesentlichen ja eh eine Geschmacks- und Prioritätsfrage.


    Grüße
     
  16. #16 Bernhard, 15.03.2007
    Bernhard

    Bernhard Crack

    Dabei seit:
    19.02.2002
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    300 CE BJ 1990,
    Smart mhd BJ 2008,
    CLC 180 Kompressor BJ 2008. BMW 118i
    ... 116.000 Kilometer mit dem A160 (BJ. 04 2002) bisher null Probleme.
     
  17. #17 Beinchenbrecher, 15.03.2007
    Beinchenbrecher

    Beinchenbrecher Crack

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W168.031 / A140
    EZ 10.99
    Montagauto hin oder her, das Fahrwerk des PREMOPF ist nicht der Bringer und die Federbrüche zumindest sehr häufig.

    Ich hab noch die klapprigen Rücksitze (obohl dort noch nie wer sass) und die Fensterheber vergessen, die bei Feuchte gern mal pausiern.

    Sonst bin ich aber sehr zufrieden!
     
  18. #18 Brutus76, 15.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    aaaaaah... Ein Thema, tausend Meinungen! ;)

    Ich weiß auch nimmer weiter, soll ich jetzt ne A-Klasse oder was anderes kaufen.
    Ganz ehrlich, mein Budget liegt bei knappen 7000 Euro. Ich weiß, dafür kann ich heutztage nichts besonderes mehr erwarten, aber es sollte sich doch ein einigermassen zuverlässiges Auto finden, oder? :confused:
    Ich hatte mal nen Seat Ibiza... 100.000 km ohne eine "richtige" Reparatur! :D

    btw... Mir wurde von meiner Freundin berichtet, dass die Werkstattjungs vom Freundlichen um der Ecke geraten haben "...kauf lieber einen ab 2004, alles andere war vorher Müll..." :eek: :confused:


    Mannomannomann... ist das schwer ein Auto zu kaufen, das war damals irgendwie einfacher! :(

    Grüße
    Holger
     
  19. #19 Dedes-Fan, 16.03.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    @Brutus

    Eines verstehe ich nicht...

    Du sagst, daß Du Dich im Laguna nicht wohlfühlen würdest.

    Wenn ich die Wahl hätte zwischen einem Laguna und einer A-Klasse, würde ich den Laguna nehmen. So schlecht ist dieser nämlich nicht !

    Du darfst nicht übersehen, daß die A-Klasse ein Kleinwagen ist.
    Je nach Körpergröße könnte er für Langstrecken ziemlich ungeeignet sein.

    Ich fahre auch mal gerne mit unserem Kleinen, da der Spaßfaktor doch ziemlich hoch ist. Aber für alle Fahrten über 20 km Entfernung lasse ich ihn lieber stehen.

    Weiterhin kann ich aus voller Überzeugung sagen, daß bei mir in der A-Klasse kein Wohnzimmergefühl aufkommt.

    Wenn Du darauf so großen Wert legst, dann empfehle ich Dir ein Fahrzeug aus der C-Klasse.

    Ab 10.000 EUR stehen bereits interessante Modelle auf der Gebrauchtwagenliste der Mercedes-Händler (siehe Internet). Zum Teil mit 50 oder 60tsd km aus erster Hand und bester Pflege. Laß ihn ruhig 6, 7 oder 8 Jahre alt sein, das spielt nicht die große Rolle. Ich habe mir auch ein 7 Jahre altes "Rentnerauto" gekauft. Das stand da wie neu und ich bin hochzufrieden...

    Die Differenz zu Deinem Budget sollte Dir kein Kopfzerbrechen machen, denn von DC werden stets interessante Finanzierungslösungen mit günstigen Raten angeboten.

    Es würde sich wirklich lohnen, mal in diese Richtung zu denken !

    Das Risiko, hier eine "Gurke" zu erwischen ist sehr begrenzt, zumal Du auch eine Gebrauchtwagengarantie bekommst.

    Wenn Du viel fährst und auf Komfort Wert legst, dann nimm KEINE A-Klasse !

    Folgendes sollte Dir noch zu denken geben: In der Werkstatt meines Vertrauens gibt es KEINEN einzigen Monteur, der eine A-Klasse fährt...

    Die Jungs dort spekulieren für ihren Eigenbedarf allesamt auf die C-Klasse. Und die wissen schließlich warum...!

    Mit freundlichem Gruß...
     
  20. #20 Brutus76, 16.03.2007
    Brutus76

    Brutus76 ...fährt mit Stoffmütze!

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1993er E320T Sportline
    Hallo Dedes-Fan,

    der Renault war ein Mégane. Nicht der Scenic (Van) sondern der kleinere. Also so viel Unterschied zur A-Klasse ist dort nicht (Zumal ich ja schon mal die A-Klasse einer Bekannten auf einer längeren Strecke gefahren bin). Warum ich den jetzt unbedingt loswerden wollte? Warum ich mich nicht wohlfühle?

    1. Klappert/Poltert der Mégane heftig und das bei einem Fahrzeug BJ 11/2001 und 57 Tkm beim Kauf. Keine Schäden an Stoßdämpfern usw erkennbar.

    2. Man sieht z.B. auf der Heckklappe ganz feinen, leichten Oberflächenrost. Ganz zu schweigen von den Fahrwerksteilen...

    3. Fahrwerksteile... Das Ding hat noch eine Starrachse hinten und als Stoßdämpfer Drehstäbe. Also alles andere als zeitgemäss und Stand der Technik.

    4. Der Wagen poltert über jede Bodenunebenheit...

    5. Fangen die Sitze (ja beide, auch wenn ich meistens allein fahre) an zu knarzen... im Duett mit dem Amaturenbrett.

    Das alles fing jetzt nach 34 Tkm in 7 Monaten an (Gesamt-km: 86Tkm). Und wenn das so weiter geht, Gute Nacht.

    Das sind doch eigentlich genug Gründe um sich von dem Wagen zu verabschieden? ;)

    Ok, ich bin gerade auf der Suche nach einer C-Klasse. Allerdings gibts da nicht sehr viel Auswahl. Mein Budget ist auf 7000 Euro begrenzt, ohne wenn und aber. Kredit ist (fast) unmöglich, weil ich erst seit knapp 2 Jahren als Freiberufler unterwegs bin. Ich bin zwar erfolgreich, aber das interessiert Banken nicht. Schade...

    Ich werde mir aber trotzdem heute Abend eine A-Klasse anschauen. Genau anschauen. Der Wagen sieht sehr gepflegt aus, hatte einen Vorbesitzer und ist noch absolut original. KM-Stand und Preis passen, zumal er von einem Händler inkl. Garantie ist. Schauen wir mal! ;)

    Danke! ;)

    Viele Grüße an alle!

    Holger
     
Thema:

Servus! Und gleich Fragen... ;)

Die Seite wird geladen...

Servus! Und gleich Fragen... ;) - Ähnliche Themen

  1. Neuer mit Fragen zum OM271

    Neuer mit Fragen zum OM271: Hallo an Alle Möchte mich erstmal kurz vorstellen hedebe steht für Heidi, Dennis + Bernd. Für meinen Sohn habe ich vor kurzem einen tollen CLC mit...
  2. 500 er Nockenwellen gleich mit 560er Wellen

    500 er Nockenwellen gleich mit 560er Wellen: Hallo, ist es möglich um die Nockenwellen van einen W126 500 (nr 10 und 11) auf einen 560 zu montieren. Im 560 sind die Nockenwellen nummer 16 und...
  3. Motorschaden M 278 V8 (GL 500) und Fragen über Fragen..

    Motorschaden M 278 V8 (GL 500) und Fragen über Fragen..: Hallo zusammen, so, wie fange ich am besten an? Die Vorgeschichte in Kurzform. Also, wir erwarben im März 2017 einen gebrauchten GL 500, EZ...
  4. Daimler-Benz Standmotor MB821 Fragen über Fragen

    Daimler-Benz Standmotor MB821 Fragen über Fragen: Hallo in die Forumsgemeinde Ich heiße Thomas (40) und bin seit 20 Jahren überzeugter Fahrer von Mercedes-Benz Fahrzeugen. Nach einem 124er 230E...
  5. Frage zu Alufelgen für den w203

    Frage zu Alufelgen für den w203: Hallo Leute, nur eine kurze Frage zu Alus, hab mir für die Winterreifen einen Satz Alus A210 4010502 zugelegt 6,5J , ET37 die man lt. DB Freigabe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden