Leiden ohne Ende... :-(

Diskutiere Leiden ohne Ende... :-( im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Ich hatte in diesem Forum schon über meine letzten zwei Mercedes-Neuwagen berichtet. Beide wurden nach viel Kamp gewandelt, bzw. von der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Aber die Äußerung eingangs "Toyota" war doch ein Scherz, oder?

viele Grüße
Andreas
 
Hallo....

Gestern Abend habe ich an meinem Kofferraum dann auch noch eine Rostbeule entdeckt.
Bei einem 10 Monate alten Auto... :verwarn:


Dazu fehlen mir die Worte...!!!


Grüße

Kai
 
Ich werde es morgen mal versuchen zu fotografieren. Bei gutem Licht... :-)

Ich glaube eigentlich nicht an Dichtmasse, weil das wie eine ca. 6 mm große Blase aussieht, die von mehreren kleinen "pickelchen" umgeben ist.

Am Freitag weiß ich aber mehr, da habe ich einen Werkstatt-Termin.


Schönen Abend

Kai
 
Bin ich auch mal gespannt, was das wieder ist.. ich kann Deinen Ärger auch verstehen..
 
Wenn.... !!!!???

Hallo....

Gestern Abend habe ich an meinem Kofferraum dann auch noch eine Rostbeule entdeckt.
Bei einem 10 Monate alten Auto... :verwarn:


Dazu fehlen mir die Worte...!!!


Grüße

Kai

Wenn Kai nicht schon so lange registriert wäre... hätte ich gesagt es ist ein Hoak.
Aber so bin ich etwas irritiert. Nicht nur das unser Sterchen bis auf Lapalien keine Probleme zeigt, auch sonst ist die BR 204 hier im Forum unauffällig.

Liebe Grüße Olivia :D
 
So, hier die versprochenen Bilder:



Grüße

Kai
 

Anhänge

  • IMG_0702.JPG
    IMG_0702.JPG
    43,2 KB · Aufrufe: 172
  • IMG_0704.JPG
    IMG_0704.JPG
    43,6 KB · Aufrufe: 201
  • IMG_0705.JPG
    IMG_0705.JPG
    44,2 KB · Aufrufe: 183
Und? Was sagt ihr nun dazu? sieht doch wie ein kleines Rostbläschen aus, oder?

Grüße

Kai
 
Für mich sieht das wie eine überlackierte Schweissperle aus.. aber die Bilder sind nicht so, dass ich dafür die Hand ins Feuer legen würde.
 
An eine Schweißperle glaub´ ich jetzt weniger, da mir dazu im näheren Umfeld die Schweißnaht dazu fehlt.

Ich finde der "Freundliche" soll mal schauen, ob unter dem "Hubbel" Rost raus kommt....
 
Was ich interressant fand ist, dass die zufriedenen Mercedes-Fahrer vor allem mit ihrer Werkstatt überdurchschnittlich zufrieden waren.. hätt ich nicht gedacht..

Kaum nachvollziehbar, ich hatte zwei relativ simple Reparaturen, Sitzbezug Rückenlehne erneuern und das Schloß an der Fahrertür.
Bei zwei MB Werkstätten ergab das ca. 550€ für den Sitz und 350€
für das Schloß (incl. Material). Ich habe für beides ca. 7 Stunden gebraucht, mit zeitraubender Grübelei. Das ist von einem Fachmann
locker in der hälfte der Zeit zu schaffen. Die Teilekosten beliefen sich auf ca.250€. Das grenzt für mich an Betrug oder sind bei MB Stundensätze von 200€ normal ?
 
!!UPDATE!!

:-)


Ich war gerade beim Freundlichen.

Es ist wohl kein Rost, sondern "eine Ablösung des Lackes durch einen chemischen Vorgang".

Ich weiß jetzt aber nicht ob ich das besser finde... :confused:



Gruß

Kai
 
Gibt es auf eine "Ablösung von Lack aufgrund eines chemischen Vorganges" Kulanz?

Dass sich der Lack lösen kann, kennt man ja. Meist ist es dann aber an Stellen, wo einmal nachlackiert wurde.

Weder Rost, noch Lackablösung darf bei Deinem Auto vorkommen.
 
http://upload.wikimedia.org/math/c/9/3/c93487d0e068c22b54e2c044a4fe8552.png

Auch ein "chemischer Vorgang" ;)

@ roesrather

Ich sagte es ja bereits.. mich erstaunt das auch und daher glaube ich diesen ganzen Pannenstatistiken oder Umfragen nur bedingt...
Aber trotzdem beschwerst Du dich ja vorrangig über die Kosten.
Leute die da nicht drüber nachdenken (müssen) sind am Ende zufrieden ....
 
Gibt es auf eine "Ablösung von Lack aufgrund eines chemischen Vorganges" Kulanz?

Dass sich der Lack lösen kann, kennt man ja. Meist ist es dann aber an Stellen, wo einmal nachlackiert wurde.

Weder Rost, noch Lackablösung darf bei Deinem Auto vorkommen.

Der Meinung bin ich eigentlich auch...

Und woher weiß ich, dass das nicht an anderen (vielleicht verdeckten) Stellen auch vorkommt. Da ist man ganz schnell in den A... gekniffen.

Schließlich habe ich die Stelle an der Heckklappe auch eher durch Zufall gesehen.

In meinen Augen hat da was nicht mit dem Tauchbad gestimmt als mein Wagen da durch ist. Und das spricht dafür, dass es noch an anderen Stellen auftreten könnte.



Gruß

Kai
 
"Leiden ohne Ende" ... den Thread darf ich mir jetzt schon Tage lang durchlesen.

Mannomann. Wie kann man sich ueber so'n Lackpickel nur so echauffieren. Ich hab mich ueber Pickel am Hintern schon weniger lange geaergert als ihr ueber so'n Killefitt wie diese Micro-Blase.

DAS IST BLOSS EIN POPELIGES AUTO. Ihr kuckt bei Eurem Auto in Ecken, da hab ich in 20 Jahren noch nie hingesehen - aber wenn man den Grund fuer's Ungluecklichsein sucht, dann findet man den auch. Man muss nur lang genug suchen ...

Pingelig - das ist wohl das Wort der Woche ... und wenn man dann auch noch Pessimist ist:

In meinen Augen hat da was nicht mit dem Tauchbad gestimmt als mein Wagen da durch ist. Und das spricht dafür, dass es noch an anderen Stellen auftreten könnte.

Ich ware fuer Verschrotten. Sofortiges Verschrotten.

Carsten
 
Klasse Beitrag! Respekt!
 
Kai - Du hast schon 2 C-Klassen gewandelt und bist dabei, Dir den Dritten so schlecht zu reden, wie's nur geht.

(a) Wenn Du Dich schlecht fuehlen willst - lass Dir zusaetzlich noch'n Backstein auf den Fuss fallen.

(b) Ich bin froh, das wir keine Nachbarn im Plattenbau sind. Wir: :party:, Du::hunter:...

(c) Wenn Dir ein Auto "Leiden ohne Ende" verursacht, lass dich behandeln. Nochmal - das ist NUR EIN AUTO.

Gibt es Defekt-Hypochonder? Muss Dir doch auffallen, dass Du mehr Probleme mit Deinen Autos hast, als andere ... bzw. darauf mit mehr persoenlicher Anteilnahme reagierst. Glaubst Du wirklich, Deine Autos waren schlechter als andere? Dass einer in DEIN Tauchbad gepinkelt hat?

Get real!

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Leiden ohne Ende... :-(
Zurück
Oben