Autotronic-Getrieb A 180 CDI

Diskutiere Autotronic-Getrieb A 180 CDI im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Vielleicht können wir uns ja am Ende darauf verständigen, dass es das perfekte vollkommen fehlerfreie Auto in absehbarer Zeit nicht geben wird und...

  1. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht können wir uns ja am Ende darauf verständigen, dass es das perfekte vollkommen fehlerfreie Auto in absehbarer Zeit nicht geben wird und dass dieses fehlerbehaftete Auto mit den Produktionsjahren besser sich dem perfekten Zustand weiter annähern wird. Ob das neue Modell nun zu viele Fehler für ein neues Modell aufweist steht auf einem anderen Blatt (wobei dies halt auch immer individuell sehr unterschiedlich ist).

    gruss
     
  2. #102 elch_udo, 11.04.2005
    elch_udo

    elch_udo Crack

    Dabei seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    @A190
    Du sagst es! ;)

    @Jupp
    Genau so sehe ich das auch.
     
  3. RWZ

    RWZ Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal folgendes gemacht: Ich bin mit dem Auto losgefahren und etwas in der Stadt herumgegurkt. Die Drehzahl lag 'erwartungsgemäß' bei etwa 1800 upm. Im 'Schiebebetrieb' ging sie immer auf 1500 upm zurück um dann kurz vor Fahrzeug-Stillstand schlagartig auf Leerlaufdrehzahl zurückzugehen.

    Aus der Stadt herausgekommen habe ich dann auf knapp 80km/h beschleunigt (mehr lies die Verkehrslage nicht zu). Erstaunlicherweise erhöhte sich danach die Drehzahl im Schiebebetrieb langsam (etwa innerhalb 1 Sekunde) auf deutlich über 2000 upm.

    Ich habe auch mal mit der Tipp-Schaltung gespielt und festgestellt, daß man eigentlich immer mit dem nächst höheren 'Gang' (also mit einer längeren Übersetzung) fahren kann, wodurch natürlich das Drehzahlniveau abgesenkt wird. Der Motor ist dann immer noch kräftig genug. Beim Zurückschalten auf den Automatik-Modus (= Hebel kurz auf '+' halten, bis im Display das 'A' erscheint), geht die Drehzahl sofort wieder hoch.

    Zwischenzeitlich hat der Motor Betriebstemperatur erreicht. Bei der 'alten' Automatik hat es ja bei kaltem Motor auch gelegentlich Drehorgien gegeben, wie ich auch schon an anderer Stelle in diesem Forum geschrieben habe. Doch das scheint hier nicht das 'Problem' zu sein.

    Ich habe das Fahrzeug für ein paar Minuten abgestellt und bin danach wieder ein Stück gefahren. Obwohl ich definitiv nicht über 80 oder 90 km/h gekommen bin, habe ich dann in der nächsten Ortschaft bemerkt, daß das Drehzahlniveau im Schiebebetrieb deutlich gesunken ist, sagen wir mal auf etwa 1200 upm. Beim sanften Beschleunigen hält der Motor nun auch nicht mehr an seinen notorischen 1800-2000 upm fest.

    Irgendwann tritt also mal der Effekt auf, der beim Beschleunigen auf über 100 km/h auftreten soll. Das muß ich aber erst noch genauer 'erforschen'.

    Was ich auch mal probiere ist, das Auto mal ein paar Tage 'von Hand' zu schalten um eventuell Änderungen im Spritverbrauch zu bemerken. Wenn ich beispielsweise auf der Landstraße dahin-'cruise', dann muß ich das nicht mit 1800 upm machen, sondern es reichen bestimmt auch (handgeschaltete) 1400 upm aus. Ich denke schon, daß sich der Verbrauch dadurch drücken lässt.
     
  4. Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Unser Forum

    @Aklassa

    Ich weiss nicht, wie lange Du schon in diesem Forum mitliest, bei mir sind es nun über drei Jahre. In diesen drei Jahren habe ich die Beiträge sehr vieler User gelesen. Nur so ist überhaupt möglich, die Tendenz eines Threads in eine bestimmte Richtung zu erkennen und in ganz bestimmten Fällen etwas gegenzusteuern. Es gibt immer wieder den Wunsch einzelner User, die ganz persönlichen (negativen) Erfahrungen hier in einem Masse zu verfechten und breitzutreten, dass man meinen könnte, die Marke Mercedes-Benz sei der allerletzte Schrott, technologisch im Hintertreffen, masslos überteuert und das Übel schlechthin. Dies ist natürlich nicht so! Die mässige Fahrzeugqualität einiger Baureihen hat bei Mercedes-Benz in den letzten Jahren zu einem Verlust an Kundenvertrauen geführt. Dies ist schade und auch nicht zu beschönigen. Dennoch lässt sich auf Basis der hier im Forum beschriebenen Fälle keine Aussage treffen, wie gross der Prozentsatz der betroffenen Fahrzeuge in der Realität dort draussen ist. Manche User mit gravierenden Problemen an ihren eigenen Fahrzeugen tendieren jedoch dazu, genau diesen Schluss zu ziehen. Hier müssen wir einhaken, denn es hat keinen Sinn, in einem Forum für Mercedes-Benz-Fans einen Rachefeldzug gegen DaimlerChrysler zu starten. Es wurde z.B. schon der Versuch gestartet, eine "Unterschriftensammlung" gegen DC zu eröffnen, bzw. Mängelberichte für den Abdruck in sogenannten "Fachzeitschriften" einzusammeln. Was soll das?! Wir sind doch keine Interessengemeinschaft gegen DC/MB! Wir wollen hier in Ruhe und netter Umgebung unsere Erfahrungen mit MB-Fahrzeugen austauschen. Bei Problemen stehen wir jederzeit gerne mit Ratschlägen und Tips zur Verfügung. Was wir nicht wollen, ist andauerndes Motzen, Meckern, Nörgeln und Herummäkeln von Menschen, die im Grunde genommen mit nichts auf dieser Welt zufriedenzustellen sind! Diese Zeitgenossen fühlen sich in unserem Forum meist auch nach recht kurzer Zeit unwohl und "gebrandmarkt" und beschweren sich dann über die hier vorherrschende ungerechtfertigte und einseitige Denkweise. Nun frage ich mich, wer ist denn hier fehl am Platz? Sind es etwa die 99.9% der Forumsuser, die gerne und mit Spass in diesem Forum unterwegs sind? Oder sind es doch die wenigen User, die meinen, sie müssten den anderen 99.9% den Weg weisen und die Wahrheit aufzeigen? Die Antwort brauche ich nicht zu geben ...

    Wenn Du es als eine Frechheit empfindest, dass ich mich im allgemeinen über die Dauernörgler beschwere, so müsste ich es im Gegenzug als eine Frechheit betrachten, dass Du uns hier als "notorisch pro-Hersteller gepolt", "happy-stromlinienförmig" oder "alteingessene Wortführer" bezeichnest. Aber mal ehrlich, das ist mir viel zu dumm.

    Ich sage es nun noch einmal in aller Klarheit: Wir gehören nicht zu DC/MB. Wir sind auch keine Lemminge, die mit Scheuklappen durch die Welt laufen und nichts von den Problemen bei DC/MB hören und sehen wollen. Wir sind einfach nur eine Gemeinschaft von Menschen, die sich an einem Produkt erfreut und diese Freude mit jedem teilt, der es möchte.

    Es ist daher vollkommene Zeitverschwendung immer wieder die gleichen monotonen Argumente herunterzubeten, wir haben sie nämlich schon hunderte Male gehört.

    Wie ich schon mehrfach vorgeschlagen habe, sollte man seine Probleme in Form einer Mängelliste erfassen und dann beim CAC von DC/MB vorstellig werden, nicht jedoch bei uns! Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Probleme bei meinem Händler beseitigen zu lassen. Somit habe ich mir viel wertvolle Zeit für andere Dinge gespart, die andere mit Wandlungsklagen und Gerichtsverfahren verbracht haben.

    Sollte jemand an der Lösung von Problemen an seinem Fahrzeug wirklich interessiert sein, so ist er hier herzlich willkommen. Für pure Meckereien ohne den Wunsch nach einer Problemlösung sind wir einfach nicht der richtige Ort, sorry!


    In diesem Sinn,


    P.S. Eines kann ich mir nicht verkneifen! Warum sind es meistens anonyme User, die uns hier immer wieder belehren müssen? Sie stellen sich nicht vor, nennen keinen Namen, ... :confused:
     
  5. Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Wir reden aneinander vorbei - was sehr, sehr schade ist. Ich mache mir das - ehrlich - auch selbst zum Vorwurf: Wenn man selbst bei einem so läppischen Thema wie Autoqualität und Herstellerverantwortung nicht übereinkommen kann, dann ist das einfach blamabel, für beide Seiten.

    Ich nehme an, du willst das als rhetorische Frage verstanden wissen. Was hieße: Du erwartest nicht wirklich eine Antwort darauf.

    Falls doch, nur dies dazu: Ein »Jupp« hat all die Zu-Früh-Käufer seinerseits sehr früh dahingehend »belehrt«, dass sie »selbst Schuld« seien ...

    Gruß
     
  6. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du meinst ....

    Falls du doch mal ein konkretes Problem hast (nein die Autoqualität an sich ist keins!) werde ich mich dazu auch wieder äußern.

    gruss
     
  7. #107 tobic200t, 12.04.2005
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    @Patrick
    Gut geschrieben ;)

    ...und jetzt lasst uns doch alle wieder zum Thema zurückkommen :hello:

    Ich finde das Autotronic Getriebe sehr reizvoll - und kauf´s mir vielleicht in 1 bis 2 Jahren ;)

    Grüsse Tobias
     
  8. kofel

    kofel Stammgast

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich vielleicht auch, wenn es -und der Rest des Wagens- ausgereift ist ! :D

    LG kofel
     
  9. Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Finde ich nicht.

    Finde ich auch.

    Finde ich auch. Für mich steht in knapp anderthalb Jahren ein Fahrzeugwechsel an, so dass ich mir mit einer Entscheidung »Autotronic oder nicht« glücklicherweise noch Zeit lassen kann.

    Gruß
     
  10. RWZ

    RWZ Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Die 'Geheimnisse' der Autotronic lassen sich nur schwer lüften, weil manche Ergebnisse kaum reproduzierbar erscheinen. Vielleicht ist das die 'Anpassung an den Fahrstil' ?

    Ich bin losgefahren, natürlich mit den bekannten 1800 upm. Im Schiebebetrieb wieder 1500 upm. Dann habe ich auf '+' getippt und es erschien eine Anzeige des eingelegten virtuellen Ganges. Nun wollte ich hochschalten, um die Drehzahl zu senken. 'Natürlich' ging das nach so kurzer Fahrstrecke (also mit kaltem Motor) nicht. Das kannte ich ja schon von der 'alten' Automatik; der eiskalte Motor wird höher gedreht als der betriebswarme. Siehe auch hier und hier und hier

    Danach habe ich bis zum Stillstand heruntergebremst, weil ich an einer Ampel halten musste. Brav hat die Gang-Anzeige im Kombiinstrument 'heruntergezählt'. Ich habe dann wieder den Wahlhebel auf '+' gehalten, um in den Automatikmodus zu schalten.

    Nun kommt der Hammer: Ich kann 'sanft' beschleunigen, ohne daß die Drehzahl auf besagte 1800 upm geht. Bei zartem Gasfuß kann auch mit etwa 1200 upm beschleunigt und gefahren werden. Gehe ich vom Gas, bleibt die Drehzahl etwa bei diesem Wert, bis sie dann plötzlich bei sehr langsamer Fahrt auf Leerlaufdrehzahl geht.

    Bremse ich aber zusätzlich, nachdem ich mit etwa 1200-1400 upm 'dahingecruist' bin, erhöht sich die Drehzahl auf deutlich über 2000 upm. Das ist natürlich klasse, so wird die Motorbremswirkung auch ausgenutzt. Macht man ja 'von Hand' auch so: Etwa bei einer Bergabfahrt schaltet man runter, um den Motor mitbremsen zu lassen.

    Eigentlich hat sich die Autotronic hier perfekt verhalten. Die Frage ist nur, ob sich dieses Verhalten reproduzieren lässt, denn manchmal verhält sich die Autotronic komplett anders.

    Es kommt wohl nicht nur darauf an, ob man 100km/h erreicht hat, oder ob der Motor Betriebstemperatur erreicht hat. Ich probiere bei Gelegenheit aus, ob es damit zusammenhängt, daß ich kurz auf 'manuelle' Betriebsart geschalten und dann bis zum Stillstand gebremst habe.

    Fakt ist aber auch: Ich möchte meine Autotronic nicht mehr missen... :)
     
  11. Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Was spielt sich denn eigentlich ab, wenn man mal so richtig »Feuer« gibt? Rasanter Überholvorgang oder schnelles Einfädeln auf die Autobahn bei sehr kurzer Beschleunigungsspur?

    Gruß
     
  12. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Reproduzierbar ist es auf jeden Fall. Du musst dich blos genau so verhalten wie beim letzten mal. Die Software wird sich schließlich nicht geändert haben. ;)

    gruss
     
  13. #113 wm-heiner, 12.04.2005
    wm-heiner

    wm-heiner alter Hase

    Dabei seit:
    06.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt muss ich mich auch nochmal äußern, das von RWZ beschriebene Verhalten kann ich bestätigen und es wurde von mir als sehr angenehm empfunden. Ich gehe davon aus, dass die Autotronic eine adaptive Steuerung hat und sich dem Fahrverhalten anpasst. Ich vermute es wird die Durchschnittsdrehzahl über einen bestimmten Fahrbereich ausgewertet. Die 5-Gang Automatik meines W210 reagiert nach Autobahnfahrten sehr schnell und schaltet ohne Verzögerungen beim Gasgeben zurück. Nach ruhiger Landstraßenfahrt wird die Funktion träger. Ähnlich verhält sich die Autotronic, die schnelle Anpassung erreicht man über die Schaltung in den Sport Modus.

    Nachdem ich den 180CDI mit warmen Motor abgestellt und mit warmen Motor neu gestartet habe lag das Drehzahlniveau erheblich höher (1800-2200 rpm) und ließ erst nach manuellen Eingriff oder kurzer Beschleunigung auf mehr als 60 km/h absenken. Und dieses Verhalten hat mich gestört und ich habe es als nicht normal empfunden. Eine Antwort auf das reproduzierbare Verhalten suche ich immer noch.

    @Aklassa
    Beschleunigen im Comfortmodus empfand ich als sehr zäh und gewöhnungsbedürftig. Sobald Du Sport Modus bist macht die Autotronic Spaß, das Drehzahlniveau liegt höher und Du merkst, dass der Druck auf Gaspedal in Vorschub umgesetzt wird. Für Überholen auf der Landstraße und kurze Sprints hast Du immer noch den manuellen Modus ( in der B-Klasse sogar mit optionalen Lenkradschalttasten).

    Alles in allem ist die Autotronic sehr komfortabel mit sehr guten Eigenschaften auch beim langsam fahren im Stau, keinerlei Ruckeln o.ä.

    Viele Grüße, Heiner
     
  14. Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Das allein ist möglicherweise nicht ausreichend. Sämtliche relevanten Bedingungen müssten erneut so gegeben sein wie beim zu reproduzierenden Vorgang. Und was alles für das »Verhalten« der Autotronic relevant sein kann ... wer weiß das schon? Wetter? Zustand der Bereifung? Fahrverhalten des (der?) Fahrer während der zuvor zurückgelegten 50 km? ...

    Gruß
     
  15. RWZ

    RWZ Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Heute bin ich eine kurvige, hügelige Strecke gefahren. Ich bin den Berg 'hochgeheizt' (oder was mir als eher sanfter Fahrer als 'heizen' vorkommt) und hatte dabei etwa 2000 upm drauf. Auf der Bergkuppe mußte ich kräftig bremsen (gibt schließlich noch andere Verkehrsteilnehmer). Dabei erhöhte sich die Drehzahl auf etwa 2500 upm.

    Prima, dieses Verhalten kenne ich ja schon. Wenn ich im Schiebebetrieb zusätzlich bremse, wird kürzer übersetzt, wodurch der Motor höher dreht und auch die Motorbremswirkung besser ausgenutzt wird.

    Doch nun wäre es an der Zeit gewesen, wieder 'hochzuschalten'. Doch die Drehzahl blieb noch eine ganze Weile auf etwa 2500 upm - bergauf und bergab. Gehe ich vom Gas, wird der Wagen einfach langsamer, die Drehzahl verringert sich dadurch aber nicht. Ich will ja aber nicht langsamer fahren. Also wieder aufs Gas. 2500 upm. Ich hätte wohl auf 'manuell' hochschalten können, aber ich wollte einfach wissen, was passiert, wenn ich auf 'automatik' bleibe.

    Doch ich mußte runterbremsen, denn mit 100 Sachen in den Kreisverkehr einbiegen ist nicht so der absolute Hit. Danach war der Spuk vorbei und ich war wieder im 'Sparmodus', in dem ich dann mit 1200-1400 upm fahren kann.


    Nein, das klappt nicht immer. Einfach nur auf 'manuell', herunterbremsen und dann wieder auf 'automatik' wäre ja auch zuuu einfach. Schade.


    Leichter gesagt als getan...
    Außerdem spielen da möglicherweise Faktoren eine Rolle, die mir nicht bewußt sind oder auf die ich keinen Einfluß habe.


    'Kickdown' habe ich bisher vermieden und ich bewege mich normalerweise auch nur im Modus 'C'. Wenn ich viel Gas gebe, um zu überholen oder einzufädeln, erhöht sich natürlich die Drehzahl, d.h. die Übersetzung wird 'kürzer'. Das Fahrzeug beschleunigt, während die Drehzahl weitgehend konstant bleibt. Das ist wie beim 'normalen' Fahrbetrieb mit der Autotronic, nur eben auf einem höheren Drehzahlniveau.

    Bei der 'alten' Automatik wurde hingegen zurückgeschalten; die Drehzahl hat sich erhöht. Doch die Drehzahl ist dann weiter nach oben gegangen, während sich die Geschwindigkeit erhöht hat, bis irgendwann mal hochgeschalten wurde.

    Der 180CDI ist recht kräftig und zieht ordentlich durch. Dabei bleibt er ruhig im Vergleich zum alten 170CDI.
     
  16. schappi

    schappi Stammgast

    Dabei seit:
    19.04.2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,
    eigentlich hatte ich mir auf Grund Eurer Motzerei vorgenommen, mich hier im Forum nicht mehr zu melden, aber inzwischen ist eine ganze Menge passiert, und all Denen, die vermutlich ähnliche Probleme wie ich hatten/haben, möchte ich daher das Ergebnis meiner Bemühungen nicht vorenthalten. Nachdem bezüglich meines bemängelten Schaltverhaltens meine NL kapituliert hatte, wurde mein Fahrzeug nach Stuttgart überführt. Nach gut einer Woche war das Fahrzeug mit einem positiven Ergebnis zurück. Das Fahrzeug tourt jetzt ab, nachdem man kein Gas mehr gibt, das eigenständige Auftouren in bestimmten Fahrsituationen ist auch nicht mehr vorhanden und das unangenehme lange Verharren der Drehzahl ist ebenfalls weg. Und das alles unabhängig davon, ob man das Fahrzeug erneut startet oder nicht. Ende gut alles GUT??? Leider nicht ganz. Das Problem, dass das Fahrzeug immer relativ hochtourig lief, hat sich jetzt etwas in den höheren Geschwindigkeitsbereich verlagert. Bei Tempo 100 oder höher tourt das Fahrzeug nicht runter; erst nachdem man mal kräftig Gas gibt und dabei die Kikdown-Schwelle überschritten hat tourt das Fahrzeug ab und es ist ab sofort alles o.k. Nach einem Neustart muss man dann das Spielchen leider wiederholen....Was nun die Experten im Einzelnen in Stuttgart fabriziert haben, will mir leider keiner so richtig verraten. Also, was müssen wir nun nach unserer ausführlichen Diskussion hier im Forum zur Kenntnis nehmen? Allein die Tatsache, dass seit den wenigen Monaten der Markteinführung offenbar unzählige Updates der Steuerungssoftware erforderlich waren, beweist, dass das Fahrzeug in der Dieselkonfiguration einfach noch nicht marktreif war und der Kunde den ganzen Schlamassel ausbaden muss. Also in diesem Sinne, trotzdem allen allzeit gute Fahrt!
    Schappi
     
Thema:

Autotronic-Getrieb A 180 CDI

Die Seite wird geladen...

Autotronic-Getrieb A 180 CDI - Ähnliche Themen

  1. Sprinter 316 Cdi NCV 3 startet nicht.

    Sprinter 316 Cdi NCV 3 startet nicht.: Mein Sprinter NCV3 Bj.2014 316 cdi startet nicht. Zündung geht an, aber leider geht der Anlasser nicht. Wenn man die Zündung an macht kommt zudem...
  2. Welche Getriebe für CLK 240 W209

    Welche Getriebe für CLK 240 W209: Hallo zsm, habe einen w209 cabrio mit den Motor 240. Leider macht das Getriebe Probleme und würde es gerne tauschen, habe mitbekommen dass es von...
  3. A oder B-Service Ohne Meisterkontakt

    A oder B-Service Ohne Meisterkontakt: Hallo. Ist es eigendlich normal, das man in einer Mercedes-Niederlassung bei der Abgabe seines Fahrzeuges zum A oder B-Service noch nichtmal mit...
  4. A170 CDI W168 Motor spukt Pöl aus, auch nur Pöl kein Diesel, was kann das sein??

    A170 CDI W168 Motor spukt Pöl aus, auch nur Pöl kein Diesel, was kann das sein??: Hallo Liebe Forum Mitglieder ich habe da mal ein paar Fragen bezüglich meines Elch, ich hoffe es kann mir jemand helfen. Und zwar habe ich seit...
  5. Getriebe spinnt bei meinem ersten MB

    Getriebe spinnt bei meinem ersten MB: Hallo Leute, habe eine ganze Weile die SuFu benutzt, bin aber jetzt ratloser als zuvor. mein Wagen hat folgendes Problem: Mercedes E320 CDI T 4...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden