Leiden ohne Ende... :-(

Diskutiere Leiden ohne Ende... :-( im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Ich hatte in diesem Forum schon über meine letzten zwei Mercedes-Neuwagen berichtet. Beide wurden nach viel Kamp gewandelt, bzw. von der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Kai-74

Kai-74

Crack
Beiträge
122
Fahrzeug
C 320 CDI T-Modell 4-Matic - W204
Ich hatte in diesem Forum schon über meine letzten zwei Mercedes-Neuwagen berichtet. Beide wurden nach viel Kamp gewandelt, bzw. von der Niederlassung zurück genommen.

Ich dachte nun mit dem W204 wird es besser, aber dem scheint nicht so.

Quietschende Außenspiegel (ein gutes halbes Jahr gab es keine Abhilfe), die nach dem Tausch der Motoren immernoch (seltener) quietschen...

Ab 230 km/h ein lautes Pfeifen aus dem mittleren Luftkanal im Armaturenbrett...

Eine Automatik, die manchmal vom 2. in den 3. Gang mit brachialer Gewalt schaltet. (Das passiert wenn das Getriebe denkt es müsste hoch schalten, ich aber eine halbe Sekunde vorher Gas gebe. Und dann wird ohne jeglichen Schlupf der Gang "reingehauen")

Und zu guter letzt ein Knacken im Dach (wie bei meinem W203 auch).
Erst dachte ich es kommt von der Tür, aber durch fahren mit leicht geöffneter Tür habe ich festgestellt, dass es wieder aus dem Übergang A-Säule zum Dach kommt.

Ich verstehe das alles nicht mehr... Ich erwarte von einem 74.000,- € teuren Auto doch ein wenig mehr! Und vor allem nicht so viel "Pech" bei drei Neuwagen in Folge.

Ich bin echt enttäuscht!

Viele Grüße

Kai
 
Hi Kai,

das tut mir sehr Leid für Dich!
Wobei ich denke, dass generell die Wahrnehmung völlig anders ist!
Mich persönlich würden die Spiegel zum Beispiel 0 stören ... ich habe das jetzt 3 Jahre im W211 gehabt der einen höheren NP hatte.
Die Automatikprobleme werden sich sicher durch eine Neuadaption erledigen lassen. Oder wie fährst Du? Im C Programm oder S? Bei mir hat sich eigentlich alles erledigt nachdem ich in C geschaltet habe.
Das Pfeifen aus dem Mitteltunnel ist wieder so ne Sache ... wenn es wirklich erst Ü230 ist und man es aushalten kann (akkustisch ... müsste ich jetzt hören um zu entscheiden ob es mich stören würde).
Das Knacken zum Beispiel wäre etwas was mich unendlich stören würde. Da würde ich den Meister nerven bis er entnervt ist :)
Aber meinst Du nicht die bekommen das in den Griff?

Viel Erfolg!

Olli
 
Hi Olli,

das Getriebe wurde schon "adaptiert", hat aber nichts gebracht.
Ich fahre übrigens auf "S", werde aber "C" jetzt mal probieren. :)

Zum Pfeifen kann ich nur sagen, dass es kein dezentes Pfeifen ist, sondern ein sehr lautes, penetrantes Pfeifen. Das hört man sogar sehr gut wenn Musik in normaler Lautstärke läuft.

Und wegen dem knacken bin ich ein gebranntes Kind. Ich weiß inzwischen, dass in dem Bereich kaum was zu machen ist. Selbst das nachschweißen der Schweißpunkte (als letzter Reparaturversuch) hat bei meinem W203 nichts gebracht.

Aber vielen Dank für dein Mitgefühl... ;)

Ich hoffe nun mal auf die Fähigkeiten der Freundlichen.... :(

Viele Grüße....
 
Hi,

ändert sich das Pfeifen, wenn Du mal die Ausströmer verstellst?

Grüße
Hellmuth
 
... ich empfehle einen Toyota.

Genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben..
Der Kai motzt aber nicht so Toyotamässig rum wie andere hier im Forum.
Es ist ja noch immer auf dem Level "Konstruktive Kritik".
Daher hoffe ich eher, dass er seine Probleme gelöst bekommt.
 
Guten Morgen! :-)

Ich habe die Düsen während des pfeifens verstellt, geändert hat sich an dem Pfeifen aber nichts.
 
Genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben..
Der Kai motzt aber nicht so Toyotamässig rum wie andere hier im Forum.
Es ist ja noch immer auf dem Level "Konstruktive Kritik".
Daher hoffe ich eher, dass er seine Probleme gelöst bekommt.

:-) Danke!
 
Hi,

ja versuchs mal mit C. Bei S hatte ich immer das Problem, dass das Teil genau dann schalten wollte wenn ich Gas gegeben habe ...
Jetzt habe ich das nicht mehr und komme auch mit dem Schaltverhalten besser klar. Benutze aber zum runterschalten oft die Paddels ... was beim CDI ganz angenehm ist ...

Olli
 
Mmh wie wäre es mit langsamer fahren? :drink:
 
Mmh wie wäre es mit langsamer fahren?

Dann hätte er ja wirklich nen Corolla kaufen können.. er hat aber ein Auto, welches so schnell fährt und will das wohl dann auch damit tun...

Ich weiss es hilft nicht weiter, aber je länger ich Autotronic fahre, desto mehr bin ich erfreut welche Probleme ich NICHT damit habe..
Das Ding macht einfach, das was ich gerne hätte und da es keine Gänge gibt können auch keine rumspinnen..
Seit wir den 200er fahren sind Drehzahlorgien an Steigungen auch nicht mehr so ausgeprägt und man kann auch mal den ein oder anderen Passat TDI damit in seine Grenzen verweisen.. ;)

Auch knackt in den B´s die ich bisher gefahren bin ausser die Kindersitze im Fond nichts.. die sind durchweg klapper und knackfrei..
(Was ich ehrlichgesagt damals bei der Präsentation nicht vermutet hatte)

@ Kai

Wegen dem Pfeifen ... was passiert, wenn Du auf Umluft schaltest ??
Pfeift es dann immer noch ??
Solche Probleme hab ich auch nicht, aber wohl nur, weil wir nur mit ach und Krach 200 auf dem Tacho erreichen ;)
 
@ Kai

Wegen dem Pfeifen ... was passiert, wenn Du auf Umluft schaltest ??
Pfeift es dann immer noch ??
Solche Probleme hab ich auch nicht, aber wohl nur, weil wir nur mit ach und Krach 200 auf dem Tacho erreichen ;)

Hallo,

das habe ich noch nicht probiert, habe es aber schon fest vor gehabt.
Ich muss das mal probieren, wenn die Autobahn schön frei ist. Dann werde ich mal was an der Knöpfchen Anlage spielen. :)

Schönen Abend an alle...
 
... Quietschende Außenspiegel (ein gutes halbes Jahr gab es keine Abhilfe), die nach dem Tausch der Motoren immernoch (seltener) quietschen...

Kai

Hallo Kai,

die Probleme bei den elektrisch klappbaren Außenspiegeln und die Tortur damit, kann ich gut nachvollziehen, die hatten wir auch.

Das andere scheinen aber wirkliche "Ausrutscher" zu sein. Denn ansonsten hört man nix negatives im Forum über die BR 204. Wir selbst können uns auch nicht beklagen.
Was die Fluggeschwindigkeit auf der Autobahn angeht, ist es eh deine Sache, aber ab 180 km/h auf Dauer wirds mir zu stressig. Schließlich findest du immer einen "Kleinwagenidioten" der dir vor die Schnauze ziehen muss... frei unter dem Motto "dem werde ichs jetzt mal zeigen".

Apropo Toyota :crazy_girl: wenn man mal in Toyota foren schaut weiss man, dass die genau soviele Probleme haben. Seit dem Toyota nicht mehr nur aus Japan kommt, lässt die Qualtät zu wünschen übrig.

Liebe Grüße Olivia :)
 
Apropo Toyota undefined wenn man mal in Toyota foren schaut weiss man, dass die genau soviele Probleme haben.

Nicht umsonst sind die bei J.D Power auf den 8.ten Platz abgerutscht.
Und der CLK (W209) ist das Auto mit den zufriedensten Fahrern.
Was ich interressant fand ist, dass die zufriedenen Mercedes-Fahrer vor allem mit ihrer Werkstatt überdurchschnittlich zufrieden waren.. hätt ich nicht gedacht..
Ansonsten wird sich das "Toyota ist das Beste und Zuverlässigste" Gerücht noch sehr lange halten.. einmal in den Köpfen der Leute bekommt man es nur schwer heraus..
Wie auch "Mercedes ist super teuer und die Werkstätten arrogant" oder
"Opel ist Schrott" oder "VW ist billig und zuverlässig" alles mitlerweile wiederlegt, aber immer noch am Stammtisch präsent...
 
Besonders das Opel Schrott ist, kann ich nicht nachvollziehen. :)
Mein Astra ist jetzt ganz kurz vor der 200.000 km Marke, ist ohne Mängel über den TÜV und hat in 2 Jahren knappe 1500 Euro an Reperaturkosten verschlungen (Federn/Dämpfer -war nicht unbedingt nötig- und einen Klimakompressor).
Zudem hat er, im Gegensatz zu meiner damaligen A-Klasse, keinen Rost! ;)
Hey, ich mach keinen Mercedes schlecht! Nur die A-Klasse W168.008!!!
Bei einem Opel muss man halt damit leben, dass nicht alles sooo hochwertig verarbeitet ist und das es mal ab und zu klappert (ist ja auch nicht mehr der jüngste mit BJ 2003). Aber die Autos sind günstig und genügsam.

Und wenn die Zeit gekommen ist, dann wird's bei mir ein CLK 320 CDI. :drink:

Holger
 
Besonders das Opel Schrott ist, kann ich nicht nachvollziehen. :)

Ich schon :)

Unser Astra war BJ 1999 und hatte bereits nach drei Jahren Rost. Im ersten Jahr war ich Stammkunde, komplette Bremsanlage getauscht (danach nochmals), Lambasonde mehrfach defekt, ständige Airbag-Probleme. Als nach 130.000 KM der Krümmer gerissen ist, hab ich die Karre nach in die Presse gepackt.

Nie wieder so einen Schrott :diabolo:

Das zum Thema Opel. :D

PS: Evt. bekommen ja doch die Chinesen den Zuschlag ... Es kann nur besser werden.:lol2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich schon :)

Unser Astra war BJ 1999 und hatte bereits nach drei Jahren Rost. Im ersten Jahr war ich Stammkunde, komplette Bremsanlage getauscht (danach nochmals), Lambasonde mehrfach defekt, ständige Airbag-Probleme. Als nach 130.000 KM der Krümmer gerissen ist, hab ich die Karre nach in die Presse gepackt.

Nie wieder so einen Schrott :diabolo:

Das zum Thema Opel. :D

PS: Evt. bekommen ja doch die Chinesen den Zuschlag ... Es kann nur besser werden.:lol2:

Kennst Du den Spruch: Ein Wagen ist nur so gut wie die Werkstatt?
Airbagkabel, Bremsen Hinten und Krümmer bei den X16XE und X18XE sind bekannte Probleme. Opel hat das seit 2001 im Griff. Gegen Durchrostung gewährt Opel seit 1996 eine 8 jährige Garantie. Voraussetzung ist aber das die Durchsichten im Rahmen der Inspektion bestätigt sind und etwaige Schäden dokumentiert sind.

Nach 2 Opel seit 1997 (Astra F und Zafira A) und der richtigen Werkstatt in der Hinterhand muss ich sagen, Ja immer wieder! Opel der zuverlässige. Der Zafira war seit 2002 kein einziges mal außerplanmäßig in der Werkstatt und die super große Inspektion mit Zahnriemenwechsel kostet weniger als ein Assyst A beim S203.208. Bisher kommen wir auf weniger als 500,- EUR Verschleißreparaturen, wobei die beiden Lamdasonden letztes Jahr den Löwenanteil ausmachen.

Gruß Dirk
 
Ich schon :)

Unser Astra war BJ 1999 und hatte bereits nach drei Jahren Rost. Im ersten Jahr war ich Stammkunde, komplette Bremsanlage getauscht (danach nochmals), Lambasonde mehrfach defekt, ständige Airbag-Probleme. Als nach 130.000 KM der Krümmer gerissen ist, hab ich die Karre nach in die Presse gepackt.

Nie wieder so einen Schrott :diabolo:

Das zum Thema Opel. :D

PS: Evt. bekommen ja doch die Chinesen den Zuschlag ... Es kann nur besser werden.:lol2:

Für eine C-Klasse bekommt man ja auch 2 ASTRA, so dass diese in der Summe gleich lange halten sollten.:D

Sooo schlecht war die "Kiste" Kadett-E GSI C20NE nicht, die ich von '91 - '01 (Bj'87) fuhr. Gekauft mit 99500 km...gefahren bis 312000 km, dann für 800 DM verscherbelt.
 

Anhänge

  • Kadett GSI_2.0.jpg
    Kadett GSI_2.0.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 172
... der 2.0-16V mit 150 PS aus denm GSI war der Motor mit dem effektivsten Wirkungsgrad seiner Zeit. Dr. Fritz Indras grosser Wurf, zusammen mit den 6-Zylinder-Dual-Ram-Motoren. Den haben ALLE grossen Autofirmen neidisch bestaunt ... und oft kopiert, aber nie erreicht.

Gutes muss nicht teuer sein.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Leiden ohne Ende... :-(
Zurück
Oben