W203 C 270cdi Vormopf 05/2001 kein Strom an Tankpumpe

Diskutiere W203 C 270cdi Vormopf 05/2001 kein Strom an Tankpumpe im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Hallo liebe Gemeinde, ich brauche dringend eure Hilfe und zwar habe ich seit 1 Monat Probleme beim starten es braucht,wenn ich Glück habe 2-3...
@coca-light

moin,
habe gestern voll getankt weil du vorgeschlagen hast heute gegen 11:30 bin ich zum auto startete auch aber nicht wie früher ich höre es 1 sekunde oder 1 Umdrehung wie mann es auch nennt mehr -aber startete fuhr zum Flughafen 20km und retour-dann geparkt.
Hab mein Diagnose Gerät angeschlossen wollte bischen herum schauen live Werte etc es gab paar mal dann Kommunikation fehler hin u. her.Habe aufgehört OBD Kabel abgesteckt, wollte wieder mal kontorllieren ob er anspringt - NEIN !

Habe 2 mal versucht - ohne Erfolg ! Also mit Volltank auch nichts einzige Sache was übrig geblieben ist Rücklaufmengentest hatte noch keine Zeit und eventuell Vorförderpumpe anderes ist fast alles was mit Krafstoff zu tun hat oder mit diesen Symptomen sind ja bereits gewechselt,und der Raildrucksensor ist nicht ausgetasucht !

Vielleicht ist auch ein Motorsteuergerät oder EZS schuld alles Möglich mittlerweile denke ich an alles es gibt zwar momentan keine Fehler diesbezüglich aber das Auto hat von Fabrik aus SAM Fehler elektr. Fehler wer weiss was da alles dahinter steckt.
 
@coca-light

wenn das Problem wie du gesagt hast mit Volltank gelöst wäre, hätten wir gesagt das linke Kraftstoffmodul mit der Saugstarhlpumpe hat etwas aber naa, bei Volltank sind ja beide Hälften sicher voll und die Vorförderpumpe saugt es von vorne an, aber nein leider !

Ich werde morgen Rücklaufmengenmessung der Injektoren durchführen. !
 
Zuletzt bearbeitet:
Also wo ich jetzt voll getankt habe und der Fehler noch da ist kann ich das mit den Krafstoffmodulen abhaken oder weil die ja ee nichts nach vorne Fördern nur als Tankgeber dienen und der linke Modul hat Saugstrahlpumpe der nur von der rechten Tankkammer Diesel saugt oder der rechte als Fördereinheit ins linke fördert ?

Einzige Sache am Tank habe ich noch nicht anschauen können die Schläuche ub Undicht oder Verstopft sind,verstopft eher nicht weil da würde nicht fließen dann müsste das Auto auch im Leerlauf oder bei Fahrt absterben weil jan icht durchfließen würde aber Undichtigkeit muss ich auf Bühne auch nur durch die Öffnung unter Sitzbank sieht man nicht alle Schläuche Leitungen als komplett !

Die Vorförderpumpe saugt selber von der linken Kammer des Tanks ! Stimmt das so ?Nachdem Voll getank ist muss auch momentan der linke Teil mit Diesel ausreichend voll sein -aber dennoch Startprobleme ?!?

Nach allem denke ich oder es gibt keine andere Komponente ausser Injektoren und die Vorförderpumpe die das verursachen können ?,
Transparente Leitungen sind dicht neu und es gibt auf keinem Fall Luftblasen und Leitungen sind immer voll mit Diesel !?

lg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin,

Update : Habe heute Rücklaufmengenmessung der Injektoren durchgeführt !

1.Habe das Auto auf Betriebstemp. gebracht

2.Rücklaufschlauch der Injektoren abgenommen und Rücklauf Schlauf zugeklemmt mit Zange !

3.Dann das Messgerät angeschlossen !

Nach nur 20 Sekunden schoss aus Zylinder 1 der Behälter war über Hälfte in nur 20 sekunden musste gleich Motor abstellen !

Danach zweite Messung zu Sicherheit in 34 sekunden war der Behälter Zylinder 1 voll !!!


Siehe Bilder ! Was sagt Ihr Injektor Zylinder bei so einer sehr hohen Rücklaufmenge spritzt fast nicht im Motorraum ,je mehr

Rücklaufmenge desto weniger spritzt der in Motor !


Ist der Injektor 1 definitiv deffekt und für das ganze Startproblem verantwortlich ???



Lg!

Mike
 

Anhänge

  • Rücklaufmengenmessung nach 20 Sekunden.jpg
    Rücklaufmengenmessung nach 20 Sekunden.jpg
    359,4 KB · Aufrufe: 28
  • Rücklaufmengenmessung nach 34 Sekunden.jpg
    Rücklaufmengenmessung nach 34 Sekunden.jpg
    435,8 KB · Aufrufe: 26
  • Rücklaufschlauch.jpg
    Rücklaufschlauch.jpg
    888,6 KB · Aufrufe: 27
@Diesel*Olli

Hallo, habe vor 20 Minuten die Rücklaufmessung der Injektoren durchgeführt war schockiert, da ich vor 7-8 mOnaten auch 2-3 mal durchgeführt hab, da war erst nach 3-4 Minuten die Hälfte der Behälter bei zwei voll und da hatte ich zylinder 2 und zylinder5 bereits getauscht.
Aber jetzt nach 20 sekunden und 34 sekunden da schiesst so viel Diesel bei Zylinder 1 raus ??

lg!
Mike
 
Zuletzt bearbeitet:
Servus Mike,

auf jeden Fall verschlechtert das den Startvorgang, unabhängig davon musst Du es sowieso beheben!

Gruß
Peter
 
hi coca-light,

ja sowieso aber ich denke so wie es da raus spritz binnen sekunde und unteranderem wenn 2 Glühkerzen sogar schlecht sind
startet das Auto nicht oder sehr schwer,wenns drauf ankommt - ich freue mich riesig :party: ich hoffe, dass es wirklich nur vom Injektor war.

lg!
Mike
 
@coca-light

Wenn man in Sackgesse steckt und nach soviel Erlebnis und Odyssee, irgendwann verliert man auch die Orientierung
und vergisst was man normalerweise kennt, also Blackout :lol33:
 
Guten Morgen,

welche Laufleistung hat Dein „Stern“ aktuell?

Bevor Du mit dem Thema „Injektor(en)“ beginnst unbedingt das System auf Späne prüfen.
Du hast zu Beginn beschrieben, dass die Hochdruckpumpe bereits getauscht wurde…
…Neuteil, gebraucht oder überholt, wurde die HDP genauer in Augenschein genommen?

Wie sieht die Zwischenrechnung bzgl. der bereits getauschten Ersatzteile bis dato aus?

Und zu guter Letzt die Frage nach dem Diesel, achtest Du beim Tanken auf diese Thematik?

Aber nun das Positive… jetzt bist Du diagnosetechnisch auf dem richtigen Weg.
 
Guten Morgen,

aktuell hat das Auto 242000km es fuhr 19 jahre lang ein heute 72jähriger alter Herr als zweit Besitzer.
Thema Hochdruckpumpe die hatte nichts ich habe lediglich auf den ÖAMTC Techniker der ja angeblich bei Mercedes ausgelernt ist zugehört, eben wie diese Startprobleme begonnen haben,zuerst hat er gesagt ohne richtig zu schauen jaa die tranparante Leitungen
austasuchen also die O-Ringe ich habe aber ganze Leitungen neu gekauft.

Dann hat er gesagt "na jaa die Hochdruckpumpe schwitzt sehr leicht kannst wenns schon dabei bist " selber abdichten ist easy
3 stk Deckel aufmachen und hatte auch Videos angeschaut Anleitungen war wirklich leicht aber...

Habe ausgebaut zerlegt , habe ich nie Spähne gesehen, Dichtungen alle gewechselt nun bei zusamenbauen
die 3 Deckel haben eine ca. oder max 1 mm Spalte ich sah den O-Ring unter dem Deckel , wenn ich rein beleuchtet habe.
Ich war dann wirklich sauer und dachte das wird nicht Dicht usw. habe mir deswegen eine Hochdruckpumpe überholt gekauft.

Alles umsonst ich kenne mich ja auch aus aber er ist der Techniker er weiss" besser "für mich war das nichteinmal ein schwitzen
aber egal.
Kraftstoffdruckregelventil,Kraftstofffilter (keine Späne !) habe ich ja auch ausgetauscht alles hat nichts gebracht weiterhin Startprobleme

Daher mit falsche Spezialisten verliert man auch viel Geld ! ADAC/ÖAMTC :-(


Also zu Thema Tanken ich achte nicht besonders tanke auch wo andere millionen Menschen Tanken nicht bei BP; SHELL oder ÖMV !
Hatte bis jetzt 23 Autos davon bei keinem Injektor oder Hochdruckpumpe getauscht deswegen denke ich ist das Treibstoff nicht
irgendwie jetzt schlechte Qualität hat !

Zwischenrechnung habe das Auto seit1 Jahr Ersatzteilkosten inkl. 200eur Navi+Scheiben folieren 150€+4Winterreifen 200€
Rest alles Ersatzteile 4500€ ( 90% habe ich selber gemacht war 2 mal Werkstatt Servompumpe+Riementrieb kompl. haben Sie nur eingebaut und Stellmotor von Drallklappen)

4500€ ohne meine Arbeitszeit :-( das ist definitiv mein letzter Mercedes hatte auch w211 e280 cdi habe auch ein Horror erlebt.
Der hat verschlissene Kolbenringe gehabt 1,5-2liter liter ÖLverbrauch auf 1000km jede Woche habe ich nachfüllen müssen !

lg!
Mike
 


Zwischenrechnung habe das Auto seit1 Jahr Ersatzteilkosten inkl. 200eur Navi+Scheiben folieren 150€+4Winterreifen 200€
Rest alles Ersatzteile 4500€ ( 90% habe ich selber gemacht war 2 mal Werkstatt Servompumpe+Riementrieb kompl. haben Sie nur eingebaut und Stellmotor von Drallklappen)

4500€ ohne meine Arbeitszeit :-( das ist definitiv mein letzter Mercedes
Mike, wir reden hier von einem knapp 23 Jahre jungen Fahrzeug - ganz egal welcher Marke - zudem wurde in 19 Jahren Vorbesitz scheinbar nur das Allernötigste gemacht…
hatte auch w211 e280 cdi habe auch ein Horror erlebt.
Der hat verschlissene Kolbenringe gehabt 1,5-2liter liter ÖLverbrauch auf 1000km jede Woche habe ich nachfüllen müssen !

lg!
Mike
Verstehe in gewissem Maße Deinen Frust, aber solche Kurzgeschichten sind pauschaler Natur ohne Fakten - wer weiß ob dieses Fahrzeug gechipt war, wie es zuvor behandelt wurde, ob doch eher Ventilschaftdichtungen für hohen Ölverbrauch ursächlich waren…? Keiner!

Egal - es sind nunmal Dinge, die bei Gebrauchtfahrzeugen hohen Alters ständiges Risiko sind - völlig egal welche Marke auch immer.
 
@coca-light

Hallo,

also im Anhang habe ich vor 2 Wochen Mengenkorrekturmessung der Injektoren per Xentry, daist alles in Toleranz deswegen habe ich
nicht weiter geschaut oder die Rücklaufmessung durchgeführt,also warum das Xentry so zeigt verstehe ich nicht ganz !

Ergänzung :

ich hatte am 8.März 2023 eine Rücklaufmessung (im Anhang) 3-4 Minuten Leerlauf, da haben viele gesagt Zylinder 2 + 5 definitv defekt habe die gewechselt,mit überholte Injektoren.

Dann wieder am 21.März 2023 Rücklaufmessung (auch im Anhang) nach dem Tausch der 2 Injektoren, da sehe ich aber dass, 1. und 3 . Injektor auch nicht so gut waren, glaube ich weil ich kenne nicht die Toleranzen wieviel minuten, wiviel ml darf fließen, man kann ja nicht mit Gefühl raten und da sagte jeder was anderes, der Injektor der das meiste hat darf nicht das 3 fache des am wenigsten Menge hat übersteigen der andere sagte damals ein guter Injektor darf gar keine Rücklaufmenge haben (was ich nicht glaube) usw....


lg!
Mike
 

Anhänge

  • Mengenkorrekturmessung Xentry Diagnose.jpg
    Mengenkorrekturmessung Xentry Diagnose.jpg
    676,1 KB · Aufrufe: 22
  • RÜCKLAUFMESSUNG  21März 20323 nach Tausch zylinder 2 und zylinder 5.jpg
    RÜCKLAUFMESSUNG 21März 20323 nach Tausch zylinder 2 und zylinder 5.jpg
    312,1 KB · Aufrufe: 21
  • Rücklaufmessung 8.März23.jpg
    Rücklaufmessung 8.März23.jpg
    307,3 KB · Aufrufe: 25
  • alte Injektoren zyl. 2+ 5 in März 2023.jpg
    alte Injektoren zyl. 2+ 5 in März 2023.jpg
    369,9 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
moin,

Habe eine Frage noch, mir ist aufgefallen, dass der eingebaute Injektor Teilenummer mit A6130700687 hat.
Nur nach Teilekatalog gibts einpaar die aber mit A611 beginnen aber auch die selbe Nummer mit A6130700687
was eingebaut ist auch aufgelistet - kann ich da alle die aufgelistet sind kaufen egal A611.... oder A613 ..... ??

lg!
Mike
 

Anhänge

  • INJEKTOR.jpg
    INJEKTOR.jpg
    328,2 KB · Aufrufe: 27
  • mercedes Teilekatalog.png
    mercedes Teilekatalog.png
    232,9 KB · Aufrufe: 27
Servus Mike,

Die Teilenummer ist FIN-abhängig…

Du musst A613… nehmen, neue oder überholte (günstiger).

Gruß
Peter
 
hi coca ,

genau habe A6130700687 genommen A6130700987 geht auch !ist schon bestellt !
Ich bin wirklich gespannt nachdem Einbau wie es mit Startverhalten ist :-)

lg!
 
defekte Glühkerzen habe ich nicht also ist mir nicht bekannt coca, ich habe nur damals geschrieben
ob 1 kaputter Injektor das Startproblem verursachen kann ,darauf habe ich selber geschrieben warum nicht, sogar eine Glühkerze wenn defekt ist macht Probleme beim Starten, also dann ein defekter Injektor würde aufjeden Fall Probleme machen etc...

Ich habs nur verglichen in Bezug auf Startproblem ! :-)
 
Glühkerzen habe ich nicht separat nicht getestet weiss auch nicht wie man es genau macht aber Gühsymbol am Tacho
leuchtet kurz geht aus und hat imemr gestartet vorher,Zusatzheizung elektr. ist defekt das weiss ich,aber das ist seit 1 jahr so der Zuheizer.
 
Thema: W203 C 270cdi Vormopf 05/2001 kein Strom an Tankpumpe
Zurück
Oben