S210 Neuling hat leider Probleme....

Diskutiere S210 Neuling hat leider Probleme.... im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hallo zusammen, ich bin neu hier und frisch gebackener Besitzer eines W210 T CDI, sollte also ein S210 sein wenn ich das richtig verstanden habe...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bleibt die Frage was besser bzw. in diesem Fall schädlicher für die Platine ist. Zumindest ist das Kontaktspray schonmal für elektrische/elektronische Bauteile eher zugelassen als ATF. Wobei Seeluft auch wirklich sehr aggressiv ist und die Kartenleser auch etwas mehr mit Umgebungsluft umspült wurden als es bei der Platine der Fall sein wird.

Mir war erstmal wichtig dass das ATF weg kommt. Eventuell macht es hier Sinn eine Nachbehandlung, Reinigung mit Alkohol und anschließende Versiegelung mit Lack, anzustreben nachdem das Problem mit den Steckern und dem aufsteigendem ATF beseitigt ist. Wie macht der :) das? Zwischenstück oder einfach alle Kabel einmal kappen und wieder zusammen löten? Das wäre so mein Vorschlag um ein weiteres Aufsteigen zu verhindern.

Tron
 
Hallo Tron,

der :) hat das passende Teil um den Stecker besser abzudichten.

Gruß Christian
 
Aha... werde ich mal nachfragen was der :) dafür haben will, es sei denn jemand von Euch hat da Erfahrungswerte.

Wobei es mich stört das Du nur von besser gesprochen hast.......hier erwarte ich eigentlich Worte wie " verbessertes Bauteil zur absolut dauerhaften Abdichtung des Getriebestecker". Ich muss wirklich sagen das ich so langsam etwas enttäuscht bin von meinem "Sternwagen".
Rostende Schwachstellen hatte ich schon bei meinem Opel Kadett E in ausreichender Menge. Im Gegensatz dazu konnte Opel aber Stecker verbauen die auch auf Dauer funktioniert haben ohne das da irgendwelche Flüssigkeiten wandern oder rein oder raus laufen können.

Naja ich will nicht meckern man hätte sich auch informieren können und sowas vorher abklären können...... das ist eben das Problem wenn die Werbung einem seit Jahr und Tag erzählt das man Qualität baut........was wohl passiert wäre wenn ein Teil des Marketing Budget für Stecker und Korrosionsbeständigkeit investiert worden wäre.

So das soll reichen!

So langsam freue ich mich auf den Termin beim :) da ich auf das Ergebnis des Kurztest gespannt bin. Der Fehlerspeicher sollte mit einer Vielzahl von Fehlern gut gefüllt sein da Panne aufgrund Kraftstoffmangel und abgeklemmter Batterie da Batterie geladen.
Als ich die Batterie wieder angeklemmt habe kamen gleich mal 2 Störungen die ABS und noch ein Bremsenthema betroffen haben. Waren nach erneutem Start weg und sind es seit her auch geblieben, daher habe ich das mal mit der abgeklemmten Batterie in Verbindung gebracht.

Tron




Tron
 
Hallo Tron,

die Buchse für den Stecker habe ich nun seit ca. 80-90tkm drin und nichts ist undicht, das hält dann schon, keine Sorge.

Rost ist spez. ein Thema beim 210er, hier findest du leider reichlich Lesestoff. Wenn du mal in WL bist kann ich dir sicherlich noch die ein oder andere Stelle an deinem Wagen zeigen(sofern du das überhaupt wissen möchtest:crazy:)

Gruß Christian
 
Du kannst das Getriebesteuergerät vom ATF befreien, musst du aber nicht, da das ATF nicht leitet. Die Steuereinheit im Getriebe liegt ja auch im ATF , oder ?? Wenn du es reinigen möchtest kannst du spiritus oder Bremsenreiniger nehmen und sauber abtupfen mit Wisch und weg-Tüchern. Kannst die Buchse auch leicht selbst wechseln, musst nur den wagen vorne ca 20 cm höherbocken, damit kein Öl ausläuft. Am längsten dauert es, die Unterbodenverkleidungen abzuschrauben. Der Rest ist einfach und ergibt sich fast von allein. MfG Jörg:drink:
 
Das wäre ja mal ein Preis mit dem ich gut leben kann.

Zum Treffen in WL sag ich nicht nein, was bringt es mir wenn ich es nicht wissen will. Noch kann ich dagegen ankämpfen und etwas machen bevor es durch ist und teuer wird.

So heute habe ich Ware geladen, nicht ins Auto aber in den Kofferanhänger, und es bleibt dabei das nach kurzer Fahrstrecke kein Kick Down mehr kommt und wie gesagt die Geschwindigkeit nicht mehr gehalten werden kann... wenn der Tempomat dann überhaupt noch geht.

Morgen geht es so zum Bodensee und am nächsten Tag wieder zurück.

Ist es eigentlich schädlich im Notlauf zu fahren? Es geht ja keine Lampe oder dergleichen an.

Echt schade das der :) keinen früheren Termin frei hatte.

Tron
 
Im Notlauf würde ich persönlich keine größeren Touren mehr unternehmen, sondern auf kürzesten Weg in die Werkstatt fahren. Ich denke, eine Lampe ist kein Schadensverstärker. Im Notlauf wird ein Standard-Programm gefahren, da ist kein Sensor mehr aktiv. Da hätte ich kein gutes Gefühl...
 
Wenn es der LMM sein sollte kannst du es einfach heraus bekommen.
Zieh den Stecker vom Luftmassenmesser ab und fahre.
Sollte nun dein Auto einigermaßen normal fahren haste den Fehler und musst den LMM wechseln.
:girl:
 
Habe heute den LMM frei gelegt und mal mit Bremsenreiniger eingesprüht. Kam ein schwarzer Saft runter... aber ob es nur daran gelegen haben soll????

Naja morgen, oder besser gleich, geht es auf die Reise. Wir beide müssen los... ich werde es beobachten und berichten.


Tron
 
Eine Sache habe ich noch vergessen...

In wieweit kann hier eine defekte/alte/schwache Batterie die Finger im Spiel haben? Im Normalfall garnicht mMn da der Generator läuft und somit die Bordnetzspannung hoch sein sollte.... eben nur meine Meinung.
 
So hier mal schnell der Testbericht. melde mcih später nochmal wenn ich mehr Zeit habe


Tron
 

Anhänge

  • CCF07092010_00001.pdf
    50 KB · Aufrufe: 241
  • CCF07092010_00002.pdf
    42,9 KB · Aufrufe: 177
Eine schwache Batterie kann das ganze elektronische "Innenleben" jedes modernen Autos destabilisieren, da die Steuergeräte auch nach dem Motorstart mangels einwandfreier Stromversorgung beim "Aufwachen" Fehlfunktionen zeigen können bzw. gezielt das vereinfachte Notprogramm ausführen! Das kann von Getriebesteuerungsproblemen bis zu Notlauf und Tempomat-/ABS-Ausfall reichen.

Das gehört zuerst mal in Stand gesetzt, kostet so viel wie 1x tanken. Alles was ein bisserl einen Namen hat, kann man getrost verwenden, sind alle gut. Ein Qualitätsindikator heißt "antimonfrei".

Für harten Standheizungseinsatz (häufig und mit eher zu kurzer Fahrtstrecke) eine AGM-Batterie überlegen, kostet deutlich mehr, lädt aber schneller und ist zyklenfester. Aber sie sollte nie tiefentladen werden, evtl. regelmäßiges Nachladen nötig!

Ein häufigerer Nebeneffekt einer weichen Batterie sind auch öfter mal durchgebrannte Lämpchen, da es zu Regelspitzen kommt, die eine gute Batterie "plättet".
 
Hi Tron,

die Batterie ist ja noch richtig fit:crazy:

Gruß Christian
 
Batterie wird zumindest bis zum Winteranfang drin bleiben, es sei denn der Tod tritt früher ein.

Das wird ja nun nichts mehr werden... Hier in diesem Thread ist sicher 10mal von der Batterie die Rede gewesen. Und nun dieser Wert im Protokoll. Man sollte wohl machmal auf das hören, was die Leute hier im Forum so schreiben. :rolleyes:
 
Hallo zusammen,

ja IHR habt auf die Batterie hingewiesen und ja es war mir bekannt, allerdings hat mich der Preis beim :) etwas geschockt, 242,00€ für eine sicherlich gute Batterie fand ich dann doch etwas hart. Also habe ich mich auf die Suche nach GUTEN aber preiswerteren Alternativen gemacht. Ende vom Lied war das ich mich mit meiner Gewerbeanmeldung bei einem Großhändler angemeldet habe und nun stolzer Besitzer einer

Varta Silver dynamic
Spannung 12 V, Batterie-Kapazität 100 Ah, Kälteprüfstrom EN 830 A, Polanordnung 0, Endpolart 1, Bodenleistenausführung B13, Länge 353 mm, Breite 175 mm, Höhe 190 mm

Da MB selbst, soweit ich weiß, keine Batterien produziert habe ich auf das Produkt zurück gegriffen da ich denke das es auch keine schlechte ist. Endscheidung viel deshalb auf Varta, habe zwischen Banner Power Bull und dieser geschwankt, weil die schnell verfügbar und mit 108,00€ netto auch noch im Rahmen lag. Bei TE Taxiteile sollte ich 108,00€ brutto für eine Banner bezahlen.. allerdings wären da noch 17,95 Versand und eine Wartezeit hinzugekommen.

Etwas enttäuscht war ich von der Leistung meines :) in Hamburg-Harburg. Nachdem hier und in der ADAC Zeitung MB sehr gut abgeschnitten hatte bin ich vielleicht auch mit etwas hohen Erwartungen dort aufgeschlagen nachdem ich 1700km im Notlauf hinter mir hatte.

Termin war nach dem X Versuch, leider schien der MB Service Berater etwas überfordert/überlastet/sonstiges, telefonisch gemacht... leider konnte der Kurztest erst 4 Tage später gemacht werden. Ich habe den Wagen abgegeben und gleich gesagt das der Fehlerspeicher gut gefüllt ist da ich zum laden der Batterie und weil ich aufgrund Kraftstoffmangel liegen geblieben war etliche Fehler gesammelt habe.
Am Nachmittag wollte ich das Fahrzeug wieder abholen und der Service Mensch sagte mir das keine Diagnose möglich war da zu viele Fehler gespeichert worden waren.... was hatte ich beim abgeben gesagt?
der Wagen würde aber wieder laufen und ich könnte damit los, sollte der Fehler wieder auftreten sollte ich mich melden.
Das tat ich auch nach ca. 15km direkt nach dem abholen, wieder stellte es sich als sehr schwierig heraus den Service Menschen an den Hörer zu bekommen. 4-5 Anrufe meinerseits und X kleine Zettel die er von den freundlichen Empfangsdamen bekommen haben müsste. Ich wusste durch Zufall das er an dem Tag nur bis 15h arbeitet... also nochmal schnell um 13 Uhr angerufen und die Dame darauf hingewiesen das ich noch keinen Rückruf erhalten habe... " Machen Sie sich keine Sorgen, er geht nicht eher als das die kleinen Zettel abgearbeitet sind". Ok dachte ich... das Wort in Gottes Gehörgang. Es kam kein Anruf und am nächsten morgen habe ich dann mal die Initiative ergriffen und der Dame bei MB gesagt das ich es Leid bin und am Freitag um 9 zum Kurztest auf der Matte stehe, Sie sollte bitte den Service Menschen und das nötige in die Wege leiten. Wir haben uns auf einen Termin am selben Tag allerdings 13 h geeinigt. Morgens das Auto hingestellt, Mittags kam der Anruf das ein Unterdruckschlauch defekt sein soll... ok... was kostet DAS? ca. 30-40€, ok bitte machen. Mich hat der Schlag getroffen als ich das Auto abholen wollte... 140€!!!!! standen auf der Rechnung.
Einbau und einen erneuten Kurztest hatte der gute leider vergessen in der anfänglichen Kalkulation. ( Memo an mich, nur noch mit schriftlichen Angeboten/Kostenvoranschlägen arbeiten!!!!!!!!!!!!!!!)

Wagen abgeholt und siehe da der Fehler ist noch da! Gibt es heute keine Kontrolle mehr ob der Fehler nach der Reparatur nicht mehr auftritt? Bei 100€ Arbeitslohn erwarte ich das... liege ich da so falsch?

Gut also wieder ans Telefon... zum Glück war der schlecht erreichbare Service Mensch nun krank und ich bekam einen anderen der komischerweise besser erreichbar ist. Situation geschildert..... ok heute noch vorbei kommen und es soll ein kostenloser Kurztest gemacht werden, Ergebnisse siehe oben.

Gut oder besser interessant fand ich das Ergebnis... laut SM ( Service Mensch ) ist es der LMM...... Luftfilter würde er gleich mitmachen. Aufgrund des Verlauf würde er mir den Einbau des LMM und Filtereinsatz kostenlos anbieten. Teile sollen zusammen 110,00€ kosten. Da hier ja schon öfter vom LMM die Rede war wusste ich was der gute im Zubehör kostet, Hersteller Pierburg. Für den LMM habe ich ca. 50€ bezahlt .... Filter habe ich vergessen.
Der Mechaniker der den Wagen aus der halle gefahren hat verriet mir allerdings noch etwas mehr..... der Zuheizer sei defekt und wpürde permanent heizen was auf Batterie und Generator geht. Daher auch die tote Batterie. der Generator arbeitet mit allem was er hat gegen an. Aha, warum sagte der SM mir das nicht auch?
Da ich eine fossil betriebene Standheizung habe fragte ich ob man das nicht ändern könnte und den elektrischen Zuheizer abklemmen kann. Ende war das ich den Zuheizer abgeklemmt habe und nun suche wie man das lösen kann bzw. mir die Frage stelle ob ich den wirklich brauche?!?! Wie sieht es im Winter aus? Was kostet der Zuheizer? Kann man den reparieren?

Bei der Reparatur ist mir aufgefallen das die Kabel am Stecker des LMM schon etwas verletzt sind.... leider ist der Kabelbaum nicht ausreichend lang um an der Stelle zu flicken..... habe das Problem auf der Liste wollte allerdings mal sehen ob es auch ohne Reparatur geht... also die Kabel mit Isoband neu isoliert und siehe da es geht.




Teile schnell getauscht und gut.


Gruß


Tron
 
Elektrischen Zuheizer Stilllegen, dass geht nicht sooo einfach glaube ich, denn der wird direkt vom Generator versorgt und hängt somit auch direkt da dran.
Da müßtest wirklich nen guten Autoelektriker fragen, wie man den abklemmt!
Aber da wird aber wohl nur der Tausch helfen!

Ansonsten, alle Fehler löschen lassen, mit Neuer Batterie ne Woche fahren und dann nochmals auslesen lassen.
Da sind nämlich noch 2 Fehler auf der Liste, außer dem Audiofehler, der ja meldet er hätte Unterspannung.
Der Regensensor meldet nen Fehler und die Umwälzpumpe der Klimaautomatik.
Kann sein die waren auch Unterspannungsbedingt, kann sein, die kommen wieder.
 
Also ich habe mir das ganz einfach gemacht... geguckt wo da Kabel laufen und dann einfach das Kabel was direkt am Zuheizer angeschlossen war, also nicht an den Stützpunkten, abgeklemmt und isoliert... fertig.

Macht es eigentlich Sinn den Luftfiltereinsatz beim LMM Tausch glecih mit zu wechseln??? MB meinte das es sonst zu Problemen bzw. verkürzter Lebenserwartung des neuen LMM kommen kann.

Tron
 
Macht es eigentlich Sinn den Luftfiltereinsatz beim LMM Tausch glecih mit zu wechseln??? MB meinte das es sonst zu Problemen bzw. verkürzter Lebenserwartung des neuen LMM kommen kann.

In Sachen Sauberkeit schon, ein gebrauchter und verschmutzter Luftfiltereinsatz könnte u.U.wieder Staub und Dreck durchlassen, der den neuen LMM dann wieder verschmutzt und auf Dauer schädigt.
Vor dem Einbau eines Neuen LMM's sollte man deshalb auch alle Luftwege zum LMM reinigen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: S210 Neuling hat leider Probleme....

Ähnliche Themen

Zurück
Oben