Elchi im Notlauf

Diskutiere Elchi im Notlauf im Forum A- und B-Klasse im Bereich Mercedes-Benz - Hallo, nachdem unser „Elchi“ seit dem 17. Oktober 2003 fehlerfrei gelaufen ist, hat er Gestern Abend ein neues Kapital aufgeschlagen. Als er...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Otfried

Otfried

Moderator
Beiträge
11.217
Fahrzeug
"Artgerechte Haltung"
Hallo,

nachdem unser „Elchi“ seit dem 17. Oktober 2003 fehlerfrei gelaufen ist, hat er Gestern Abend ein neues Kapital aufgeschlagen. Als er gerade bei 190 km/h hinter einem W 211.006 „hing“, leuchte plötzlich die BAS/ESP Warnleuchte auf und der Wagen viel in den Getriebenotlauf {= zweite Fahrstufe & max 50 km/h}. Das „übliche“ rebooten, d.h. abstellen und erneut anlassen erbrachte diesmal keinen Erfolg. Daraufhin „schlich“ ich mit 50 km/h nach Hause in die Garage. Der „radikal Reboot“ {= Batterie für 10 Minuten ab}, erbrachte auch keine Besserung, woraufhin der „Elch“ per Tieflader in die Werkstatt reiste. Am Montag wird er untersucht – Bericht folgt.

Mit freundlichen Grüßen

Otfried
 
Einfach nicht windschattentauglich

Hallo Otfried ,

hätte ich jetzt nicht gedacht das sich das dein Auto traut....

Befindet sich der Motor in unverändertem Originalzustand ? :D
Hast du diese Frage schon mal irgendwo gelesen?
 
Das war ein abgebrochenes Überholmanöver, stimmt´s?

Otfried schrieb:
....als er gerade bei 190 km/h hinter einem W 211.006 „hing“, leuchte plötzlich die BAS/ESP Warnleuchte auf und der Wagen viel in den Getriebenotlauf ....

Hi Otfried :D

Ich stelle mir das gerade bildlich vor :p
Der W211 hatte keine Chance
und wollte Dich nicht überholen lassen,
stimmts? :D

Viele Grüße
Peter
 
@ Otfried:

was mich jetzt gerade interessiert: liegt da eventl. ein chiptuning vor? Ist der wagen noch im unveränderten originalzustand (@ Elektroniker: :D) ?

Grüße,
 
Leerlaufgemischeinstellung?

IanPooley schrieb:
@ Otfried:

was mich jetzt gerade interessiert: liegt da eventl. ein chiptuning vor? Ist der wagen noch im unveränderten originalzustand (@ Elektroniker: :D) ?

Grüße,

...und wurde die Leerlaufgemischeinstellung bereits kontrolliert? :D
...und befindet sich das Fahrzeug noch in der Gewährleisutng? :D
...am besten lasse den Fehlerspeicher auslesen! :D :D :D
 
Otfried schrieb:
woraufhin der „Elch“ per Tieflader in die Werkstatt reiste. Am Montag wird er untersucht – Bericht folgt.
Mein Tipp: Man wird dir sagen, dass irgendein Schlauch ersetzt bzw. erneut befestigt wurde ...

Gruß
 
Hei Katharina ,
vielleicht baut es deinen trauernden Elchi ja auf zu wissen das er kein Kuscheltier in dem Volvo S60 (PKW) vom Foto wurde. :(
Wo doch der Volvo aus seiner Heimat stammt.

http://www.jomb.de/s60.jpg
 
Hmmmm...?

Elektroniker schrieb:
Hei Katharina ,
vielleicht baut es deinen trauernden Elchi ja auf zu wissen das er kein Kuscheltier in dem Volvo S60 (PKW) vom Foto wurde. :(
Wo doch der Volvo aus seiner Heimat stammt.

http://www.jomb.de/s60.jpg

Grübel grübel....

Volvo = Schweden
Elch = Norwegen

:D
 
@ Otfried:

mein "ähnlicher" leistungsabfall war ja auf ein relais zurückzuführen. Dieses relais kostete lediglich ca. 180 € ohne einbau, weswegen ich noch relativ glücklich bin (zum vergleich: GSG = 1500 €!).

Heute abend folgen noch fotos von einem neuen gimmik, der nun endlich in den 203 eingezogen ist. Die teilenummer des relais gebe ich auch mit an!

Grüße,
 
Hei Heinz , ach - dann sind Elche ja durchaus Nutztiere.
Und ich dachte immer die wären eine Erfindung der Automobilfirmen um das ESP verkaufen zu können... :D

@Ian - kann dein neues Gimmik leuchten ? Im April schriebst du das du LED-Blinker vermisst.
 
Elektroniker schrieb:
Hei Heinz , ach - dann sind Elche ja durchaus Nutztiere.
QUOTE]
..jo..unbedingt..und unheimlich "kleidsam", sowie praktisch, die ca 0,5 cm dicke Haut fühlt sich samten an :D
Heinz
 
@ Elektroniker

meine Autos trauen sich leider einiges :D
Gerade der „Elchi“ und sein großer Bruder „Langer Schwarzer“ ragen hier besonders heraus :D
Befindet sich der Motor in unverändertem Originalzustand
Definitionsfrage :D Code 956 => In seiner Jugend war er im „Ausbildungslager“ :D

@ Peter – bis 193 km/h geht er normalerweise relativ gut, die nächsten 10 – 20 km/h sind dann Glücksache. Gewährleistung => Nein, nur Kulanz

@ Ian – ChipTuning bei Saugern tss.tss.tss...
Dafür stammen die Pleule vom M 137.970 6.3, feingewuchete KW, härte Ventilfedern, polierte Kanäle, zweiflutige Abgasanlage.

@ Aklassa,

die Diagnose war so schlecht, das der „Elchi“ heute in meine VT „umgezogen“ ist. Schläuche überpüfen und Rebooten sowie eine Spannungsprüfung hatte ich ja bereits selbst vorgenommen.
 
Hallo,

nun der Bereicht zum Thema Servicewüste Deutschland:
Da der Abtransport des W 168 im Rahmen der Mobile Life erfolgte, wurde er in die nächste DCX VT mit Notdienst in der Nähe von Bad Orb geschleppt.
Dort wurde der Wagen entgegengenommen und ich erhielt einen W 203.046 {C 180 Kompressor} als Ersatzfahrzeug. Der entgegennehmende Meister sagte, er würde den Wagen am Montag reparieren. Nachdem ich nichts gehört hatte, rief ich um 12:00 an und erfuhr, das noch keiner seiner Leute das Fahrzeug untersucht hätte. Um 15:00 rief ich erneut an und erfuhr, das es sehr schwierig sei. Um 18:15, nachdem ich anrufen musste, teilte man mir mit, das es sehr schwer sei, den Fehler zu finden. Er hätte jetzt ein neues GSG, MSG, ESP SG bestellt würde diese einbauen und probieren, ob der Fehler behoben sei. Als ich fragte, ob er Kulanz anfragt hätte wurde dies verneint, die Reparatur werde jedoch lange dauern. Auf meine Frage, was das Fehlerprotokoll ausweise, sagte man mir: „Dies ist schwierig“. Daraufhin fragte ich, ob man mir das Fehlerprotokoll bitte zufaxen könne – Antwort: „Nein, DaimlerChrysler verbietet das Kunden es erhalten“. Nun klärte ich den „Meister“ auf, was DCX verbietet und was nicht! Vermutlich hätte er mich auch ohne Telefon verstanden, setzte mich in den W 230 und fuhr zu ihm. Die Freundlichkeit des Samstages war verschwunden, der noch anwesende Geschäftsführer ignorierte mich und der „Meister“ gab mir wortlos das Fehlerprotokoll. Ich verbot jegliche weitere arbeit an dem Fahrzeug und lies es am Dienstag zu der gewohnten VT in Frankfurt bringen, von welcher mir die Ankunft des „Zwerges“ sofort telefonisch gemeldet wurde. Ich gab nun die Reparatur in Auftrag, ohne ein Zeitlimit zu setzen.

Hier meinen Dank an Chris und Axel für ihre „Fernprognosen“, welche richtig lagen und sich mit meiner Vermutung deckten.

Heute Morgen fuhr ich bei der VT vorbei und fragte, wie es dem „Elch“ ginge. Ich erfuhr das er seit Mittwoch laufe, nachdem der Fehlerspeicher gelöscht worden sei. Der Stecker des Clan-Bus-Controllers am ESP SG sei überprüft, gesäubert und neu befestigt worden, danach wurde der Wagen 134 Kilometer Fehlerfrei bewegt!.

Kosten der Reparatur = 0.
Den sogenannten Kompetenzcenter der anderen VT werde ich erst gar nicht ausprobieren.
 
granatenstark!

Otfried schrieb:
Hallo,

nun der Bereicht zum Thema Servicewüste Deutschland:
Da der Abtransport des W 168 im Rahmen der Mobile Life erfolgte, wurde er in die nächste DCX VT mit Notdienst in der Nähe von Bad Orb geschleppt.
Dort wurde der Wagen entgegengenommen und ich erhielt einen W 203.046 {C 180 Kompressor} als Ersatzfahrzeug. Der entgegennehmende Meister sagte, er würde den Wagen am Montag reparieren. Nachdem ich nichts gehört hatte, rief ich um 12:00 an und erfuhr, das noch keiner seiner Leute das Fahrzeug untersucht hätte. Um 15:00 rief ich erneut an und erfuhr, das es sehr schwierig sei. Um 18:15, nachdem ich anrufen musste, teilte man mir mit, das es sehr schwer sei, den Fehler zu finden. Er hätte jetzt ein neues GSG, MSG, ESP SG bestellt würde diese einbauen und probieren, ob der Fehler behoben sei. Als ich fragte, ob er Kulanz anfragt hätte wurde dies verneint, die Reparatur werde jedoch lange dauern. Auf meine Frage, was das Fehlerprotokoll ausweise, sagte man mir: „Dies ist schwierig“. Daraufhin fragte ich, ob man mir das Fehlerprotokoll bitte zufaxen könne – Antwort: „Nein, DaimlerChrysler verbietet das Kunden es erhalten“. Nun klärte ich den „Meister“ auf, was DCX verbietet und was nicht! Vermutlich hätte er mich auch ohne Telefon verstanden, setzte mich in den W 230 und fuhr zu ihm. Die Freundlichkeit des Samstages war verschwunden, der noch anwesende Geschäftsführer ignorierte mich und der „Meister“ gab mir wortlos das Fehlerprotokoll. Ich verbot jegliche weitere arbeit an dem Fahrzeug und lies es am Dienstag zu der gewohnten VT in Frankfurt bringen, von welcher mir die Ankunft des „Zwerges“ sofort telefonisch gemeldet wurde. Ich gab nun die Reparatur in Auftrag, ohne ein Zeitlimit zu setzen.

Hier meinen Dank an Chris und Axel für ihre „Fernprognosen“, welche richtig lagen und sich mit meiner Vermutung deckten.

Heute Morgen fuhr ich bei der VT vorbei und fragte, wie es dem „Elch“ ginge. Ich erfuhr das er seit Mittwoch laufe, nachdem der Fehlerspeicher gelöscht worden sei. Der Stecker des Clan-Bus-Controllers am ESP SG sei überprüft, gesäubert und neu befestigt worden, danach wurde der Wagen 134 Kilometer Fehlerfrei bewegt!.

Kosten der Reparatur = 0.
Den sogenannten Kompetenzcenter der anderen VT werde ich erst gar nicht ausprobieren.


Granatenstark, Otfried!

Also war Deine Vermutung ebenfalls die fehlerhafte Steck-Verbindung bzw. Kontaktfehler?
"Neu befestigt", bedeutet das, dass die Befestigung vorher anders war?

Viele Grüße
Peter
 
Hallo Otfried,

das Folgende kann ich mir leider nicht verkneifen:
Otfried schrieb:
[...]
Vermutlich hätte er mich auch ohne Telefon verstanden, setzte mich in den W 230 und fuhr zu ihm. Die Freundlichkeit des Samstages war verschwunden, der noch anwesende Geschäftsführer ignorierte mich und der „Meister“ gab mir wortlos das Fehlerprotokoll. Ich verbot jegliche weitere arbeit an dem Fahrzeug[...]
Befinden sich
a) der Meister
b) der Geschäftsführer
und
c) die örtliche VT
jetzt noch im unveränderten Originalzustand? :ah_yeah:

Wurde die Kundenorientierungsprioritätenliste überprüft?;)
 
Hihi....

Blubb schrieb:
Hallo Otfried,

das Folgende kann ich mir leider nicht verkneifen:

Befinden sich
a) der Meister
b) der Geschäftsführer
und
c) die örtliche VT
jetzt noch im unveränderten Originalzustand? :ah_yeah:

Wurde die Kundenorientierungsprioritätenliste überprüft?;)


Nicht schlecht.... :D :D :D :D :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Elchi im Notlauf

Ähnliche Themen

RainMan
Antworten
18
Aufrufe
2K
RainMan
RainMan
Otfried
Antworten
8
Aufrufe
2K
scooter
S
M
Antworten
0
Aufrufe
973
M
Taliesin
Antworten
6
Aufrufe
2K
RainMan
RainMan
S
Antworten
1
Aufrufe
1K
Ritzel
Ritzel
Zurück
Oben